Antwort schreiben 
Japanisch in Erlangen?
Verfasser Nachricht
Doitsuyama


Beiträge: 451
Beitrag #21
RE: Japanisch in Erlangen?
Kann man sich nicht einfach an der gleichen Universität für ein Zweitstudium einschreiben? Zu meiner Zeit ging das, da habe ich das Problem der Teilnahmeberechtigung (nicht Japanisch, was ganz anderes) auf diese Weise elegant gelöst.
04.11.06 22:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
CarrieBradshoe


Beiträge: 2
Beitrag #22
RE: Japanisch in Erlangen?
Hallo an alle!

Ich möchte dir erstmal von einem Studium in Erlangen abraten. Es ist einfach sehr schwer und geht ziemlich ungerecht zu. Unser Lehrer ist ein Japaner und spricht auch recht gut deutsch. Da so viele jedes Semester anfangen wird ziemlich ausgesiebt. Es werden ca alle zwei Wochen 10-minütige Tests geschrieben, bei dem ein Großteil durchfällt. Wer durchfällt, darf nicht mehr den Kurs besuchen und kann den Kurs erst EIN JAHR später wiederholen.
Die Bedingungen im Unterrichtsraum sind miserabel, ca 5 Leute passen überhaupt nicht ins Zimmer, müssen immer draußen stehen. Ca 10 bis 15 Leute sitzen am Boden zusammengequetscht, so dass das mitschreiben schwerfällt. Zuhören ist auch nicht einfach, da er sehr leise spricht. Wenn du am Boden sitzen musst, kannst du die Tafel un den Overhead-Projekto nicht sehen.
Alles in Allem: Ziemlich schlechte Voraussetzungen eine völlig fremde Sprache zu erlernen!
Geh lieber nach München, da ist es wohl alle mal besser und auch nicht so schwer! traurig

P.S. Sind die Bedingungen eigentlich überall so schlimm? Und diese Tests, die 10-minütigen. gibt es die überall und ist es bei euch auch so, dass man wenn man bei diesen kleinen Tests durchfällt, gleich den Kurs verlassen muss?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.11.06 17:42 von CarrieBradshoe.)
05.11.06 17:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
the_luggage


Beiträge: 106
Beitrag #23
RE: Japanisch in Erlangen?
Nur Japanisch studieren hatte ich sowieso nicht vor.
Aber wenn ich was von seinem Unterricht mitbekommen will, könnte ich mir eigentlich einfach ganz unauffällig zu den Leuten an der Tür dazustellen, oder hoho ?
(Ich würde mich ja anscheinend ziemlich unbeliebt machen, wenn ich mich als Fremdstudent mit in den Raum quetschen würde... zunge )

@CarrieBradshoe: Du bist wohl gerade in Erlangen am Studieren?
06.11.06 15:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
CarrieBradshoe


Beiträge: 2
Beitrag #24
RE: Japanisch in Erlangen?
Achso, du willst dich nur mit hinstellen! Das kannst du natürlich machen!
Ja habe gerade in Erlangen angefange und eigentlich reicht es mir schon wieder! Die Zustände sind katastrophal und keinen stört es wirklich!
Ich bin nun auch durch den ersten Test gefallen und MUSS den Kurs eigentlich verlassen. Aber ich sehe das nicht wirklich ein! Hier kannst du dir selber ein Bild machen, da ging´s gestern richtig ab:
http://www.phil-fak.com/board/thread.php...amp;page=1 hoho
06.11.06 20:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.648
Beitrag #25
RE: Japanisch in Erlangen?
Falls es in Erlangen noch keinen NC gibt, wirds da wohl ziemlich katastrophal werden. In Heidelberg gibt es seit diesem Semester ein Zulassungsverfahren (kein harter NC, aber eben doch eingeschränkt), weil der Studiengang auch bei uns einfach übergelaufen ist, nachdem andere Unis ihrerseits Zulassungsverfahren eingeführt haben. Wir sind jetzt im 3. Semester noch so ca. 60-80 Leute, im 1. waren wir ca ~120-140, da sassen die Leute im Gang draussen. So hart gesiebt wird bei uns aber trotzdem nicht, du musst die Orientierungsprüfung spätestens im 3. Semester bestehen. Hart sieben ist eigentlich auch nicht nötig, solange der Unterricht einfach weitergemacht wird. Die Leute die nichts mehr verstehen kommen auch nicht mehr.

Aber wenn ich den Forenthread da so lese, bin ich doch froh, nicht in Erlangen zu studieren. Falls du die Protagonistin in dem Thread da bist, die welchen Test auch immer nicht bestanden hat, kann ich nur den Tipp geben, einfach nicht mehr in dem Forum zu schreiben sondern stattdessen zu lernen. Geht auch an mich selber, ich sollte auch lernen statt hier zu schreiben, ich muss nämlich auch noch Klausuren bestehen in diesem Semester. hoho

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
06.11.06 21:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
the_luggage


Beiträge: 106
Beitrag #26
RE: Japanisch in Erlangen?
@CarrieBradshoe: Ich hab mich grad mal durch das Forum von dem Link durchgelesen. (Mein Beileid übrigens zum missglückten Test)
Wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist es ja nur in den ersten paar Wochen so voll, dass ich mich einfach mal mit an die Tür quetschen kann, danach wird das Ganze ja leerer und die Tür ist zu. Und wenn der Prof dann noch nicht mal mehr die eingeschriebenen Studenten nicht mehr im Raum haben will, wenn sie den Test nicht bestanden haben, dann mich ja wohl erst recht nicht, oder? traurig
Wobei die Anfangstests eigentlich kein so großes Problem für mich darstellen würden, weil ich die Schriften eigentlich schon beherrsche (ok, Kanji nocht nicht ganz zwinker )

Aber ich glaub, ich sollte mich wirklich mal informieren, wie das mit Nebenfächern und so ist, vielleicht würde ja in der Hinsicht was gehen. (Ich hab da noch keine Ahnung, oh Mann, und sowas will in einem halben Jahr Abi machen... augenrollen )

Gab es denn Leute in deinem Kurs, die nicht Japanologie als Hauptfach hatten?
08.11.06 17:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
LostTemplar


Beiträge: 13
Beitrag #27
RE: Japanisch in Erlangen?
Du musst nicht für Japanologie eingeschrieben sein (bin ich auch nicht), um an den Kursen teilzunehmen (ne Matrikelnummer der Uni brauchste natürlich schon...). Die Tests müsstest Du trotzdem bestehen, das stimmt.

