Antwort schreiben 
Japanisch lernen nur wie?
Verfasser Nachricht
Alice
Gast

 
Beitrag #1
Japanisch lernen nur wie?
Hallo, ich habe es mir zum ziel gemacht japanisch zu lernen. Genauer gesagt schon seit fast 2 Jahren. Doch erst jetzt hab ich die motivation wieder gefunden. Ich besitze aktuell 3 Bücher: Japanisch im Sauseschritt 1 / Übungsbuch zur japanischen Grammatik und Die Kana lernen und behalten 1 Hiragana und Katakana von Heisig. Besitze auf dem PC auch die Software: "Anki". Jedenfalls wollte ich fragen ob ihr vlt tipps für mich habt. Oder etwas in die richtung. Weil ich weis ehrlich nicht wie ich anfangen soll und wie genau ich lernen oder wiederholen soll. Da habe ich noch keine ideen.

Gruß
21.10.15 09:32
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Reedmace Star


Beiträge: 183
Beitrag #2
RE: Japanisch lernen nur wie?
Die Frage ist sehr allgemein gestellt; ehe sie ganz unbeantwortet bleibt, hier ein paar ähnlich allgemeine Tipps.

Erstens: Soweit du es nicht schon getan hast, verschaffe dir einen groben Überblick darüber, was auf dich zukommt. Beispiel Schrift: Verstehst du, wie die japanische Schrift im Prinzip funktioniert? Was Hiragana, Katakana und Kanji sind, wofür sie üblicherweise verwendet werden, in welchem Zusammenhang sie mit Sinn und Aussprache stehen, und wie viel es da jeweils zu lernen gibt? Wenn nicht, ist jetzt ein guter Zeitpunkt, noch ein paar Lexikonartikel oder Lehrbuchvorwörter zu studieren.

Dann kannst du auch hier im Archiv oder anderswo etwas recherchieren, wie andere Leute Japanisch lernen, und dir Fragen stellen und beantworten wie: Will/kann ich einen Kurs besuchen? Soll ich die Kanji nach einem System wie dem von Heisig vorab lernen? Ist mein Lehrbuch brauchbar? Absolute Antworten darauf gibt es nicht, es kommt an auf deine Ziele, deine Vorlieben, deine Art zu lernen und vieles mehr. Auf konkretere Fragen zu Einzelpunkten findest du sicher auch hier im Forum mehr Antworten.

Jedoch zweitens: Verschwende mit all dem nicht zuviel Zeit. Es bringt nichts, monatelang alle möglichen Herangehensweisen zu durchdenken. Du brauchst kein perfektes Lernsystem, sondern erst einmal nur einen nicht völlig abwegigen, groben Plan. Dann fang erstmal an, sammle etwas Erfahrung und verbessere den Plan beim Lernen schrittweise.


Ausgehend von den genannten Büchern würde ich konkret empfehlen, jetzt mit dem Kanabuch einzusteigen. Heisig nimmt ja, soweit ich weiß, seine Leser etwas an die Hand, das hilft sicher, solange du noch orientierungslos bist. Mach einfach, was im Buch steht. grins

Die Kana sind eine überschaubare, eigentlich auch ohne Extrabuch zu bewältigende Aufgabe; manch einer soll sie sich ja an einem Wochenende in den Kopf prügeln. Das muss aber nicht sein. Wenn du dir mehr Zeit lässt, hat das den Vorteil, dass du dabei zugleich schon austesten kannst, wie du das Lernen in deinen Alltag integrierst. Anki, was du erwähntest, kann dabei helfen. Kannst du damit schon umgehen? Hier ist die Gelegenheit, es auszuprobieren; erstelle deine Karten zur Übung am besten selbst, auch wenn es sicher fertige Kana-Decks gibt. (Weißt du schon, wie man japanische Schrift am Computer produziert? Auch das kannst du dabei üben.)

Das ist zwar fast mit Kanonen auf Spatzen geschossen, aber wenigstens (entschuldige das martialische Bild) sind die Kanonen dann schon eingeschossen, wenn sie wirklich nützlich werden.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.10.15 12:28 von Reedmace Star.)
22.10.15 12:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Alice
Gast

 
Beitrag #3
RE: Japanisch lernen nur wie?
(22.10.15 12:13)Reedmace Star schrieb:  Die Frage ist sehr allgemein gestellt; ehe sie ganz unbeantwortet bleibt, hier ein paar ähnlich allgemeine Tipps.

Erstens: Soweit du es nicht schon getan hast, verschaffe dir einen groben Überblick darüber, was auf dich zukommt. Beispiel Schrift: Verstehst du, wie die japanische Schrift im Prinzip funktioniert? Was Hiragana, Katakana und Kanji sind, wofür sie üblicherweise verwendet werden, in welchem Zusammenhang sie mit Sinn und Aussprache stehen, und wie viel es da jeweils zu lernen gibt? Wenn nicht, ist jetzt ein guter Zeitpunkt, noch ein paar Lexikonartikel oder Lehrbuchvorwörter zu studieren.

Dann kannst du auch hier im Archiv oder anderswo etwas recherchieren, wie andere Leute Japanisch lernen, und dir Fragen stellen und beantworten wie: Will/kann ich einen Kurs besuchen? Soll ich die Kanji nach einem System wie dem von Heisig vorab lernen? Ist mein Lehrbuch brauchbar? Absolute Antworten darauf gibt es nicht, es kommt an auf deine Ziele, deine Vorlieben, deine Art zu lernen und vieles mehr. Auf konkretere Fragen zu Einzelpunkten findest du sicher auch hier im Forum mehr Antworten.

