Antwort schreiben 
Gaijins an Universitäten Japans
Verfasser Nachricht
yumyum


Beiträge: 355
Beitrag #1
Gaijins an Universitäten Japans
Ich bin ernsthaft am ueberlegen, mein Studium in Japan zu beenden.
Nun stellen sich viele Fragen, wie z.b.:
Bekommt man als ausländischer Student automatsich ein Visum?
Wie bekommt man ein Visum, wenn man studieren moechte (fuer mehr als nur ein Jahr)?
Inwieweit kann man bereits hier studierte Semester irgendwie angerechnet bekommen
(ganz gleich welches Fach)?
Natuerlich sehen die Aufnahmepruefungen fuer Auslaender anders aus,
wird aber auf Sprachkenntnisse (ganz gleich auf welchem Level man sich befindet)
Ruecksicht genommen?

Weiss jemand mehr dazu?

Natuerlich ist sowas sehr spezifisch und sicherlich von Fall zu
Fall verschieden, vor allem kommt es darauf an, was man
studieren moechte, aber wenn ihr jemanden von hier kennt,
der nun seinen/ihren Abschluss an einer japanischen
Universität macht /gemacht hat, waere ich ueber email-
addressen oder aehnliches dankbar, mit der man den/die
Betreffende/n ansprechen koennte.

Kennt ihr weiterhin vielleicht eine Link-Sammlung,
von allen Uni's Tokyos?
Und wie unterscheiden sich staatliche Universitaeten von den Privaten?
(Die ja bekanntlich sehr teuere Studiengebuehren haben)
Ist sowas am Namen erlesbar, oder auf deren Homepages sichtbar?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.01.05 09:16 von yumyum.)
19.01.05 09:15
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MIFFY


Beiträge: 601
Beitrag #2
RE: Gaijins an Universitäten Japans
Zitat: Und wie unterscheiden sich staatliche Universitaeten von den Privaten?
Sämtliche staatliche Universitäten sind seit 01.04.2004 privatisiert.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.01.05 10:41 von MIFFY.)
19.01.05 10:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yumyum


Beiträge: 355
Beitrag #3
RE: Gaijins an Universitäten Japans
omg, wirklich???

Das kann sich doch niemand leisten!
Was machen denn Familien aus der Mittelschicht,
die beispielsweise drei Soehne haben und alle auf die Uni
schicken moechten?
menno...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.01.05 01:21 von yumyum.)
20.01.05 01:17
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MIFFY


Beiträge: 601
Beitrag #4
RE: Gaijins an Universitäten Japans
Sparen, sparen, sparen. huch

Aber ich habe genauso reagiert, als ich das erste Mal davon hörte.
Die Antwort war dann: Der Preisunterschied zwischen staatlichen und mittelmäßigen Privatunis sei eh nicht so hoch. Da macht das doch nix. (Aha!)

Aber es gibt jede Menge Stipendien.
Und auch ein Buch in dem alle (?) aufgezählt sind.
[Bild: 31209779.JPG]
http://www.7andy.jp/books/detail?accd=31209779
20.01.05 01:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yumyum


Beiträge: 355
Beitrag #5
RE: Gaijins an Universitäten Japans
vielen Dank Miffy!

Das Buch traegt ja den Titel
"外国人留学生のための 奨学金案内"
koennte es sein, dass diese Stipendien sich nur auf Studenten
beziehen, die einen Austausch machen moechten? In meinem
Fall moechte ich ja das komplette Studium drueben machen.
20.01.05 01:43
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nazzgul


Beiträge: 200
Beitrag #6
RE: Gaijins an Universitäten Japans
Ich habe mich erst gestern mit meiner Gastfamilie ueber Studium, Schule und die Kosten dafuer unterhalten. Und wenn die Eltern das Geld fuer ein Studium nicht haben, dann muss das Kind wohl darauf verzichten.

