Antwort schreiben 
Japanische Gerichte mit Deutschen Produkten
Verfasser Nachricht
Geisha no Yuurei


Beiträge: 29
Beitrag #11
RE: Japanische Gerichte mit Deutschen Produkten
Hm..hast du dich genau an das Rezept da gehalten?
Vielleicht hast du zuviel Wasabi draufgetan? oder den Reis falsch behandelt.. beschreib doch mal,inwiefern es "KOTZ" geschmeckt hat... ich hab bis jetz auch erst einmal sushi selbst gemacht,aber das war leckergrins hab ansonsten zuhause n Buch,da kann ich dir gerne nochmal das Rezept draus abschreiben...

Ach ja,ne Freundin von mir schwört,das man den Reis wie normalen Reis kochen soll,also ohne alle möglichen Sachen dranzutun... und das der zum schluß ausgewaschen werden muss,bis das Wasser sich nicht mehr trübt...

Hoffe, dir wenigstens n bissel geholfen zu haben...

Bis denn

yuu
18.11.03 21:39
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Toji


Beiträge: 603
Beitrag #12
RE: Japanische Gerichte mit Deutschen Produkten
Hm... gings hier vorhin um nen Asia-Supermarkt?
Ich hab jetzt nicht im Kopf, ob jemand von euch ein Berliner ist, aber wenn ja:
Vom KaDeWe aus übern Platz und links in der Straße kommt nach 20 Metern ein Asia-Supermarkt der so ziemlich alles hat. Sind zwar Taiwanesen, aber die haben auch Chinesisches, Japanisches und Vietnamesisches Essen. huch
18.11.03 22:20
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kane tensen


Beiträge: 376
Beitrag #13
RE: Japanische Gerichte mit Deutschen Produkten
Ich habe damals normalen Essig und Apfelessig gemischt.
Durch das aufkochen des Wassers verliert der Apfelessig seinen typischen Geschmack!
Ich muß sagen, mein erstes Sushi war auch nicht grade berauschend, aber man konnte es essen ohne gleich im Brechreiz zu ersticken.
Im Kaufland/-markt gibt es Reisessig (von Bamboo),
bei den ganzen anderen Essigsorten, in der Gemüseabteilung.
19.11.03 10:26
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
boyfriend


Beiträge: 565
Beitrag #14
RE: Japanische Gerichte mit Deutschen Produkten
Naja kotzen musste ich jetzt auch nicht, aber es war wie schon oft erwähnt ein sehr algiger Geschmack. Ich muss dazu sagen, ich hab auch normalen Essig genommen. Außerdem hab ich geräucherten und keinen frischen Fisch genommen. Aber ich glaub nicht, dass das was an dem algigen Geschmack ändert.
Geisha no Yuurei, es wäre nett, wenn du 1 oder 2 rauschreiben könntest aber vielleicht auch noch ein anderes JA? Danke.

Tojisan, ich weiß, aber ich wollte nun nicht extra einen neuen Thread aufmachen. Natürlich könnt ihr noch gute Geschäfte und so reinschreiben. grins

@kane tensen. Hmmm. Stimmt der Essig verliert dadurch seine Stärke, aber die Mische aus Essig-Salz-Zucker hab ich erst nach dem Reiskochen reingemacht. Ich habe ja leider kein anderes Essig gefunden. Das Essig soll ja eigentlich auch, soweit ich weiß, den Algengeschmack übertrumphen.

Ps. Kennt einer von euch diese kleinen Reisbälchen, wo noch irgendein kleiner Streifen drauf ist?

MfG
19.11.03 13:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Geisha no Yuurei


Beiträge: 29
Beitrag #15
RE: Japanische Gerichte mit Deutschen Produkten
Zitat:Geisha no Yuurei, es wäre nett, wenn du 1 oder 2 rauschreiben könntest aber vielleicht auch noch ein anderes JA? Danke.

Ps. Kennt einer von euch diese kleinen Reisbälchen, wo noch irgendein kleiner Streifen drauf ist?

