Antwort schreiben 
-->Japan! Ein Jahr! Persönliches Lernprogramm erstellen
Verfasser Nachricht
GeNeTiX


Beiträge: 456
Beitrag #11
RE: -->Japan! Ein Jahr! Persönliches Lernprogramm erstellen
Zitat:Für Japan-Erfahrungen einfach mal ein paar Blogs ansehen, so wie diesen hier zum Beispiel: http://binsento.wordpress.com/

Also speziell dieses Blog ist nun so einseitig negativ, daß der Threaderöffner sicher kein halbwegs ausgewogenes Bild von Japan und erst recht nicht von dem, was einen speziell als Austausschüler erwartet, bekommt. Vielleicht ist das Forum von http://www.japanjahr.info speziell für Austausschüler eher geeignet. Da haben einige auch ihre Blogs verlinkt. Um das Tagebuch der Seitenbetreiberin zu lesen, braucht man Username und Passwort, aber ich vermute, dass man das auch jetzt noch bekommen kann. Ich habe damals mit großem Interesse mitgelesen.

Tschüssi,
Anja
25.10.06 18:27
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #12
RE: -->Japan! Ein Jahr! Persönliches Lernprogramm erstellen
In der VHS Japanisch zu lernen ist etwas für Leute, die ein bisschen Klimbim rund um Japan wissen wollen, aber nicht wirklich tauglich, schnell dort im Alltag zurecht zu kommen.

Wie "filter" schon empfohlen hat: Japonicum in Bochum. 3 Wochen, jeden Tag 8 Stunden.
Das nächste Grundseminar ist vom 22.01. bis 09.02.07.
http://www.lsi-nrw.de/japanisch/dasangeb...tails.html

Vorher würde ich zum bequemen Einstieg den PONS-Schnellkurs machen, die Kana lernen und hier und ein bischen Grammatik lernen. Diese Seite fand ich immer ganz schön:
http://www.j-kurs.jasms.de/j_kurs/j_01.html

Ansonsten solltest du dich nicht allzu verückt machen. Egal, wie viel du vorher lernst: Es wird nur max. 5% von dem sein, dass du dort lernst!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.10.06 22:04 von shinobi.)
25.10.06 22:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
GeNeTiX


Beiträge: 456
Beitrag #13
RE: -->Japan! Ein Jahr! Persönliches Lernprogramm erstellen
(26.10.06 05:04)shinobi schrieb:Wie "filter" schon empfohlen hat: Japonicum in Bochum. 3 Wochen, jeden Tag 8 Stunden.
Das nächste Grundseminar ist vom 22.01. bis 09.02.07.
http://www.lsi-nrw.de/japanisch/dasangeb...tails.html

Das wollte ich auch empfehlen, aber als Schülerin kann man, soweit ich weiß, ja nicht einfach mal drei Wochen weg zu einem Japanischseminar. Sollte das doch irgendwie möglich sein, wäre es aber auch meine Empfehlung. Habe vor meinem ersten Japanaufenthalt den Aufbaukurs gemacht und auch wenn ich, da angekommen, trotzdem das Gefühl hatte, noch auf dem absoluten Japanisch-Nullpunkt zu sein, eine gute Grundlage für's Weiterlernen war es auf jeden Fall.

Tschüssi,
Anja
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.10.06 03:08 von GeNeTiX.)
26.10.06 03:07
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #14
RE: -->Japan! Ein Jahr! Persönliches Lernprogramm erstellen
Er sagte, er ist noch bis "Anfang März" in Deutschland. Dann wäre das mit der Schule etwas komisch, bei mir ging ein Schuljahr bis Juni oder Juli. Sei's drum. Ohne Intensiv-Kurs wird er in Japan bei "Zero" anfangen. So schlimm ist das allerdings auch nicht. Die Situation hatte ich auch schon. Man möchte nicht glauben, wie schnell man lernt, wenn man muss hoho
26.10.06 12:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
GeNeTiX


Beiträge: 456
Beitrag #15
RE: -->Japan! Ein Jahr! Persönliches Lernprogramm erstellen
@Shinobi: Soweit ich weiß ist dieser Zeitpunkt für die Ausreise beim Austausch mit Japan nicht unüblich. Speziell von YFU habe ich das auch schon häufiger gehört. Einige Schulen machen das mit andere nicht...Aber daß sie noch 3 Wochen Extra-Ferien für einen Japanischkurs erlauben, halte ich letztendlich für eher unwahrscheinlich. Wäre eine sinnvolle Beschäftigung für die Sommerferien gewesen, aber jetzt ist das wohl zu spät.

Ich denke ansonsten ähnlich wie du, es ist nicht schlimm, als Schüler fast ohne Japanischkenntnisse hier anzukommen. Die Umgebung zwingt einen schon zum lernen und da man das Jahr eh wiederholen muß, soweit ich das weiß, ist es auch nicht schlimm, sich zu Anfang hauptsächlich um die Sprache zu kümmern. Wenn man ein bißchen im Selbststudium versucht, zu lernen - vielleicht mit einem Kurs mit CD, so daß man auch ein Gefühl für die Aussprache bekommt, zeigt das schon "guten Willen", was m.E. häufig hilfreich sein kann. Ich denke, ich würde versuchen, mir ein wenig "survival Japanese" anzueignen und in die Sprache reinzuschnuppern, und den Rest dort zu lernen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.10.06 15:20 von GeNeTiX.)
26.10.06 15:19
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
happyhippo


Beiträge: 6
Beitrag #16
RE: -->Japan! Ein Jahr! Persönliches Lernprogramm erstellen
Erstmal nochmal danke an alle die hier geposted haben...

