Antwort schreiben 
Neues Kanji-Lexikon mit 7106 Zeichen online
Verfasser Nachricht
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #1
Neues Kanji-Lexikon mit 7106 Zeichen online
Mit seiner Erlaubnis habe ich eine Mail von Hans-Jörg Bibiko, die ursprünglich über den E-Mailverteiler unserer Universitätsliste gelaufen ist, hierhin kopiert, weil sie sicher für viele Mitglieder interessant sein dürfte:



Werte Listenmitglieder,

ich freue mich Ihnen mitteilen zu dürfen, dass das neue Kanji-Lexikon
seit heute als BETA-Version unter

http://www.bibiko.de/kanji

dies zugleich auch ein FREIES Web-Interface zu
Langenscheidts „Großwörterbuch Japanisch-Deutsch – Zeichenwörterbuch“
von Wolfgang Hadamitzky et al
darstellt,

im Netz frei zugänglich ist.

Ich würde mich freuen, wenn Sie die Seite ausgiebig testen, und mir
Rückmeldung über Fehler, Bugs, etc. geben. Natürlich sind auch
Verbesserungsvorschläge herzlich willkommen, um diese Seite weiter im
Sinne der Nutzer zu verbessern.

Beta-Version bezieht sich auf folgende Tatsachen

- das Interface noch nicht fertig ist

- die deutschen Bedeutungen fußen derzeit auf den Daten des
Großwörterbuchs Japanisch-Deutsch von Wolfgang Hadamitzky; meine
Daten sind noch nicht vollständig eingearbeitet

- derzeit sind nur 7106 Kanjis verzeichnet, weitere 3000 warten noch
auf meine Zeit eingepflegt zu werden

- Daten zur Geschichte und Entwicklung der Zeichen müssen noch in das
Interface eingearbeitet werden (falls Sie hierzu weitere Daten haben
und diese frei zur Verfügung stellen möchten, würde ich mich freuen,
von Ihnen zu hören)

- meine Datenbank zu verwandten Zeichen und Varianten muss noch
erweitert werden

- ...


Hinweis zu deutschen Bedeutungen:

Ich habe eine Lizenz von Wolfgang Hadamitzky erworben, die es
gestattet, diese Übersetzungen innerhalb der Domain http://www.bibiko.de
frei zugänglich zu machen. Somit fallen diese Übersetzungen unter das
Copyright-Gesetz. Das Kopieren und Verbreiten dieser Daten ist
untersagt. Zum Erwerb dieser Lizenz entstanden erhebliche Kosten, die
zum einen freundlicherweise vom Förderverein japanisch-deutscher
Kulturbeziehungen e.V. Köln (JaDe) bezuschusst werden und zum
anderen durch Spenden von Privatpersonen (derzeit ca. 1900 EUR)
getragen werden. Diese Kosten sind aber leider noch nicht gedeckt.
Mein tiefstes Anliegen ist es aber, diese Daten für JEDEN FREI
zugänglich zu halten.



Einiges zu Suchmöglichkeiten in Kürze:

Man kann diese Seiten wie folgt benutzen:

Suche über
- direkte Eingabe des Kanji (auch die aus dem Unicode-
Kompatibilitätsblock)

- Lesung (katakana = on-Lesung; hiragana = kun-Lesung; alles
großgeschrieben über Roomaji = on z.B. GAN; alles kleingeschrieben
Roomaji = kun z.B. atara; Anm.: nur die kun-Lesung, die durch das
Zeichen repräsentiert wird, also nicht atarashii; diese Möglichkeit
folgt später)

- Radikalnummer z.B. 22 oder Radikalnummer mit Reststrichanzahl z.B.
3.1; man kann auch sich alle Zeichen mit Reststrichanzahl anzeigen
lassen z.B. *.4

- Gesamtstrichzahl oder einen Bereich z.B. 4-6 = zeigt alle Zeichen
an die 4,5 oder 6 Striche haben

- SKIP Methode (1-4-5); auch mit der Möglichkeit über 1-*-5

- deutsche Bedeutung (wortbasiert); Volltext folgt später

- den Unicode-Kodierung (hexadezimal oder dezimal)

Weiterhin besteht die Möglichkeiten, sich auch eine Radikalliste
anzeigen zu lassen. Hier kann man entweder direkt auf das Radikal
klicken, um sich alle Zeichen, nach Reststrichanzahl sortiert,
anzeigen zu lassen oder die Nummer oberhalb des Radikals anklicken,
um diese Nummer in das Eingabefeld zu kopieren.

