Antwort schreiben 
Herkunft Japanischer Wochentage.
Verfasser Nachricht
Boku


Beiträge: 288
Beitrag #1
Herkunft Japanischer Wochentage.
Weiss jemand warum z.B Sonntag und Montag im Japanischen die gleiche Bedeutung haben wie im Deutschen / Englischen?
Ist das Zufall, habe wir die Wochentage aus dem Asiatischen Raum uebernommen, oder ist es umgekehrt?
Wenn die Wochentage, bzw. die Jahresaufteilung von uns uebernommen wurden, wie war dann die Jahresaufteilung vorher definiert?
Auch mit 7 x 4 x 12 oder anders?

Nicht das es wichtig waere, bin nur neugierig.

Ach ja
月曜日 -> 月-> Mond + 曜日-> Wochentag (Tag) -> Mon(d)tag
日曜日 -> 日-> Sonne + 曜日-> Wochentag (Tag) -> Sonn(e)tag
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.11.05 00:33 von Boku.)
11.11.05 11:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #2
RE: Herkunft Japanischer Wochentage.
Die Wochentage wurde auf jeden Fall aus Europa übernommen!
Über das Jahr kann man spektakulieren.
Naheliegend wären entweder die portugiesischen Missionare oder im Umbruch der Meiji-Zeit.
Die europäischen Wochentage kommen meist aus dem römischen Kalender nebst germanischen Entsprechungen:

Sonntag - Sonne (Sol)
Montag - Mond (luna)
Dienstag - Odin/Ziu/Tyr(nicht sicher) (Mars)
Mittwoch - (Ausnahme, sonst Wotan) (Merkur)
Donnerstag - Thor (Jupiter)
Freitag - Freya (Venus)
Samstag - (Sabbat) (Saturn)

Parallelen sieht man im Japanischen bei den Himmelskörpern:
Sonne - NICHI / hi
Mond - GETSU / tsuki
Mars - KA-SEI
Merkur - SUI-SEI
Jupiter - MOKU-SEI
Venus - KIN-SEI
Saturn - DO-SEI
Der Rest der Planeten hat ja etwas anders gestrickte Namen:
Neptun - KAI-Ô-SEI (Meeres-Königs-Stern)
Uranus - TEN-Ô-SEI (Himmels-Königs-Stern)
Pluto - MEI-Ô-SEI (Unterwelt-König-Stern)

Es ist daher sehr naheliegend, dass die Japaner es von den Portugiesen (meine Spekulation) übernommen haben, außer den Götternamen, verständlicherweise. Vorher hatten sie wahrscheinlich weder Wochentage noch eine 7-Tage-Rotation.

Zu den Monaten:
Das ist ja bekannt, dass es (zumindest in der Heian-Zeit) andere Monatsnamen gab:

睦月 mutsuki
如月 kisaragi
弥生 yayoi
卯月 uzuki
早月 satsuki
水無月 minazuki
文月 fumizuki
葉月 hazuki
長月 nagatsuki
神無月/神有月 kannazuki / Kamiarizuki
霜月 shimotsuki
師走 shiwasu

Die 12-Monats-Rotation ist auch klar: Maßeinheit der Monat. Da sind die Sterngucker vieler Kulturen unabhängig darauf gekommen, genauso wie beim Zyklus der Sonne.

EDIT: "Jupiter" verbessert. Danke, Emiko.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.11.05 01:05 von shinobi.)
11.11.05 12:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Emiko


Beiträge: 128
Beitrag #3
RE: Herkunft Japanischer Wochentage.
Hallo,

soweit mir bekannt ist, sind die Wochentage zu Anfang der Meijizeit eingefuehrt worden, davor hatten sie die "6-Tage-Woche" mit den Grossen-Glueckstagen und aehnlichem.

Wotan ist nur der germanische Name fuer den nordischen Gott Odin. (Das W ist weggefallen und die Vokale haben sich leicht geaendert.) Ein anderer Name fuer Tiu ist auch Ting, daher wurden immer an den Tagen die TINGs (die Versammlungen) abgehalten.

Die Angabe zu den Planeten stimmt nur bedingt. Die Namen fuer die Planeten sind uralt, die alten Chinesen waren auch nicht blind und kannten die 7 Himmelskoerper. Und die Planeten selber wurden nach den 5 asiatischen Elementen benannt, die Beziehung zwischen Jupiter und Holz/Baum, Merkur und Wasser, Venus und Gold, und Saturn und Erde ist ja nun auch nicht gerade naheliegend. Bei den restlichen Planeten hast Du aber recht, das sind Lehnuebersetzungen der europaeischen Namen, allerdings weiss ich nicht, ob das noch im Rahmen von RANGAKU (Westlichen Studien) noch zu Edo-zeiten oder erst zu Meijizeiten passiert ist.

Nur eine kleine Sache am Rande: Du hast Dich bei Jupiter verschrieben, der Gute heisst Moku-sei.

Mit Beginn der Meijizeit aenderten sich nicht nur die Namen, sondern auch die Zeiten, zu denen die Monate begannen. Z.B. war am 1. November der alte 30. September. Und das macht sich manchmal auch in alten Sprichwoertern bemerkbar, eines, dass sich auf Regen im Mai bezog (und daher auch Japaner immer etwas irritiert), war in Wirklichkeit ein Sprichwort fuer die Regenzeit im jetzigen Juni.