MfG

so,also erstmal die Rezepte.. (du weiß schon,das du da Seetang drumgewickelt hast,es also ganz normal ist,wenn es "etwas" nach Alge schmeckt?)
Hab hier zwei Bücher:
Essen&Geniessen : Leichte Sushi-Küche und Küchen der Welt-Japan Beide sehr interessantzunge

Erstmal der Reistraurigwie gesagt hatten wir das damals ohne das Klimbim in nem Reiskocher gemacht.. aber weiß net,ob das auch so funzt)
Zutaten:
Reis: 2 Tassen Kleb- oder Rundkornreis, 1 Noriblatt (das is der Seetang), 3 bis 3einhalb Tassen Wasser und 4bis 5 Esslöffel Reiswein oder trockenen Sherry
Würzmischung(sowas haben wir gar nicht gemacht..): 6-8 EL Reis-oder Sherryessig, 3-5 EL Zucker, 1-2 EL Mirin (süßer Reiswein), ein halber bis ein EL Salz oder 1-2 EL Sojasosse

Zubereitung:
Reis in frischem Wasser waschen bis das Wasser klar abläuft(also nicht mehr getrübt wird),Reis abtropfen und ca. 12 Minuten quellen lassen,zwischendurch umrühren. Das Noriblatt in einen Topf legen,mit Wasser bedecken und ca. 5 min.ziehen lassen. Restliches Wasser,dann Reiswein und Reis hinzugeben,alles aufkochen und bei mittlerer Hitze ziehen lassen,bis das Gesamte Wasser aufgesogen wurde.Offen ausdämpfen lassen (sprich wohl offen stehen lassen,bis es ausgekühlt ist)Das Noriblatt rausnehmen. Würzzutaten mischen,bis Zucker und Salz sich auflösen, dann Reis in eine Schüssel und die Würze obendrauf,alles durchrühren. Reis immer wieder umschichten, bis er abgekühlt is. wenn du ihn länger aufbewahren willst,dann decke ihn mit einem feuchten Tuch ab,damit er nicht austrocknet.

so,nun ein sushirezept:
(ich nehme hier mal das einfachste,nämlich Maki-sushi,das ist ja auch das bekannteste)
Notiz: Die Füllungen sind natürlich nur Vorschläge,im Endeffekt kannst du da fast alles reintun,was du essen willst.. hab sogar schon süße sushi gesehen.(wobei geräucherter Fisch,so wie du ihn verwendet hast wohl eher unüblich ist)
Hier mal ein Rezept für 3 Rollen,aus denen du ca. 6 Stüken pro Rolle machen kannst.Die Rollen sind in diesem Fall mit Avocado, Surimi (das ist Krebsfleischimitat und ziemlich lekcer) und Thunfsch gefüllt.
Zutaten:
3 halbe Noriblätter, 300 g fertigen Sushi-reis(s.o.), den Belag(kommt gleich) und Wasabi entweder als paste oder als Pulver,das mit wasser angerührt wird.
Die verschiedenen Füllungen:
Avocado:
Man nehme: eine halbe Avocado und 2 EL Reisessig
die Avocado schälen,halbieren, Kern entfernen und Fruchtfleisch in feine Streifen schneiden und mit dem Reisessig beträufeln
Surimi:
Man nehme: 100 g Surimi, 1 Blatt Lollo Bianco (das is irgend son Salat), 1 EL Mayo
Krebsfleisch waschen,trockentupfen, in schmale Streifen schneiden.Salatblatt waschen,trockenen und mit Mayo bereitstellen.
Thunfisch:
Ma nehme: 50 g Thunfischfilet, 1EL Sojasosse, 1 EL Wasabi und ne halbe Frühlingszwiebel
Thunfilet waschen,trockentupfen,in Streifen schneiden. Sojasosse und Wasabi in einer Schüssel verrühren und Fischfilets ca. 10 Minuten darin marinieren- Frühlingszwiebel putzen,waschen und in feine Streifen schneiden.

Die 3 halben Noriblätter in einer Pfanne von eienr Seite anrösten (nicht unbedingt notwendig meienr Meinung nach,nur sind sie dann net so schlabberig). Immer jeweils eine Blatthälfte auf eine Bambusrolle legen(sowas hast du hoffentlich),so das die breite Seite zu dir hin zeigt, etwa 100 g Reis darauf verteilen, dann etwas wasabi drauf.

