Antwort schreiben 
Kana & Kanji-Übungsblätter gesucht
Verfasser Nachricht
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #1
Kana & Kanji-Übungsblätter gesucht
Um es vorweg zu sagen: Mir geht es in diesem Thread nicht um Kalligraphie, sondern um grundsätzliche Schreibübungen.

Leider ist meine Handschrift absolut grauenhaft. Schon meine lateinischen Buchstaben sind für die meisten (und manchmal auch für mich rot ) kaum entzifferbar. Sicherlich ist auch der jahrzehntelange Gebrauch von Computern bzw. -tastaturen dafür verantwortlich, aber ehrlich gesagt, hatte ich mich nie groß darum gekümmert, eine schöne und lesbare Handschrift zu haben.

Das wirkt sich leider sehr unangenehm auf die Lesbarkeit meiner auf Japanisch verfassten Texte aus. Aufgrund der Masse der Zeichen komme ich eigentlich überhaupt nicht dazu, sie zu üben. Grundsätzlich weiß ich, wie sie geschrieben werden, aber das Gleichgewicht der einzelnen Teile zueinander treffe ich nur, wenn ich mir wirklich sehr viel Mühe gebe - so viel, dass ich letztendlich keinen Satz in einer annehmbaren Zeit schreiben kann. Und trotzdem sehen gleiche Zeichen bei mir eher mehr als weniger unterschiedlich aus - das trifft sowohl auf Kana als auch insbesondere auf Kanji zu.

Besonders im Japanischen scheint es mir besonders wichtig, dass die Zeichen eine möglichst einheitliche Form haben, damit sie innerhalb von Texten gut voneinander abgegrenzt werden können. Bei mir bilden die einzelnen Kana und Kanji selten erkennbare Einheiten und das macht meine handschriftlichen Texte äußerst schwierig zu lesen.

Ich möchte jetzt doch einmal anfangen, mir langsam zumindest im Japanischen eine sauberere Handschrift anzutrainieren und suche dafür passende Übungsblätter für Kana und Kanji.

Zwar schreibe ich auch auf meinem Nintendo DS, aber es ist etwas ganz anderes, ein Zeichen schnell hinzuschreiben und zum nächsten überzugehen als einen leserlichen Satz zu Papier zu bringen. Außerdem verleitet die glatte Oberfläche und die wirklich gute Handschriftenerkennung zum "schnell hinkrakeln", weil sie eh fast alles erkennt, was ich da so hinkritzele.

Ich würde es gerne vermeiden, mir diese Übungsblätter selbst erstellen zu müssen (was einfach noch zusätzlich wieder Zeit verbraucht). Leider habe ich bis jetzt noch keine Übungsblätter gefunden, die mir zusagen.

Ich stelle mir quadratische oder hochkant stehende, leicht rechteckige Kästchen vor, die durch je eine vertikale und horizontale dünnere, vorzugsweise gestrichelte Linie mittig geteilt werden (so sehe ich es auch z. B. beim Bimoji-Training).

Im Idealfall wären dann in den ersten Kästchen jeweils Beispiele für das zu schreibende Zeichen, welches zunehmend an Farbintensität verliert (also in Stufen von Schwarz bis Hellgrau), die letzten Kästchen wären dann ohne vorgezeichnete Zeichen. Aber wie gesagt, das wäre nur die Kür.

Hat jemand so etwas schon einmal gesehen bzw. hat jemand so etwas vielleicht schon erstellt?

Wie geht ihr da heran bzw. wie übt ihr die Zeichen?

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.06.10 22:24 von Shino.)
07.06.10 22:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.648
Beitrag #2
RE: Kana & Kanji-Übungsblätter gesucht
Ich schreibe beim Lernen (Anki) auf ganz normales Genkouyoushi-Papier, und auch das eher nur unfreiwillig (kann mir anders die Zeichen einfach gar nicht merken). Schönheitswettbewerbe kann man damit sicher nicht gewinnen, aber dadurch daß man regelmäßig die Zeichen schreibt entwickelt sich eine Schreibweise die durchaus stabil und entzifferbar ist. Und mehr brauch ich in der Richtung nicht.

Zum erzeugen von Genkouyoushi, auch mit Kanji-Inhalt, hatte ich mir vor Jahren eine Software geschrieben, gibts auch irgendwo einen Thread hier dazu:
Thread-Wie-sieht-genkou-youshi-Papier-genau-aus?pid=64766#pid64766

Ob es eine gute Idee ist, sich sowas mit irgendeiner Schriftart selbst zu drucken, ist halt die Frage. Mit OpenOffice geht das ja mittlerweile sehr leicht (hat eine Kästchenpapierfunktion), schöne Schriftarten gibts auch, nur mit Handschrift hat das dann noch nicht unbedingt was zu tun. Bei meinem Sprachkurs in Japan gabs ein Mädel das stur wie Computer geschrieben hat (alles eckig), da krakle ich lieber... grins

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.06.10 23:00 von frostschutz.)
07.06.10 22:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shiragumo