***
In dem Zusammenhang habe ich auch mal eine Frage. Schwangere im 5. Monat sollen z.B. an "Hundstagen" (Inu-no-hi) einen Guertel tragen, da der Hund fuer eine sichere Geburt sorgen soll, wie mal zufaellig im Gespraech rauskam. Eh, Hundstage? Auf meine Frage hin, ob es denn dann auch Tigertage gibt, wurde das bejahrt. Weiss irgendjemand was Genaueres darueber. Das mit den Tierjahren wusste ich ja, aber nicht, dass es auch Tiertage gibt.

Was jemand die Info braucht, fuer Schwangere im 5. Monat sind anscheinend die Tage 22. November und 4. Dezember die entsprechenden Hundstage. Und dann immer wieder der 12. Tag.

Viele Gruesse

Emiko
12.11.05 16:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
adv


Beiträge: 960
Beitrag #4
RE: Herkunft Japanischer Wochentage.
Die japanischen Wochentagsbezeichungen, gehen auf die chinesische Vorstellung von den zwei Grundkräften des Nachtgestirns (Mond, yin/in) und des Tagegestirns (Sonne, yang/yoo) sowie den 5 Grundelementen Feuer, Wasser, Holz, Metall, Erde zurück.
Die ersten, shangzeitlichen Kalender beruhten auf dem Dekameron, also der zyklischen Abfolge (xun,yun) von jeweils 10 Tagen, die 10 Sternengöttern zugeordnet waren.
Als sich die og Vorstellung von den Grundkräften und -elementen durchsetzte, wurde das Dekameron weiter beibehalten und als yin-yang-Paare der 5 Grundelemte interpretiert (die "10 Stämme" shigan/jikkan).

Seit dem 9 Jahrh. war auch in Japan, über China, die babylonische Gestirnswoche (7 Tage) bekannt und führte zu einer Zuordnung der darin repräsentierten Planeten zu den og Grundelementen. Die 7-Tagewoche findet dann auch immer wieder mal in Kalendern von Höflingen, für den Alltag der Bevölkerung hatte allerdings lange Zeit keine praktische Bedeutung. Das änderte sich erst 1876 mit der Einführung des arbeitsfreien Sonntags.

frei und verkürzt zitiert nach: Zöllner: Jap. Zeitrechnung; Erfurter Reihe zur Geschichte Asiens, Bd. 4 (2000)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.11.05 18:53 von adv.)
28.11.05 18:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
karlla


Beiträge: 6
Beitrag #5
RE: Herkunft Japanischer Wochentage.
Hallo Emiko,

ich habe mal im Japan-Magazin einen Artikel über japanische Traditionen während der Schwangerschaft gelesen. Da stand so etwas auch drin. Vor allem besuchen die Schwangeren an diesen Tagen einen Schrein und bitten für eine sichere Geburt. (Leider finde ich die Zeitschrift so spontan nicht, sonst hätte ich es nachgelesen.^^)
Die Japaner (wie die Chinesen) ordnen jedes Jahr einem der 12 Tiere - Ratte, Rind, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Schaf, Affe, Hahn, Hund, Schwein - zu. Denselben Tieren ordnen sie aber auch die Doppelstunden des Tages und die Himmelsrichtungen zu. Warum also nicht auch einzelne Tage?
Ich habe bei google unter "inunohi" Listen aller Hundetage der Jahre 2004 und 2008 gefunden. der nächste inu-no-hi ist am 28.05. Leider kann ich (noch) kein japanisch, deshalb weiß ich nicht, welche Infos diese Seiten sonst noch liefern traurig

lG karlla

止水は深い
20.04.08 23:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lori


Beiträge: 533
Beitrag #6
RE: Herkunft Japanischer Wochentage.
@karlla
Ja sicher gibt es auch Wochentage nach den Tierkreiszeichen.

@Adv Ja, ich habe da mal einen Vortrag gehoert. Sehr interessante Geschichte. Zumal man davon ausgehen kann, dass sich ausser den Wochentagen noch andere kulturelle Einfluesse in ganz Eurasien verbreitet haben.

http://japanbeobachtungen.wordpress.com

21.04.08 01:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bodo


Beiträge: 58
Beitrag #7
RE: Herkunft Japanischer Wochentage.
(11.11.05 12:52)shinobi schrieb:Parallelen sieht man im Japanischen bei den Himmelskörpern
Dazu habe ich in einem Lehrbuch des klassischen Chinesisch vor vielen Jahren mal gelesen, dass es sich hierbei um Festlegungen handeln soll, die bis auf die babylonische Astrologie zurückgehen und dann sowohl nach Westen als auch nach Osten gelangt seien.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.08.08 23:31 von Bodo.)
04.08.08 23:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Herkunft Japanischer Wochentage.
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Herkunft/ Einwanderung der heutigen Japaner? / Erstes japanisches "Reich" Ioscius 4 1.350 13.08.15 14:31
Letzter Beitrag: torquato
Die Herkunft und Entwicklung der japanischen Sprache Nora 11 3.691 25.02.13 17:54
Letzter Beitrag: Sanyuu
Japanischer Hip Hop L4D 2 2.037 05.01.11 03:44
Letzter Beitrag: L4D
Liste japanischer Namen Cryss 14 4.893 05.11.09 17:07
Letzter Beitrag: zongoku
Japanischer taditioneller Tanz usagi 3 1.370 21.06.04 14:09
Letzter Beitrag: Ex-Mitglied (AU)