Antwort schreiben 
+ + Japanisch-Lehrer + +
Verfasser Nachricht
Ex-Mitglied (bikkuri)
Gast

 
Beitrag #11
RE: + + Japanisch-Lehrer + +
Interessant, daß sich selbst die Insitution der Schule vom Mythos Japanisch beeindrucken läßt und ihn als Transzendentalismus behandelt. grins

笑ったな
06.06.05 19:41
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hi no Tori


Beiträge: 165
Beitrag #12
RE: + + Japanisch-Lehrer + +
Mh... zum Thema "Japanisch in der Schule / Anspruch" kann ich was anderes berichten. Ich habe nach meinem ATJ an einer andern Schule Japanischunterricht zu nehmen begonnen, und das Niveau ist ordentlich, wenn man bedenkt, dass 66% des Kurses -- vier von sechs Schülern -- nie für längere Zeit in Japan waren. Wir sind nach drei Jahren etwa da, wo Uni-Kurse nach zwei Semestern stehen müssten, ich finde, das geht. "Japanisch für Schüler" 1 + 2 durchgearbeitet, danach mit Zetteln... Sehr unterhaltsam ist der Unterricht nicht, das gebe ich zu, aber für Grundlagen keinesfalls zu verachten. Die Leute, die konzentriert arbeiten, werden auch wirklich gut.

Unser Kurs geht "ohne Rücksicht auf Verluste" vor, weswegen er zwischen der Vorstufe und dem I. etwa zwei Drittel seiner Belegschaft verloren haben soll (nur vom Hörensagen, ich bin ja erst im I. dazugekommen.)
Ich konnte Japanisch als P3 belegen, was meinen Abischnitt gerettet hat. zwinker

Ja ne!
06.06.05 21:08
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sadako no dorei


Beiträge: 143
Beitrag #13
RE: + + Japanisch-Lehrer + +
Zitat:Leider ist das nicht nur an meiner Schule so, im Gegenteil.
Es ist einfach so, dass die Schüler ihre Noten teilweise geschenkt bekommen ("Jaaaa... er kann nach 5 Jahren Japanisch zwar weder Hiragana geschweige denn Katakana, aber er bemüht sich ja.... also kriegt er eine 3!"), weil es wegen fehlendem Rahmenplan keine Möglichkeit der Kontrolle gibt.

OK, jetzt verstehe ich, warum der fehlende Rahmenplan das eigentliche Problem darstellt.
07.06.05 01:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Taka


Beiträge: 338
Beitrag #14
RE: + + Japanisch-Lehrer + +
Zitat:Persönlich überlasse die "Übermittlung" einer ach so schweren Sprache viel lieber einem Nicht-Muttersprachler, der weiß um die Probleme besser Bescheid als ein Muttersprachler.

Ich habe wie oft meinen (japanischen) Lehrer gefragt, warum dieses so oder so ist. Ich glaube er hatte meinen Fragen schon nicht verstanden, geschweige denn, dass er es mir auf Deutsch hätte erklären könen.
Der Frust hätte mich fast dazu bewegt aufzuhören, zumindest zum Forum hat es mich gebracht.

Welche Empfehlung kann man jetzt geben? Trotzdem einen Japaner als Lehrer oder einen (mehr oder weniger) gut ausgebildeten Deutschen, der meine auf Deutsch gestellten Fragen beantworten kann?

Ich bedanke mich bei allen, die mir beim beantworten meiner vielen Fragen helfen (^_^)
07.06.05 17:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Gast

 
Beitrag #15
RE: + + Japanisch-Lehrer + +
Würde sagen, das entscheidet sich von Person zu Person und vielleicht auch dem jeweiligen Ziel der Spracherlernung verschieden … die einen stehen drauf, jedes Grammatikteilchen in seine Einzelteile zu zerlegen (die wären bei einem dt. Lehrer wohl besser aufgehoben), anderen ist von vorneherein ein Muttersprachler lieber, weil er sich in sprachlichen Feinheiten wie z. B. Gefühlsrichtungen/Redewendungen etc. meist besser auskennt und sicherlich oft die bessere Aussprache hat ;-) Es soll ja auch japanische Lehrer geben, die auf Ausländer spezialisiert sind und ganz gut um unsere Probleme beim Erlernen der Sprache wissen. Aber wie dem auch sei, Probieren geht wohl in beiden Fällen über studieren. Allgemein ist es schwierig gute Sprachlehrer zu finden, von denen jeder für sich selbst definiert, ob diese nun gut sind, oder eben nicht. Vom „Passivlerner“ (der Sprache eingangs fast nur über grammatikalische Strukturen lernen möchte) bis hin zum „Actiontyp“ (der auch mal Sätze einfach nur nachplappert und soviel zu Sprechen wie möglich versucht) … für jeden ist sicherlich was dabei, also nur Mut und viel Spass beim Ausprobieren. Der erste Japanisch-Lehrer muss ja nicht der letzte bleiben ;-)
07.06.05 22:13
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #16
RE: + + Japanisch-Lehrer + +
In Berlin gibt es jetzt Vorgaben für Japanisch-Unterricht an Gymnasien:

http://www.sensjs.berlin.de/schule/rahme...anisch.pdf

Ich kann Warai nicht zustimmen, wenn sie
a) von Japanisch als Unterrichtsfach abrät und
b) von "Ganbatte" Niveau schreibt.