Es besteht auch die Möglichkeit, wenn man nichts über das Zeichen
weiß, das Zeichen auch über seine Bestandteile (Grapheme) zu suchen.
Diese Daten fußen auf dem Multi-Radical-File von Michael Raine und
Jim Breen und wurden von mir stark modifiziert und erweitert. Z.B.
sind sämtliche Zeichen auch dahingegehend zerlegt wurden, wie
einzelne Computer-Schriftarten die Unicode-Kodierung repräsentieren
(japanisch versa chinesisch) etc. Diese Graphemtabelle funktioniert
wie folgt:
Man hat 273 verschiedene Grapheme zur Auswahl. Durch Klick auf ein
Graphem werden alle Zeichen gesucht, die dieses Graphem besitzen. Zu
dem wird die Tabelle dahingehend verändert, welche Grapheme in der
Menge der gefundenen Zeichen noch vorkommen, um das Aufsuchen
weiterer Grapheme zu erleichtern. Ein Klick auf ein schon ausgewähles
Graphem nimmt diese Auswahl wieder zurück. Leider ist diese Tabelle
aus Grafiken aufgebaut, so dass mit einem 56k Modem es ein wenig
dauert, sich alle herunterzuladen. Wenn dies abgeschlossen ist,
stehen diese Grafiken im Cache des Browsers zur Verfügung, so dass
ein nächstes Aufrufen dieser Seite bedeutend schneller ist. Bitte
beachten Sie auch hier, dass dieses Verfahren noch im Beta-Stadium
vorliegt. Außerdem gibt es eine Kooperation mit Prof. Tanaka-Ishii
von der Universität Tokyo, dieses Verfahren noch weiter zu
vereinfachen, da es gerade für Personen, die gerade beginnen,
Japanisch zu erlernen, schwierig ist, sich innerhalb der
Graphemtabelle zurechtzufinden. Angedacht ist es, diese
Graphemtabelle doch bloßes Auszählen von Kanji-Merkmalen zu benutzen.
Dazu aber später mehr.

Hinweis zur Ausgabe:
Viele Daten sind als Link ausgeführt. So kann z.B. in der Tabelle mit
den Lesungen auf eine Lesung klicken, um sich alle Zeichen anzeigen
zu lassen, die diese Lesung auch haben. Dies geht auch mit
Strichanzahl, Radikal, SKIP, etc.
Sollten mehrere Radikale zu einem Kanji verzeichnet sein, bezieht
sich das erste Radikal auf das so genannte klassische Radikal aus dem
Kangxi, worunter dieses klassifiziert ist. Alle weiteren sind
Varianten innerhalb anderer Wörterbücher. Selbiges gilt auch für die
Strichanzahl.
Sämtliche deutsche Bedeutungen sind den Lesungen zugeordnet.
Für knapp 2000 Zeichen hat Ulrich Apel freundlicherweise auch die
Strichfolge als Bild und als SVG-Animation zur Verfügung gestellt.
Die SVG-Animation kann man sich anzeigen lassen, wenn man einen SVG-
Viewer (z.B. der freie SVGViewer von Adobe) auf dem Rechner
installiert hat. Zum Start der Animation muss man auf das Kanji
einmalig klicken. (Hier gibt es aber noch ein paar Schwierigkeiten,
da nicht alle Browser den Link richtig verarbeiten können. Ich
arbeite aber einer Lösung).
Neben dem gesuchten Kanji werden auch chinesische Varianten (gelb auf
rotem Grund) angezeigt. Diese funktioniert nur, wenn Sie chinesische
Fonts (wie. z.B. MingLiu, SimSun, etc.) auf Ihrem Rechner installiert
haben. Dabei gibt das erste Zeichen die direkte Schreibvariante
(gleiche Kodierung) wieder und gegebenenfalls weitere Zeichen die
vereinfachte Schreibweise wieder.

