Antwort schreiben 
Kanji Handschrift
Verfasser Nachricht
tlnn


Beiträge: 169
Beitrag #1
Kanji Handschrift
Ich mache mir etwas Sorgen um meine Handschrift. Ich hab einige Bücher, mit denen auch die Kinder in Japan lernen und manche sind toll. Sie decken aber meist nicht allzuviele Kanji ab (der Rest wird wohl in der Klasse erklärt). Ich denke auch, eine westliche Erwachsene hat wohl leicht andere Herausforderungen beim Kanji schreiben, als ein japanisches Kind zwinker

Gibts zur Handschrift Lern- / Übungsmaterial? Es geht ja erst mal nicht um Kalligraphie (das kann ich bald anfangen, so sensei einverstanden ist). Sondern schlicht, angemessenes schreiben mit der Hand im Alltag, so dass nicht gleiche alle Japaner innerlich igitt rufen hoho Das Gelächter von Freunden hab ich schon hinter mir zwinker (das wird noch mal mein Lebensinhalt, Japanern Lachanfälle zu ermöglichen zunge

Gerne natürlich auch mit semi- oder ganz kursiver Schrift, auch gern, aber optional, verschiedene Schriftarten.

Optimalerweise Material, das ich auch mit meinen schlappen rund 200 Kanji bestellen kann? rot
02.08.07 05:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.616
Beitrag #2
RE: Kanji Handschrift
ich habe mit den Kanjibögen von Hadamitzky die 1945 Jouyou Kanji sehr schön schreiben gelernt, obwohl ich mich um Tempo bemüht habe, besonders bei den letzten Durchgängen, seit ich ein elektronisches Wörterbuch mit Schrifterkennung habe. Da wird ein sehr rasches Tempo verlangt und auch ein Zeichen "irgendwie" geschrieben noch erkannt, aber die Strichfolge muß stimmen.
Laß dich lieber auslachen, das ist leichter zu ertragen, als wenn du selbst deine Schrift nicht mehr lesen kannst.

02.08.07 06:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fuyutenshi


Beiträge: 887
Beitrag #3
RE: Kanji Handschrift
(02.08.07 06:59)yamaneko schrieb:ich habe mit den Kanjibögen von Hadamitzky die 1945 Jouyou Kanji sehr schön schreiben gelernt, obwohl ich mich um Tempo bemüht habe, besonders bei den letzten Durchgängen, seit ich ein elektronisches Wörterbuch mit Schrifterkennung habe. Da wird ein sehr rasches Tempo verlangt und auch ein Zeichen "irgendwie" geschrieben noch erkannt, aber die Strichfolge muß stimmen.

Ich galube, dass ist das Hauptproblem beim Lernen: Die elektronischen Medien.
Es hat schon seinen Grund, Kanji per Papier zu schreiben. Einmal praegt sich das beim Schreiben mehr ein als nur Sehen ein und man lernt gleichzeitig das Schreiben.
Nur:
Die Strichfolge allein macht es nicht!!!
Wer richtig schreiben moechte muss darauf achten ob z.B. ein Strich ein "hane", "tome" etc. ist.
Wer meint er koennte schon gut schreiben sollte mal 30 Euro investieren und mit ein paar vollgeschriebenen Kanjiboegen zu einem japanischen Lehrer gehen und sein "rotes" Wunder erleben wie gut er wirklich ist. grins

今や太陽はその光を覆い隠し、
世界は心地好い夜に身を委ねる。
柔らかな寝床へ、私も身を横たえる。
だが、私の魂はどこに、どこに休ませたら良いのか?
02.08.07 11:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.644
Beitrag #4
RE: Kanji Handschrift
(02.08.07 05:15)tlnn schrieb:Es geht ja erst mal nicht um Kalligraphie

Du wirst lachen, aber genau darum geht es... in einem Kalligraphiekurs solltest du lernen wie man schön schreibt bzw. was du beim schreiben falsch machst und worauf du achten mußt. Du bekommst da nicht einfach nur Pinsel und Reispapier in die Hand gedrückt sondern auch Bleistift und Kana-Tabelle zum Abschreiben... und der Lehrer korrigiert dann deine Schreibweise und du darfst es nochmal schreiben... bis es einigermaßen lesbar ist.

Lern- und Übungsmaterial gibt es sicher, macht nur wenig Sinn wenn du niemanden hast der dir direkt sagt wie gut oder schlecht das aussieht. In einem guten Kalligraphiekurs bei dem es nicht nur ums Tamtam geht bekommst du das geboten.

Mit anderen Worten, such dir Japaner die sich ein bisschen mit Schrift auskennen, die dich nicht auslachen, sondern dir hilfreiche Tips geben können wie du konkret deine Handschrift verbessern kannst.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
02.08.07 11:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.616
Beitrag #5
RE: Kanji Handschrift
@fuyutenshi
ich habe auf der Uni das Schreiben mit der Hand gelernt, weil es noch keine PC mit IME-Pad gegeben hat.
Der japanische Lektor hat zugesehen mit einem kleinem Plastikhammer in der Hand und bei Fehlern auf den Kopf der Studenten geschlagen.
Erklärung: Zur Illustration, wie in Japan das Schreiben gelehrt und gelernt wird.
Der Unterhaltungswert war so groß, daß es abgestellt wurde. Es war aber sehr wirksam.
Beim Cañon V80 ist Tempo und Strichfolge so wichtig, weil sofort Lösungen angeboten werden, die mit dem gesuchten Kanji nichts zu tun haben.
Meine Kanjibögen waren Freizeitbeschäftigung. Da ich ein Kanji immer nur 8-10mal wiederholt habe, konnte ich nach zwanzig Jahren noch alle Zeichen wiederholen. Die Bögen sind ausgeschrieben, aber ich gebe sie nicht weg - vielleicht wiederhole ich nocheinmal. Aber: jetzt gibt es ja IME-Pad und Bibiko.de/Wadoku....