Ich muss nach meinen zehn Monaten in Japan die Klasse nicht wiederholen...allerdings bin ich auf Bewährung da...

Ich glaub nicht, dass ich 3Wochen in der Schule fehlen darf um ein Seminar in Bochum zu besuchen. Was zwar sicherlich von großem Nutzen wäre.

Jedenfalls in der dritten Klasse sind wir (also meine Familie) nach Südfrankreich wegen der Arbeit meines Vaters gezogen und dort war ich auch auf einer öffentliche französischen Schule und habe am Ende auch fließend Französisch gesprochen ohne das ich davor in irgendeinerweise vorbereitet gewesen wäre.

Natürlich ist Japanisch etwas ganz anderes, deswegen will ich ja auch hin! zwinker
Somit auch nicht unvorbereitet (deshalb der Thread)!
Den Powerkurs von Pons hab ich mir schon gekauft und auch schon angefangen (allerdings, jetzt wo Ferien in Bayern sind hab ich endlich mal richtig Zeit mich damit zu beschäftigen)
Darum bemühe ich mich mit eurer Hilfe ein Programm aufzustellen und Erfahrungen (Wissen ist Vorsprung) *g* zu sammeln.

Ich war schon auf diversen Websiten über Japan auch auf der mit dem Tagebuch (Sie hat mir das Passwort gegeben)

(Ich denk meine Rechtschreibung ist noch in Ordnung) @filter augenrollen sorry!

Würdet ihr mir jetzt von VHS abraten? Ich denk nämlich (der Kurs beginnt am 8.11), dass es vielleicht ganz nützlich wäre, da der Lehrer Japaner ist und mir auch so gut Auskunft geben könnte und mir Literatur vorschlagen könnte!
27.10.06 13:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #17
RE: -->Japan! Ein Jahr! Persönliches Lernprogramm erstellen
(27.10.06 13:34)happyhippo schrieb:Würdet ihr mir jetzt von VHS abraten? Ich denk nämlich (der Kurs beginnt am 8.11), dass es vielleicht ganz nützlich wäre, da der Lehrer Japaner ist und mir auch so gut Auskunft geben könnte und mir Literatur vorschlagen könnte!

Bevor du gar keinen Kurs machen kannst, mache VHS.
27.10.06 13:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #18
RE: -->Japan! Ein Jahr! Persönliches Lernprogramm erstellen
Mach das auf jeden Fall, falls du keine andere Möglichkeit hast, an japanische Muttersprachler ranzukommen! Lass dich aber nicht von dem Schneckentempo des Kurses einschläfern und mach deinen Kram ansonsten für dich zu Hause. Ist trotzdem eine ganz wichtige Ergänzung. Vielleicht kannst du den japanischen Lehrer ja zu ein paar Privatstunden überreden. Jedenfalls besteht evtl. die Chance, ihn nach der Stunde noch mit Fragen zu löchern (solange er davon nicht genervt ist).

正義の味方
27.10.06 14:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
GeNeTiX


Beiträge: 456
Beitrag #19
RE: -->Japan! Ein Jahr! Persönliches Lernprogramm erstellen
Hallo!

Also wenn Du halbwegs fix lernst, was ich aus Deinem letzten Posting herauslese, dann wird Dir die VHS höchstens den Spaß am Lernen vermiesen, außer Du triffst auf eine ganz ausgewöhnliche VHS und einen sehr guten Lehrer.... Eine gewisse Chance besteht, wenn Du in einer Uni-Stadt lebst, wo es aber an der Uni keine Japanischkurse gibt, so daß Du vielleicht eine Reihe Studenten mit im Kurs hast, und das Tempo entsprechend angepaßt wird. In einigen Städten gibt es an Volkshochschulen und ähnlichen Einrichtungen Japanischkurse speziell für (sprach)begabte Jugendliche. Sollte es sowas bei Dir geben, würde ich das vielleicht an Deiner Stelle noch in Erwägung ziehen.

Ansonsten würde ich wohl lieber darauf verzichten. Mit etwas Pech sind die eine Hälfte irgendwelche Manga-Freaks, die ohne jeglichen Ernst bei der Sache sind, und die andere Hälfte Leute kurz vor oder im Rentenalter, die beleidigt sind, wenn jemand ihre Fehler korrigiert. kratz Nee, ehrlich, da ist Deine Zeit und Dein Geld besser investiert, wenn Du zu Hause mit Buch und CD lernst und versuchst, irgendwie an einen Japaner oder eine Japanerin zu kommen, um ein bißchen zu reden, oder ggf. einige Privatstunden zu nehmen.
27.10.06 15:12
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #20
RE: -->Japan! Ein Jahr! Persönliches Lernprogramm erstellen
Zitat:GeNeTiX schrieb
Mit etwas Pech sind die eine Hälfte irgendwelche Manga-Freaks, die ohne jeglichen Ernst...

Mit 'etwas Pech' ist gut hoho Ich würde eher sagen: 'mit Sicherheit!' Davon sollte man sich halt nicht die Lust vermiesen lassen. grins

Zitat:Shinobi schrieb
Bevor du gar keinen Kurs machen kannst, mache VHS.
genau.

接吻万歳
27.10.06 16:00
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
-->Japan! Ein Jahr! Persönliches Lernprogramm erstellen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Vokabellisten erstellen - deutsche Bedeutung heraussuchen Shino 21 6.479 21.05.10 18:19
Letzter Beitrag: zongoku
1 und ein halbes Jahr Japanisch-Odyssee Anonymer User 9 2.553 03.08.05 23:06
Letzter Beitrag: MichaelR