Antwort schreiben 
Japanisch lernen nach Grundlagen Chinesisch
Verfasser Nachricht
Flo88


Beiträge: 2
Beitrag #1
Japanisch lernen nach Grundlagen Chinesisch
Hallo,

ich studieren Maschinenbau in Aachen und schreibe zur Zeit meine Masterarbeit.

Letztes Jahr war ich für ein Auslandssemester in China, Shanghai (6h chinesisch pro Woche).
Im Anschluss habe ich eigenständig für weitere 8 Monate chinesisch gelernt.

Nach einem Jahr habe ich die chinesische Sprachprüfung HSK 3 bestanden, ca. 600 chinesische Schriftzeichen.
Reading 100%, chinesische Schriftzeichen, kein Pinyin.

Nach meinem Auslandssemester war ich für 7 Tage in Japan.

Nun habe ich mir vorgenommen die Grundlagen der japanischen Sprache zu lernen.

Aus diesem Grund wollte ich fragen, welche Bücher für ein Selbststudium zu empfehlen sind?

Auch wenn sich über den Sinn von Sprachprüfungen wie HSK oder JLPT streiten lässt, fand ich die HSK Prüfungen als Motivationsstütze hilfreich.

Aus diesem Grund wollte ich nach einem Jahr den JLPT N5 Test ablegen und nach 2 Jahren den JLPT N4 Test.

Viel Grüße
09.12.14 00:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.890
Beitrag #2
RE: Japanisch lernen nach Grundlagen Chinesisch
Hallo,

ich habe den umgekehrten Weg genommen (erst Japanisch, dann später Chinesisch), ich hoffe, ich kann dir aber trotzdem ein wenig helfen.

Wenn du auf deinen chinesischen Sprachkenntnissen aufbauen willst, kannst du versuchen, dir ein chinesisches Japanisch-Lehrbuch zu holen. Westliche Lehrbücher gehen niemals davon aus, dass du schon eine ostasiatische Sprache kannst.

Andererseits bringt dir Chinesisch wahrscheinlich am Anfang für Japanisch nicht viel, da dir deine Chinesischkenntnisse erst später mehr bringen (Schriftzeichen + Nicht-Anfänger-Vokabular). So gesehen musst du am Anfang genau wie jeder andere auch Japanisch lernen.

Empfohlen werden im Forum hier wohl oft „Genki“, aber warte noch mal einige andere Antworten ab. Oder nutz die Suchfunktion, da wird auch viel stehen.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
09.12.14 15:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koumori


Beiträge: 382
Beitrag #3
RE: Japanisch lernen nach Grundlagen Chinesisch
Hallo Flo,

also, eigentlich würde ich jedem empfehlen, der Japanisch lernen will, vorher 10 Jahre lang Chinesisch zu studieren. zwinker Somit hast Du schon ganz gute Voraussetzungen. zwinker
Spaß beiseite - Du wirst merken, wie Chinesisch Dir hilft. Bei den Büchern - "Japanisch im Sauseschritt" oder "Genki" oder "Japanisch für Schüler" - das liegt oft am persönlichen Geschmack, mit welchem Du am besten klarkommst und welches Dich am besten motiviert. Du kannst ja mal unter "Lern- und Übungsmaterialien" nachlesen, was andere so zu diesen und anderen Büchern sagen. Vielleicht hast Du einen größeren Buchladen in der Nähe, wo Du in einige davon reinschauen kannst?

Ich finde JLPT und HSK auch ganz gut, um dabei zu bleiben und sich selber zu fordern und zu motivieren. Ähnlich wie die Gürtelfarben im Karate. grins Dieses Forum hier ist dazu auch ganz gut - und zum Fragenstellen und Antwortenbekommen.

Ansonsten, kennst Du https://www.youtube.com/user/JapaneseJoshi ?
Finde ich sehr gut für den Anfang.

^^;~;^^
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.12.14 16:01 von Koumori.)
09.12.14 15:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.890
Beitrag #4
RE: Japanisch lernen nach Grundlagen Chinesisch
(09.12.14 15:24)Koumori schrieb:  Spaß beiseite - Du wirst merken, wie Chinesisch Dir hilft.

Findest du? Von Japanisch auf Chinesisch stimmt das (Zeichen), aber auch dort hat man Probleme mit dem Vokabular. Von Chinesisch auf Japanisch muss man dagegen die Kana ganz neu lernen und die Grammatik ist vollständig anders. Und die ganzen „Anfänger“-Vokabeln, welche oft einfach nur wago sind, bringt Chinesisch ja auch nicht viel.

