Antwort schreiben 
Kanji-Frage / Hadamitzky
Verfasser Nachricht
MToth


Beiträge: 133
Beitrag #1
Kanji-Frage / Hadamitzky
Hallo Forum - nach Jahren der Abwesenheit grins

Ich habe eine Frage zu einem Eintrag im Hadamitzky (English)

unter 0a4.17 ist ladle, dipper, direkt darueber scheint das identische Zeichen nochmal zu sein und verweist dort auf 8e10.2, fight, struggle. Sind die beiden 4-Strich-Eintraege subtil verschieden? Fuer mich sehen sie gleich aus. Kann mich bitte jemand aufklaeren?
18.09.10 12:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #2
RE: Kanji-Frage / Hadamitzky
Das Englische und das Deutsche sind da identisch.
0a4.17 TO 斗 (Hohlmass ca. 18l), Schoepfkelle

8e10.2 TOO tataka-u kaempfen (hat aber kein Unicode).

Ich habe hier TOO geschrieben, da darueber ein Verlaengerungszeichen steht. Komme gerade nicht auf den Namen. Es ist identisch mit dem anderen Zeichen. Wie du aber auch aus den Tafeln entnehmen kannst wird direkt zu 8e10.2 verwiesen.

Wobei jedoch die 8 an erster Stelle fuer Radikale mit 8 Strichen steht.
Das erste Kanji dieser Reihe (es sind ja 3, die angezeigt werden) ist das ueblichste.

Ich weiss nicht.... aber einige Daten sind ganz konfus aufgebaut.
Ich wuerde eher diese beide Kanji zu dieser Gruppe stellen. Und das 0a4.17 als Radikal definieren, damit man die anderen leichter auffinden kann.

2a9.21 斜
2n9.2 斛
0a13.5 斟

0a4.17 hat noch 3 weitere Lesungen.
hishaku,;niwaka ni, masu, tomasu, (GO,SHI)

http://en.wiktionary.org/wiki/%E6%96%97


(GO,SHI) sind unregelmaessige Lesungen.
Sie werden auch als die dritte Lesung der Kanji bezeichnet.
Nanori heissen die. 名乗り welche ueblicherweise in Namen verwendet werden. Aber auch in normalen Woertern.
Das -GO habe ich im Wort "漏斗 じょうご Trichter" gefunden.
Das -SHI im Wort 熨斗 のし Spitzenfoermiges gefaltetes Papier (fuer Geschenke).
18.09.10 20:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MToth


Beiträge: 133
Beitrag #3
RE: Kanji-Frage / Hadamitzky
danke. Ich dachte, da hat bsich ein Fehler eingeschlichen, denn: wenn ein Zeichen im Hadamitzky eine Alternative eines anderen darstellt, wird einfach weiter verwiesen - hier hat die "ladle" aber einen eigenen Eintrag bekommen, trotz Verweis. Ist es also eine Alternative oder nicht (zu 8e10.2)?
18.09.10 21:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #4
RE: Kanji-Frage / Hadamitzky
Das kann ich nicht behaupten.
Nur wie du selber sehen kannst, werden keine Woerter mit diesem Kanji, hier unter diesem Code geschrieben 8e10.2. Vielleicht war das mal frueher so.
Es ist auch nicht immer ganz klar welche Kanji in seinen Werken als das Gebrauchsuebliche ist. Manchmal ist es das erste aber hie und da auch das zweite was er anzeigt.

Aber des oefteren habe ich schon die alten Formen in Woerterbuechern gesehen.
Leider kann man diese nicht mit dem Computer erfassen, da diese auch kein Unicode haben.

Ich will nur noch darauf hinweisen, dass seine Strichzahl von manchen Radikalen und auch Kanji von der Norm von Jim Breen, Edict, Wordtank etc abweicht.
Man muss es akzeptieren, um auch in seinen Werken die Kanji finden zu koennen.

Oder man setzt sich hin, und bastelt sich selber ein System zusammen.
Hauptsache man findet dann das Kanji was man sucht.
19.09.10 19:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanji-Frage / Hadamitzky
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Suki warum Teils Kanji Mosquito 4 289 11.05.18 23:35
Letzter Beitrag: der Fremde
Kanji ohne Bedeutung? Firithfenion 12 567 01.03.18 21:36
Letzter Beitrag: moustique
Kennt jemand dieses Kanji KKruth 5 352 27.02.18 06:55
Letzter Beitrag: yamaneko
新常用漢字 - Neue Jōyō-Kanji ab 2010 Shino 51 20.714 06.04.17 09:46
Letzter Beitrag: yamaneko
Wie liest man japanische Kanji? Kokujou 19 1.664 22.03.17 16:10
Letzter Beitrag: vdrummer