Antwort schreiben 
JLPT N1 Lern- und Lesematerial
Verfasser Nachricht
jiro.b


Beiträge: 25
Beitrag #11
RE: JLPT N1 Lern- und Lesematerial
Danke fuer eure Antworten!

Die unicon-Serie habe ich noch nicht. Ich dachte, das wäre dann overkill wenn ich beide durcharbeiten würde. Ich finde im Kanzen steht schon eine ganze Menge, ich bin froh wenn ich erstmal das am Ende beherrsche und dafuer etwas mehr 'Originalmaterial' lese. Oder ist die unicon-serie besonders gut?

Murakamis Texte sind tatsaechlich leichter als der JLPT?

Gruß
10.08.10 13:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
jigoku


Beiträge: 195
Beitrag #12
RE: JLPT N1 Lern- und Lesematerial
@jiro.b
Guten Tag, lange nichts mehr gehört^^
Und nein, Unicon brauchst du dann nicht auch noch. Zuviel des Guten verkehrt sich ins Gegenteil.

Sogar meine japanisch Lehrerin sagt, dass Murakami schreibt wie er denkt. Andere japanische Autoren schreiben deutlich komplexer.
Und in Relation zum Jlpt Stufe 1: Hier kommt keine Unterhaltungsliteratur. Abstrakte Sachverhalte müssen analysiert, wiedergegeben oder angewendet werden. Es sind dabei viele Feinheiten zu beachten.
Was leicht ist, ist jedoch relativ. Über den Jlpt geht es ja noch hinaus. Alle "alltäglichen Kanji" ( s.h. hyougai Kanji gibts auch ) werden ja noch nicht gekonnt. Leichter als ... trifft nicht zu. Murakamis Schreibstil ist jedoch lockerer, als der von vielen Jlpt 1 Texten.

くれなゐの涙にふかき袖の色をあさみどりにや言ひしほるべき
源氏物語 少女

鶯のむかしを恋ひてさえづるは木伝ふ花の色やあせたる少女
10.08.10 16:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #13
RE: JLPT N1 Lern- und Lesematerial
(10.08.10 13:25)jiro.b schrieb:  Murakamis Texte sind tatsaechlich leichter als der JLPT?
Falls du Murakami Haruki meinst: nein.
Murakami hat eine reiche, volle Sprache, die natürlich einige Grammatikkenntnisse erfordert. Außerdem benutzt er auch nicht weniger Kanji oder Vokabeln als andere Romanautoren seiner Zeit. zunge

Nichtsdestotrotz ist er für Westler imho tatsächlich leichter zu lesen als viele seiner Zeitgenossen. zwinker

Was braucht man zum Lesen eines japanischen Romans:
  1. ein gesundes Maß an Kanji-Kenntnissen.
  2. einen gesunden Vokabel-Wortschatz.
  3. ein gesundes Maß an Grammatik-Kenntnissen.
  4. einen Gewissen Überblick über die japanische Kultur (! nicht zu unterschätzen !)
Der Punkt 4. fällt bei Murakami kaum ins Gewicht, weil er eben sehr "westlich" schreibt.
Als jemand, der nie in Japan gelebt hat, fand ich z.B. die 3 Mr. Aufziehvogel Bücher leichter zu lesen als das angeblich so anfängertaugliche 世界の中心で愛を叫ぶ. Einfach weil bei letzterem die japanische Kultur eine wichtige Rolle spielt, was in Murakami-Romanen seltener vor kommt.

[edit] huch, Jigoku hat mich überholt...

接吻万歳
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.08.10 16:20 von shakkuri.)
10.08.10 16:19
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
JLPT N1 Lern- und Lesematerial
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
JLPT-3-Materialien Shirogane 7 626 13.11.17 13:17
Letzter Beitrag: Shirogane
JLPT N4 Lernbücher Morten100 5 1.653 25.08.17 18:17
Letzter Beitrag: zanza
Shin Kanzen für JLPT N5 Kingyobachi 2 783 13.03.17 20:29
Letzter Beitrag: Colutea
nach Themen sortierte JLPT-Vokabellisten kanji_illustrator 3 828 26.01.17 20:44
Letzter Beitrag: senar
Vokabelliste nach JLPT in Deutsch Brunnhilde 86 12.296 22.05.16 12:28
Letzter Beitrag: Hachiko