Klar, es hilft ein wenig, aber ich denke der Vorteil kommt erst später zum tragen, oder? Wenn man einen Grundstock Kanji lernen muss, aber nicht mehr ganz am Anfang steht.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
09.12.14 15:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koumori


Beiträge: 382
Beitrag #5
RE: Japanisch lernen nach Grundlagen Chinesisch
(09.12.14 15:24)Hellstorm schrieb:  Andererseits bringt dir Chinesisch wahrscheinlich am Anfang für Japanisch nicht viel, da dir deine Chinesischkenntnisse erst später mehr bringen (Schriftzeichen + Nicht-Anfänger-Vokabular). So gesehen musst du am Anfang genau wie jeder andere auch Japanisch lernen.
Ich finde, doch. Du musst Dir halt die entsprechenden Schriftzeichen gleich immer mit raussuchen, die in den Anfängerlehrbüchern für Deutsch- oder Englischsprachige nicht mit drinstehen. Das geht prima mit http://www.wadoku.de/ oder mit der Makimono App. Damit fand ich das Lernen immer viel einfacher als ohne Kanji.

hoho Die zwei handvoll Kana sind nicht wirklich viel Aufwand, wenn man schon einiges an Chinesisch gelernt hat. zwinker
Aber natürlich, die japanische Aussprache muss man halt lernen wie jeder andere Anfänger auch, aber selbst da kann man sich oft an Chinesisch anlehnen:
Toshokan/Tushuguan
Taishikan/Dashiguan
Wenn man einen davon schon im Kopf hat, ist es leichter, sich die andere Seite zu merken, egal welche Sprache man zuerst gelernt hat.

^^;~;^^
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.12.14 15:34 von Koumori.)
09.12.14 15:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.890
Beitrag #6
RE: Japanisch lernen nach Grundlagen Chinesisch
Ich habe mal jemanden mit taiwanischen Migrationshintergrund getroffen (in Deutschland), die hat im Japanischkurs absichtlich keine Kanji gelernt, damit sie davon nicht zu sehr „abgelenkt“ wird, bzw. die Aussprache (z.B. たべる) richtig lernt, anstatt immer nur auf das 食 zu schauen.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
09.12.14 15:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koumori


Beiträge: 382
Beitrag #7
RE: Japanisch lernen nach Grundlagen Chinesisch
Das verstehe ich auch. Wenn ich japanische Texte mit Kanjis lese, von denen ich die japanische Aussprache nicht kenne, kommt immer die chinesische Aussprache raus. Aber sobald ich das Wort kenne, ist es kein Problem mehr für mich, von shi auf taberu umzuschalten. Vielleicht auch, weil Chinesisch eben auch eine Fremdsprache für mich ist und ich die Zeichen nicht so gut kenne wie diese Taiwanesin. Aber bei den vielen homophonen Wörtern, die mir als Kana oder Romaji gar nichts sagen, wirkt das entsprechende Kanji immer Wunder. grins

^^;~;^^
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.12.14 15:56 von Koumori.)
09.12.14 15:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Flo88


Beiträge: 2
Beitrag #8
RE: Japanisch lernen nach Grundlagen Chinesisch
Vielen Dank für eure Hilfe.

Mir ist klar, dass Chinesisch und Japanisch sehr unterschiedliche Sprachen sind.

Meine Grundlagen der chinesischen Sprache werden mir bei dem Lernen der japanischen Sprache bezüglich Grammatik, Aussprache etc. nicht helfen.

Ich habe mir eine Kanji Liste angesehen.
Durch die chinesischen Schriftezeichen kenne ich zumindestens die Bedeutung einzelner Kanji.
Das Lernen der chinesischen Schriftzeichen fiel mir nicht schwer, somit hoffe ich, dass dies bei den Kanji ebenfalls so sein wird.

Hat einer von euch sowohl HSK 3 und JLPT N4 bestanden und könnte einen Vergleich bezüglich dem Schwierigkeitsgrad der beiden Tests ziehen?
09.12.14 22:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koumori


Beiträge: 382
Beitrag #9
RE: Japanisch lernen nach Grundlagen Chinesisch
Bei Grammatik und Aussprache wird Dir Chinesisch sicher nicht helfen - aber für das Merken von Vokabular ist es schon sehr hilfreich, die Kanjis sind Dir vertraut und eher Unterstützung als Abschreckung, und das mit den Zähleinheitswörtern kennst Du auch schon. zwinker
Ich kenne das neue HSK-System offensichtlich gar nicht mehr, hab in den 90ern in China nur einen einzigen (HSK8) gemacht, aber das System schein komplett revidiert worden zu sein. Vergleichen kann ich also eher nicht, aber für den JLPT kann ich Dir empfehlen, alte JLPTs zu besorgen und durchzuarbeiten - das hat mich am besten vorbereitet.

^^;~;^^
10.12.14 15:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanisch lernen nach Grundlagen Chinesisch
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Vokabeln lernen マティアス 7 1.219 10.10.17 20:02
Letzter Beitrag: マティアス
Japanisch lernen? Mirko38 6 461 01.08.17 21:34
Letzter Beitrag: そうですね
Spielend Lernen OpTi 5 759 02.07.17 15:20
Letzter Beitrag: NL
Wann benutzt man -go nach einem Ländernamen? Sebi 2 552 15.04.17 01:08
Letzter Beitrag: Yano
Lehrmaterial (speziell Bücher) für Anfänger mit Chinesisch-Vorkenntnis BadNose 4 809 05.04.17 13:57
Letzter Beitrag: retikulum