Antwort schreiben 
Japantag in München?
Verfasser Nachricht
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #11
RE: Japantag in München?
Atomu, für manche Gruppen stimmt das natürlich! Keine Frage! Was die JIS und den jap. Frauenchor angeht, so waren das sehr schöne Darbietungen und da steckt in der Tat viel Arbeit drin. (Übrigens sucht der jap. Frauenchor noch Mitglieder!)

Was mich angeht, so finde ich es nur sehr enttäuschend, dass die Veranstaltung Jahr für Jahr an Qualität verliert. Viele Events sind eben doch sehr laienhaft, oft von Deutschen aufgezogen, die sich dort als Japanspezialisten aufspielen und das nervt mich. Z. B. haben die Herren vom Bonsaizentum es nicht mal mehr für nötig gehalten, dort persönlich zu erscheinen, sondern nur ihre Bäumchen dort hingestellt. Die Karate-Darbietungen war teils wirklich furchtbar, die Kalligraphen eher Laien (vielleicht war die Meisterin grad nicht da, kann sein) und bei Kyûdô und einigen anderen Ständen waren die Aussteller ebenfalls sehr unmotiviert. Über das Essen wurde hier schon genug gelästert und auch da kann ich mich nur anschließen. Sushi Sano der dort vertreten war, ist normalerweise nicht so schlecht, aber den Udon, den ich dort für einen Horrorbetrag + Schlangestehen gegessen habe, war schrecklich. Ich verstehe nicht, warum das so sein muß. Wenn die Organisatoren sich da mal etwas mehr reinhängen würden, dann könnte man sicherlich ein viel besseres Japanbild vermitteln. Sorry, für meinen Frust-Beitrag, aber ist doch ehrlich wahr ... die wenigen die sich ehrlich Mühe geben, gehen in dieser Farce teil echt unter. Sehr Schade!
11.08.04 15:11
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #12
RE: Japantag in München?
Zitat:Berechtigte Kritik, aber ich finde jetzt seid ihr zu "bös". Ich kenne Japaner und Japanerinnen, die in solche Japantage ihr ganzes Herz und viel Arbeit reinstecken, um uns einen kleinen Einblick in ihre Kultur zu geben. Ich weiß jetzt nicht genau, wie das in München abläuft, aber hier in Stuttgart habe ich Veranstaltungen erlebt, die eine nette Atmosphäre hatten und durchaus der Völkerverständigung dienlich waren. Übrigens finde ich es nicht witzig, sich über japanische Kindergartengruppen lustig zu machen.
Es ist ja nicht alles schlecht und böse. augenrollen Nur stört mich das Bild, das dort entsteht. Japan besteht eben nicht aus Stereotypen, so sehr man daran glauben möchte, und viele Japaner tun das auch gerne. Ob da jetzt jemand viel Arbeit reinsteckt oder nicht, das mag ja sein, nur warum darf ich es nicht kritisieren oder gar negieren?
Und dass die dort einen abzocken, d.h. teueres Geld gegen minderwertige Ware, ist doch wohl offentsichtlich! Da mag die oneesan/ oniisan noch so viel meinen, sie/er hätte gut gekocht, aber viell. hätte sie/er ihre/seine Bemühungen doch besser aufs Wassererwärmen beschränkt.
Was ich aber z.B. gut fand, war die Präsentation der Japanischen Schule. Da steckte Arbeit drin. huch

PS: Hege ich Groll gegen besagten Chef des Sushi-Ladens, der seinen Mitarbeitern trotz niedrigen Lohns, nicht einmal das Trinkgeld gönnt. grr grr grr
11.08.04 15:17
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #13
RE: Japantag in München?
Ich sag ja, die Kritik ist berechtigt. Aber jetzt sieht das auch schon viel differenzierter aus. Es gibt anscheinend einigen Verbesserungsbedarf in München. So kommerziell kenne ich das nicht, aber Stuttgart ist halt (ausnahmsweise mal: zum Glück) provinzieller. Ist das in Düsseldorf auch so schlimm?

正義の味方
11.08.04 15:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #14
RE: Japantag in München?
Ich bin am 5. und 6. Juni jeweils auf dem Japantag in Düsseldorf und Japan-Festival in Frankfurt gewesen.
Vom Japantag habe ich mir etwas mehr erhofft, vor allem was die Anzahl der "Buden" anging. Bischen Ikebana, bischen Origami, Werbung einiger japanischer Wirtschaftsvereine, die Kampfsportdaebietungen waren m.E. gut, auch die Kindergarten- und Schulveranstaltungen.
Abgesehen der Kinderdarbietungen (und natürlich das feuerwerk!) hatte ich nicht den Eindruck, daß sie die Veranstalter sehr "verbogen" haben ....... und über die Imbißpreise müssen wir sowieso nicht diskutieren, da machen sich die Macher auch bei deutschen Volksfesten regelmäßig frisch .........