An meiner Schule ist der Anspruch schon ziemlich hoch und selbst die aus Japan zurückgekommenen ehemaligen ATSler haben kaum eine Chance sich in der 12. Klasse im Bereich 15-13 Punkte zu bewegen. Gehe übrigens auf die gleiche Schule wie Nensei.

Zurück zur eigentlichen Frage.

Wo gibt es die Möglichkeit, Japanologie auf Lehramt zu studieren???
27.12.05 19:19
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
filter


Beiträge: 343
Beitrag #17
RE: + + Japanisch-Lehrer + +
Ich glaube, daß es noch keine Lehramtszulassung für Japanisch gibt. Japanologie schon gar nicht. Denn an den Schulen wird ja in den meisten Fällen über den reinen Sprachunterricht lediglich ein wenig Landeskunde betrieben, wenn es hochkommt.
Ich denke es ergibt auch eher Sinn, eine "normale" Kombination von Lehramtsfächern zu wählen und dann einen Aufbaustudiengang zu machen.
28.12.05 00:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Emiko


Beiträge: 128
Beitrag #18
RE: + + Japanisch-Lehrer + +
Zitat:Ich bin erstaunt darüber, daß man Japanisch schon als Abitur-Prüfungsfach nehmen kann. Dabei war meine Kommilitonin diejenige, die als erstes Japanisch als Lehramt absolvierte. Wie die Zeit vergeht...

Also das mit dem Pruefungsfach ist gar nicht soo neu, ich hatte Mitte der 90er Jahre mal gelesen, dass man Japanisch zu einem normalen Pruefungsfach erklaert hatte, weil zu dem Zeitpunkt ca. 1200 Schueler diese Sprache gelernt haben sollen. Ich war damals einfach nur voellig ueberrascht. Japanisch - was is'n das? kratz Und das kann man auch noch in Deutschland lernen? kratz Wie haette ich ahnen sollen, dass mir das auch mal blueht.

Zitat:Ich glaube, daß es noch keine Lehramtszulassung für Japanisch gibt. Japanologie schon gar nicht. Denn an den Schulen wird ja in den meisten Fällen über den reinen Sprachunterricht lediglich ein wenig Landeskunde betrieben, wenn es hochkommt.
Also ich kann mich nicht daran erinnern, dass wir in den Anfangsjahren von Englisch oder Franzoesisch soo grossartig Landeskunde gemacht haben. Von den paar Minifakten abgesehen, die selber in den Lehrbuchtexten vorkamen (Miniueberblick Schulsystem Frankreich o.ae.). Oder was verstehst Du genau unter Landeskunde? Z.B. Topographie und Industrieverteilung von GB auswendig lernen? rot

Viele Gruesse

Emiko
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.12.05 01:17 von Emiko.)
28.12.05 01:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mizu


Beiträge: 116
Beitrag #19
RE: + + Japanisch-Lehrer + +
Zitat:Denn an den Schulen wird ja in den meisten Fällen über den reinen Sprachunterricht lediglich ein wenig Landeskunde betrieben, wenn es hochkommt.
Das ist kein Argument. Auch angehende Spanischlehrer müssen sehr viel Literatur, Landeskunde u.ä. machen. Insgesamt haben sie extrem viele Überschneidungen mit Magisterstudierenden. Ansonsten kann ich dir aber zustimmen und wüsste auch gerne, an welcher Uni man Japanisch (oder Japanologie) auf Lehramt studieren kann.

(\__/)
(O.o )
(> < )
This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination.
28.12.05 22:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #20
RE: + + Japanisch-Lehrer + +
Japanisch

Hochschule: Ludwig-Maximilians-Universität München

Ort: München

Abschluss: Lehramt an Gymnasien

Beginn: Winter- und Sommersemester

Anmerkung: nur nachträgliche Erweiterungsprüfung möglich kratz
29.12.05 06:43
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
+ + Japanisch-Lehrer + +
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanischkurs oder priv. Lehrer in Nürnburg oder Berlin haupt_be 0 1.630 04.08.10 20:38
Letzter Beitrag: haupt_be
Staatsexamen oder Magister für Lehrer in Japan? Angainor 6 3.933 26.06.08 13:55
Letzter Beitrag: sora-no-iro
Lehrer in Japan: Bachelor oder Magister? Angainor 6 3.960 22.03.07 15:42
Letzter Beitrag: -AtsuAMEshi-
Lehrer in Osaka Anonymer User 0 1.051 18.07.06 09:52
Letzter Beitrag: Anonymer User
Japanisch Lehrer oder in Koeln??? Anonymer User 1 1.341 25.04.06 14:40
Letzter Beitrag: Anonymer User