Antwort schreiben 
Herkunft von alltäglichen Kanjis - für Touris?
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #1
Herkunft von alltäglichen Kanjis - für Touris?
Hallo!
Zu meiner Präsentation über "Japan - ein Land der Hieroglyphen?" bräuchte ich die Herkunft einiger Kanjis: Denn mein Publikum kennt sich da wahrscheinlich wenig bis gar nicht aus... geh ich zumindest mal davon aus (es gibt höchstens einen Dozenten, der mal Chinesisch gelernt hat - deshalb sollte ich mich vielleicht doch gut informieren zunge )

Beim Kanjis-lernen stehen auf meinen Kanji-Karten (Tuttle-Verlag) die einzelnen Elemente noch mal mit ihrer (englischen) Bedeutung. DAs Englische wär ja nicht das Problem, aber ich bin noch nicht so weit mit meinem Japanisch und hab nur die "ersten 440" Kanji-Karten.

DA wär'n wir also bei dem Problem. Ich möchte unter anderem vorstellen die Kanjis für

drücken - osu im Gegensatz zu hiku - ziehen (z.B. an der Tür?)
honjitsu kyu-gyo- - Heute Ruhetag
Kyu-gyo-chu- - Geschlossen(?)
benjo - (öffentliche) Toilette
otearai - Toilette
annaisho - Information(sstand)
eki - Bahnhof
minshuku - Pension(?) "house serving bed and breakfast"
hiko-jo- - Flughafen

Die Kanjis hab ich zwar, aber nicht, was die einzelnen Radikale bedeuten - leider kann ich hier keine Kanjis schreiben geschweige denn lesen, da ich in meinem Institut sitze und wir hier keine entsprechende Einstellung haben... traurig (d.h. Tipps, die Kanjis enthalten, kommen bei mir als Fragezeichen an! naja, nur die Kanjis;-))

Meine Vorschläge zur Bedeutung der Radikale wäre wie folgt:

osu von Hand + (irgendwas mit Reisfeld??)
honjitsu kyu-gyo- von Ursprung + Tag/Sonne + (Mensch und Baum=)Ruhe + Geschäft
kyu-gyo-chu- von Ruhe + Geschäft + innen
benjo (keine Ahnung)
annaisho von (Dach und Frau(?) und Baum=)Information(?) + innen + Ort
woher kommt denn tokoro (ort)?
otearai von hiragana "o" + Hand + (Wasser und vorher?=)(keine Ahnung) + hiragana "i"
eki von Pferd + Bewachung(?)
minshuku (keine Ahnung)
hiko-jo- von (irgendwas) + (Straße + ?=)reisen + Ort (wo kommt das denn her?)
Hat dieses Kanji was mit Sonnenschein und oben zu tun?

Über eine Hilfestellung wär ich sehr dankbar!!
Eigentlich find ich Kanjis ja sehr logisch und gut erlernbar - wenn man weiß, wo sie herkommen;-) - hat jemand vielleicht einen Tipp zu einem Kanji-Lexikon - oder gibts da nur was Sinnvolles für solche, die wirklich schon super gut Japanisch können?

Gibts noch ganz wichtige Zeichen - auch in Hiragana oder KAtakana - die ich vergessen hab?

Ich hab noch an folgendes gedacht:
Passkontrolle, Terminal, Taxistand, Bushaltestelle, Bahnsteig/Gleis (plattofo-mu), Fahrkartenschalter, U-Bahn, Straßenbahn, Kaufhaus, Supermarkt (sieht man das in Japan?), Ein- und Ausgang, vielleicht noch Aufzug und Rolltreppe.

Muss gestehen, ich war noch nie in Japan, deshalb kann ich nicht wirklich aus eigener Erfahrung sprechen:-(

Auch da würd ich mich über Tipps riesig freuen!!!!
Allerdings: die Präsentation soll nur 15 bis 20 Minuten lang sein - über JApanische Schriftzeichen könnte man ja ewig und 3 Tage reden... Und ich find das sooo interessant!
taihen omoshiroi desuyo.

Herzlichen Dank schon mal!
Katharina
04.02.04 17:25
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #2
RE: Herkunft von alltäglichen Kanjis - für Touris?
Hallo Katherina,
Mit diesem Link kannst du auch Japanische Seiten anschauen.
Du brauchst nur den Link dieser Seite in die Suchbox zu kopieren, und GO druecken.

http://www.csse.monash.edu.au/~jwb/jviewer.html

Im Allgemeinen geht man nicht so genau in die Nebenradikale.

押す = おす = druecken (Radikal = Hand). (weiteres Kanji ist Ruestung) Feld und Strich von oben nach unten).
引く = ひく = ziehen (Radikal = Bogen)
本日 = ほんじつ = der heutige Tag, Heute (Radikal 1 = Baum, Radikal 2 =
Tag)
休業 = きゅうぎょう = geschlossen (Radikal 1 = Mensch, Radikal 2 = Baum)

2tes Radikal von Kanji 1 = Baum.
2tes Kanji bedeutet Beruf, Arbeit, Dienst etc.