Jedoch zweitens: Verschwende mit all dem nicht zuviel Zeit. Es bringt nichts, monatelang alle möglichen Herangehensweisen zu durchdenken. Du brauchst kein perfektes Lernsystem, sondern erst einmal nur einen nicht völlig abwegigen, groben Plan. Dann fang erstmal an, sammle etwas Erfahrung und verbessere den Plan beim Lernen schrittweise.


Ausgehend von den genannten Büchern würde ich konkret empfehlen, jetzt mit dem Kanabuch einzusteigen. Heisig nimmt ja, soweit ich weiß, seine Leser etwas an die Hand, das hilft sicher, solange du noch orientierungslos bist. Mach einfach, was im Buch steht. grins

Die Kana sind eine überschaubare, eigentlich auch ohne Extrabuch zu bewältigende Aufgabe; manch einer soll sie sich ja an einem Wochenende in den Kopf prügeln. Das muss aber nicht sein. Wenn du dir mehr Zeit lässt, hat das den Vorteil, dass du dabei zugleich schon austesten kannst, wie du das Lernen in deinen Alltag integrierst. Anki, was du erwähntest, kann dabei helfen. Kannst du damit schon umgehen? Hier ist die Gelegenheit, es auszuprobieren; erstelle deine Karten zur Übung am besten selbst, auch wenn es sicher fertige Kana-Decks gibt. (Weißt du schon, wie man japanische Schrift am Computer produziert? Auch das kannst du dabei üben.)

Das ist zwar fast mit Kanonen auf Spatzen geschossen, aber wenigstens (entschuldige das martialische Bild) sind die Kanonen dann schon eingeschossen, wenn sie wirklich nützlich werden.

Also was Hiragana und Katakana und Kanji sind weis ich. Jedenfalls denk ich es: Hiragana wird am meisten verwendet soweit ich weis. Katakana nur für "Ausländische" Wörter. Und Kanji nun ok da weis ich es nicht so richtig. Mit Anki kann ich noch nicht umgehen hab mir aber schon ein fertiges Deck runtergeladen wo alle kanjis die es gibt drin sind. Ja wie ich Japanisch am PC schreibe das weis ich. Habs auch schon mal gemacht. Also nun sollte ich am besten die Kana erstmal lernen also Hiragana und Katakana stimmts? Achja ich habe hier in anderen Threads das gefunden: http://www.japanisch-grund-und-intensivk...ammar/sem1 währe es sinnvoll wenn ich es mir Ausdrucke und auch lerne?
22.10.15 12:35
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 948
Beitrag #4
RE: Japanisch lernen nur wie?
Ich würde an deiner Stelle mal mit dem Kana-Buch von Heisig anfangen und zum wiederholen ein fertiges Kana Deck (das ist der Oberbegriff für Hiragana und Katakana) für Anki verwenden.

Wenn du das durch hast, mach einfach mit dem Japanisch im Sauseschritt weiter.
22.10.15 17:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DeJa


Beiträge: 133
Beitrag #5
RE: Japanisch lernen nur wie?
(22.10.15 12:35)Alice schrieb:  Also nun sollte ich am besten die Kana erstmal lernen also Hiragana und Katakana stimmts?

Ja ich denke Hiragana ist sehr wichtig, ohne das geht im Japanischen eigentlich gar nichts. Katakana ist schon auch sinnvoll, dass kann man aber auch mehr nebenbei lernen.

(22.10.15 12:35)Alice schrieb:  Achja ich habe hier in anderen Threads das gefunden: http://www.japanisch-grund-und-intensivk...ammar/sem1 währe es sinnvoll wenn ich es mir Ausdrucke und auch lerne?

Ja, ich habe auch damit angefangen. Das ganze ist halt sehr grammatik-lastig. Die Vokabeln in jeder Lektion fand ich dann schon etwas viel (gerade für den Anfang waren es teilweise doch "komische" Vokabeln), zumal diese in den nächsten Lektionen vorausgesetzt werden. Das kann das Lerntempo dann schon bremsen und auch etwas unmotivierend sein. Aber das ist nur meine Meinung. Für den Anfang war es mir aber schon eine große Hilfe in die Sprache "hineinzukommen" und ein erstes Gefühl dafür zu entwickeln. Also es lohnt sich auf jeden Fall, dass einmal anzuschauen

Für die Grammatik ist sonst auch der Grammatikleitfaden von Tae Kim sehr zu empfehlen. Ist aber ganz für den Anfang schon etwa sehr theoretisch strukturiert.


Ich denke das Wichtigste ist, dass man einfach immer weiter macht. Man darf sich nur nicht abbringen lassen. Eine Sprache zu lernen erfordert viel Geduld und Ausdauer.
22.10.15 20:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanisch lernen nur wie?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanisch lernen wie Französich? moustique 74 11.176 29.10.18 05:03
Letzter Beitrag: Phil.
Lernen wie die Chinesen- Strichfolge yamaneko 4 256 05.10.18 16:21
Letzter Beitrag: Koumori
Wann Kanji / Hiragana / Katakana? (+ Buchtipps zum lernen) marbo 81 7.044 23.08.18 21:12
Letzter Beitrag: Nia
Japanisch lernen Kael 6 290 12.07.18 09:18
Letzter Beitrag: Kael
Vokabeln lernen マティアス 7 1.405 10.10.17 19:02
Letzter Beitrag: マティアス