Antwort schreiben 
Jap. Außenministerium will Japanischunterricht fördern...
Verfasser Nachricht
torquato


Beiträge: 2.781
Beitrag #1
Jap. Außenministerium will Japanischunterricht fördern...
Habe gerade einen Artikel auf http://japandailypress.com gesehen, in dem davon berichtet wird, daß das Japanische Außenministerium sich Gedanken darüber macht, wie man Japanischunterricht für Nichtjapaner fördern, intensivieren und verbessern könnte.

Foreign Ministry proposes teaching Japanese language online

Laut dieses Artikels werden auch solche Sachen wie kostenlose Onlinekurse angedacht.

Ich äußere mich jetzt erstmal nicht darüber, was man davon eventuell wann erwarten darf grins aber daß das überhaupt auf die Agenda kommt, ist bestimmt nicht allzu verkehrt...

Mein kurzfristiger Tipp wäre ja: Gebt uns endlich einen japanischen NHK-Webstream, Japanische Untertitel, besseres und mehr Material über die Japan Foundation (JLPT), schottet Euch nicht immer so ab, etc.

Einen Satz des Artikels fand ich noch interessant: "The Japanese Government has set a goal of having 5 million foreigners speaking the Japanese language by 2020. In 2009, there were already 3.65 million foreigners who speak Japanese."

Ich denke mit 'foreigners speaking the Japanese language' werden in Japan lebende Ausländer gemeint sein.
.
07.08.13 01:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #2
RE: Jap. Außenministerium will Japanischunterricht fördern...
Nunja, es gibt ja schon Onlineangebote, die vom Staat gefoerdert bzw. erstellt worden sind, aber es waere sicherlich schoen, wenn es noch mehr geben wird. (Siehe auch das Material von der Japan Foundation, welches ich SEHR gut finde.)
Tatsache klingt ein NHK-Webstream sehr gut, aber der wird nicht kommen, meine ich.
Insgesamt wird wohl mehr auf Material fuer Anfaenger abgezielt sein werden?!

Inwiefern ist der JLPT abgeschottet?

Uebrigens denke ich nicht, dass mit Auslaendern die Japanisch sprechen die im Land gemeint sind, denn 2009 gab es ca. 2 Millionen Auslaender, die in Japan leben, von daher wird damit gemeint sein, was auch da steht, und zwar japanischsprechende Auslaender, egal wo.

http://www.flickr.com/photos/junti/
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.08.13 02:14 von junti.)
07.08.13 02:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #3
RE: Jap. Außenministerium will Japanischunterricht fördern...
Finde auch, dass die Japaner sich total abschotten! Mit keiner anderen Sprache wird es einem so schwer gemacht wie mit Japanisch. DVDs? Fehlanzeige, oder nur ganz teuer als Import. Fernsehsender? Nur einen und der ist Pay-TV. Online-TV? Nichts. Radiosender? Kann man vergessen. Das einzig Gute ist Aozora Bunko. Aber warum haben die z.B. kein Wikisource? Da gibt es dann wieder nur Aozora Bunko. Das ist auch komisch, oder? Seiten extra mit Hörbüchern gibt es auch nicht, nur so komisch gestaltete, unübersichtliche Billigseiten mit komischen Dateiformaten. Mixi? Nur mit jap. Handynummer.
07.08.13 07:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jigokumimi
Gast

 
Beitrag #4
RE: Jap. Außenministerium will Japanischunterricht fördern...
(07.08.13 07:45)Woa de Lodela schrieb:  Finde auch, dass die Japaner sich total abschotten! Mit keiner anderen Sprache wird es einem so schwer gemacht wie mit Japanisch. DVDs? Fehlanzeige, oder nur ganz teuer als Import. Fernsehsender? Nur einen und der ist Pay-TV. Online-TV? Nichts. Radiosender? Kann man vergessen. Das einzig Gute ist Aozora Bunko. Aber warum haben die z.B. kein Wikisource? Da gibt es dann wieder nur Aozora Bunko. Das ist auch komisch, oder? Seiten extra mit Hörbüchern gibt es auch nicht, nur so komisch gestaltete, unübersichtliche Billigseiten mit komischen Dateiformaten. Mixi? Nur mit jap. Handynummer.

