Antwort schreiben 
J-Pop Thread
Verfasser Nachricht
nanashi


Beiträge: 198
Beitrag #1
J-Pop Thread
Hab lange gezögert, aber mich endlich entschlossen, einen Thread zu japanischer Popmusik aufzumachen. Mal sehen, obs hier Leute gibt, die sich dafür interessieren.
Sinn und Zweck des Themas soll sein, sich über Interpreten auszutauschen, Empfehlungen abzugeben, Links zum Thema zu posten, etc. (Bitte im legalen Rahmen. Wenn jemand MP3s haben will, wird er schon wissen, wo er sie findet.)
Ich fang gleich mal an mit der Seite von Avex, einem größeren Plattenlabel, bei dem z.B. auch Hamasaki Ayumi (浜崎あゆみ) unter Vertrag ist. Die haben drei Onlinekanäle mit Musikprogramm, hier:
http://cavex.avexnet.or.jp/TOP2003/afbtv.jsp
Direkter Link zu einem Stream mit einer 50~60 Titel großen Videoplaylist (eher für Leute mit Breitband/DSL):
http://avexnettv.avexnet.or.jp/ch02_300.asx
Meine Empfehlungen aus der Liste (01.10.03):
"Put 'Em Up" von Amuro Namie (安室奈美恵)
"a pocket symphony for epoche" von YASUHARU KONISHI

Ansonsten, meine Lieblinge, die ich guten Gewissens weiterempfehlen kann:

Shiina Ringo (椎名林檎)
Macht eher Alternative als den üblichen J-Pop, ist aber populär genug, um auch im Radio gespielt zu werden. Anspieltipps:
Yami ni furu ame (闇に降る雨)
Kuki (茎)

Rip Slyme
DIE japanische Hip Hop Band. Anspieltipps:
Blue Be-Bop
One

Bei Interesse geb ich auch gerne Tipps, wo man die CDs günstig kaufen kann.

---
Edit: durchgestrichener Link nicht mehr gültig, Domain aber noch erreichbar.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.02.06 18:19 von Ma-kun.)
01.10.03 20:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #2
RE: J-Pop Thread
Ich hätte allerdings Interesse an den Kauftips. Japanische CDs sind leider schweineteuer...
Deine Empfehlungen werde ich mir, wenn ich wieder zu Hause bin, mal zu Gemüte führen. Meine beiden Lieblingsbands sind Barbee Boys (aus den 80er Jahren, netter Pop mit schönen Stimmen uns sehr melodisch) und Cornelius. Cornelius sind sicher nicht für jeden was, denn viele ihrer Songs sind... nennen wir es mal experimentell. Von den Barbee Boys kann ich eigentlich alles empfehlen, bei Cornelius sind die Lieder sehr unterschiedlich, deswegen lohnt es sich, mehrere Songs anzuhören. Meine Favoriten sind zur Zeit "New Music Machine" und "Free Fall".
Leider habe ich zu den Barbee Boys noch nichts im Netz gefunden; sie waren wohl populär, bevor das Netz Einzug erhielt. Hier gibt's ein wenig von Cornelius, wobei ich aber finde, daß der Artikel der Band nicht ganz gerecht wird.
01.10.03 21:12
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aikou


Beiträge: 311
Beitrag #3
RE: J-Pop Thread
Ich höre auch mal gerne JPop, wenn auch sehr eigenwillig gewählten.

Zum Beispiel mag ich, weil es mich an jemanden erinnert, supergern
"One Half" und "Sobasaku" (Sonnensprossen) von "Judy&Mary".

Hamasaki Ayumi finde ich nicht so gut, weil sie sich in meinen Augen viel zu sehr an den westlichen Stil anpasst und sich für meinen Geschmack fürchterlich herausmacht...

Dagegen finde Shiina Ringo und Amuro Namie sehr gut.

Sehr...gewöhnungsbedürftig ist sicher "Morning Musume". Einmal hören sollte man aber, ist ein....seltenes Erlebnis hoho .

Sehr gut finde ich auch "Hitomi Aida".
Auch Aiko ist zu empfehlen.

Mein "favourite" ist "Shikao Suga", ein männliches Wesen ;D . Die Texte gefallen mir sehr gut.

Mehr fallen mir aus dem hohlen Bauch nicht ein....

- Aikou
01.10.03 21:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nanashi


Beiträge: 198
Beitrag #4
RE: J-Pop Thread
@Nora
Cornelius habe ich schon mal auf MTV/Viva gesehen, in Japan leider gar nicht. Man hat den Eindruck, daß im japanischen Fernsehen sowieso überwiegend die uninteressanten Sachen gespielt werden ...
Zitat:Ich hätte allerdings Interesse an den Kauftips. Japanische CDs sind leider schweineteuer...

