Antwort schreiben 
Mielaia stellt sich vor
Verfasser Nachricht
Mielaia


Beiträge: 20
Beitrag #1
Mielaia stellt sich vor
Hallo ihr Lieben!

Schön, dass ich dieses Forum gefunden habe, es scheint für mich zu passen.
Ich bin blutige Anfängerin; heute war mein erster Tag, Japanisch zu lernen. Ich hab mir ein Kanji-Übungsheft, Schreibstifte und ein Buch gekauft (Japanese from Zero! von Trombley/ Takenaka).
Kann ich gleich mein Englisch mit aufpolieren.

Ich wollte etwas Neues lernen, Sprachen machen mir grundsätzlich Freude und die japanischen Schriftzeichen versetzen mich in einen leicht meditativen Zustand ;-), daher ist es mehr ein Langzeitprojekt ohne konkrete Anwendungswünsche bis jetzt.
Jeden Tag morgens so eine Stunde üben stelle ich mir vor.

Ich lerne Sprachen immer mit meiner Katze zusammen (also was sie so versteht: Ja, nein, hopp, trinken, Nassfutter, Balkon, etc sie kennt so ca. 45 Vokabeln oder besser Laute/ Gesten). Die darf sie sich nun auf japanisch reinziehen.
Als erstes habe ich Mietzi darum einen weiteren Kosenamen gegeben. Nekomi, weil ich keine Entsprechung für die Silbe "tzi" gefunden habe.
Schönen Abend,
Conny
06.10.21 20:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 3.480
Beitrag #2
RE: Mielaia stellt sich vor
(06.10.21 20:25)Mielaia schrieb:  Hallo ihr Lieben!


Als erstes habe ich Mietzi darum einen weiteren Kosenamen gegeben. Nekomi, weil ich keine Entsprechung für die Silbe "tzi" gefunden habe.
Schönen Abend,
Conny
Willkommen im Forum und grüße deine nekomi - und wie hast du neko gefunden und hast du dir schon das Kanji dazu angesehen? du findest es mit dem Berg zusammen in meinem Nickname.
LG yamaneko

(Japanese from Zero! von Trombley/ Takenaka). Wie bist du auf dieses Buch gekommen? Ich kenne es nicht.
Welche anderen Sprachen hast du schon mit deiner Katze gelernt?

06.10.21 22:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.719
Beitrag #3
RE: Mielaia stellt sich vor
Herzlich willkommen in diesem Forum, Mielaja!

Bestimmt hast Du gutes Lehrmaterial ausgewählt.
Die Beschäftigung mit japanischen Schriftzeichen kann wohl auf zwei Arten meditativ sein: zum einen die Konzentration darauf, dieses eine oder die paar Schriftzeichen idealtypisch richtig zu schreiben, zum anderen die Menge, jedenfalls viel (paar Stunden täglich) schreiben und letztlich eine ausgeschriebene Handschrift zu entwickeln, an der man selber beim Anschauen Freude hat.
Fernziele.

Japanische Kinder, wenn in die Grundschule kommen, kennen zumeist schon eine Anzahl Hiragana und bekommen in der 1. Klasse 4 oder 5 Dutzend Kanji.
06.10.21 22:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mielaia


Beiträge: 20
Beitrag #4
RE: Mielaia stellt sich vor
[/quote]Willkommen im Forum und grüße deine nekomi - und wie hast du neko gefunden und hast du dir schon das Kanji dazu angesehen? du findest es mit dem Berg zusammen in meinem Nickname.
LG yamaneko

(Japanese from Zero! von Trombley/ Takenaka). Wie bist du auf dieses Buch gekommen? Ich kenne es nicht.
Welche anderen Sprachen hast du schon mit deiner Katze gelernt?
[/quote]

Hallo Bergkatze!
Wie Katze heißt, weiß ich in den meisten Sprachen der Welt (Spleen halt).
Das Kanji war das erste was ich immer wieder aufgeschrieben hat - das erkenne in einem Haufen anderer wieder.
So, und nun habe ich das Kanjii "Berg" gelernt. Ich hüpfe von Wort zu Wort.

