Antwort schreiben 
Fragen zum Leben in Japan
Verfasser Nachricht
Lea


Beiträge: 1
Beitrag #1
Fragen zum Leben in Japan
Hallöle erstmal! grins
Ich in froh endlich auf ein Forum gestoßen zu sein, nachdem ich stundenlang damit verbracht habe antworten im Internet zu finden. Und zwar habe ich vor so bald wie möglich nach Japan zu gehen (für ein jahr oder länger und dort eine Arbeit/Wohnung zu finden). Gründe? Nun, ich LIEBE Japan. Nein ich war noch nie dort aber die Kultur + die Sprache + die Menschen...einfach alles fasziniert mich und Japan soll mein nächstes Reiseziel werden. Im Augenblick frage ich mich wie ich das eigentlich anstellen soll - fangen wir bei den kosten an. Wie viel muss ich einplanen? Sagen wir ich nehme nur einen Hinflug, da ich nicht weiß wie lange ich bleiben möchte, was sollte ich beachten? Und wie genau läuft das mit der Unterkunft? Ich hab bereits einiges gelesen und bin fast verzweifelt! Ist es tatsächlich so kompliziert? Ich habe auch gelesen das es direkt Räume zu vermieten gibt für einen kürzeren Aufenthalt, wäre das eine gute Variante?
Nun der wichtige Punkt...die Arbeit! Wie um alles in der Welt komme ich an einen Job mit einem Realschulabschluss und bisher noch nicht viel Japanisch Kenntnissen (ich lerne noch aber würde meine Kenntnisse als schwach einstufen)? Ich dachte an Au Pair, da ich das bereits schon einmal gemacht habe und auch vorzeigen kann das ich Erfahrung in der Kinderbetreuung habe aber da etwas zu finden ist hart da es nicht typisch ist. Meine Englischkenntnisse sind gut, fließend - Work and Travel Programme hab ich mir ebenfalls angeschaut aber in mir unschlüssig ob das eine gute Idee ist, da die Preise recht hoch liegen. Puh kratz das ist alles ziemlich viel was mir im Kopf rumschwebt, doch ich brauche einfach klare antworten! Ich hoffe wirklich mir kann jemand wenigstens ein wenig Klarheit geben!!rotgrins

P.S. Gibt es eine Möglichkeit länger als 1 Jahr in Japan zu leiben?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.10.17 18:15 von Lea.)
03.10.17 18:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mayavulkan


Beiträge: 511
Beitrag #2
RE: Fragen zum Leben in Japan
(03.10.17 18:14)Lea schrieb:  Hallöle erstmal! grins
Ich in froh endlich auf ein Forum gestoßen zu sein, nachdem ich stundenlang damit verbracht habe antworten im Internet zu finden. Und zwar habe ich vor so bald wie möglich nach Japan zu gehen (für ein jahr oder länger und dort eine Arbeit/Wohnung zu finden). Gründe? Nun, ich LIEBE Japan. Nein ich war noch nie dort aber die Kultur + die Sprache + die Menschen...einfach alles fasziniert mich und Japan soll mein nächstes Reiseziel werden. Im Augenblick frage ich mich wie ich das eigentlich anstellen soll - fangen wir bei den kosten an. Wie viel muss ich einplanen? Sagen wir ich nehme nur einen Hinflug, da ich nicht weiß wie lange ich bleiben möchte, was sollte ich beachten? Und wie genau läuft das mit der Unterkunft? Ich hab bereits einiges gelesen und bin fast verzweifelt! Ist es tatsächlich so kompliziert? Ich habe auch gelesen das es direkt Räume zu vermieten gibt für einen kürzeren Aufenthalt, wäre das eine gute Variante?
Nun der wichtige Punkt...die Arbeit! Wie um alles in der Welt komme ich an einen Job mit einem Realschulabschluss und bisher noch nicht viel Japanisch Kenntnissen (ich lerne noch aber würde meine Kenntnisse als schwach einstufen)? Ich dachte an Au Pair, da ich das bereits schon einmal gemacht habe und auch vorzeigen kann das ich Erfahrung in der Kinderbetreuung habe aber da etwas zu finden ist hart da es nicht typisch ist. Meine Englischkenntnisse sind gut, fließend - Work and Travel Programme hab ich mir ebenfalls angeschaut aber in mir unschlüssig ob das eine gute Idee ist, da die Preise recht hoch liegen. Puh kratz das ist alles ziemlich viel was mir im Kopf rumschwebt, doch ich brauche einfach klare antworten! Ich hoffe wirklich mir kann jemand wenigstens ein wenig Klarheit geben!!rotgrins

P.S. Gibt es eine Möglichkeit länger als 1 Jahr in Japan zu leiben?