Ja, das stimmt. Gebraucht sind sie immer noch so teuer wie bei uns neu. Ein guter Link, um gebraucht einzukaufen:
http://search.easyseek.net/
Barbee Boys gesucht:
http://search.easyseek.net/search/?_dm=%...0&li=1
Da die meisten Anbieter dort nicht nach Übersee verschicken, empfiehlt sich
http://www.fromnippon.com
Denen braucht man nur zu schreiben, was man haben will, und sie bestellen es für einen. Bezahlung per Kredit Karte. Du zahlst zwar 20% Aufpreis, aber es kommt trotzdem um einiges billiger als bei Läden im Westen. Mit SAL (ungefähr innerhalb 1 Woche, nicht versichert) kriegst du die Sachen auch recht günstig zugeschickt.

@Aikou
Hamasaki Ayumi finde ich zwar nicht besonders westlich, aber mir gefallen auch die allerwenigsten Lieder von ihr. Forgiveness ist dabei die Ausnahme. Ansonsten mag ich eigentlich Utada Hikaru lieber, ihre härteste Konkurrentin.
Morning Musume ... das kommt für mich total auf das Lied an. Eigentlich sind Morning Musume und alle ihre Ableger (Mini Moni, Country Musume, Zix, etc.) ziemlich infantil, aber trotzdem gefallen mir z.B. "As for one day" und "Shabon-dama".
Aida Hitomi kenne ich gar nicht, aber Aiko ist wirklich nett anzuhören.
Von Suga Shikao gefällt mir "Sayonara" sehr gut, viele seine Lieder sind aber ziemlich schmalzig. Wie bist du denn speziell auf diesen Sänger gekommen, wenn man fragen darf?
01.10.03 21:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aikou


Beiträge: 311
Beitrag #5
RE: J-Pop Thread
Suga Shikao?
Ich hatte nie etwas von ihm gehört, als mich meine japanische Brieffreundin auf ihn aufmerksam machte. Dann habe ich mal in google nach ihm gesucht und einige Liedtexte gefunden. Ich habe sie mir (anfangs) teilweise übersetzt und fand sie sehr gut.
Schmalzig? Ja, kann man so sagen, vom Gesangsstil her. Viele traurige Lieder sind so oder ähnlich gesungen (vgl. "It's a sin" von PSB), in dem Zusammenhang mag ich das. Ich stehe eher auf Nachdenkliches (weshalb mir der Text immer sehr wichtig ist, den ich auch immer als File auf meinem PC habe, entweder selbst geschrieben oder aus dem Netz, je nach Schwierigkeitsgrad (im Englischen meine ich; im Japanischen lade ich sie mir zu 95% runter, weil es doch sehr schwer ist)). Ich finde die hinterlegte Musik zu Suga's Liedern sehr stimmungsvoll.
Wie es bei dir aber auch zu sein scheint: Ich mag von vielen Künstlern ein bisschen etwas, aber nie von einem alles. Suga ist einer der wenigen, von dem ich mehr als nur ein Lied mag.

Bei japanischem Pop fällt auf, dass Sängerinnen immer extreme "high-pitched" Stimmen haben. In Japan soll das ja ein Zeichen von Intelligenz sein. Das ist für mich aber oft ein Hindernis, die Musik auch zu mögen. Ähnliches gilt für das infantile Gehabe vieler Sängerinnen. Da ist Utada Hikaru aber eine willkommene Ausnahme, was beide Punkte angeht.

Wie steht es bei dir mit westlicher Musik, Nanashi?

- Aikou
02.10.03 09:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
usagi


Beiträge: 487
Beitrag #6
RE: J-Pop Thread
Booh was geht denn jetzt ab????? *wunder Augen rot-blau reib*
Ich hatte schon vor längerer Zeit nach Japanischer Musik gefragt.... und Niemand hat geantwortet. grr
Und jetzt startet nanashi eigentlich das gleiche Thema.... und...alle ergießen geradezu ihre Beiträge in diesem thread... grr
Also ich finde das unfair!
02.10.03 10:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nanashi


