Antwort schreiben 
Keigo-Frage
Verfasser Nachricht
Landei


Beiträge: 283
Beitrag #1
Keigo-Frage
Nimmt man eigentlich die Bescheidenheits- oder die Respektform, wenn eine Aktion sowohl mich/meine Gruppe als auch die "Respektsperson" umfasst? Also Sachen wie:
- Wollen wir (zusammen) Essen gehen?
- Der (gemeinsame) Ausflug letzte Woche war toll.
- Ich habe mit dem werten Professor Tanaka eine Brauerei besichtigt.

Die Respektform wäre meiner Ansicht nach logischer, aber da mich meine Logik öfter im Stich lässt...

Wenn's einfach wär', könnt's jeder - 難しくなければ、誰もが出来る
21.05.10 14:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yakka


Beiträge: 578
Beitrag #2
RE: Keigo-Frage
(21.05.10 14:38)Landei schrieb:  Nimmt man eigentlich die Bescheidenheits- oder die Respektform, wenn eine Aktion sowohl mich/meine Gruppe als auch die "Respektsperson" umfasst? Also Sachen wie:
- Wollen wir (zusammen) Essen gehen?
- Der (gemeinsame) Ausflug letzte Woche war toll.
- Ich habe mit dem werten Professor Tanaka eine Brauerei besichtigt.

Die Respektform wäre meiner Ansicht nach logischer, aber da mich meine Logik öfter im Stich lässt...
Allein auf die Logik kann man sich bei Keigo nicht verlassen, weil unsere Denk-Kultur doch etwas anders ist.

Bei Deinen Beispielen hängt die Antwort u.a. auch davon ab, ob die Respektperson Ziel der Äußerung ist.

Wenn ja, vermute ich, dass im ersten Fall auch die Formel '...ni ikimashou ka' (je nach Status der Person) unangebracht wäre (eher so etwas wie 'yoroshikattara go-issho ni .... shite itadakenai deshou ka / nasaimasen ka'. Das nur als Tendenz, es gibt viele Variationsmöglichkeiten, mit denen Japaner besser vertraut sind).

In "Ich habe mit dem werten Professor Tanaka eine Brauerei besichtigt" wäre im Gespräch mit dessen Kollegen/Frau über die eigene Gruppe wohl eine bescheidene Formulierung angeraten (à la '... T.-sensei to kengaku shite mairimashita'). Innerhalb der eigenen Gruppe wäre Bescheidenheit nicht zwingend erforderlich. Bei der Formulierung von Tätigkeiten (und auch Gegenständen) der Respektperson kann auch in der eigenen Gruppe eine respektvolle Modifikation (und dann auch Bescheidenheit für eigene Aktivitäten/Gegenstände) angeraten sein: 'T-sensei wa sou osshatta. Sou shitara kochira wa kou moushita no da', 'T-sensei no o-sumai wa Kamakura ni aru'.

Wird die Respektperson nicht angesprochen und keine Aktivität ihrerseits thematisiert, braucht man bei 'senshuu no (Tanaka-sensei to no) ensoku wa hijou ni tanoshikatta' auch kein keigo. Anders bei "der Hinweis von T-sensei war interessant": 'Tanaka-sensei no go-shiteki wa hijou ni kyoumibukai mono deshita', weil seine Tätigkeit angesprochen wird.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.05.10 19:36 von yakka.)
21.05.10 17:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Landei


Beiträge: 283
Beitrag #3
RE: Keigo-Frage
Vielen Dank für die ausführliche Erklärung!

Wenn's einfach wär', könnt's jeder - 難しくなければ、誰もが出来る
22.05.10 23:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Keigo-Frage
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Partikeln-Frage Yamahito 9 799 09.05.17 16:16
Letzter Beitrag: cat
Frage zu fünfstufigen Verben Yakuwari 20 2.854 07.04.17 21:39
Letzter Beitrag: vdrummer
Kurze Frage zu Zeitangabe! Yakuwari 2 629 23.01.16 10:47
Letzter Beitrag: Mihaeru60
Kurze Frage zu On und Kun Yoroshiku 23 4.330 11.02.13 02:35
Letzter Beitrag: moustique
Fragenzeichen und die Frage "Was ist das" DaTrumic 5 1.445 30.01.13 12:44
Letzter Beitrag: Horuslv6