Antwort schreiben 
Fuer all jene die mit Paralell arbeiten
Verfasser Nachricht
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #1
Fuer all jene die mit Paralell arbeiten
Hier eine Info, fuer jene die einen Mac haben und zusaetzlich Windows auf ihrem Rechner laufen haben.
Sei das mit Parallels Desktop fuer den Mac und VMWare Fusion.

Es hat schon mit Japanisch zu tun.
Das sind virtuelle Maschinen. Virtuell bedeutet dass etwas in der Schwebe ist.
Aendert man dort Daten, werden diese nur dann auf die Festplatte geschrieben, wenn das Programm geschlossen wird.

Kommt irgendwo ein Crash, so sind die letzten Daten, die man gemacht hat, futsch.
Und die Indexe, sind zerstoert. Von daher muss man seine Daten neu indexieren.

Ich habe mich umgestellt und schliesse von Zeit zu Zeit das Programm, damit die Daten auch wirklich abgespeichert werden.
Somit geht nur sehr wenig verloren, im Falle eines zB. Stromausfalls.

Noch ein Tip.
Ich hatte in letzter Zeit auch sehr viele Crashs. An was es genau liegt oder lag, weiss ich nicht.
Ich habe dann ein Programm gefunden, das hat den Mac aufgeraeumt. Seitdem laeuft er ohne Probleme.
Also wenn jemand von euch aehnliche Merkmale an seinem Geraet hat, kann er das eventuell mit dem folgenden Link beheben.

OnyX hat mir geholfen.

http://www.titanium.free.fr/onyx.html
13.07.16 10:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #2
RE: Fuer all jene die mit Paralell arbeiten
Ich habe da eine Frage.
Also Microsoft Computer, konnten doch nicht alle so ohne weiteres von 32 Bit auf 64 Bit umgewandelt werden.
Und man hat doch nicht alle Computer, nur wegen des Windows10 weggeschmissen?
Da frag ich mich, ob diese Computer, die nun in den Geschaeften stehen, nun echte 64 Bit Computer sind oder ob nur Windows auf 64 Bit laeuft?

Wenn das so ist........ Dann muesste man doch auf diesen Computern noch ein Windows XP installieren koennen. Wenn man eine Installationsdiskette dafuer hat.
Upgrades gibt es keine mehr. Weiss ich. Aber die einzelnen Upgrades II und III stehen bei Microsoft zum Download bereit.
Ich hab diese von dort bezogen. Man muss nur achtgeben, dass diese Downloads mit der Installationssoftware in deren Sprache identisch sind.
Englisch mit Deutsch geht nicht.

Was meint ihr dazu?
14.07.16 10:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Reedmace Star


Beiträge: 183
Beitrag #3
RE: Fuer all jene die mit Paralell arbeiten
Ob ein Computer eine 32-Bit- oder eine 64-Bit-Architektur hat, ist eine Eigenschaft der Hardware. Sie stellt Anforderungen an Programme, die auf diesen Rechnern laufen:
  • Binärcode, der für ein 64-Bit-System erstellt wurde, kann nicht auf einem 32-Bit-System ausgeführt werden. Für einen 32-Bit-Computer benötigt man also auf jeden Fall auch ein 32-Bit-Betriebssystem. Oder anders herum: Wenn auf einem Computer ein 64-Bit-Windows läuft, dann ist er auch mit Sicherheit ein „echter“ 64-Bit-Computer.
  • Binärcode, der für ein 32-Bit-System erstellt wurde, kann dagegen oft in einem Kompatibilitätsmodus auch auf 64-Bit-Systemen ausgeführt werden. Die Vorteile des 64-Bit-Systems, etwa größerer ansteuerbarer Hauptspeicher, können dann natürlich nicht genutzt werden.
Ich bin jetzt nicht so der Windows-Kenner, aber meines Wissens wird auch von Windows 10 immer noch eine 32-Bit-Variante angeboten, es gibt also keinen Grund, Computer nur „wegen des Windows 10 wegzuschmeißen“. Auch sollen die Anforderungen von Windows 10 an die Leistungsfähigkeit des Rechners moderat sein, eher geringer als in der Vorversion; Upgradeversuche dürften also auch auf etwas älteren Geräten Erfolg versprechen.
15.07.16 23:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #4
RE: Fuer all jene die mit Paralell arbeiten
Danke fuer die Erklaerungen.
Was ich nicht verstehe ist aber folgendes.
Ein PC, welcher vorher mit Windows XP (32 Bit) lief, kann auf einmal auch mit Windows 10 (64 Bit) laufen.
Und urploetzlich funktionieren die 32 Bit Programme nicht mehr damit.
Kanji Quick zB. Man gab Geld aus dafuer und nun kann man diese Programme nicht mehr verwenden.

