Antwort schreiben 
Japanischer Lesekreis - Organisationsthread
Verfasser Nachricht
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #11
RE: Japanischer Lesekreis - Organisationsthread
Also ich finde die Ambitionen ja schon gut, aber Akutagawa? Akutagawa zum Beispiel ist von Vokabular und Grammatik eher Kobun, Altjapanisch. Lohnt sich dieser Aufwand, bzw. sollte das Sinn der Sache sein? Klassiker hin oder her, ich bezweifle das irgendwie ein bisschen. Auch Japaner lesen so etwas mit einer Neujapanischen Interpretation daneben...

An die meisten Romane kommt man auch in digitaler Form.
Man koennte sonst auch einen Handy-Roman lesen. Die haben es auch in Buchform geschafft, sind aber immer noch kostenlos einsehbar, weil sie als Handy-Roman geboren sind.
http://s.maho.jp/book/f239a0hab7b99ae3/5914937013/
oder
http://estar.jp/.pc/_novel_view?w=10534837

http://www.flickr.com/photos/junti/
11.10.16 00:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Katatsumuri


Beiträge: 88
Beitrag #12
RE: Japanischer Lesekreis - Organisationsthread
Ich sehe zwar nicht, wieso man nicht auch ältere Texte lesen sollte... Akutagawa ist ja auch nicht mehr wirklich Kobun, Rashomon fand ich nun wieder relativ gut verständlich - und Kenntisse etwas älterer Texte sind auch heute hilfreich, z.B. um Dialekte zu verstehen. Aber ich bestehe auch nicht darauf.

Kennst du dich bei den Handy-Romanen aus, also eine bestimmte Empfehlung?
11.10.16 08:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
astacus


Beiträge: 65
Beitrag #13
RE: Japanischer Lesekreis - Organisationsthread
Hallo Zusammen,

坊ちゃん von Natsue Souseki gibt es in moderner Schreibweise bei aozora:
http://www.aozora.gr.jp/cards/000148/fil...14964.html
Des weiteren sind von diesem Werk auch deutsche Übersetzung vorhanden:
Titel: Der Tor aus Tokyo.
Da kann man dann vergleichen.

astacus
11.10.16 16:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 886
Beitrag #14
RE: Japanischer Lesekreis - Organisationsthread
Ist Aozora sowas wie das Projekt Gutenberg für japanische Literatur?
11.10.16 17:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Leyata
Unregistriert

 
Beitrag #15
RE: Japanischer Lesekreis - Organisationsthread
Also 坊ちゃん fände ich gut! Das ist ja auch so ein Klassiker, den ich persönlich mal gelesen haben will.

Ich weiß nicht, wie die zeitlichen Kapazitäten bei euch sind, aber wir könnten doch einen Thread zu 坊ちゃん - einem Klassiker - und einen Thread für einen Handyroman machen...? Junti, kannst du einen bestimmten Roman empfehlen?
11.10.16 18:13
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Katatsumuri


Beiträge: 88
Beitrag #16
RE: Japanischer Lesekreis - Organisationsthread
Cat: genau das ist aozora.gr.jp

Leyata: das finde ich einen guten Vorschlag.

In welchem Unterforum sollte denn der Thread zum Buch stehen?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.10.16 20:39 von Katatsumuri.)
11.10.16 19:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.682
Beitrag #17
RE: Japanischer Lesekreis - Organisationsthread
Wir laufen mit unserer Geschichte auch im falschen Unterforum rum... da das so gewachsen ist.
Aber ich denke 'Übungen' wäre vielleicht ein guter Ort für eure Idee.
Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim gemeinsamen Lesen! grins

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
11.10.16 20:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Katatsumuri


Beiträge: 88
Beitrag #18
RE: Japanischer Lesekreis - Organisationsthread
Ja, daran hatte ich auch gedacht.
Ich eröffne jetzt einen Thread zu Botchan. Wir sind ja mindestens zu zweit. 😉 Gern können aber noch mehr Threads gestartet werden.
11.10.16 21:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #19
RE: Japanischer Lesekreis - Organisationsthread
Die zwei geposteten Links waren schon Empfehlungen, aber es gibt da auch Toplists. Davon könnte man auch etwas nehmen.

Übrigens bin ich nicht gegen Klassiker, ich habe bloß selber schon genug gelesen, um aus -meiner- Erfahrung sagen zu können, dass man -in meinen Augen- leider nur -sehr- wenig daraus lernen kann, was man aufs heutige Japanisch anwenden kann.

http://www.flickr.com/photos/junti/
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.10.16 02:32 von junti.)
12.10.16 02:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Katatsumuri


Beiträge: 88
Beitrag #20
RE: Japanischer Lesekreis - Organisationsthread
Sehe ich das richtig, dass der erste Handyroman eher Romantik, der zweite eher Thriller ist?
12.10.16 07:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanischer Lesekreis - Organisationsthread
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
japanischer Forscher aktuell im oe1 ORF yamaneko 0 99 07.07.18 09:13
Letzter Beitrag: yamaneko
Japanischer Kumpel ist sauer? Why? 5 1.141 11.04.15 09:51
Letzter Beitrag: Woa de Lodela
Hilfe! Mein japanischer Gaststudent ist Rassist... ChibiLaura 61 18.172 03.07.14 18:42
Letzter Beitrag: UnDroid
Zusammenleben mit japanischer WG-Partnerin? Gianni 2 1.995 27.08.08 16:01
Letzter Beitrag: fuyutenshi
Japanischer Smiley Jaku 1 2.457 14.12.07 03:33
Letzter Beitrag: frostschutz