Antwort schreiben 
Ente
Verfasser Nachricht
cat


Beiträge: 936
Beitrag #1
Ente
Jetzt wollte ich gleich nachsehen, was Ente auf japanisch heißt - da gibt es viele Worte, ich vermute mal かも ist das alltägliche?

Achja und dann hab ich gleich das offensichtlich im Deutschen verwendete Wort Entente gefunden, das mit Federvieh nichts zu tun hat, sondern Bündnis bedeutet. Das kannte ich bis jetzt noch nicht. grins
23.03.15 21:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.781
Beitrag #2
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
Immer dieses Entenbashing... zunge

<- ラバーダック
23.03.15 21:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.698
Beitrag #3
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
かも ist meines Wissens nach nur für 'wilde Enten' gebräuchlich.
Wie dann eine 'Haus- und Hofente' heißen mag, weiß ich nicht.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
23.03.15 21:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 936
Beitrag #4
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
Ach, nimms doch nicht persönlich, ich mag Enten!

Was ist eine Haus- und Hofente? Ich meine diese Enten, die einfach in Bächen und Teichen herumschwimmen.
23.03.15 21:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.698
Beitrag #5
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
Es gibt ja auch Flugenten und diese mit den langen Füßen... Sind das auch Flugenten?
Jedenfalls Enten die von Menschen gehalten werden. Haus-/Nutztiere je nach dem...

Die Teichenten sind dann wohl wirklich 'kamo'.

Vermutlich ist das einfach ähnlich wie mit 'kame', was ja eigentlich auch 'nur' Landschildkröte heißt, und die Wasserschildkröten ausschließt. Wie auch immer die heißen mögen.

(Sorry, kann gerade nicht auf japanisch umstellen. Vista mag gerade nicht)

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.03.15 22:10 von Nia.)
23.03.15 21:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mikasa


Beiträge: 205
Beitrag #6
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
Weniger zum Japanischen als zur "gemeinen Ente" im Sprachgebrauch an sich möchte ich meinen Senf dazugeben:

"Ente" ist ja zunächst einmal ein Trivialname, der nicht einer einzelnen Biospezies zugeordnet ist. Ähnlich wie beim "Korn", mit dem man trivial die regional vorherrschende Polysaccharidquelle bezeichnet (in Deutschland früher oft Gerste oder Roggen, in Lößbörderegionen und mit Erfindung und Verbreitung des Mineraldüngers auch Weizen, jedenfalls eine Zerealie; in Nordamerika dagegen Mais, also ein Süßgras) wird man in den verschiedenen biogeographischen Regionen unterschiedliche Biospezies als "Ente" bezeichnen. Aus zoologischer (und somit evolutiv verwandtschaftlicher Sicht) kann man als "Ente" jeden Vertreter aus der Unterfamilie der Anatinae (im Sinne von Leach, 1820) bezeichnen, im weiteren Sinne zählen selbst im Habitus so abweichende Arten wie der Höckerschwan (Cygnus olor) - als Vertreter der Familie Anatidae - zu den "Enten". Aber spätestens beim letzten Beispiel macht der Volksmund nicht mehr mit und beansprucht den Trivialgebrauch für seine - dem Habitus stärker als der Verwandtschaft - verpflichtete Namenszuordnung.

In Deutschland ist mit dem gemeinen Sprachgebrauch der "Ente" in aller Regel die von Linné als Anas platyrhynchos beschriebene Stockente gemeint, nach deren metallisch grün gefärbtem Erpelhals die Art auf Türkisch zum Beispiel "yeşil baş" (dt.: Grünkopf) benannt ist, also dort nicht schlicht als "Ente" rangiert. Die gleiche Art gilt auch weithin als Stammform der typischerweise weiß gefärbten "Hausente", die wissenschaftlich als Subspezies, Form oder Rasse(n) der Stockente geführt wird. Auch die "Pekingente" soll zu diesen Rassen der von der Stockente abstammenden Hausente zählen. Inwieweit auch andere Arten zur Hausentenzucht verwendet wurden, ist mir nicht bekannt.