Ich hatte ein Windows 10 (32 Bit) auf meinem Mac installiert bekommen.
Das ging auch gut, nur liess mich dieses Windows 10, keine Aenderungen mehr an meinem Laufwerk C, durchfuehren.
Das wiederrum, hatte das Resultat, dass ich mein selbst erstelltes Programm, nicht mehr betreiben konnte.

Und als ich dann schliesslich doch reinkam, kam ein Virus und legte den Rechner komplett lahm.
Es war auch kein Internet mehr ansprechbar. Mir blieb nur eins uebrig, Windows 10, zu desinstallieren.
Dann habe ich ein Windows XP installiert und nun laeuft alles wie am Schnuerchen.
16.07.16 04:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mayavulkan


Beiträge: 525
Beitrag #5
RE: Fuer all jene die mit Paralell arbeiten
(16.07.16 04:40)moustique schrieb:  Danke fuer die Erklaerungen.
Was ich nicht verstehe ist aber folgendes.
Ein PC, welcher vorher mit Windows XP (32 Bit) lief, kann auf einmal auch mit Windows 10 (64 Bit) laufen.
Und urploetzlich funktionieren die 32 Bit Programme nicht mehr damit.
Kanji Quick zB. Man gab Geld aus dafuer und nun kann man diese Programme nicht mehr verwenden.

Ne, ne, 16bit-Programme laufen nicht mehr nativ.
Dafür gibt es freilich direkt an Bord eine virtuelle 32bit-Maschine (ich glaube XP-Niveau), die genau diese teilweise uralten Programme ausführt. Bei mir läuft in der virtuellen Maschine sogar nach wie vor ein über 30 Jahre altes Programm aus der Windows 2.x (in Worten: "zwei")-Zeit. Ein Tetris. Ist jetzt zwar alles andere als wichtig, trotzdem ganz nett, dass es funktioniert.

(15.07.16 23:14)Reedmace Star schrieb:  Ob ein Computer eine 32-Bit- oder eine 64-Bit-Architektur hat, ist eine Eigenschaft der Hardware.

Schon, schon, nur gibt es diese Hardware seit 17 Jahren und seit vielleicht 12 ... 13 Jahren gibt es im x86-Bereich nur noch 64bit Hardware.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.07.16 12:10 von Mayavulkan.)
16.07.16 12:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mayavulkan


Beiträge: 525
Beitrag #6
RE: Fuer all jene die mit Paralell arbeiten
(14.07.16 10:56)moustique schrieb:  Ich habe da eine Frage.
Also Microsoft Computer, konnten doch nicht alle so ohne weiteres von 32 Bit auf 64 Bit umgewandelt werden.
Und man hat doch nicht alle Computer, nur wegen des Windows10 weggeschmissen?
Da frag ich mich, ob diese Computer, die nun in den Geschaeften stehen, nun echte 64 Bit Computer sind oder ob nur Windows auf 64 Bit laeuft?

Wenn das so ist........ Dann muesste man doch auf diesen Computern noch ein Windows XP installieren koennen.

So herum ist es schwierig. Abgesehen davon, dass irgendwann einmal uuuuuralte Zöpfe abgeschnitten werden ( beispielsweise das beim c't-Redakteur Andreas Stiller so beliebte A20-Gate aus der frühen IT-Bronzezeit), fehlen vor allem meist die Treiber für modernere Hardware. Freilich kann man die schreiben, macht nur keiner, weil man mit dieser Arbeit keinen Blumentopf gewinnen kann.

Es ist aber nicht nötig. XP kann man prima als virtuelle Maschine betreiben, dann mit generischer "Hardware", für die die Treiber aus der Gründerzeit von XP passen.
http://www.giga.de/downloads/windows-10/...so-geht-s/

Die virtuellen Maschinen haben noch einen weiteren Vorteil. Du kannst sie im Stück auf ein Backupmedium schreiben und dann auch auf neuere Hardware ganz ohne Installationsorgien übernehmen.

(13.07.16 10:14)moustique schrieb:  Hier eine Info, fuer jene die einen Mac haben und zusaetzlich Windows auf ihrem Rechner laufen haben.
Sei das mit Parallels Desktop fuer den Mac und VMWare Fusion.

Es hat schon mit Japanisch zu tun.
Das sind virtuelle Maschinen. Virtuell bedeutet dass etwas in der Schwebe ist.
Aendert man dort Daten, werden diese nur dann auf die Festplatte geschrieben, wenn das Programm geschlossen wird.

Kommt irgendwo ein Crash, so sind die letzten Daten, die man gemacht hat, futsch.
Und die Indexe, sind zerstoert. Von daher muss man seine Daten neu indexieren.