Beiträge: 198
Beitrag #7
RE: J-Pop Thread
@Aikou
High-pitched ein Zeichen von Intelligenz? Das ist das erste was ich höre, ich dachte immer es soll kawaii wirken. Mir wurde auch schon gesagt, es sein ein Ausdruck von Höflichkeit.
Westliche Musik? Ist zwar OT, aber okay. Z.B. Missy Elliott, Björk, Beastie Boys, Die Ärzte, Daft Punk, Nirvana, usw. Ganz allgemein Black Musik, darunter besonders Hip Hop, auch deutschen, außerdem Alternative, Electro, ...
Zitat:Wie es bei dir aber auch zu sein scheint: Ich mag von vielen Künstlern ein bisschen etwas, aber nie von einem alles. Suga ist einer der wenigen, von dem ich mehr als nur ein Lied mag.
Ich unterscheide da zwischen Radio/TV hören/sehen und tatsächlich die CD kaufen. Von Morning Musume würde ich mir kein Album kaufen, aber von Shiina Ringo schon (*drei Stück schon hat und die restlichen auch noch nach und nach holen will*). Aber in den meisten Fällen gefällt mir ein Künstler nur dann, wenn er mehr als ein gutes Lied fabriziert.
@Usaki
Sorry. Aber klang so, als würde dir J-Pop gerade nicht zusagen. War dieser Thread, oder?
showthread.php?tid=154
02.10.03 10:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
usagi


Beiträge: 487
Beitrag #8
RE: J-Pop Thread
hmmm das hast du wohl Recht.. Ich habe eben zu viel ausgeschlossen... mein Fehler.
Ich war damals auf der suche nach der gleichen Musik die ich dort gehört hatte. Das war eben kein Pop. Naja mir gefällt aber J-Pop auch sehr. Allerdings muss ich mich erst daran gewöhnen, das die Musik auch sehr in Richtung USA geht. Und wenn man dann Japanische Sängerinnen sieht die die gleiche Stimme haben , wie sehr bekannte USA Sängerinnen, dann ist man leicht verwirrt. Und zwar verwirrt, weil die Japanische Musik mindestens genauso gut ist wie die Amerik. Musik, aber hier in Deutschland niemals gespielt wird..
Dann mal tschuldigung wegen meine zu schnellen Kritik. *Anschuldigung zurücknehm* augenrollen
02.10.03 10:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #9
RE: J-Pop Thread
Argh, ich möchte gerne die Musik ausprobieren, hab aber hier keine Möglichkeit dazu...
Auch auf die Gefahr, mich hier unbeliebt zu machen, gebe ich hiermit öffentlich zu, daß ich Gackt mag. cool Von den ganzen J-Rock-Künstlern (bzw. Visual Kei) die ich kenne, ist er der Einzige, der wirklich gute Musik macht und singen kann. Außerdem finde ich, daß er auch im richtigen Leben eine sympathische und witzige Figur ist. Am besten... gefallen mir eine ganze Menge Lieder, aber man sollte vielleicht mit "Vanilla" und "Gekka no Yasoukyoku" anfangen.
02.10.03 11:30
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nanashi


Beiträge: 198
Beitrag #10
RE: J-Pop Thread
@Usaki
Ehrlich gesagt finde ich nicht, daß sich J-Pop und amerikanischer Pop so sehr ähneln. Es gibt zwar einen Zweig, der den ausländischen Pop einfach imitiert, und der ist dann teilweise schon wie das amerikanische Zeug (z.B. orientiert sich Amuro Namie doch sehr an amerikanischem R'n'B, ich finde sie aber trotzdem gut), aber im großen und ganzen ist J-Pop sehr japanisch, und nicht mit westlichem Pop zu vergleichen. Das ganze Idol Zeug oder Visual Kei gibt es in der Form bei uns jedenfalls nicht.
@Nora
Gakkt also ... überrascht mich irgendwie gar nicht. zwinker Visual Kei stehe ich ziemlich neutral gegenüber. Ich hab nicht das Bedürfnis es auszuschalten, so wie bei den meisten Idol Pop Sachen, aber zum CD Kauf hat mich bisher auch noch nichts bewegen können.
Aber ich mag total die eine Werbung mit Gakkt und Parappa, aus dem Playstation Spiel. Parappa ist im Dôjo und macht seine "kick, punch, it's all in the mind" Routine, Gakkt schaut erst zu kommt dann ins Dôjo und sagt "kimi no koe ga hoshii" und Parappa ist total ureshii und sagt "Hey, Gakkt-san!" War glaub ich eine Werbung für ein Handy. Fragt mich nicht nach dem Sinn, aber die Werbung ist trotzdem cool.
02.10.03 13:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
J-Pop Thread
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Lieder Suche Thread Protoscherge 1 922 22.09.12 15:42
Letzter Beitrag: Horuslv6