Da gebe ich dir recht, Woa. Als ich mit Japanisch angefangen habe, erwartete ich reichlich Ressourcen, da Japanisch ja eine rechte hohe Anzahl an Sprechern besitzt. Doch ich wurde stark enttäuscht.
Als ich mich einmal an Isländisch herantastete, war ich beinahe überwältigt vom Angebot. Natürlich war es verhältnismässig klein im Vergleich zu (vielen) anderen Sprachen, doch es gab eine vom staatgeförderte Lernseite, Bücher zum Spottpreis, isländische Filme, welche man für einen Euro mieten konnte (meistens gab es dazu noch isländische Untertitel) usw. Mehr braucht man eigentlich auch nicht, da es zwischen dem schriftlichen und mündlichen Isländisch kaum Unterschied gibt, könnte man alleine mit Büchern schon recht viel erreichen. Dialekte existieren ja nicht, liegt sehr wahrscheinlich an der Einwohnerzahl und Sprachpolitik.
07.08.13 08:07
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #5
RE: Jap. Außenministerium will Japanischunterricht fördern...
Schliesse mich der allgemeinen Meinung, dass sich Japaner, genauer gesagt japanische Institutionen zu sehr abschotten
und sehr wenig Entgegenkommen zeigen, wenn es um die Belange an der japanischen Sprache interessierten Personen geht, an.
Man kommt sich oft wie ein Bittsteller vor wenn man sich mit berechtigten Fragen an sie wendet und diese dann entweder
ungerne oder gar nicht beantwortet werden.
07.08.13 10:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #6
RE: Jap. Außenministerium will Japanischunterricht fördern...
@Hachiko: Welche Institutionen schreibst du denn da an und mit welchen Fragen? War noch nie in so einer Situation irgendwie.
07.08.13 10:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #7
RE: Jap. Außenministerium will Japanischunterricht fördern...
(07.08.13 10:36)Woa de Lodela schrieb:  @Hachiko: Welche Institutionen schreibst du denn da an und mit welchen Fragen? War noch nie in so einer Situation irgendwie.

Nun ja, eine mag ich dir gerne nennen: The Japan Foundation, Center for Japanese-Language Testing in Tokyo.
Totale Funkstille.
07.08.13 10:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #8
RE: Jap. Außenministerium will Japanischunterricht fördern...
Hatte auch noch nie Probleme mit japanischen Institutionen. Die helfen im Normalfall schnell und gerne. Bist du vielleicht da an eine falsche Adresse oder so gelangt?

http://www.flickr.com/photos/junti/
07.08.13 10:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #9
RE: Jap. Außenministerium will Japanischunterricht fördern...
Kanns nicht beurteilen, die E-mail-Adresse ist auf jeden Fall richtig und mein Englisch durchaus verständlich.
07.08.13 10:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.902
Beitrag #10
RE: Jap. Außenministerium will Japanischunterricht fördern...
Ich meine, bei solchen Sachen wie Fernsehsendern kann ich es ja noch verstehen, weil man ja praktisch gar nicht in der Zielgruppe für die Werbung ist. In Deutschland kann man eben keine japanische Autoversicherung kaufen, und viele Sachen wird man da nicht verstehen.

Dass DVDs so teuer sind, liegt ja auch nicht daran, dass man es Ausländern schwer machen will, sondern dass man einfach die hohen Preise in Japan verlangen kann. Bei Büchern wird wahrscheinlich der Grund sein, dass es einen Aufwand macht, diese auch im Ausland herauszubringen.

Also im Grunde ist meistens der Grund für diese Abgeschottenheit einfach ein „Es ist den Aufwand nicht wert“. Das ist im Grunde doch schon irgendwie verständlich, aber trotzdem finde ich es nervig. Manche Sachen werden aber komischerweise extra für Ausländer zugemacht, das finde ich dann aber wirklich komisch.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
07.08.13 12:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jap. Außenministerium will Japanischunterricht fördern...
Antwort schreiben