02.08.07 14:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tlnn


Beiträge: 169
Beitrag #6
RE: Kanji Handschrift
(02.08.07 11:40)frostschutz schrieb:
(02.08.07 05:15)tlnn schrieb:Es geht ja erst mal nicht um Kalligraphie

Du wirst lachen, aber genau darum geht es... in einem Kalligraphiekurs solltest du lernen wie man schön schreibt bzw. was du beim schreiben falsch machst und worauf du achten mußt.

Danke für den Tip. Kalligraphiekurs bin ich eh seit längerem am suchen, dann suche ich halt einfach weiter. Daher die Anschlussfrage, kennt jemand eine KalligraphielehrerIn in Zürich, Schweiz. Frau Sakamoto gibt da auch manchmal Kurse, nur leider sind seit längerem nur Fortgeschrittenenkurse geplant. Jede Woche mitten im (Arbeits-)Tag nach Bern reisen, geht leider nicht.

Unterlagen sind sehr wohl nützlich, auch wenn sicher ein Kurs das höchste der Gefühle ist. Aber es sind nunmal nicht alle Menschen Studenten in einer Stadt mit japanischer Buchhandlung und Kalligraphiekursen an jeder Ecke zwinker

Ach ja, und dieser Link ist mir über den Weg gelaufen:

http://www.kanjiclinic.com/reviewhandwriting.htm
02.08.07 14:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
koboldmaki


Beiträge: 41
Beitrag #7
RE: Kanji Handschrift
(02.08.07 11:19)fuyutenshi schrieb:Wer meint er koennte schon gut schreiben sollte mal 30 Euro investieren und mit ein paar vollgeschriebenen Kanjiboegen zu einem japanischen Lehrer gehen und sein "rotes" Wunder erleben wie gut er wirklich ist. grins

Was kostet 30 Euro? Die Übungsbögen etwa? kratz
Übt ihr mit Kugelschrieber & Co. oder macht hier jemand auch Übungen mit Pinsel und Tusche?
02.08.07 17:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pinkys.Brain


Beiträge: 420
Beitrag #8
RE: Kanji Handschrift
Ich benutze eine Kombination aus Hadamitzkys "Kanji&Kana" und dem "ポケットペン字字典" von 二玄社 (石川芳雲編).

Ersteres vor allem wegen der Strichfolge bei schwereren Kanji (aber wenn man die generellen Regeln zur Strichfolge bei Kanji verinnerlicht hat, hat man in über 95% aller Fälle eh keine Probleme mehr mit ihr) und das penji jiten dann, wenn es um Handschrift geht. Es gibt einem zwar keine Tips fürs Schreiben, aber es ist a) mit ca. 1100Yen supergünstig und b) beinhaltet auch für jedes Kanji jeweils zwei Beispiele für 行書 und auch eins für 草書.

Meiner Erfahrung nach können Japaner aber eh fast jede Sauklaue lesen (ja, auch meine). Halt dich also anfangs am besten einfach an den Hadamitzy.

"Wissen ist, wenn man weiß, wo's steht!"
03.08.07 09:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tlnn


Beiträge: 169
Beitrag #9
RE: Kanji Handschrift
Danke für die vielen Tips!

Ich tu mal kurz meine letzten Erkenntnisse niederschreiben, für den Fall, dass es jemand anderes noch interessiert.

Ich hab gerade ein Buch von einem der abebooks-Händler bekommen: Easy Kanji von Fujihiko Kaneda. Das beantwortet mir schon mal tonnenweise Fragen und wie gute Bücher das so an sich haben, wirft ein paar neue auf.

Hadamitzky hab ich nicht, diverse andere Bücher decken die Strichfolgen ab (und natürlich nicht zu vergessen Herr Breen). Mir gings um die Finessen, die ich in den Kinderbüchern erahnt hatte. Ich habe den O'Neill gekauft, weil der Kugelschreiber-Druckschrift zeigt. Das hat eher mehr Fragen aufgeworfen, und nicht wirklich viele beantwortet (obwohl sonst ein sehr gutes Buch).

Ich bleibe mal brav bei Druckschrift. Ich habe tatsächlich 1 Kalligraphielehrerin in der Schweiz gefunden und die gibt auch jedes Jahr einen Anfängerkurs. Dann ist wohl noch früh genug, die Handschrift(en) zu lernen. Ich würde sie zwar eher als Künstlerin, denn als Kalligraphielehrerin bezeichnen, deshalb ist es mir etwas peinlich, bei ihr zu lernen, wie frau den Pinsel hält. Naja, kann offenbar nicht umgangen werden und Kalligraphiekurs muss nun mal her.

Der Link für Interessierte:

http://www.sanae-sakamoto.ch/

*soifz* in Bern sollte frau wohnen... zwinker
01.10.07 22:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanji Handschrift
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Rezension zu Kanji und Kana Hellstorm 22 5.471 25.06.18 06:38
Letzter Beitrag: Phil.
Kanji Dictionary Kickstarter Nemi 2 199 30.05.18 18:07
Letzter Beitrag: FelixH
Niveauabsenkung in Japanischen Grundschul-Kanji-Lehrbüchern? adv 2 2.072 02.09.17 09:09
Letzter Beitrag: adv
World of Kanji von Alex Adler Oda Nobunaga 0 377 27.07.17 20:03
Letzter Beitrag: Oda Nobunaga
Heisig: Per ricordare i kanji Yamahito 6 1.220 25.11.15 15:12
Letzter Beitrag: Yamahito