Antwort schreiben 
Japanische Samstagsschule & Japanisch als herkunftssprachlicher Unterricht
Verfasser Nachricht
Robato


Beiträge: 148
Beitrag #1
Japanische Samstagsschule & Japanisch als herkunftssprachlicher Unterricht
Hallo miteinander!

In einem anderen Thread hier im Forum wurde kürzlich das Thema japanische Samstagsschule mit angesprochen.
Im September wird mein ältester Sohn in Dresden eingeschult. Auch hier gibt es eine japanische „Samstagsschule“, welche allerdings am Freitagnachmittag stattfindet und nur eine Stunde umfasst.
Wie verhält es sich denn in anderen Städten? Ist dies auch so knapp bemessen?

Im Zuge der bevorstehenden Einschulung meines Sohnes wurde ich durch die Grundschule auf das Thema herkunftssprachlicher Unterricht aufmerksam gemacht. Hier in Dresden verhält es sich derzeit so, dass japanisch als herkunftssprachlicher Unterricht nicht angeboten wird.
Die dafür zuständige Person bei der sächsischen Bildungsagentur meinte, dass ich jährlich einen Antrag darauf stellen sollte, damit man merke, dass ein Bedarf vorhanden sei. Allerdings bräuchte man eine Mindestanzahl an Schülern und wenn diese dann vorhanden wäre, dann müsste sich noch ein zugelassener Japanisch Lehrer finden.
Wie sieht denn die Situation in anderen Städten aus?

Ich freue mich auf Eure Antworten.

Sports Bakka... wenn schon Sport, dann dieser *^-^*
18.07.12 04:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.072
Beitrag #2
RE: Japanische Samstagsschule & Japanisch als herkunftssprachlicher Unterricht
Schule ist Ländersache. Aber so sehr groß werden die Unterschiede wohl nicht sein.
Wichtig für die Samstagsschule ist nicht so sehr, daß sie vom Bundesland als Ergänzungsschule anerkannt wird. Im Gegenteil, wenn man sie nur als eine Art Sportverein organisiert, bekommt man leichter Spendengelder (wegen der Steuern). Wichtig ist die Anerkennung als Hoshuko durch das japanische Konsulat.
Unsere wird zu je einem Drittel von Spenden japanischer Unternehmen, Mitgliedsbeiträgen und einem Zuschuß aus dem japanischen Kultusministerium finanziert, das auch Anleitung und Lehrmittel bereitstellt.
Unterrichtet wird Samstags von 9:30 bis, je nach Klassenstufe, 14 Uhr. Es gibt sehr viele Hausaufgaben.
Es gibt eine Krippe, Kindergarten und alle Schulklassen, 15 Jahrgangsstufen insgesamt, im Grundschulbereich gibt es Parallelklassen, weit über 200 Kinder.
Da die Schule in Deutschland nicht als Schule anerkannt ist, heißen die Lehrer nur "Übungsleiter", gleichwohl wird sie von der Stadt mit Wohlwollen betrachtet. Japanisch wird von irgendeiner städtischen Schule als Nebenfach für die Oberstufe angeboten, da gehen die Kinder ein paarmal hin und kriegen einen zusätzlichen Einser im deutschen Zeugnis.
Das Niveau des Unterrichts ist, seitdem die reinrassigen Kinder eine eigene Vollzeitschule bekommen haben, zwar etwas gesunken, aber wir haben Mischlinge, die als Japaner die ganz normale Aufnahmeprüfung z.B. der Waseda bestanden und vorher das deutsche Abitur gemacht haben.
18.07.12 08:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Robato


Beiträge: 148
Beitrag #3
RE: Japanische Samstagsschule & Japanisch als herkunftssprachlicher Unterricht
Hi YANO

Das ist beneidenswert, was Du da schreibst.
Von den Schülerzahlen her nehme ich mal an, dass Du in Düsseldorf wohnst.
In diesem Jahrgang hier bei uns sind es glaube ich 5 Kinder. Davon 3 Kinder aus deutsch-japanischen Familien und 2 Kinder aus japanischen Familien. So genau weiß ich es noch nicht, da wir erst im August wieder in Dresden sind und unser Sohn erst dann an dem Unterricht teilnimmt.
Finanziert wird es hier auch durch einen Jahresbeitrag von Seiten der Familien und durch das japanische Kultusministerium.
Die japanische Lehrerin stammt wohl von der internationalen Schule in Dresden, wo auch der Japanisch Unterricht am Freitag stattfindet. Aber es ist halt bloß eine Stunde pro Woche, ich kann mir nicht vorstellen, dass man da wirklich was reißen kann. Von Bekannten weiß ich, dass deren Tochter hier erst nach einem Jahr im Unterricht die ersten Kanji gelernt hat.