Die Frage ist: was kann man überhaupt erwarten?

Ich persönlich bin froh, überhaupt ´mal etwas japanisches zu sehen und werde auch weitere Veranstaltungen besuchen. Allerdings ohne entsprechende Erwartungen .........
11.08.04 15:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mika die Große


Beiträge: 98
Beitrag #15
RE: Japantag in München?
Zitat:Übrigens finde ich es nicht witzig, sich über japanische Kindergartengruppen lustig zu machen.
Es waren Grundschüler. Aber sie haben echt viel Arbeit reingesteckt und ich bin echt deiner Meinung.

@ icelink: Herzblut?!

Faitto!
12.08.04 11:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #16
RE: Japantag in München?
Zitat:@ icelink: Herzblut?!

was meinst Du damit .......... ?
12.08.04 12:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mika die Große


Beiträge: 98
Beitrag #17
RE: Japantag in München?
Naja, ich weiß zum Beispiel, dass an einer bestimmten Stelle recht halbherzig zur Sache gegangen wurde.
Ich persönlich finds einfach unfair, wenn sich Leute bei einer Sache, die anderen vielleicht wirklich wichtig ist, hinstellen und sagen: Seid doch froh, das überhaupt was da ist.
Ein bisschen Erwartungshaltung darf meiner bescheidenen Meinung nach schon sein.

Faitto!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.08.04 13:08 von Mika die Große.)
15.08.04 07:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koneko


Beiträge: 2
Beitrag #18
RE: Japantag in München?
ok, ich weiß der Thread is schon etwas alt.. und der nächste Japan Tag is auch noch etwas hin. Aber dieses Jahr ist soviel ich gehört habe das 10. mal dieser Tag... Ich denke mal da wird etwas besonderes stattfinden, oder? Ich gebe zu ich war noch nie dabei (da ich leider erst seit nem Jahr alleine in der "Weltgeschichte" rumreisen darf *hüstl*) und letztes Jahr nicht sonderlich viel Zeit hatte (schule ><"). Denkt ihr es lohnt sich dieses Jahr hinzugehen? [irgendwie denke ich mal dieser Beitrag ist etwas verfrüht, so ein halbes Jahr vor dem eigentlichen Event ><" aber naja^^"]
09.02.05 23:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cyber_pirate


Beiträge: 147
Beitrag #19
RE: Japantag in München?
Also ich war beim 7ten Japanfest und warbegeistert....obwohl ich eingestehn muss das ich als Manga/Anime Verrückter (^^") da war...

Aber ich fand es toll...beeindrucked war die Kendo Darbietung. boah...aber die ham rumgeschrien ;p

Wir könnten ja ein Treffen des JN in München(also die aus München und Umgebung) kommen. Zwar nur ein Vorschlag...dann können wir uns unterhalten und wenn die Vorstellung ansich schlecht ist ham wir selbst noch genügend Stoff ;D

Wer ruht , der rostet nicht sondern macht nur eine Schöpferische Pause!!!
22.03.05 10:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mitsuo


Beiträge: 15
Beitrag #20
RE: Japantag in München?
Hallo Cyber-Pirate, also diese Sache mit dem Japantag in München finde ich echt gut. Ich bin zwar schon seit 2002 hier in Bayern, aber leider habe ich sogut wie gar keinen Kontakt zu Japanern. traurig

Ich bin noch einige Zeit hier unten (Kaufbeuren/Allgäu) und "bin schon heiß" auf einen Japantag oder auch nur ein Treffen mit und für Japaner. Also, ich bin dabei!

みつお
29.05.05 21:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japantag in München?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Kabuki-Mai und Jiuta-Mai im Gasteig München Ma-kun 2 1.781 22.03.08 01:48
Letzter Beitrag: Ma-kun
Japanfest München 2006 Sec 4 1.821 14.07.06 13:04
Letzter Beitrag: Sec
"Die Frau ohne Schatten" in München, insz. vom Kabuki-Star E. Ichikawa atomu 0 1.248 30.09.04 22:01
Letzter Beitrag: atomu