Nein, überhaupt nicht. Aus der Sicht des Gastgebers sind die Dateien des Gastes lediglich in einer einzigen Datei verborgen. Und selbstverständlich gibt es zahllose Möglichkeiten den Zustand dieser einen einzigen Datei zu konservieren. Wie man das auf einem Apfel macht, weiß ich nicht, unter Linux wären die Stichworte LVM und snapshot.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.07.16 12:19 von Mayavulkan.)
16.07.16 12:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Reedmace Star


Beiträge: 183
Beitrag #7
RE: Fuer all jene die mit Paralell arbeiten
(16.07.16 12:08)Mayavulkan schrieb:  Schon, schon, nur gibt es diese Hardware seit 17 Jahren und seit vielleicht 12 ... 13 Jahren gibt es im x86-Bereich nur noch 64bit Hardware.

Ein bisschen wirst du da noch heruntergehen müssen. Mein geliebtes Thinkpad von 2005 ist definitiv noch ein 32-Bit-Gerät. Soweit ich mich erinnere, waren gerade im mobilen Bereich die 64-Bit-Maschinen damals noch eher spärlich gesät und setzten sich erst in den folgenden Jahren allmählich durch.

Besitzer von 64-Bit-Computern kämpften noch eine Weile mit Problemen mit unausgereifter 64-Bit-Software, besonders im Bereich der Hardwareansteuerung. Deshalb wurden eine Zeit lang auf vielen 64-Bit-Rechnern im Kompatibilitätsmodus laufende 32-Bit-Betriebssysteme installiert. (Noch 2010 ist mir das beim Kauf eines Desktoprechners ernsthaft vorgeschlagen worden.)

Damit löst sich folgendes Rätsel auf:

(16.07.16 04:40)moustique schrieb:  Was ich nicht verstehe ist aber folgendes.
Ein PC, welcher vorher mit Windows XP (32 Bit) lief, kann auf einmal auch mit Windows 10 (64 Bit) laufen.

Dies war wohl so ein „früher“ 64-Bit-Rechner, auf dem man vorsichtshalber ein 32-Bit-Windows installiert hat.
16.07.16 16:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #8
RE: Fuer all jene die mit Paralell arbeiten
Ich hab einen Computer Verkaeufer nach diesem Zustand befragt.
Er hat zugegeben, dass all diese Rechner mit Windows10, (von der Firma installiert), doch mit einem Windows XP auskommen koennten, wenn man fuer die Graphikkarte und Musikkarte, entsprechende Treiber finden kann.

Mein Mac kommt mit Parallel, mit einem Windows XP zurecht.
Nur die Daten abspeichern, geschieht nicht automatisch.
Weil es halt eine Virtuelle Maschine ist.
Leider wurde mir das nicht seitens der Verkaeufer mitgeteilt.
Erst dann wenn ein Crash kommt, (Sollte auch nicht sein, ist aber zu oft geschehen), dann sind die Daten kaputt, wenn man vorher nicht einmal das Programm verlassen hat.

Egal ob Windows 3.11 oder Windows 2000, oder Windows NT, und Windows XP hatten (als Nichtvirtuelle Maschine), keine Probleme, meine Dateien und die Indexe, abzuspeichern.

Nun ich wollte nur auf diesen Umstand hinweisen. Damit der Schock, im Falle eines Crasha, nicht zu doll wird.
16.07.16 21:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.902
Beitrag #9
RE: Fuer all jene die mit Paralell arbeiten
(16.07.16 21:35)moustique schrieb:  Mein Mac kommt mit Parallel, mit einem Windows XP zurecht.
Nur die Daten abspeichern, geschieht nicht automatisch.
Weil es halt eine Virtuelle Maschine ist.
Leider wurde mir das nicht seitens der Verkaeufer mitgeteilt.
Erst dann wenn ein Crash kommt, (Sollte auch nicht sein, ist aber zu oft geschehen), dann sind die Daten kaputt, wenn man vorher nicht einmal das Programm verlassen hat.

Egal ob Windows 3.11 oder Windows 2000, oder Windows NT, und Windows XP hatten (als Nichtvirtuelle Maschine), keine Probleme, meine Dateien und die Indexe, abzuspeichern.

Nun ich wollte nur auf diesen Umstand hinweisen. Damit der Schock, im Falle eines Crasha, nicht zu doll wird.

Das stimmt so nicht. Virtuelle Maschinen werden genau für den Zweck von sehr vielen Leuten ohne Probleme verwendet. Praktisch alle im Internet erreichbaren Server sind virtuelle Maschinen. Das Japanisch-Netzwerk läuft unter Garantie auch in einer virtuellen Maschine.

Ich würde dir eventuell empfehlen, VirtualBox (https://www.virtualbox.org/) zu nutzen (wobei Parallels und VMWare das gleiche Prinzip nutzen). Dort kannst du eine neue virtuelle Maschine anlegen, anschließend installierst du in der virtuellen Maschine Windows XP, und später kannst du Vollbild machen und es sieht genau so aus als ob du Windows XP auf dem Rechner laufen hast.