Japan gehört wie Deutschland zur biogeographischen Region der Paläarktis und Stockente wie von Stockente abstammende Hausentenformen sind in Ostasien weit verbreitet. Ich finde daher die Frage, ob mit dem Trivialbegriff "Ente" (in entsprechend japanischer Form) in Japan vor allem die Stockente oder aber (auch) eine oder mehrere anderen Entenarten assoziiert werden, aus verschiedenen Gründen sehr interessant. Auch aus kulturgeschichtlichen und ornithologischen, aber vor allem, um die Qualität der verfügbaren Deutsch-Japanisch- und Japanisch-Deutsch-Wörterbücher im naturwissenschaftlichen Bereich zu testen.

Ein in dieser Hinsicht ergiebiges (also mit wissenschaftlichen Artnamen) und gut verfügbares (muss nicht Online sein) Wörterbuch würde mich sehr interessieren.

Edit: Gelb gefärbt sind übrigens - wenn ich das richtig in Erinnerung habe - die Küken von Hausenten. Stockenten-Küken sind eher gelb-braun. Aber wenn ein Stockerpel eine Hausente beglückt, mag das wohl auch ein gelbes neues Etwas ergeben. Was genau also torquatos Avatar uns zeigt, ist also vielleicht nicht ganz klar spezifiziert ;-)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.03.15 00:54 von Mikasa.)
24.03.15 00:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.236
Beitrag #7
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
(23.03.15 21:45)Nia schrieb:  (Sorry, kann gerade nicht auf japanisch umstellen. Vista mag gerade nicht)

Also das ist jetzt eine der wenigen Sachen, die ich seit meiner Umstellung von Vista auf Windows 8.1 lobend erwähnen muss. Die Tastaturumstellung für fremde Sprachen hat sich deutlich verbessert, es klappt viel besser und es macht jetzt nicht nur Kanji-Vorschläge sondern auch Wortvorschläge was manchmal sehr nützlich ist wenn ich bei Memrise abgefragte Vokabeln unter Zeitdruck eintippen muss.

Was die Enten angeht, so erinnere ich mich das es in der Anime-Serie Girls & Panzer ein アヒルさんチーム gab. アヒル laut Wadoku ein anderes Wort für Ente wobei ich nicht sicher bin ob es ein Synonym für kamo ist oder eine andere Entenspezies meint. Aber vielleicht wissen das die Japaner auch nicht so genau, schließlich sagen sie ja häufig "die Ente kann ich nicht kennen" bzw. かもしれない. (der Kalauer musste jetzt sein)

Truth sounds like hate to those who hate truth
24.03.15 10:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koumori


Beiträge: 400
Beitrag #8
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
Wenn wir schon beim kalauern und entensenfen sind: Bei uns im Sorbischen gibt es für Küken verschiedene Wörter, und eins ganz speziell für Entenküken: pilatko (während Ente kačka heißt). zwinker

Und da fällt mir auch gleich ein lustiges Lied über Enten ein, das da beginnt mit:
Kački, to su ptački, njewustajne žrački, žeru pěsk a wački, pěsk a wački...
Enten, das sind Vögel, unermüdliche Fresserchen, fressen Sand und Würmchen, Sand und Würmchen... zwinker
Als ein Chor das bei einem Auftritt mal gesungen hat, hat sich die Dirigentin vor lauter kački, ptački, žrački, wački versprochen und es angekündigt mit "Wir singen jetzt für Sie: 'Enten, das sind Würmchen'. "

^^;~;^^
24.03.15 11:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
undvogel


Beiträge: 467
Beitrag #9
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
In Japan sieht man neuerdings einige Hausenten (あひる) Lebensversicherung empfehlen.

http://www.aflac.co.jp/corp/cm/tvcm/newdays_hanasou/
24.03.15 13:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mikasa


