Antwort schreiben 
Leben in Japan und Möglichkeiten zum Studieren
Verfasser Nachricht
JapanLuke
Unregistriert

 
Beitrag #1
Leben in Japan und Möglichkeiten zum Studieren
こんにちは grins

Ich hab eine Frage, bzw. ein Problem, worüber ich mir schon seit einiger Zeit den Kopf zerbreche. Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen grins

Kurz zu mir: Ich bin 19 Jahre alt, wohne in Niedersachsen und mache dort eine 3 jährige Berufsausbildung als Mediengestalter Bild und Ton. Ich besitze nur den erweiterten Realschulabschluss, deswegen mache ich zusätzlich zu der Ausbildung das Fachabitur (Fächer sind hier Mathe, Deutsch, Englisch).

Mein Problem ist jetzt folgendes:
Ich habe gemerkt, dass ich nicht mein Leben lang als Mediengestalter arbeiten möchte, mein Talent liegt eher im sprachlichen Bereich. Der Beruf eines Berufsschullehrers oder generell Lehrers, für Fächer wie Deutsch und Englisch, ist der einzige Job, den ich mir für mich wirklich vorstellen kann. (Trotzdem werde ich die Ausbildung noch zuende bringen).
Da ich damals noch ziemlich anders war, hab ich das Abitur wohl nie für wichtig gehalten. Mittlerweile bereue ich diese Entscheidung so sehr, und ich fürchte, dass die Fachhochschulreife für den Beruf eines Lehrers in diesem Sinne nicht ausreicht.

Problem Nummer Zwei ist, dass ich ein unglaubliches Fernweh nach Japan habe. Ich rede hierbei nicht nur von einer Laune, nein. Ich würde gerne mein Leben in Japan verbringen, dort arbeiten, eine Familie gründen. Ich bin von dieser Kultur mehr als nur fasziniert.
Meine Frage ist daher, wie ich überhaupt daran komme. Welche Möglichkeiten zu studieren (mit einem Fachabi) gibt es? Wie kann ich in Japan studieren oder zumindest für Japan, in Deutschland, studieren? Und macht der Beruf eines Lehrers (für z.B. Sprachen, wie Deutsch und Englisch) in Japan überhaupt Sinn? Welche Qualifikationen werden anerkannt?
Kurz:
Was muss ich, Mediengestalter Auszubildender im 2. Lehrjahr mit einem Fachabitur, für Wege gehen, um meine Ziele zu erreichen?

Ich habe Angst, dass wenn ich die Ausbildung beendet habe (mit 21 Jahren), ich zu alt bin oder mir die Möglichkeiten verwehrt sind. Ich würde alles tun um meine Ziele zu erreichen, ich habe schon angefangen, die Japanische Sprache zu lernen, und mein Englisch ist auch sehr gut.
Für jeden Vorschlag und für jede Hilfe bin ich dankbar! Wie gesagt, egal wie schwer der Weg wäre, ich würde ihn gehen. Solange es überhaupt einen Weg gibt...
27.08.17 19:11
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nemi


Beiträge: 56
Beitrag #2
RE: Leben in Japan und Möglichkeiten zum Studieren
Ohne jetzt auf deine anderen Fragen einzugehen, lasse ich dir mal die Seite vom JET-Programm da. Das ist ein großes Programm für Sprachenlehrer in Japan: JET

Dafür brauchst du aber scheinbar einen BA/Bsc:

4.Both ALT and CIR applicants must hold at least a Bachelor’s degree or obtain such qualifications by the designated arrival date (28 July for Group A/B-arrival applicants; 10 April for April-arrival applicants; or designated date for applicants arriving before Group A/B but after April). (ALT applicants may alternatively hold a certification of completion of a three-year course to teach at primary/elementary or secondary schools or obtain such qualification by the designated arrival date (28 July for Group A/B-arrival applicants; 10 April for April-arrival applicants; or designated date for applicants arriving before Group A/B but after April). (Reiter: Eligibility)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.08.17 22:08 von Nemi.)
27.08.17 22:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gunma-chan
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: Leben in Japan und Möglichkeiten zum Studieren
Unabhängig von dem was du bist jetzt gemacht hast, bzw machen willst:

Du kannst (wenn du genug Ersparnisse bzw deine Eltern dich finanziell unterstützen) als Auslandsstudent auch in eine jap. Sprachschule hinein.
Ein 2jähriger Kurs kostet je nach Umrechnungskurs und Schule so um die 7.000-10.000€.
Gibt natürlich auch kürzere Kurszeiten, das Max. was du aber mit einem ,Studentenvisum' machen kannst sind 2 Jahre(also, bezogen auf eine Sprachschule.).
Der Kurs reicht bis zum JLPT1.
Aus Erfahrung muss ich aber sagen, dass In meiner Schule bis auf ein paar Chinesen-(begünstigt durch die Kanji- es nur eine andere Person geschafft hat innerhalb der 2 Jahren den JLPT1 zu bestehen.
Du könntest nach Abschluss auch in irgend eine andere Schule weitergehen(Es reicht auch oft der JLPT2 aus).
Wenn die Leistungen und Anwesenheitsquote passen (und du das Geld immer ordentlich bezahlst) kannst du im Prinzip in jegliche Weiterführende Schule gehen.

Nebenbei kannst du 28Stunden in der Woche arbeiten. In den Ferien sind 40 Stunden erlaubt.
Bei einem Stundenlohn von 750-1100yen kannst du dir ja selber ausrechnen wieviel du dazuverdienen kannst. Für um die 1000yen die Stunde müsstest du wohl in der Nacht arbeiten(hatten in meiner Schule zumeist die Nepalesen gemacht).
Ansonsten müsstest du wohl mit um die 800-900per Stunde rechnen.
Könnte naürlich sein, dass der Stundenlohn in Tokyo, Osaka etc höher ist- ich wohne doch eher etwas abseits(Maebashi).

Da ich nur selten hier im Forum vorbeischaue (und eher der stille Mitleser bin),
schreib ich dir auch den Namen meiner alten Schule, falls du Interesse hast:
NIPPON語学院 (群馬県、前橋市)
Wirst du im I-Net schnell finden- falls du Interesse hast.
13.09.17 06:36
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Leben in Japan und Möglichkeiten zum Studieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Fragen zum Leben in Japan Lea 7 552 04.10.17 16:27
Letzter Beitrag: kenting
Möglichkeiten für Leben in Japan Ki0ShiRa 91 10.407 29.06.15 18:54
Letzter Beitrag: Ki0ShiRa
Leben im Tempel Mariochan 6 1.609 09.09.14 19:33
Letzter Beitrag: NL
Leben in Japan sHow 5 1.537 27.09.13 15:43
Letzter Beitrag: Hellstorm
Japanische Freundin will in Deutschland leben - Heirat? Beruf? sneak 2 3.614 07.09.12 11:52
Letzter Beitrag: Shinichiro