Mich würde mal interessieren, ob man irgendwie verlässlich herausbekommen kann, wie viele japanische bzw. deutsch-japanische Familien in Dresden wohnen und dementsprechend wie viele japanisch muttersprachliche Kinder im schulpflichtigen Alter es hier gibt. Und ob man diese Familien dann auch kontaktieren könnte bezüglich des herkunftssprachlichen Unterrichts. Einfach beim Rathaus oder Meldestelle nachfragen geht wohl wegen des Datenschutzes schon mal nicht, denke ich.
Meiner Meinung nach dürften es etwa 200 – 250 Japaner sein.
Als wir uns letztes Jahr die Grundschulen angeguckt haben, wurde uns an zweien gesagt, dass es dort auch deutsch-japanische Schüler gebe. Ich bin mir allerdings nicht so sicher, ob es tatsächlich so ist oder ob japanisch seitens der Lehrer mit chinesisch oder vietnamesisch verwechselt wurde.

Sports Bakka... wenn schon Sport, dann dieser *^-^*
18.07.12 20:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.072
Beitrag #4
RE: Japanische Samstagsschule & Japanisch als herkunftssprachlicher Unterricht
So, wie Du das darstellst, ist die Lage ausgereizt.

In Japan wie in Deutschland, kein Unterschied.
Eure Generation! Macht ungeschützten Verkehr! Das macht Spaß und nützt euch im Alter.
18.07.12 22:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #5
RE: Japanische Samstagsschule & Japanisch als herkunftssprachlicher Unterricht
Offtopic:
*verdreht die Augen und Zeigt auf die letzte Zeile über ihm*
O_o Yano!? 最近になぜブルシットを... o_O
19.07.12 00:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
global mind


Beiträge: 173
Beitrag #6
RE: Japanische Samstagsschule & Japanisch als herkunftssprachlicher Unterricht
Zum Fruehstueck nen Morgenstern gefressen YANO?
19.07.12 03:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.072
Beitrag #7
RE: Japanische Samstagsschule & Japanisch als herkunftssprachlicher Unterricht
(19.07.12 01:13)Nephilim schrieb:  Yano lass den Begriff "reinrassig" weg. Ich als Mischling könnte da die Wände hochgehen. Es gibt keine reine Rasse und die letzten "reinrassigen" Kulturen existieren auch nicht mehr.

Möchtest Du lieber als Hafu bezeichnet werden?
19.07.12 06:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #8
RE: Japanische Samstagsschule & Japanisch als herkunftssprachlicher Unterricht
Ist doch gut jetzt. Wir beruhigen uns alle und wenden uns wieder dem Thema zu zwinker So wie wir uns an Yano Kommentare gewöhnen sollten, sollte er diese ein wenig mildern hoho Ein langsamer Prozess.
19.07.12 10:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.072
Beitrag #9
RE: Japanische Samstagsschule & Japanisch als herkunftssprachlicher Unterricht
Gut, ausführlich:
Eine muttersprachlich bildende, und japanische Kultur vermittelnde Samstagsschule ist auf eine gewisse Mindestanzahl von SchülerInnen angewiesen. Anzahl und Anschrift der möglichen InteressentInnen sind dem Konsulat bekannt und sollten sich auch bereits herumgesprochen haben.
Daher halte ich die Erfolgsaussichten für eine groß angelegte Schule für sehr gering, wenn man erstmal nur von fünf Kindern im ganzen Land weiß.
Die deutsch-japanische Bevölkerung ist in den achtziger und neunziger-Jahren rasch gestiegen, besonders in West- und Süddeutschland. Gründe dafür waren a) die Reisefreiheit, die die Japaner allerdings viel früher erhielten als die Bevölkerung der DDR, b) die boomende Wirtschaft in Japan, c) sinkende Preise für Flugreisen, sowie d) Bevölkerungswachstum.
a) ist konstant, niemand weiß Abhilfe bei b), c) ist aussichtslos, bei d) herrscht eine kollektive Verweigerungshaltung in beiden Ländern.
Eine Generation, von der ein Großteil aussterben will, braucht sich nicht wundern, wenn die für Kinder nötige Infrastruktur nicht weiter ausgebaut werden kann oder sogar abbröckelt.
19.07.12 11:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.565
Beitrag #10
RE: Japanische Samstagsschule & Japanisch als herkunftssprachlicher Unterricht
Yano,

meinst du "reinrassige" Japaner. Das ist reines Wunschedenken, denn die meisten Japaner, ausser den Ainus und die Ureinwohner
Okinawas stammen vom asiatischen Festland, die meisten aus Korea, und nicht wenige haben portugiesiche und holländische
männliche Vorfahren.
Ist in Japan ein offenes Geheimnis, über das man allerdings nicht gerne spricht.
19.07.12 11:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanische Samstagsschule & Japanisch als herkunftssprachlicher Unterricht
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Als Freemover an japanische Universität Student231 0 473 27.05.17 11:17
Letzter Beitrag: Student231
Japanisch Unterricht in Hamburg-Altona Milai 4 2.029 22.09.15 22:49
Letzter Beitrag: sid6581
Förderprogramme / Stipendien für Japanische Universitäten Netheral 47 8.166 31.07.14 09:32
Letzter Beitrag: Kasu
Samstagsschule Yano 3 917 25.03.14 00:59
Letzter Beitrag: Yano
Suchmaschine für Japanisch-Kurse und Unterricht in Dtl. ralferly 7 2.630 06.01.08 22:05
Letzter Beitrag: ralferly