Antwort schreiben 
Kanji schreiben
Verfasser Nachricht
Youkou


Beiträge: 570
Beitrag #21
RE: Kanji schreiben
@Warai:

Hey, ich hab jetzt erst von dem Thema hier mitgekriegt (*penn*).
Jetzt habt Ihr die Stifte schon gekauft, oder?
traurig
Und? Sind sie gut? Sehr teuer gewesen???
Bin neugierig.
Ich habe witzigerweise gerade eine Mail an jemanden in Tokyo geschickt, ob er mir sowas mitbringen kann....!
Aber ich weiß nicht, ob er das macht....!
cool

(^_^)/~~~ YOUKOUyoukouYoukouYOUKOU
21.08.03 23:51
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Warai


Beiträge: 670
Beitrag #22
RE: Kanji schreiben
Dieses Thema ist dir aber früh aufgefallen... hoho
Ja, ich hab die Stifte schon gekauft. Nora hat ihren aber noch nicht (und nebenbei gesagt auch noch nicht auf meine Email geantwortet... grr ).
Preis war 13,80 Euro. Dafür bekommt man einen Stift und vier Patronen.
Gut, um damit Japanisch zu schreiben, ja. Aber eine Winzschrift sollte man nicht haben, dass ist wie bei den echten Pinseln. Dann kann man nämlich gar nichts mehr lesen. Aber zum Schreiben wie gesagt ganz schön, man kriegt alle Häkchen und Rundungen hin und es ist wie Kalligraphie in klein. Ich z.B. hab noch große Schwierigkeiten mit der richtigen Kalligraphie, aber mit dem Stift geht es ganz gut. Zu lange unbenutzt liegen lassen sollte man ihn aber auch nicht, weil sonst die Tinte eintrocknet. Ist zwar an sich nicht schlim, einfach auswaschen und neue reinmachen, aber ob das den Borsten so gut bekommt... Überhaupt, robust ist das Teil nicht.
Der Stift ist übrigens "made in Japan". Ist auch eine japanische Firma. Deswegen der Preis.
Bye
Warai

古紙配合率100%再生紙を使用しています。
22.08.03 15:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Iris


Beiträge: 21
Beitrag #23
RE: Kanji schreiben
Gerade habe ich noch einen weiteren schönen Pinselstift entdeckt, mit dem man, wie ich zumindest finde, ganz gut schreiben kann. Das Teil kommt von Faber-Kastell, nennt sich Künstlerstift (Kennzeichnung B für Pinsel) und ist in den Farben Schwarz, Rötel und Sepia für 2 Euro zu haben. Bekommt man im Schreibwarenladen oder Künstlerbedarf.
Gruß Iris
02.02.04 09:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #24
RE: Kanji schreiben
Ich hab mir aus Japan drei sogenannte 筆ペン (fudepen - Pinselstifte!) mitgebracht und bin ganz begeistert, so bei meinen täglichen Schreibübungen. Alle in diesem Thread angesprochenen "Pinselstifte" scheinen mir mehr für den künstlerischen Einsatz gedacht, und sie liegen alle über 10 Euro. In Japan kann man ganz einfache Versionen (quasi wie Filzstifte) in jedem Konbini oder Bunbouguyasan um die Ecke ab umgerechnet 2 Euro kriegen. In verschiedenen Härtegraden und Dicken. Für die alltäglichen Schreibübungen wie gesagt: echt super!

Keine Ahnung, ob und wo man die in Deutschland kriegt. Aber wenn man Bekannte in Japan hat oder selbst hinkommt, unbedingt damit eindecken! Leicht zu bekommen, leicht zu bezahlen, leicht zu verschicken...

正義の味方
09.06.04 15:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanji schreiben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Achtung Verwechslungsgefahr! Die ähnlichsten Kanji und Wörter Firithfenion 76 9.185 19.05.18 19:48
Letzter Beitrag: Firithfenion
Wie schreiben Japaner? SnowyGlitzerding 13 668 31.07.17 20:57
Letzter Beitrag: SnowyGlitzerding
Ein Buch über die Edoperiode schreiben- auf was muss ich achten? SamuraiHoney 1 688 18.08.15 22:22
Letzter Beitrag: moustique
Kanji des Jahres 2014 torquato 37 4.564 23.12.14 23:40
Letzter Beitrag: Yano
Kanji des Jahres yamaneko 7 2.358 13.12.13 16:55
Letzter Beitrag: nekorunyan