Der Reihe nach. Für meine Begriffe sollte man nicht den dritten Schritt vor dem ersten unternehmen.
Soll heißen: flieg mal hin.
Ich habe spasseshalber einmal die Matrix (https://matrix.itasoftware.com/) nach einem zehntägigen Aufenthalt mit Flug Frakfurt-Tokyo und zurück im Zeitraum von Mitte November bis Mitte Dezember 2017 gefragt. Es kommen mit Umsteigen praktisch immer 500 € heraus (Direktflüge sind teurer), Reisezeiten so um die 18 Stunden. Unterkunft vor Ort sollte schon wegen der Kontaktaufnahme AirBnB sein, mit 40 € pro Nacht sollte man sehr gut hinkommen. Tägliche Lebenshaltungskosten nach unten etwa 10 € (das ist freilich sehr spartanisch), mehr geht natürlich immer. Die Lebenshaltungskosten sind beim aktuellen Euro-Yen-Kurs niedriger als in Deutschland, von Exoten wie frischem Obst einmal abgesehen. Noch ein Railpass für eine Woche für etwas über 200 € und wir sind bei nicht ganz 1500 €.
Umsonst ist das natürlich nicht, aber vor einer Entscheidung über ein Jahr sollte man das investieren. Japan ist anders, als Du Dir das vorstellst. In welcher Richtung, kann hier niemand ahnen, Du selbst auch nicht. Aber genau dazu wäre eine Erkundung sehr hilfreich.

Ganz nebenbei: one-way-Flüge kann man sich schenken. Die sind praktisch immer teurer als Hin- *und* Rückflug. Im Zweifelsfall den Rückflug verfallen lassen.
03.10.17 19:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
夜卜
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: Fragen zum Leben in Japan
Wie oben schon erwähnt, schau dir das Land erst mal an. Deine Begeisterung kann ich voll und ganz nach vollziehen, aber deiner relativen Unwissenheit nach zu urteilen, bist du wohl vor kurzem erst auf dein "Ich möchte nach Japan." Trip gestoßen.

Japan kann sich als komplett anders herausstellen, wie du es dir vorstellst.

Ich leide nämlich auch darunter, dass es anders sein könnte. Nach meinen 2 Jahren die ich das nun verfolge, bin ich zwar ziemlich sicher, dass es das richtige ist, aber Zweifel sind immer. Jedenfalls baue ich meine Zukunft darauf auf, dass ich in Japan mal leben kann. Daher verstehe ich das Verlangen dazu.

Mit den Kompetenzen würde ich es mir noch mal überlegen, ob du dir da nicht noch ein wenig Zeit lässt. Realschule und keine Japanischkenntnisse? Das stellt sich als schwierig heraus. Oft verlangen Firmen einen Akademieabschluss oder Erfahrung in den Berufen (meist mehrere Jahre). Außerdem werden ganz oft JLPT N2 oder höhere Kenntnisse vorausgesetzt in Japanisch. Und ich weiß ja nicht, wie du dir dein "bald" vorgestellt hast, aber die meisten Leute brauchen so ca. 3 Jahre um JLPT N2 Niveau zu erreichen. Obwohl es am Anfang recht schnell geht. Seit 6 Monaten lerne ich Japanisch nun kann schon ein ziemlich gutes Japanisch Niveau vorweisen.

Well, an der Stelle, gerade weil du es noch mal schwerer haben wirst Arbeit zu finden in Japan, geh erst mal hin. Denn es wird ein langer und harter Weg in Japan vernünftige Arbeit zu finden, daher sei dir sicher, dass du das auch durchziehst.

Um in Japan eine Wohnung zu finden, braucht es manchmal einen Japaner der für dich bürgt, gerade weil immer noch viele Vermieter Sorgen haben wegen Ausländern. Außerdem gibt es allerlei Zusatzzahlungen, die schon vor dem Einzug stattfinden. Dazu gibt es aber genug Material im Internet.

Allgemein gibt es sehr viel über Japan, das du wissen musst. Da fängt es schon von kulturellen Dingen wie das Benehmen in der Öffentlichkeit an. Und das sind meist Regeln, die echt lachhaft ernst genommen werden von den Leuten.
Daher lass dir für den Augenblick Zeit, informier dich ruhig über alles, lass dir von ein paar weiteren Personen sagen, wie es für die so war und denk dann darüber nach.