Wenn mich jemand fragt, ob ich an UFO-Entführungen glaube,
kann ich mit besten Gewissen sagen: "Nein. Oder haben Sie
schonmal jemanden gesehen, der ein UFO Entführt ?"
20.01.05 05:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yuxel


Beiträge: 299
Beitrag #7
RE: Gaijins an Universitäten Japans
Ich habe noch nie gehört, dass jemand sein in Deutschland angefangenes Studium an ein japanischen Universität abgeschlossen hat. Es dürfte so in der Form wie du dir das vorstellst auch nicht möglich sein. Eine Anerkennung früherer Leistungen sind schon innerhalb der EU fast unmöglich (soll aber möglich werden oder ist es schon?). Es ist aber möglich, wenn bestimmte Voraussetzung erfüllt sind, ab dem 5. Semester (nach einer entsprechender Pruefung?) einzusteigen. Das wäre dann ein Studienabbruch in Deutschland und Neubeginn (keine Studienfortsetzung) in Japan. Ich kenne eine ausländische Studentin (keine Deutsche) das so gemacht hat, weiß aber nicht wie das konkret lief.
Die Frage ist allerdings ob das auch sinnvoll ist. Da kann ich dir nur raten dich gut zu informieren und das Ganze genau zu durchdenken.

留学生 bezeichnet ausländische Studenten allgemein, nicht nur Austauschstudenten.
20.01.05 05:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hi no Tori


Beiträge: 165
Beitrag #8
RE: Gaijins an Universitäten Japans
Zitat:Das Buch traegt ja den Titel
"外国人留学生のための 奨学金案内"
koennte es sein, dass diese Stipendien sich nur auf Studenten
beziehen, die einen Austausch machen moechten?
Ich kenne das Buch nicht, aber soweit ich weiß hat das Wort 留学生 im Japanischen wesentlich mehr Implikationen als das deutsche "Austauschschüler" - ein 留学生 ist ein ausländischer Student/ Schüler, egal, ob er nun für 交換留学 oder zum ganzen Studium. Es schadet also sicher nicht, sich das Ganze zumindest mal anzuschauen.

Ja ne!
21.01.05 15:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #9
RE: Gaijins an Universitäten Japans
:l0a_d1v: Beitrag von:"anita" @yumyum: Wie ist denn dein Sprachlevel? Wenn ich mich nicht komplett irre, braucht man den JLPT 1 um richtig (i.S.v. mit Japanern zusammen und in jap Kursen) an einer japanischen Uni zu studieren.
21.01.05 15:30
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yumyum


Beiträge: 355
Beitrag #10
RE: Gaijins an Universitäten Japans
@anita:
Dies Jahr beende ich mein Grundstudium, bin dann auf dem Stand von JPLT 3 (?) also um die 2000 Kanji.
Das man JLPT 1 braucht, um an einer japanischen Uni zu studieren, klingt ziemlich seltsam und unrealistisch - allein wenn man die Tatsache betrachtet, wieviele Auslandsstudenten in Japan oft schon direkt nach dem Grundstudium rueber gehen (meist natuerlich nur fuer ein Jahr) und nachm Grundstudium Japanologie denke ich nicht, dass man JLPT 1 besteht.
Habe mich nun informiert, und unter bestimmten Bedingungen koennte ein Grundstudium Japo einen BAC (?) ersetzten, der wiederrum traegt dazu bei, dass man die Aufnahmepruefung nicht machen muss, bzw. an einer wesentlich eingeschraenkteren teilnehmen kann.
Natuerlich wird es kein Zuckerschlecken an den Vorlesungen/am Unterricht in Japan teilzunehmen, wenn man nicht ueber ein bestimmtes Sprachwissen verfuegt, aber da muss man durch.

Im Maerz bin ich in Tokyo, dann informiere ich mich direkt an den Unis. Ich denke, dass ich das ausser das Grundstudium, dass mir die Aufnahmepruefung erleichtert, mir nicht viel anrechnen lassen kann, wobei ich dort wohl direkt ein neues Studium anfange.

@yuxel:
natuerlich sollte man solch einen Entschluss nicht uninformiert faellen und gut ueberdenken, aber in meinem Fall ist es ansich keine schlechte Idee, da ich
Japanisch
und
Illustration/Graphikdesign
studieren moechte, und das hier in Deutschland nicht moeglich ist, da keine Universität Deutschlands (laut meines Wissenstandes) mit Fachhochschulen zusammenarbeitet und ich nur direkt in Japan mich auf beiden Gebieten (Japanisch+Kunst) weiterbilden kann.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.01.05 21:47 von yumyum.)
23.01.05 21:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gaijins an Universitäten Japans
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Päckchen innerhalb Japans verschicken Mayavulkan 3 494 10.10.15 09:54
Letzter Beitrag: chochajin