Antwort schreiben 
Apple Macintosh & Programme fuer Japanisch.
Verfasser Nachricht
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #1
Apple Macintosh & Programme fuer Japanisch.
Ich werde demnaechst Besitzer von Macintosh sein.
Dem iMac24.
Ich werde mit diesem Geraet dann aufs Internet gehen und den Viren Ade und Lebewohl sagen koennen.

In dieser Mac Version kann man auch mit Windows-XP arbeiten.
Somit haette ich noch alle meine Programme zur Verfuegung und das Problem waere so schon geloest, dass ich keine zusaetzlichen Programme benoetige.


Aber was gibt es sonst noch an Apple Macintosh Programmen in Bezug auf Japanisch?

Hat da einer Erfahrungen damit, und was tun die kosten?

Danke schon mal im voraus.

Ich hab den Titel mal etwas veraendert.
Im Grunde gibt es allerlei fuer den PC und der Mac ist noch so ziemlich auf der Strecke geblieben. Das ist so dann eine weitere wertvolle Datenquelle fuer dieses Forum.

Hier hab ich ein Link zu sowas. Na hat schon wer damit gearbeitet und kann was berichten?

http://www.hikyaku.com/fljap/fljapg.html

http://www.csse.monash.edu.au/~jwb/japanese.html
da ist zB dies hier zu finden.

http://redcocoon.org/cab/mysoft.html

http://mac.softpedia.com/get/Educational...er-X.shtml (nur da komm ich hier nicht ran).




(Warum muss ich meine Fragen immer selber mir beantworten).
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.01.07 18:18 von zongoku.)
08.01.07 13:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
rp-chan


Beiträge: 70
Beitrag #2
RE: Apple Macintosh & Programme fuer Japanisch.
Japanisch wird vom System unterstützt. So wie bei Windows XP kann man einfach die "Japanische-Tastatur" hinzufügen und Japanisch schreiben. Desweiteren kann man sein System im Menü auch direkt auf Japanisch umstellen, sodass man das OS auf Japanisch hat.
09.01.07 23:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Naqaj


Beiträge: 8
Beitrag #3
RE: Apple Macintosh & Programme fuer Japanisch.
Nur dass ich das richtig verstehe:

Du hast keinen Bock mehr auf Computerviren un Co., kaufst dir deshalb einen Mac, und benutzt den dann mit Windows XP???

Fällt dir da nicht ein Denkfehler auf?

Zur eigentlichen Frage: Japanisch-Unterstützung ist in OSX schon eingebaut, bei WinXP müsstest du das halt installieren wie beim PC auch.
Um eine Übersicht über Apps für Mac zu bekommen, ist die Apple Homepage ganz gut, gerade für Mac-Neulinge gibts da viel zu lernen.
16.01.07 15:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #4
RE: Apple Macintosh & Programme fuer Japanisch.
Hallo Nagaji,

Nein ein Denkfehler ist es auf keien Fall.
Ich weiss schon sehr gut was ich hier tue.

Und ich habe es bisher noch nicht bereut. Obwohl ich den Apparat erst seit Samstag habe.

Er ist so eingerichtet dass er keine Daten auf den Windows-Bereich des Laufwerkes ablegen kann. Also kann somit auch kein Programm sich von selber starten, oder sich in die Registry wie dem System32 Verzeichnis reinschmuggeln.

Mit Windows-XP habe ich meine alten Programme vom W2K, und auch das wadokuwa. Alles funktioniert bestens.

Mac kann aber die Dateien vom Windows-XP Bereich einlesen (aber nicht darauf abspeichern, Und XP kann den Mac Bereich des Laufwerkes auch nicht ansteuern.

Die einzige Moeglichkeit ist ueber das Brennen von CD oder DVD moeglich.

Ich muss nur noch mal sehen wie das mit einem Zusatz Laufwerk von 500GB funktioniert.

Also Fazit,
Da Mac keine Windows Programme laufen lassen kann ist Mac somit was Viren von PC Programmen angeht "imun".

Und da XP keine Mac Programme laufen lassen kann ist hier auch alles Paletti.

So und auf das Internet kann ich erst in einigen Tagen, wenn alles angemeldet ist.

Der einzige Nachteil ist folgender,
Dass man vom Mac aus, womoeglich kein Programm in einem Dos-Fenster separat laufen lassen kann.