1.Rolle mit den Avocadostreifen belegen, die zweite mit salatblatt,surimi und mayo,die dritte mit dem thuna und der Frühlingszwiebel. Rollen formen und diese anschleißend mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden.

soooo,hoffe,das reicht erstmalgrins
Kann dir aber gerne noch andere Rezepte abtippen,muss jetz nur weg zu Ikebana...

achso... diese Reisbällchen,von denen du sprichst heißen Onigiri... und sind oft gefülltgrins kann dir gerne auch dieses Rezept gebengrins

Ach so..wo genau wohnst du denn eigentlich?
Vielleicht kann man dir die Zutaten,die du bei dir nicht kaufen kannst zuschicken? Meinst du,das wäre vielleicht ne Möglichkeit?

LG

yuu
19.11.03 15:54
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
JapanIry


Beiträge: 333
Beitrag #16
RE: Japanische Gerichte mit Deutschen Produkten
huhu,

also ich hab in Deutschland auch schon mal Sushi selber gemacht und zwar nur mit echten Zutaten (japanischen Zutaten) und gaaanz frischen Fisch etc. und das hat mir eigentlich auch nicht sooogeschmeckt...

aber gerade Samstag war ich das letzte mal Sushi essen in ner 100Yen Sushibar die es recihlichst hier gibt und es war einfach lecker

und gegen Nori habe ich auch schon lange nichts mehr einzuwenden, auh wenn mir dies bei unserem "deutschen" Sushi nicht sonderlich geschmeckt hatte.....

@--}--}--Iry--{--{--@

日本語を まだ にがてなので、もっと 勉強を したい。 だから entschuldigt bitte meine Fehler...und es heisst ja auch "aus Fehlern wird man schlau"
@--}--}--弥奈--{--{--@
19.11.03 18:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
boyfriend


Beiträge: 565
Beitrag #17
RE: Japanische Gerichte mit Deutschen Produkten
Ja, dass mit dem Algengeschmack ist schon war, aber er war ziemlich extrem.
Ist es denn im Geschmack sehr anders, wenn man keinen frischen Fisch nimmt?
Also was ich garnicht in wolgast (my home) finde, ist Reisessig(traurig was?) Surimi(was isn das?)
Reiswein hoho da haben sich jetzt wahrscheinlich meine Eltern etwas, weil ich vor kurzem ein Erlebnis hatte. zwinker
Ich wohne in -Deutschland-MecklenburgVorpommer-An der Ostsee-vor Usedom- Wolgast- im ziemlichen Osten. Hoffe weißt wo ich mein (17438 falls dir hilft.)

Natürlich freu ich mich wenn du das von Onigiri und andere rausschreibst. grins

Domou Arigatou

MfG
19.11.03 18:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Geisha no Yuurei


Beiträge: 29
Beitrag #18
RE: Japanische Gerichte mit Deutschen Produkten
Hi!
sorry, aber habs ma wieder total vergessen.. hier jetzt also n0ochma n Rezept für Onigiritraurignatürlivh kannste auch die anders füllen..n Kumpel von mir nimmt dazu immer thunfisch aus der dosegrins)
Onigiri-rezept:
Zutaten: (für 4 pers/12 stk)
100g Lachsfilet
Salz
600g kalifornischen Rundkornreis (medium grain)
1 gehäufter EL getrocknete Bonito-flocken (hana katsuo)(das ist so ne Art getrockneter Fisch glaub ich)
5 umboshi (eingelegte Pflaumen)
2 Noriblätter
sojasosse zum dippen, nach belieben pickles zum garnieren

Zubereitung:
backofen vorheizen (200°/Gas Stufe 3)

Lachs salzen und in der Mitte des Ofens auf dem Rost ca 1 std.trocknen, unter den Rost ein Blech legen,da der Saft abtropft, Lachs dann pürieren(im mörser oder elektr. zerhacker)

Reis in ein Sieb und 3-4 mal waschen,bis das Wasser klar bleibt.Abtropfen lassen, mit 800 ml Wasser zum kochen bringen, bei schwacher Hitze ca. 25 min. garen zwischen topf+deckel ein gefaltetes Küchentuch legen,damit der Dampf aufgesogen wird.

umeboshi entkernen+mit einer Gabel zu einer Paste zerdrücken.