Tokugawa Ieyasu gewann gegen Hideyoshi und Nobunaga vor allem, weil er geduldig war. Je übermütiger du wirst, desto mehr wird schief gehen. Ich werde bestimmt noch 5 Jahre unter diesem ewigen Drang leiden nach Japan gehen zu wollen, bevor ich es tue. Aber nur, weil gut vorbereitet einem eine Menge Ärger erspart. Vorallem dieses Forum ist hilfreich. Such dir ein paar der anderen Beiträge raus, die über das Thema "Nach Japan gehen" handeln und lass dich von den dort erzählten Erfahrungen inspirieren. Das half vorallem mir bei der Planung wie ich nach Japan kommen möchte.
03.10.17 19:51
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nemi


Beiträge: 56
Beitrag #4
RE: Fragen zum Leben in Japan
Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Ich bin gerade für ein Praktikum in Japan und lebe mit vielen nicht Japanern zusammen, die Englischlehrer sind. Das ist so der klassische Job für einen Ausländer hier.

Aber stell dich auf Schwierigkeiten ein. Ich weiß noch, wie ich damals Feuer und Flamme für Japan war und nach einem Jahr dort leben war für mich erstmal der Ofen aus. Es kam dann wieder, aber hier leben ist einfach eine ganz andere Geschichte, als darüber zu fantasieren. Ich weiß daher auch, wie es ist, wenn man so eine tiefe Faszination für etwas hat, was man noch nie in der Realität gesehen hat und du wirst Japan auch erst realistisch betrachten können, wenn du mal da warst.

Aber gerade deshalb würde ich dir von deinem Plan auch gar nicht abraten. Urlaub in Japan ist immer toll und ganz anders als den Alltag hier zu bestreiten, deshalb bin ich eine von der Fraktion: Probiers direkt mit arbeiten und wenn du auf die Schnauze fliegst, hast du wenigstens eine Erfahrung mehr hoho
Allerdings könnte dir dein Schulabschluss dir da etwas im Weg stehen, ich weiß leider nicht, wie die Anforderungen für Englischlehrer an den jeweiligen Englischschulen hier sind. Ich kann heute Abend mal meine Mitbewohner fragen, die haben da ja alle Erfahrung mit.

EDIT: Ach ja, noch zu den anderen Fragen. Flug von 500-900 Euro. Bei 500-600 Euro Flügen musst du umsteigen und wartest da manchmal ziemlich lange am Transferflughafen. Außerdem musst du sehr früh buchen. Ich hatte das Glück Lufthansa für 750 Euro direkt hin und zurück zu bekommen, habe ca. 9 Monate vorher gebucht. War aber wirklich ein Glückstreffer! Aber schau doch einfach mal im Internet und gib probehalber Flugdaten ein, da spuckt dir fluege.de etc. doch ganz einfach was aus.

Unterkunft: Hostels sind kein Problem, wenn du ein bisschen länger hier wohnen möchtest, gibt es sogenannte Shared Houses, da hast du dann ein eigenes Zimmer und teilst dir den Rest mit anderen. Aber du wirst dich auf ganz andere Mietpreise pro Quadratmeter einstellen müssen, gerade wenn du in Tokyo wohnen möchtest, wäre es besser, wenn du ein bisschen was auf der Seite hast, sonst wirst du es anfangs nicht stemmen können. Es ist alles sehr klein und teuer hier. D.h. vom Standard einer deutschen zwei Zimmer Wohnung für 600 warm musst du dich verabschieden. Du bekommst hier in Tokyo natürlich Sachen für 600 Euro, aber das ist dann eben ein 8 qm Zimmer mit Gemeinschaftsbad. Wie überall ist es hier aber auch so, dass je weiter du aus dem Zentrum raus gehst, desto billiger wird es.
Die Lebenserhaltungskosten sind auch höher als in Deutschland, da schon allein das Essen im Supermarkt teurer ist.
Eine richtige eigene Wohnung als Ausländer, vor allem ohne signifikante Japanischkenntnisse zu finden, wird sehr sehr schwierig. Viele Vermieter wollen nicht an Ausländer vermieten. Deshalb sind diese Shared Houses für viele Leute auch eine langfristige Lösung. Ist aber auch m.E. nicht die schlechteste, denn du hast immer Leute um dich. Google einfach mal ein bisschen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.10.17 09:44 von Nemi.)
04.10.17 02:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
そうですね
Unregistriert

 
Beitrag #5
RE: Fragen zum Leben in Japan
Was die Lebenserhaltungskosten angeht... Wenn du auf Youtube "That Japanese Man Yuuta" suchst, dann wirst du eines seiner letzten Videos finden, was das Thema behandelt. Er hat Leute nach Ihren Monatlichen Ausgaben gefragt und den Wohnort. Dort erzählt er dann ein bisschen wo die meisten Leute leben, wenn sie in Tokyo arbeiten. Meist auch nur 30 min. Mit dem Zug von Shinjiku entfernt. In Tokio ist alles wahnsinnig teuer. Daher sind die Präfekturen drumherum oft eine gute Alternative.
04.10.17 08:46
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mayavulkan


Beiträge: 511
Beitrag #6
RE: Fragen zum Leben in Japan
(04.10.17 02:29)Nemi schrieb:  EDIT: Ach ja, noch zu den anderen Fragen. Flug von 500-900 Euro. Bei 500-600 Euro Flügen musst du umsteigen und wartest da manchmal ziemlich lange am Transferflughafen. Außerdem musst du sehr früh buchen. Ich hatte das Glück Lufthansa für 750 Euro direkt hin und zurück zu bekommen, habe ca. 9 Monate vorher gebucht. War aber wirklich ein Glückstreffer! Aber schau doch einfach mal im Internet und gib probehalber Flugdaten ein, da spuckt dir fluege.de etc. doch ganz einfach was aus.