Das hin und herbooten ist auch kein Problem.
16.01.07 19:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Naqaj


Beiträge: 8
Beitrag #5
RE: Apple Macintosh & Programme fuer Japanisch.
Das versteh ich ehrlich gesagt nicht.
Wenn die Windows-Partition read-only ist, wie kann XP dann funktionieren? Die Programme müssen doch dauernd Dateien abspeichern?

Das die Mac-Partition nicht betroffen ist, weiß ich auch, um die gehts mir ja auch nicht.

Oder meintest du, das du ausschliesslich Mit OSX ins Internet gehst? In dem Fall: willkommen auf der besseren Seite des Internets grins
16.01.07 20:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #6
RE: Apple Macintosh & Programme fuer Japanisch.
Zitat:Oder meintest du, das du ausschliesslich Mit OSX ins Internet gehst? In dem Fall: willkommen auf der besseren Seite des Internets

Genau so mein ich das.

Nun mit das abspeichern von Mac oder von XP auf ein Zusaetzliches HD ist moeglich und die Programme wie die Dateien sind von beiden erreichbar.

Also was ist besser? Viele schoene Firewalls und Antivirenprogramme mit viel Geldaufwand und dennoch Virenplage, Wuermer, Trojaner und dergleichen Mist oder ein Mac der etwas teurer kostet und fuer Viren nicht anfaellig ist.

Bisher sind mir einige Computer durch solchen Mist kaputtgegangen. Ich hab die Nase voll davon.


Was die Programme angeht die man beim Kauf von Mac mitbekommt, sind einige ohne Registrierung aktivierbar, andere muessen binnen einem vorgeschriebenen Zeitraum aktiviert werden oder gekauft werden.

Eine Aktivierung ohne Internet ist ueber Telefon moeglich.
Und da ich alle Programme fuer den PC besitze, hat es da keinen Wert fuer Mac wieder zig hunderter hinzublaettern.

-----------
Meine Firma tut mir echt leid.
Die beginnen das Internet zuzubunkern. Seiten wie NJStar da lassen die mich nicht mehr einlesen. Ich frag mich was das mit Porno zu tun hat?

Programme fuer Mac gibt es auch.

NJStar gibt es schon fuer den Mac.

An die restlichen Daten laesst meine Firma mich nicht mehr ran.

Schade.
17.01.07 09:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.644
Beitrag #7
RE: Apple Macintosh & Programme fuer Japanisch.
(17.01.07 09:54)zongoku schrieb:Also was ist besser? Viele schoene Firewalls und Antivirenprogramme mit viel Geldaufwand und dennoch Virenplage, Wuermer, Trojaner und dergleichen Mist oder ein Mac der etwas teurer kostet und fuer Viren nicht anfaellig ist.

Linux hoho SCNR zunge

Ich hab lange nicht mehr an einem Mac gesessen, aber ich kenne schon ein paar Leute, die so ein Ding haben und da auch Japanisch drauf nutzen (ich glaube sogar inklusive meiner original japanischen Japanischlehrer).

Sollte also kein Problem sein und wenn du das Ding schon hast und zufrieden damit bist dann ist doch alles paletti cool

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.01.07 11:52 von frostschutz.)
17.01.07 10:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #8
RE: Apple Macintosh & Programme fuer Japanisch.
Richtig.
17.01.07 10:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
rp-chan


Beiträge: 70
Beitrag #9
RE: Apple Macintosh & Programme fuer Japanisch.
Also ich vermute, dass Mac NTFS Partitionen nur lesen kann. Ähnliches Problem gilt (oder galt) auch für Linux. Wenn du Daten zwischen Mac OS und Windos austauschen möchtest, kannst du eine neue FAT32 Partition einrichten. Dort kann sowhol Windows als auch Mac lesen und schreiben. So könntest du Daten zwischen Windows und Mac austauschen (jedenfalls funktionierte das bei Linux, beim Mac habe ich das noch nicht ausprobiert, da ich so mit Mac ohne Windows klar komme).
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.01.07 23:43 von rp-chan.)
19.01.07 23:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
GeNeTiX


Beiträge: 456
Beitrag #10
RE: Apple Macintosh & Programme fuer Japanisch.
(17.01.07 09:54)zongoku schrieb:Also was ist besser? Viele schoene Firewalls und Antivirenprogramme mit viel Geldaufwand und dennoch Virenplage, Wuermer, Trojaner und dergleichen Mist oder ein Mac der etwas teurer kostet und fuer Viren nicht anfaellig ist.