Beiträge: 208
Beitrag #3
RE: Kana & Kanji-Übungsblätter gesucht
Vielleicht findest du hier was passendes: http://www.jakka.jp/

z.B. http://www.jakka.jp/note.htm die mit 中央十字あり
07.06.10 23:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #4
RE: Kana & Kanji-Übungsblätter gesucht
Ich müßte irgendwo Übungshefte für Schreibschrift haben. Wenn Du möchtest, bringe ich Dir eines zum Netzwerktreffen an diesem WE mit, Shino. Da habe ich dann vielleicht schon ein paar Reihen ausgefüllt, aber zum Üben reicht es allemal.
07.06.10 23:13
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #5
RE: Kana & Kanji-Übungsblätter gesucht
(07.06.10 22:51)frostschutz schrieb:  Bei meinem Sprachkurs in Japan gabs ein Mädel das stur wie Computer geschrieben hat (alles eckig), da krakle ich lieber... grins
Ja, den Thread kenne ich schon (hatte ja auch etwas dazu gefragt/geschrieben), aber ich bin da leider immer noch nicht weiter.

Was das "Eckig-Schreiben" angeht, so liegt das im Auge des Betrachters: Meiner Meinung nach muss man zunächst lernen, Formen stilsicher in ihrer korrekten Form darzustellen. Danach, mit Übung und Gewohnheit, wird sich die Schrift aller Wahrscheinlichkeit von selbst verändern, runder werden und sich zu einer echten Handschrift entwickeln.

Für mich trifft das auf viele Bereiche zu, ob nun Musik, darstellende Kunst, Handwerk eigentlich egal wo. Erst, wenn ich die Grundzüge von etwas verstanden habe, bin ich fähig, zu abstrahieren. Ich weiß, man kann da unterschiedlicher Meinung sein, aber so sehe ich das halt.

Was mich angeht, so habe ich den Schritt mit der korrekten Form schon beim lateinischen Alphabet einfach übersprungen (ich hatte immer eine 4 und schlechter in "Schönschrift" - ja, das gab´s damals noch zwinker ). Es hatte mich damals einfach nicht interessiert und ich wollte schnell Schreiben lernen - im Übrigen hatte ich damals, ganz entgegen der Empfehlungen meiner damaligen Lehrer, mit Vorliebe Kugelschreiber anstatt von Füllfederhaltern benutzt und ließ es mir auch nicht ausreden zwinker Das Ergebnis habe ich jetzt in Form einer saumäßigen und nicht vorzeigbaren Handschrift.

Inzwischen finde ich schöne Handschriften faszinierend und ärgere mich darüber, dass ich diesem Punkt so wenig Aufmerksamkeit gewidmet habe.

@Nora
Danke für dein Angebot, ich habe dir eine PN gesendet.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.06.10 00:18 von Shino.)
08.06.10 00:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wasabi


Beiträge: 90
Beitrag #6
RE: Kana & Kanji-Übungsblätter gesucht
Das Übungsbuch zu Kanji und Kana von Wolfgang Hadamitzky ist vielleicht, was du suchst.
20 Euro finde ich halt etwas teuer für ein fast leeres Buch.
Hier kannst du ein paar Musterseiten anschauen:
http://www.hadamitzky.de/deutsch/werke_buecher.htm
08.06.10 16:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #7
RE: Kana & Kanji-Übungsblätter gesucht
Hm, ja, klingt zumindest erstmal so. Aber einen Wermutstropfen hat das Ganze dann doch noch:
Zitat:Hefte sind vergriffen. Inhaltlich identische Ausgabe von Heft 1 bei Langenscheidt.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
08.06.10 17:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mau
Unregistriert

 
Beitrag #8
RE: Kana & Kanji-Übungsblätter gesucht
Wenn man auf der Seite, die shiragumo gepostet hat, ein wenig weiter stöbert, findet man doch auch Drill-Blätter zu einzelnen Kanji bzw. je 3 Kanji pro Seite zum Ausdrucken (hier ein Beispiel der ersten drei).
Bei der rosanen Leiste in der Übersicht kann man dann zwischen den einzelnen Schuljahren springen.

Das einzige Problem: die wenigen Kästchen zum Ausfüllen. Aber die kann man ja gern noch durch zusätzliches Schreibpapier ergänzen (dann auch mit den Orientierungskreuzen, die da leider fehlen).
08.06.10 20:50
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tlnn


Beiträge: 169
Beitrag #9
RE: Kana & Kanji-Übungsblätter gesucht
(07.06.10 23:09)shiragumo schrieb:  Vielleicht findest du hier was passendes: http://www.jakka.jp/

z.B. http://www.jakka.jp/note.htm die mit 中央十字あり

Ganz toll, Tausend Dank! Hätte ich das doch früher schon gekannt. Ich habe einige Hundert Kanji nach den Schuljahren gelernt, einfach weil es da so tolles Material für gibt. Noch ein tolles Material mehr in der Liste grins

Mit dem folgenden Teil habe ich anno dazumal Hiragana schreiben gelernt:

http://u-biq.org/hiragana/aka.html

Klick dich dann weiter für die weiteren Zeichen. Hatte das glaube ich auch für Katakana gefunden gehabt. Nu ist es aber so, dass so ziemlich jeder anders schreibt als ich und ich wohl eher dem verpönten Mädel von Frostschutz gleiche hoho Meine Schrift ist dafür lesbar, wie mir schon einige japanische Bekannte und Lehrerinnen versichert haben. Lieb von ihnen grins Ich mach mir da keine Illusionen zu solchen Komplimenten hihi. Und eben, du wandelst dann nach Belieben und Beobachtung von anderen ab.