In Sachen Flüge kann ich immer nur die "Matrix" (https://matrix.itasoftware.com/) empfehlen. Da gibt es Unmengen an Suchoptionen, die man alle auf einen Schlag definieren kann, werbefrei, das Ganze auf Wunsch auch über einen ganzen Monat auf einmal. Buchen kann man da nicht, aber man kann das einmal gefundene Ergebnis einem Online- oder realem Reisebüro übergeben. Persönlich bevorzuge ich Letzteres, kostet in meinem Fall 20 € Ticket service Charge (Hin- und Rückflug zusammen), bietet dafür einen sofort greifbaren Ansprechpartner.

Hier ein Beispiel für Mitte November mit jeweils 4 Stunden Umstiegszeit und durchschnittlich 18 Stunden Gesamtflugzeit. Gerechterweise muss man gegenüber einem Direktflug (Frankfurt ->Tokio/Osaka, München -> Tokio beides manchmal, freilich wirlich selten, ab 585 €) Kosten für den Zwischenhalt dazurechnen.

Frankfurt (FRA) to Shanghai (PVG) — Sun, Nov 19
Air China 936
Dep: 7:00 pm
Arr: 1:10 pm
11h 10m
Airbus A330
Economy (L)
Breakfast, Meal
Layover in PVG
Mon, Nov 20
4h 20m

Shanghai (PVG) to Osaka (KIX) — Mon, Nov 20
Air China 163
Dep: 5:30 pm
Arr: 8:30 pm
2h 0m
Airbus A321
Economy (L)
Osaka (KIX) to Frankfurt (FRA) — Thu, Nov 30
Overnight flight

Osaka (KIX) to Chengdu (CTU) — Thu, Nov 30
Air China 462
Dep: 6:00 pm
Arr: 10:05 pm
5h 5m
Airbus A320
Economy (L)
Meal
Layover in CTU
3h 50m

Chengdu (CTU) to Frankfurt (FRA) — Fri, Dec 1
Air China 431
Dep: 1:55 am
Arr: 5:40 am
10h 45m
Airbus A330
Economy (L)
Breakfast
Mileage
12,997 total miles
CO2 Emissions
1,971 kg (estimated by ITA).
Airport Information
Frankfurt International (FRA)
Osaka Kansai International (KIX)
Shanghai Pudong International (PVG)
Chengdu Shuangliu International (CTU)
Cost per passenger (including taxes & fees)
€457.15
Total cost for 1 passenger
€457.15
04.10.17 09:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 851
Beitrag #7
RE: Fragen zum Leben in Japan
Was man auch bedenken muss, ist die Ankunftszeit. Wenn man in Osaka um 8:30 pm ankommt hat man nichts mehr vom Tag, muss aber sehr wohl ein Hotelzimmer bezahlen. Da kann dann ein Direktflug der am nächsten Tag sehr früh in Osaka ankommt sogar in Summe günstiger (und nervenschonender) sein.
04.10.17 13:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kenting


Beiträge: 44
Beitrag #8
RE: Fragen zum Leben in Japan
Der Direktflug (LH740) landet in KIX 7:40.
Bei den meisten Hotels kommt man aber erst gegen 15 Uhr auf Zimmer. Da können nach den 15-20 Stunden auf den Beinen die 5-6 Stunden bis zum Bezug des Zimmers eine lange Zeit sein. Ob das dann wirklich nervenschonender ist?
04.10.17 16:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fragen zum Leben in Japan
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Fragen zur Einreise (Visum, Medikamente) Slaxl 16 773 05.12.17 08:12
Letzter Beitrag: tachibana
Leben in Japan und Möglichkeiten zum Studieren JapanLuke 2 457 13.09.17 06:36
Letzter Beitrag: Gunma-chan
Fragen zum Auslandsjahr (Dokumente, Bankkonto, ...) Cowboy Bebop 4 379 03.08.17 18:37
Letzter Beitrag: そうですね
Fragen zur Reise/Reisebuchung usw. Dream~ 2 381 20.05.17 10:15
Letzter Beitrag: Vlad
Fragen zur Reiseplanung Spitfire84 22 1.560 05.05.17 09:02
Letzter Beitrag: Spitfire84