... Hinreichend informiert zu sein und sein Hirn beim Benutzen von Internet und Mails nicht auszuchalten ist vermutlich am besten. (Linux ist auch ne Alternative zwinker ) Ich habe, seit ich meinen Rechner benutze, noch NIE einen Virus darauf gehabt. Das einzige, was ich verwende, ist ein kostenloser Virenscanner, der regelmäßig geupdatet wird. Es gibt übrigens mittlerweile durchaus Mac-Viren und sollte MacOS jemals seinen Status als Nischen-OS verlassen und verbreitet genug sein, um für Virenprogrammierer interessant zu werden, dann wird es auch für MacOS Viren geben.

Zitat:Bisher sind mir einige Computer durch solchen Mist kaputtgegangen. Ich hab die Nase voll davon.

Gerade bei Viren, Trojanern und Co liegt das Problem in der Regel nicht (nur) am Computer und dessen Betriebssystem sondern meistens eher zwischen Tastatur und Schreibtischstuhl. hoho Ich bin beileibe kein Windows-Fan, aber ich halte es für Quatsch, eigene Fehler dem "bösen" Computer zuzuschieben. Die wenigsten Viren installieren sich von selbst. (Es gibt natürlich den ein oder anderen Exploit vor allem bei nicht regelmäßig geupdateten Systemen, aber die weitaus meisten Viren und Trojaner werden durch aktiven Eingriff des Users installiert, der z.B. seine Finger nicht von ausführbaren Mailanhängen lassen kann, obwohl das nun wirklich keinem entgangen sein kann, dass sich Trojaner und Viren gerne auf diese Art verbreiten)

Ich interessiere mich ja durchaus gerade selbst für 'nen Mac, nachdem ich vor einer Weile mal eine recht interessante Diskussion mit einem langjährigen, sehr zufriedenen Mac-Benutzer und -Programmierer hatte, aber man muß ja echt Angst haben, dass dieser Missionierungsdrang von Mac-Newbies ansteckend ist... hoho Lustigerweise erlebe ich sowas ganz selten bei kompetenten, erfahrenen Mac-Usern, sondern fast ausschliesslich bei Leuten, die einem auf konkrete Nachfrage nach Vor- und Nachteilen des Systems dann nur die Werbeslogans über Viren & Co. nachplappern können. gähn

Zitat:Meine Firma tut mir echt leid.
Die beginnen das Internet zuzubunkern. Seiten wie NJStar da lassen die mich nicht mehr einlesen. Ich frag mich was das mit Porno zu tun hat?

Mußt Du in Deiner Firma mit Japanisch arbeiten, oder haben die sonst irgendwas davon, dass Du die NJStar-Seite aufrufen kannst, oder warum tun die Dir dafür leid, daß sie Dir Seiten sperren, die Dich von Deiner Arbeit ablenken? Klingt doch eigentlich sehr vernünftig und es wäre nicht die erste Firma, die nicht nur Seiten von irgendeiner Porno-Blacklist sperrt, sondern auch andere häufig von bestimmten Mitarbeitern besuchte, nicht arbeitsrelevante Seiten.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.01.07 06:18 von GeNeTiX.)
20.01.07 06:03
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Apple Macintosh & Programme fuer Japanisch.
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Fuer all jene die mit Paralell arbeiten moustique 9 1.376 17.07.16 05:24
Letzter Beitrag: moustique
Ubuntu oder Linux Programm fuer .tif Bilder moustique 39 5.598 30.05.15 09:10
Letzter Beitrag: moustique
Windows-Programme behalten ihre Tastatur nicht mehr Yano 0 640 12.05.14 12:36
Letzter Beitrag: Yano
Japanisch am Macintosh (Mac OS X 10.3) Arclite 35 11.755 26.04.11 17:49
Letzter Beitrag: Berni
japanischer Zeichensalat bei iTunes (Apple)... gokiburi 6 3.133 17.10.08 18:13
Letzter Beitrag: tlnn