Windows XP direkt auf dem Rechner zu installieren empfehle ich dir auf keinen Fall. Das ist für die Computersicherheit ein Albtraum und du lädst dir deine Computerviren praktisch ein.

In einer virtuellen Maschine kannst du einfach die Internetverbindung zu Windows XP kappen und es ist kein Problem. Hier findest du eine Anleitung dazu: https://www.youtube.com/watch?v=6hk9ZkaH_gA

Du kannst Windows XP (in der virtuellen Maschine) einfach herunterfahren und die Daten bleiben gespeichert, ganz normal so, als würdest du deinen Computer herunterfahren. Noch besser, du kannst einfach den Zustand von Windows XP speichern, d.h. du musst den Computer gar nicht herunterfahren. Du kannst dein Kanji Quick dann einfach offen lassen, speicherst aber den Zustand von deinem Windows XP. Wenn du dann irgendwann später wieder weiterarbeiten möchtest, öffnest du in VirtualBox einfach Windows XP wieder und es wird genau an der gleichen Stelle fortgesetzt.

Dein gesamtes Windows-XP-System befindet sich übrigens in einer einzigen Datei. Diese Datei kannst du dir auf eine externe Festplatte kopieren, dir auf Blu-Ray brennen oder sonstwas. Später kannst du sie immer wieder einspielen. Das ist wesentlich einfachere Datensicherung als bei einem normalen PC.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.07.16 22:56 von Hellstorm.)
16.07.16 22:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #10
RE: Fuer all jene die mit Paralell arbeiten
Danke Hellstorm,
Den Link habe ich mir notiert.
Arbeiten mit Windows XP funktioniert auch.
Herunterfahren oder hin und herspringen, zwischen Mac und PC, kein Problem.
F6 Taste hat so eine Funktion zum hin und herspringen.
Stimmt, man muss nicht den PC immer wieder herunterfahren.
Ein MS-DOS Programm kann man auch wie ein Originelles Windows Programm in seinem Fenster ansehen. Mit ALT-ENTER.
(Das funktioniert aber nur, wenn die Aufloesung des Bildschirm passt).

Der PC Bereich ist so abgeblockt, dass er keinen Zugang zum Internet hat.
Zum einen gibt es keine Updates mehr fuer Windows XP und zum anderen, hab ich doch meinen Mac, der das macht.
Das ist viel sicherer.

Aber ich kann Daten vom Mac kopieren und dann zum PC wechseln und mit menem Programm suchen, oder diese Daten mit anderen Programmen verarbeiten. All das ist moeglich.

Abspeichern der Daten vom PC jedoch, funktioniert nur dann, wenn die Applikation (zB mein Programm) erst geschlossen ist.
Ich bin nun schon mehrere Male eines besseren belehrt worden, dass ein Crash, die Daten vergisst, die ich in dieser Sitzung veraendert hatte.
Das koennen dann in der Regel immer 400-600 Datensaetze sein.
Das ist eine Menge Zeitaufwand, die wieder einzugeben.


Das mit der Windows Datei, habe ich bemerkt, dass hier alles in einer Datei steht.
Dass ich das aber so einfach abspeichern kann, und auf einem anderen PC installieren kann, wusste ich nicht.

Ach ja, noch eine Info.
Der Mac hat ein Programm, um Sicherheitskopien zu erstellen.
Das geht nur fuer Mac Programme und Dateien.
Die Datei vom PC, wird nicht abgespeichert.
Auch so etwas wird nirgendwo erklaert.



Also alle 20 Minuten einmal das Programm schliessen und wieder oeffnen.
Problem geloest.

Das Arbeiten mit einem Mac Snow-Leopard, funktionierte auch ohne eine virtuelle Maschine.
Da lief die Windows XP Version auf einer Partition. Aber seitdem die Harddisk einen Knacks hat. ist der Mac nicht mehr zu verwerten.
Hoechstens fuers Internet ist er gut.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.07.16 04:32 von moustique.)
17.07.16 04:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fuer all jene die mit Paralell arbeiten
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Ubuntu oder Linux Programm fuer .tif Bilder moustique 39 5.733 30.05.15 08:10
Letzter Beitrag: moustique
Apple Macintosh & Programme fuer Japanisch. zongoku 42 10.388 25.07.09 00:43
Letzter Beitrag: zongoku
Welches PDA-OS fuer jap. Woerterbuecher iglo 2 1.160 19.01.06 16:43
Letzter Beitrag: iglo
Lern und Abfrage Kriterien fuer ein Flashcard Programm. zongoku 6 4.314 28.09.05 12:51
Letzter Beitrag: zongoku
JFC Vokabellisten fuer Jap. im Sauseschritt? Micha 4 1.838 07.05.04 13:42
Letzter Beitrag: kazu