休業中 = きゅうぎょうちゅう = geschlossen (durchgehend geschlossen (letztes
Radikal = (Senkrechter Strich, die Bedeutung kenne ich nicht).

便所 = べんじょ = Abort, Toilette (Rad-1 Mensch, Rad-2 Tuer)
1tes Kanji bedeutet Bequemlichkeit, Exkremente.
2tes Kanji bedeutet Ort, Platz.
2tes Radikal von Kanji 1 bedeutet: ein Laib (Brot). 600 gramm.


お手洗い = おてあらい = Toilette, Waschraum (Rad-1 Hand, Rad-2 Wasser)
2tes Kanji von Kanji 2 = vorher, vorne, zuvorkommen (etc). Das untere Radikal davon bedeutet Mensch, (das obere davon kann ich dir nicht sagen),

案内書 = 案内書 = Informationsfuehrer (Rad-1 Dach, Rad-2 Grenze, Rad-3 Tag)

2tes Radikal von Kanji 1 ist Frau, 3tes Radikal von Kanji 1 ist Baum.
2tes Radikal von Kanji 2 ist gross.
oberes Radikal von Kanji 3 ist Schreibpinsel

案内所 = あんないじょ = Informationsstand (Rad-3 Tuer).

駅 = えき = Bahnhof (Rad-1 Pferd)
Zweites Kanji von Kanji 1 = Laengenmass von ca. 33cm.

民宿 = みんしゅく = Pension (auf dem Land) (Rad-1 (nach LS = Leiche) nach
Wordtank ist es Papier, Rad-2 Dach)
Das Radikal von Kanji 1 liegt unten (dh. im Wordtank). das andere Rakidal ist Leiche.
Radikal 2 von Kanji 1 ist Mensch, Radikal 3 von Kanji 2 = Hundert.

飛行場 = ひこうじょう = (Rad-1fliegen , Rad-2 vortreten, Rad-3 Boden).
Kanji 2 bedeutet: gehen. Es ist in Wordtank sein eigenes Radikal.
Radikal 2 von Kanji 3 ist Tag. und Radikal 3 von Kanji 3 kenn ich nicht.

Ja du hast bestimmt noch einige Tausend vergessen. Aber ich denke mir dass das ausreichen koennte.

Tschuess.
04.02.04 22:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: Herkunft von alltäglichen Kanjis - für Touris?
hi,

etymologisch:

o(su): linksseitiges Radikal (hen): Hand (tehen); rechtsseitiges Radikal (tsukuri): Schale
Bedeutung: Samen, der aus seiner Schale stößt, sprießt. (möglicherweise).

hi(ku): hen: Bogen (yumihen) + senkrechte Linie
Bedeutung: senkrechte Linie ist die Sehne des Bogens, welche gezogen wird.

HON: Bedeutung (hyrogl.): Wurzeln eines Baumes.
JITSU: Sonne
KYUU: hen: ninben (Mensch) Bedeutung Mensch lehnt sich gegen Baum.
GYOU: Bedeutung(etym./hyrogl.): möglicherweise Piktogramm eines hölzernen Notenständers/Bretts.

CHUU: Bedeutung (etym.): möglicherweise ein Pfeil, der eine Zielscheibe durchstößt.

BEN: hen ebenfalls ninben + tsukuri ist "wechseln" oder "Diener"
JO (SHO): hen/tare: shikabane = Tür ; tsukuri: onozukuri = (Gewichtseinheit 600g), aber früher: Axt! , zusammen : Ort (etym. ??)

TE: Hand
ara(i): hen: sanzui (Wasser); tsukuri: Fuß; Bedeutung (etym.) Füße waschen zunge

------

so, jetzt hab ich erstmal keine Lust mehr.... vielleicht schreib ich später weiter,

Gruß,

tom

P.S. wie immer ohne Gewähr (und Pistole).
05.02.04 00:24
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #4
RE: Herkunft von alltäglichen Kanjis - für Touris?
Hallöchen!
Wie ist das denn plötzlich möglich, dass ich die japanischen Schriftzeichen lesen kann?!?!
Herzlichen Dank!! Da spricht es sich doch gleich viel leichter über diese japanischen Schriftzeichen...
Werd mir das mal in Ruhe ansehen - hört sich schon recht hilfreich an! Danke Zongoku!

Was mich vor allem auch zur Erklärung interessiert, ist, wo die jetzige Bedeutung herkommt. Also, die einzelnen Radikale sind ja schon mal ein erster Fingerzeig, aber dann auch der Zusammenhang bzw. manchmal die historische Bedeutung ist (auch zum merken) recht interessant! Also Danke Tom!

Muchas gracias.. ah ne (hatte grad Spanisch-Unterricht) aligatoo gozaimas.
Katharina
06.02.04 14:28
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Herkunft von alltäglichen Kanjis - für Touris?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Bedeutung von bestimmten Kanjis tsunami 39 8.312 09.09.10 22:30
Letzter Beitrag: Azalea
Kanjis enträtselt Anonymer User 5 1.362 16.07.05 21:48
Letzter Beitrag: Anonymer User
Herkunft des Wortes "jibun" Tako 5 2.068 03.05.04 20:11
Letzter Beitrag: Koorineko