Reis auf 3 Schüsseln verteilen. eine Schüssel mit den Bonito, eine mit dem Lachs und eine mit der umeboshipaste würzen.

Die Noriblätter jeweils mit einer Schere in 6 Streifen (á 4x8 cm) schneiden(also in 3 Teile schneiden und die Teile nochmals halbieren),Hände mit Wasser befeuchten und aus den Reismischungen je 4 kleine Ballen nehmen,, zusammendrücken(fest) und zu Dreicken/Pyramiden formen.

Diese nun in die Noriblätter wickeln,so das nur die obere spitze des Reis noch zu sehen ist.

So... erstmal viel spaß damitgrins Also,wie gesagt..wenn du irgendwas brauchst,was es da net gibt.. könne wirs vielleicht so machen: ich geb dir meine bankverbdg. du überweist mir das geld,ich kauf das ein und schicks dirgrins wär nich so das problem. da könnte ich dir antürlich keine frishcen sachen oder so schicken, aber z.b. den reisessig.

surimi ist sone art krebsfleischersatz/imitat und schmeckt eigentlich ziemlich legga

so,bin dann wieda weggrins

yuu
22.11.03 21:46
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
boyfriend


Beiträge: 565
Beitrag #19
RE: Japanische Gerichte mit Deutschen Produkten
Ok, erstmal danke.
Das mit dem Sachen die ich hier nicht bekomme, können wir gleich vergessen.
Ich müsste immer meinen Vater erklären, wofür das ist und dann müsste ich ihm wieder alles erklären und so. Das mag ich nicht. Ich guck mich hier nochmal um.
Wieso mit Noriblätte ganz einwickeln? Sehen die nicht immer so aus: http://de.altavista.com/image/detail?oid...;q=onigiri ?
Und das Pflaumenzeug und so dann in die Mitte mit rein?
Ja, hab mal bei altavista unter bilder Hana katsuo eingegeben, es kommt wirklich Fisch.
Mal schaun ob ich das finde.
Kennt jemand/du vielleicht eine Seite mit solchen Rezepten? Ich kann ja nicht verlangen, das Geisha no Yuurei alles abschreibt.

MfG
22.11.03 22:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Geisha no Yuurei


Beiträge: 29
Beitrag #20
RE: Japanische Gerichte mit Deutschen Produkten
Zitat:Wieso mit Noriblätte ganz einwickeln? Sehen die nicht immer so aus: http://de.altavista.com/image/detail?oid...;q=onigiri ?
Und das Pflaumenzeug und so dann in die Mitte mit rein?

also onigiri sehen eher nicht so aus wie auf deinem Bild,obwohl ich das sehr witzig finde.. sie sehen meist eher so aus: http://www.agriworld.or.jp/cm/img/onigiri.gif oder auch so: http://www.aminet.or.jp/~yasu/illustrati...nigiri.gif

Ja,entweder das Zeug immer in die Mitte oder vorher jeweils in den Schüsseln mit dem Reis mischen und dann erst die pyramiden (dumemr ausdruck irgendwie) formen.
hm..schad,das das mit dem schicken net klappt.. aber kann man halt nich änder...

MFG
yuu

p.s. hab noch keine richtig gute website mit rezepten gefunden..was ich sehr schade finde..ich suche z.b. immernoch nach rezepten für das Süßzeug ("Tee"-oder "Bohnen"-eis z.b.)
23.11.03 01:24
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanische Gerichte mit Deutschen Produkten
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanische Wörter mit eigenständigen bildlichen Bedeutungen Firithfenion 162 16.798 11.02.18 05:14
Letzter Beitrag: TCJN
japanische Zungenbrecher yamaneko 1 897 19.07.16 19:17
Letzter Beitrag: Firithfenion
Japanische Freunde in Deutschland finden Miko-chan 16 6.086 12.05.16 02:13
Letzter Beitrag: Christoph
japanische Einwanderung in Deutschland yamaneko 0 792 25.09.15 17:09
Letzter Beitrag: yamaneko
japanische Benutzernamen und die Regel 3. der Nora-Forumsregel yamaneko 7 1.835 19.08.15 17:48
Letzter Beitrag: yamaneko