Zu den Kanji hab ich am liebsten die Kanjibücher für die japanischen Kids gehabt. Da hat es meist so Quadrate mit grau hinterlegten Schriftzeichen, die ich mir dann kopiert und tausendmal nachgeschrieben habe. OK, vielleicht nur 999 mal zwinker Gut für die Joyo-Kanji der ersten 3 Schuljahre ist die Serie かんじーマスター. Die Serie findest du übrigens auch manchmal auf ebay. Generell hat mir auch die Serie von http://www.aob.co.jp gut gefallen. Die hinterlegten Kanji sind dann nicht grau sondern pastellfarben. Leider hat es nicht zuviele Quadrate zum üben, so muss man es sich mehrfach kopieren. Aber man muss ja nicht nur einmal über ein Kanji fahren, gell? Meine Blätter hatten am Schluss Löcher und die Mäppchen, die ich als Unterlage benutzt hatte, sind kenntlich bis zu ihrem Ableben zwinker Die しょしゃノート (ab dem 3. Jahr dann 書写ノート) sind wirklich sehr schön und nicht sehr teuer.

Was mir auch sehr geholfen hat, ist das Buch von Fujihiko Kaneda "Easy Kanji". Die Seiten kommen jeweils mit dem Kanji in Schwarz + 3 Quadrate mit Kanji in grau. Für die leeren Quadrate müsstest du halt anderes Papier nehmen. Er erklärt am Anfang die Einzelheiten, die ich vorher nicht mitbekommen hatte, z.B. den Unterschied zwischen Kenshin und Suiro-ende des Strichs. Macht fast gar nichts aus mit Kugelschreiber. Fast.

Und dann halt doch die Kalligraphiebücher. Einfach weil sie das Auge schulen für die Ausgewogenheit und manchmal auch für verschiedene Blickwinkel auf die Ausgewogenheit oder Schönheit eines Zeichens. Am liebsten habe ich die Beispiele mit schlechten Zeichen, wo die Lehrer die roten Kreise reingemalt haben. Dann sehe ich Sachen, die mir vorher nicht so krass aufgefallen wären. Ich habe ebenfalls eine "Saukralle", wie wir das nennen, in jeder Schrift die ich schreibe. Ich habe da wenige Illusionen was Kalligraphie anbelangt, aber als Ideal auf das frau hinarbeiten und zustreben kann, ist es gut.

Und leeres Quadrat-Papier selber machen, ist mit OpenOffice, oder NeoOffice echt keine Sache. Hat mich 10 Minuten einrichten (höchstens) und 10 Minuten rausfinden welche Linie ich genau wo mit welchem Drucker benutzen möchte, gekostet. Schicke dir meine Resultate gerne als PDF grins Hab das dann auch mal für Excel geschustert, das dauerte länger. Hab ich aber wohl auch noch wo, falls du es haben möchtest. Keine Garantien für andere als meine eigenen Drucker zwinker Vordrucke in Ehren, aber ich nehm lieber mein eigenes, wo ich die Grösse der Quadrate und alle umgebenden und beinhalteten Linien schön selbst bestimmen kann.

Allerdings um die grauen Schriftzeichen zu hinterlegen... Da danke ich für die Erinnerung an den Thread von Frostschutz. Das wollte ich schon lange mal auf einem Windo..rechner ausprobieren.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.06.10 00:21 von tlnn.)
08.06.10 23:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
usagi87


Beiträge: 53
Beitrag #10
RE: Kana & Kanji-Übungsblätter gesucht
Ich hoffe dass meine Frage auch hier reinpasst...

Ich bin auf der Suche nach Übungsblättern , um die Anwendung von Doppelkonsonanten und langen Vokalen in Hiragana zu üben. Habt ihr da ein paar Tipps und nützliche Links für mich?
13.06.10 14:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kana & Kanji-Übungsblätter gesucht
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Rezension zu Kanji und Kana Hellstorm 22 5.493 25.06.18 06:38
Letzter Beitrag: Phil.
Kanji Dictionary Kickstarter Nemi 2 208 30.05.18 18:07
Letzter Beitrag: FelixH
Niveauabsenkung in Japanischen Grundschul-Kanji-Lehrbüchern? adv 2 2.081 02.09.17 09:09
Letzter Beitrag: adv
World of Kanji von Alex Adler Oda Nobunaga 0 384 27.07.17 20:03
Letzter Beitrag: Oda Nobunaga
Japanisch-Anfänger gesucht - "Die Kana lernen und behalten" als eBook KlausG 3 603 02.07.17 10:37
Letzter Beitrag: KlausG