Mietzchen kann Kätzisch, Gebärden, Deutsch, Englisch, Französisch und Russisch; die letzten drei können wir nicht sehr gut...aber es reicht im Alltag.
Sie ist mindestens 16 Jahre alt (Fundkatze/ Tierheim) und eine Dreifarbige Glückskatze (maneki neko, aber winken tut sie nicht, naja)

Buch hab ich nach Bewertungen mit 5 Sternen rausgesucht (über 5000); deutschsprachige Lehrbücher waren nicht so beliebt.
https://www.amazon.de/gp/product/0976998...UTF8&psc=1

Lieben Dank für dein Willkommen
Conny
06.10.21 22:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Haruto


Beiträge: 247
Beitrag #5
RE: Mielaia stellt sich vor
(06.10.21 20:25)Mielaia schrieb:  Als erstes habe ich Mietzi darum einen weiteren Kosenamen gegeben. Nekomi, weil ich keine Entsprechung für die Silbe "tzi" gefunden habe.

nekomi bedeutet normalerweise "das Einschlafen"(寝込み)
Zwar auch nicht ganz unpassend für eine Katze grins - aber warum nicht 猫ちゃん nekochan?
-chan ist die übliche Verniedlichungsform, also wörtlich "Kätzchen", klingt aber auf japanisch viel besser als auf deutsch (wie überhaupt immer).
[...dies schreibend höre ich hinter mir ein "miau"kratz]

Viel Vergnügen mit deinen Meditationen grins (habe ich ähnlich empfunden, damals vor 35 Jahren)
Haruto
06.10.21 22:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mielaia


Beiträge: 20
Beitrag #6
RE: Mielaia stellt sich vor
Hallo Yano,

danke für dein Willkommen! Ich hab im Forum schon etwas rumgestöbert und allein die Menge an Link-Tipps ist toll. Da habe ich eine Menge anzuschauen.
Zitat:jedenfalls viel (paar Stunden täglich) schreiben und letztlich eine ausgeschriebene Handschrift zu entwickeln, an der man selber beim Anschauen Freude hat.
Ich glaube, erstmal ein paar Begriffe schreiben und erkennen zu können, reicht mir für den Anfang *schwitz*

Zitat:Japanische Kinder, wenn in die Grundschule kommen, kennen zumeist schon eine Anzahl Hiragana und bekommen in der 1. Klasse 4 oder 5 Dutzend Kanji.

Das hört sich schon besser an. 60 Kanji im Jahr klingt machbar. (Schnurhaare, Pfoten, Augen, Bauch, Rücken, miauen, kratzen ...)
Mein Wunsch ist es, in jedem Monat ein Haiku als Praxisübung hinzubekommen. Die sammel ich und dann sehen wir mal, ob ich im Laufe der Zeit von "illegible" (unleserlich) über kritzelnd zu lesbar gelange :-)
LG Conny
06.10.21 22:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mielaia


Beiträge: 20
Beitrag #7
RE: Mielaia stellt sich vor
Hallo Haruto,
(fliegender Frühling?)

Neko chan, ja eine schöne Idee, wäre mein "Kätzchen" nicht 16 Jahre alt und wöge nicht 9 kg...
(No jokes about, ich vermute eine frühe stammliche Kreuzung mit einer Wildkatze).

Ich denke, ich kombiniere das zu "Mietzi, nekochan" statt wie bisher "Mietzi, Stunde Heia", wenn ich etwas länger schlafen will. Die Kringel kann ich noch nicht ちゃん.

Wie schön, hier gibt es wohl einige Leute, die auch Katzen haben. Das ist gut, dann seid ihr wohl nicht allzu genervt, wenn es immer Neko-hier-Neko-da heißt,

Lieben Gruß
Conny
06.10.21 22:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.719
Beitrag #8
RE: Mielaia stellt sich vor
Unsere Katze war wie alle zu Zeiten eine Nagatze (長い/nagai = lang) oder eine Marugatze (丸い/marui = rund). Sie war ein Jahr älter als mein letztes Kind (das bald Abitur macht) und für den war sie Nekosama (猫さま、nekosama = Majestät Katze). Ich war ihr Futterknecht und qua dessen nur dann Sehnsuchtsobjekt, wenn ich außer haus war.
Einen eigentlichen Namen hatte sie nicht.
Die autoritäre Katze, die noch keinen Namen hat, ist dank des Schriftstellers Soseki Natsume in den japanischen Literaturkanon eingegangen siehe.
Wenn Du Dir Mühe gibst, wirst Du das in etlichen Jahren im Original verstehen können.

