Antwort schreiben 
Japanische Endungslaute
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #1
Japanische Endungslaute
Ich glaube nicht, daß das in dieses forum gehört, trotzdem: ich habe einmal gehört, daß im Japanischen alle Worte auf einen Selbstlaut oder -N- enden und wüßte jetzt nur gerne, ob das stimmt.
DANKE!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.04.03 21:23 von Nora.)
14.04.03 10:05
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kane tensen


Beiträge: 376
Beitrag #2
RE: Japanische Endungslaute
sischer, sischer!!
es gibt tatsächlich nur Wörter mit Selbstlauten.
deswegen heißt "Andrea" auch "andorea" man verschluckt aber oft diese kleinen Zwischenlaute.
z.B. sagt man nicht "de -su" sonder "dess"
Wörter auf "n" gibts aber genausoviele.
san, gohan, konban etc.
Du siehst du hast richtig gehört- und- jede Frage ist herzlich willkommen!!! grins
14.04.03 11:02
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: Japanische Endungslaute
danke sehr.
mir ist schon klar, daß diese frage nicht eindeutig beantwortbar ist, da wir ja immer nur versuchen können, die japanische sprache mit unsrer lautschrift wiederzugeben. versucht das ein brite, werden wohl manche wort au -ow (o oder au gesprochen) enden. französich möcht ich mir´s garnicht vorstellen. *g*
14.04.03 11:40
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #4
RE: Japanische Endungslaute
Das Japanische wird so ungefaehr gesprochen wie das Deutsche. Es werden zumeist alle Buchstaben ausgesprochen, bis auf einige Ausnahmen.
zB. "deshita" kann "de-shi-ta" oder auch "deshta" lauten.
Aber alle Worte enden nicht auf den Buchstaben "n".

Im Gegensatz zum Franzoesischen ist das erlernen der japanischen Aussprache viel einfacher.

Die Sprache an sich hoert sich nach einem Geknatter eines Maschinengewehres an. Die Aussprache der Chinesen (Gott verzeih mir) ist so, als wenn man einer Katze auf den Schwanz tretet.
14.04.03 21:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #5
RE: Japanische Endungslaute
Wo wir gerade einigermaßen beim Thema sind, eine Frage an die etwas Erfahrernen: Was würde denn passieren, wenn ich bei so Wörteren wie "deshita" das i ausdpreche. Bei "deshita" weiß ich es ja, aber da ich hauptsächlich im Selbststudium lerne, ist meine Aussprache wohl nicht SO toll. Würde mich ein Japaner nur mit großen Augen angucken oder würde er mich verstehen und sich nur denken: "Aha, ein Ausländer"?
15.04.03 15:21
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
prolator


Beiträge: 12
Beitrag #6
RE: Japanische Endungslaute
Ups, ich hatte mich nicht eingeloggt. Das letzte Posting ist von mir.

(peinlich...)
15.04.03 15:40
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #7
RE: Japanische Endungslaute
Nun, es ist so, daß zum Beipiel im Bühnenjapanisch, oder wenn Frauen ihre gute Erziehung demonstrieren wollen diese "stummten" Vokale doch wieder gesprochen werden. Das "u" tendiert dabei aber leicht zum "ü". Also würde man Dich schon verstehen, wenngleich man sich auch denken mag "komische Aussprache".
Aber wenn Du selbst lernst, solltest Du versuchen, irgendwie an japanische Tondokumente zu kommen, seien es nun Filme, Radio oder was der Vorschläge in diesem Forum mehr waren. Nur so kannst Du die Satzintonation und den Betonungsakkzent kennenlernen. Denn auch dadurch wird Bedeutung transportiert.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.04.03 21:20 von Ma-kun.)
15.04.03 21:19
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nanashi


Beiträge: 198
Beitrag #8
RE: Japanische Endungslaute
@Prolator
Für die beiden geschlossenen Vokale i und u gibt es drei Faktoren die normalerweise alle erfüllt sein müssen, damit sie verschluckt werden können:
1. Sie folgen einem stimmlosen Konsonanten.
2. Ihnen folgt ein stimmloser Konsonant oder das Wortende.
3. (Peinlich, aber den dritten Faktor kriege ich nicht mehr 100%ig zusammen. Hat was mit dem Pitch-Akzent zu tun, muß entweder fallend oder steigend sein.)
Sind diese drei Faktoren erfüllt, werden i und u bei normalem Sprechtempo meist verschluckt (stumme Vokale gibt es im Japanischen nicht.) Hängt aber vom Sprecher oder Dialekt ab, manche verschlucken diese Vokale immer, manche nie.
Am leichtesten lernt man die richtige Aussprache aber durch Hören, worauf Ma-kun ja bereits hingewiesen hat.
(Das mit dem Einloggen vergessen passiert ja recht vielen Leuten in letzter Zeit. Ist ja nett daß ihr die Unarten der Japaner schneller erlernt als ihre Sprache. Oder ist das doch vielleicht eine kulturübergreifende Unart... augenrollen )
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.04.03 05:54 von nanashi.)
16.04.03 05:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
prolator


Beiträge: 12
Beitrag #9
RE: Japanische Endungslaute
Ich hätte da noch eine Frage zur Aussprache:

Wenn ich irgendwas zählen will, brauche ich ja die Zähler, wie hon (本) z.B. für Schirme oder sai (才) für Altersangaben. Wenn ich das als Hiragana geschrieben sehe, ist ja noch alles klar bzw. die Aussprache steht ja da.

Aber wenn man es als Kanji sieht (z.B. 十二分 für 12 Minuten), dann weiß ich nicht so genau, ob ich Minuten nun "fun" oder "pun" ausspreche. Ich habe da viele Listen für unterschiedliche Zähler. Es sieht mir auch so aus, als gäbe es da Regeln. Ich will mir die aber nicht unbedingt zeitraubend selbst erarbeiten und deshalb hier meine Frage: Kennt jemand diese Regeln und kann sie mir nennen oder weiß, wo ich sie finden kann?
26.04.03 14:03
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
halx


Beiträge: 101
Beitrag #10
RE: Japanische Endungslaute
Zitat: z.B. sagt man nicht "de -su" sonder "dess"

Das wird manchmal sehr wohl mit u am Ende ausgesprochen. Ich hoere das hier des oefteren (speziell von Frauen), wenn desu am Satzende vorkommt. Ich habe dabei den Eindruck, dass der Satz dann noch etwas hoeflicher klingt. Muss da mal genauer nachfragen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.09.04 13:23 von halx.)
10.09.04 13:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanische Endungslaute
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wie liest man japanische Kanji? Kokujou 19 1.567 22.03.17 16:10
Letzter Beitrag: vdrummer
lernen japanische Kinder Lateinschrift? yamaneko 20 4.124 27.08.15 09:36
Letzter Beitrag: yamaneko
Japanische Zahlen Gast2 4 1.281 24.02.15 17:09
Letzter Beitrag: Koumori
Japanische Namenslesung afi 2 1.127 14.01.15 13:51
Letzter Beitrag: Firithfenion
Glomaji - Internationalisierte japanische Schreibweise Shino 26 5.011 08.02.13 22:21
Letzter Beitrag: hez6478