Beiträge: 205
Beitrag #10
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
(24.03.15 10:07)Firithfenion schrieb:  Was die Enten angeht, so erinnere ich mich das es in der Anime-Serie Girls & Panzer ein アヒルさんチーム gab. アヒル laut Wadoku ein anderes Wort für Ente wobei ich nicht sicher bin ob es ein Synonym für kamo ist oder eine andere Entenspezies meint. Aber vielleicht wissen das die Japaner auch nicht so genau, schließlich sagen sie ja häufig "die Ente kann ich nicht kennen" bzw. かもしれない. (der Kalauer musste jetzt sein)

Also wenn man es ernsthaft artspezifisch wissen will, geht es nur mit einem Tool, das die binäre Nomenklatur nach Linné verwendet. Falls die japanische Wikipedia zuverlässig arbeitet (ich hoffe aber, ihr nennt mir stattdessen ein besseres Dictionary), wäre dann also:
  • アヒル = 鶩 = Hausente = Anas platyrhynchos domesticus Linné, 1758 und evtl. andere domestizierte Rassen): das ist ein biologisches Taxon auf Ranghöhe der Subspecies ("Unterart") oder "Rasse", kann ggfs. auch als Forma oder Varietas ("Form", "Varietät") geführt werden. Es gibt auch natürliche Rassen, hier ist aber eine (oder sind mehrere) anthropogen gezüchtete gemeint
  • マガモ = 真鴨 = Stockente = Anas platyrhynchos Linné, 1758: das ist ein biologisches Taxon auf Ranghöhe der Species ("Art")
  • カモ = 鴨 = "Ente" = Anas Linné, 1758: das ist das biologische Taxon auf Ranghöhe des Genus ("Gattung"). Weder den englischen noch den japanischen Wikipedia-Artikel kann ich hier eindeutig taxonomisch verstehen, ein deutscher existiert erst gar nicht (möglicherweise zurecht). Der japanische nennt an anderer Stelle マガモ属 für Anas Linné, 1758 (wobei 属 für "Gattung" zu stehen scheint und マガモ wie erwähnt eigentlich die Stockente meint: vielleicht ist dies ein Hinweis darauf, dass auch in Japan mit "Ente" vorrangig マガモ, also die Stockente, assoziiert wird).
  • カモ亜科 = Anatinae Leach, 1820: das ist ein biologisches Taxon auf Ranghöhe der Subfamilia ("UnterFamilie")
  • カモ科 = "Entenvögel" Anatidae Leach, 1820: das ist ein biologisches Taxon auf Ranghöhe der Familia ("Familie")

"Kamo" (鴨) würde also, wenn ich die japanische Wikipedia recht verstehe, recht unspezifisch für "Ente" stehen, also vielleicht auf Vertreter der Gattung Anas bezogen sein, vielleicht aber auch noch dehnbarer angewendet werden. Ob es die Hausenten (鶩) ausschließt, also nur (nichtdomestizierte) Wildenten meint, ist mir nicht klar geworden. Die Stockente "ma·gamo" (真鴨) dürfte aber wohl auch in Japan oft gemeint sein.

Wie gesagt gilt die Stockente als Stammmutter unserer Hausentenrassen und aufgrund der nahen biologischen Verwandtschaft sind die Bastarde zwischen beiden auch fruchtbar und es gibt überhaupt wildlebende Artbastarde bei "Enten". Oft haben Jäger bei uns auch Hochbrutflugenten gezüchtet (eine relativ kleine und gut flugfähige Hausentenrasse) und mancherorts in größerer Zahl ausgesetzt. Bei uns ist die Stockente das beliebteste Jagdobjekt unter den Wasservögeln.

Ich meine, torquatos Avatar kann mit hinreichender Sicherheit als ein überaus süßes 幼鳥 von der アヒル determiniert werden. Wer's nicht glaubt, sehe hier.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.03.15 17:08 von Mikasa.)
24.03.15 16:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ente
Antwort schreiben