EDIT
Um Gottes willen, so schwer wie drei Katzen?
Und die fährst Du täglich in den Forst zur Kaninchenjagd, I suppose.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.10.21 23:54 von Yano.)
06.10.21 23:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 3.480
Beitrag #9
RE: Mielaia stellt sich vor
@Yano! Danke für den Link, den ich gleich gelesen habe und den ich der Mielaia dringend empfehle, weil ich diesen Roman auf Englisch meinem Mann vorgelesen habe, als ich erst ganz kurz Japanisch im Fernunterricht gelernt hatte - Linguaphon, ohne Kanji, ohne Hiragana oder Katakana. Ich habe diesen Lehrgang Japanisch aufgehoben "für später" weil ich gleichzeitig den Russischkurs, Arabisch und (Neu)Griechisch begonnen hatte. Russisch und Arabisch hatte ich schon "normal" gelernt und daher beim Wiederholen mit Linguaphon viel Freude, Griechisch gehört zu den "verfallenen Kursen - weil ich den Fernunterricht nicht in drei Jahren machen konnte und zu viel eingekauft hatte. Altgriechisch habe ich mit den Ägyptologen und den katholischen Theologen zehn Jahre später gelernt. Chinesisch und Hindi ist auch als Fernunterricht nicht mehr gültig und Japanisch habe ich auf der Uni inskribiert und als ich zwei Semester mit Zeugnissen über neun Wochenstunde pro Semester hatte, habe ich am Linguaphonkurs weiter gearbeitet und bei der Note wurden die ersten Lektionen mitbewertet und ich erhielt ein "Befriedigend" beim Fernunterricht und auf der Uni hatte ich schon "sehr gut" und "gut". Erst im dritten Semester bin ich bei einer Japanerin in Ungnade gefallen, weil sie nur Englisch im Unterricht sprechen wollte - Deutsch war ja "verboten" -da habe ich im Sprachlabor bei der Wiederholung "genügend" - obwohl ich bei unserem japanischen Lektor auf die gleiche Übung schon "sehr gut " bekommen hatte. Ich habe mich mit den österreichischen Lektoren über die Reaktion der ca. 40 jährigen Japanerin auf Kritik amüsiert. Alle haben wir dem jungen Mann nachgetrauert, der in die Heimat zurück musste, weil die Native Speakers nicht richtig warm werden durften, um nicht doch Deutsch sprechen zu wollen im Unterricht.
zum Link:
Ich der Kater (jap. 吾輩は猫である, Wagahai wa Neko de aru) ist ein von Natsume Sōseki verfasster satirischer Roman. Er wurde kapitelweise vom Januar 1905 bis August 1906 in der Zeitschrift Hototogisu veröffentlicht.

Das Werk wurde mehrfach adaptiert: 1936 als Kinofilm von Kajirō Yamamoto, 1958 als fünfteilige Fernsehserie, 1963 als Fernsehfilm und als Episode einer Literaturverfilmungsreihe für Kinder, 1975 als Kinofilm von Kon Ichikawa und Fernsehfilm.
Mielaia schau dir den Link an und es braucht sehr lange, bis man den Text lesen kann - im Forum bei uns gibt es den "Biene-Link" und dort findet man die Daten zum Kopieren.
Viel Vergnügen beim Kanjischreiben - ich habe die Übungsbögen zum Hadamitzky alle mehrmals durchgearbeitet. Ich hatte den Prüfungsstoff auf die Blätter dazu geschrieben.

07.10.21 03:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
梨ノ木


Beiträge: 214
Beitrag #10
RE: Mielaia stellt sich vor
Willkommen im Forum Mielaia!

Anbei gleich mal ein paar Links für Japanisch rund um 🐈:

吾輩わがはいねこである 夏目漱石なつめ・そうせき - sehr gut gelesen - verfügbar auf youtube:
https://www.youtube.com/playlist?list=PL...MVt9Os_GUJ

Das Buch dazu (frei verfügbar, da ziemlich alt)
https://www.aozora.gr.jp/cards/000148/card789.html



Sehenswerte Serie rund um Katzen (und deren Besitzer) [möglicherweise problematisch zu bekommen - aber für den Fall der Fälle mal eine Empfehlung]
Übersicht

video on demand: Prime Japan (NHK)
07.10.21 08:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mielaia stellt sich vor
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
moustique hat sich verabschiedet Hachiko 30 7.040 19.11.15 22:57
Letzter Beitrag: Nia
Shironeko stellt sich vor... Shironeko 31 7.415 30.08.15 12:49
Letzter Beitrag: Shironeko
Neuling stellt sich vor. Geist 4 2.033 05.06.08 04:13
Letzter Beitrag: sora-no-iro