Und mit 14 Leuten im Kurs find ich persönlich die Bedingungen klasse zunge
14.11.06 16:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
the_luggage


Beiträge: 106
Beitrag #28
RE: Japanisch in Erlangen?
Ach, das ist ja toll! Besteht dann trotzdem diese Anwesenheitspflicht, dass man nur dreimal fehlen darf, und schreibt man die richtigen Prüfungen (also nicht die Anfangstests) auch mit?
Und 14 Leute klingt echt gut, also ich finde diese Tests jetzt schon praktisch hoho
14.11.06 17:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Leyata
Unregistriert

 
Beitrag #29
RE: Japanisch in Erlangen?
So, ich grab mal den Thread hier wieder aus.

Ich wollte fragen, ob vielleicht jemand weiß, ob der Lehrstuhl für Japanologie 2010 in Erlangen nun wirklich geschlossen wird?

Weil auf der Uni-Seite steht Japanologie noch nach wie vor als Bachelor drin und da ich ja gleich neben Erlangen wohne, wollte ich eigentlich dort Japanologie studieren, da das auch eine Uni ist, wo man Marketing studieren kann (ob man das verbinden kann, da muss ich mich noch informieren, aber wenigstens haben sie beides im Angebot)

Würde mich freuen, wenn jemand irgendwelche Informationen hätte kratz
19.11.09 23:10
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gast
Unregistriert

 
Beitrag #30
RE: Japanisch in Erlangen?
Hallo,
für die letzte Frage bin ich wohl zu spät, aber ich wollte hier mal richtig stellen, wie es jetzt so in der Japanologie zugeht.
Die wurde nämlich nicht geschlossen. Ich fand die Bedingungen auch nicht so katastrophal. Zu Beginn waren es natürlich wirklich viele Studenten - ca 50-60 - aber es haben immer alle in die Räume gepasst. Mittlerweile sind ALLE Sprachkurse ("Lesen und Schreiben", "Sprache" und "Sprachaktivierung") verpflichtend zu besuchen und eines der beiden Geschichtsmodule ist für alle verpflichtend zu bestehen (auch für Japanologie als Nebenfach), für die, die Japanologie im Hauptfach belegen sind beide Module (jeweils drei Veranstaltungen auf zwei Semester verteilt) zu bestehen.
Im ersten Semester sind die Studenten in zwei Gruppen aufgeteilt (also nur die Hälfte der Semestermasse in einem Kurs) und in den beiden Kursen "Lesen und Schreiben" und "Sprache" findet der Unterricht für eine der Gruppen in der Paul-Gordon-Straße statt, in der die Räume sehr groß sind (zugegeben um eineiges komfortabler als die in der Artilleriestraße). Sprachaktivierung findet aber für alle in der Artilleriestraße statt und im vergangenen Studienjahr (also WS 08/09) war es so, dass SA bis 18 Uhr ging; seit dem WS 09/10 findet das Seminar sogar von ca. 18-20 Uhr statt, was wirklich anstrengend ist, wie ich finde.

"Ausgesiebt" wird wirklich - bereits nach den ersten Kana-Tests waren sehr viele Studenten durchgefallen und am Ende des ersten Semesters waren es nur noch um die 22 Studenten. Der Jahrgang zuvor zählt mittlerweile, meines Wissens nach, nur noch um die sechs, sieben Studenten.
Die Tests im Unterricht direkt kann man aber alle ein Mal wiederholen - in der Folgewoche direkt im Anschluss an den neuen Test (gibt jede Woche einen). Klausuren werden sogar noch öfters nachgeschrieben, allerdings wird, wie ich das verstanden habe, nach der "Durchschnitsnote" bewertet, also Note der nicht bestandenen Klausur+neues Ergebnis/2 > 4 -> nicht bestanden. Bin mir aber nicht sicher.

An sich finde ich das Studium in Erlangen ok. Lernen muss man natürlich - ist kein Fach, in dem man sich bis zur Klausur einfach so reinhocken kann, ohne was zu machen, wie das in anderen Kursen gerne praktiziert wird. Die Japanologie ist auch recht klein und wer stört versaut's sich auch schnell mal mit dem sensei; da muss man auch echt aufpassen hier, habe ich gehört.
An sich finde ich's aber nett hier und man lernt eben auch was. Im Bachelor hat man ja nicht mehr so die Zeit und nach zwei Jahren sollte es schon ab nach Japan gehen - bis dahin sollte man schon zu lesen, schreiben und zu sprechen beherrschen. Dafür wird natürlich wirklich gesorgt ^^"

LG grins
29.04.10 20:13
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanisch in Erlangen?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanologie in Erlangen: ein kleiner Leitfaden für den Einstieg Pennywisegames 4 497 28.03.18 22:25
Letzter Beitrag: yamaneko
"Japanisch für Hörer aller Fakultäten" in Erlangen the_luggage 3 3.340 05.01.09 14:23
Letzter Beitrag: Shiroi