Hinweis zu technischen Vorrausetzungen:
Derzeit ist diese Suchmaschine für Safari (Mac), Internet Explorer
(Win) und Firefox (plattformübergreifend) optimiert. Alle anderen
Browser habe ich noch nicht getestet. Hier wäre ich über jedes
Problem, das auftaucht, dankbar, wenn man mir eine kurze Mail mit
Betriebssystem, Browser, Browserversion und Fehler schreibt.
Sämtliche Seiten sind in UTF-8 kodiert. Manche Browser schalten dies
nicht automatisch um. Zudem muss man JavaScript freigeschaltet haben.
Beim Internet Explorer ist der Aufbau der Graphemtabelle manchmal
etwas träge.
Bei Mozilla gibt es wohl ein kleines Problem mit dynamischen Frames.
Daran arbeite ich noch.

Außerdem arbeitet diese Datenbank mit dem VOLLEN Unicode-Bereich für
chinesische Zeichen (derzeit ca. 75.000 Zeichen). Um Zeichen, die
oberhalb hex FFFF (sprich Extension Plane B), zu sehen, muss man
einen solchen Font installieren (z.B. MingLiu Ext. B). Abhilfe
schafft auch der Link zur Unihan-Datenbank, die auch ein Bitmap des
Zeichens liefert. Weiterhin sollten auch chinesische Fonts
(traditionell und vereinfacht), ein koreanischer Font für Hangul und
ein Font zu IPA (für die Tang-Lesung) installiert sein, um diese
Informationen auch zu sehen.

Derzeit ist es noch nicht möglich, z.B. über die Eingabe der Roomaji-
Lesung in Vollbreiten-ASCII, zu suchen. Man muss alle Zeichen im
ASCII-Modus eingeben. Dies wird aber später verbessert.




Eine ausführliche Hilfe werde ich demnächst schreiben.

An der Möglichkeit über eine kombinierten Suche, z.B. alle Zeichen
mit 10 Strichen, mit der chines. Lesung ‚shi’ und deren korean.
Lesung mit ‚p’ beginnt, arbeite ich noch.

Ich habe mich entschlossen, diese Beta-Version schon ins Netz zu
stellen, da man mit der jetzigen Version schon arbeiten kann. Man
möge mir aber alle derzeitigen Unzulänglichkeiten verzeihen, da ich
an diesem Projekt nur in meiner knapp bemessenen Freizeit arbeite.




Ich hoffe, dass diese Datenbank Ihnen etwas helfen kann. Über jede
Rückmeldung jedweder Art wäre ich sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Jörg Bibiko=
15.04.06 07:37
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Daifuku


Beiträge: 205
Beitrag #2
RE: Neues Kanji-Lexikon mit 7106 Zeichen online
huch とても面白いです。
15.04.06 07:45
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Daifuku


Beiträge: 205
Beitrag #3
RE: Neues Kanji-Lexikon mit 7106 Zeichen online
Zitat:Für knapp 2000 Zeichen hat Ulrich Apel freundlicherweise auch die
Strichfolge als Bild und als SVG-Animation zur Verfügung gestellt.
Die SVG-Animation kann man sich anzeigen lassen, wenn man einen SVG-
Viewer (z.B. der freie SVGViewer von Adobe) auf dem Rechner
installiert hat. Zum Start der Animation muss man auf das Kanji
einmalig klicken. (Hier gibt es aber noch ein paar Schwierigkeiten,
da nicht alle Browser den Link richtig verarbeiten können. Ich
arbeite aber einer Lösung).

Also mit Safari und Firefox auf Mac funktioniert es. Aber: bei der Anzeige der Animation und der Strichfolgen wird jedes Mal ein neues Fensterchen geöffnet. 100 Zeichen angeguckt -> 100 Fenster offen. hoho Kann man das anders lösen und immer dasselbe Fenster benutzen?
15.04.06 07:54
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #4
RE: Neues Kanji-Lexikon mit 7106 Zeichen online
Cool. Meine Hochachtung vor der Leistung! Und schön, dass das leidige Lizenzproblem anscheinend endlich eine Lösung gefunden hat.

Funktioniert ganz ordentlich so weit.

Ich brauche so ein Tool allerdings nicht oft. Meistens bin ich offline, wenn ich ein Kanji recherchieren muss, und da greife ich dann entweder zu meinem denshi-jisho, oder zu meinem PPC mit JWPce, oder zu meinem "Hada" als Buch aus dem Regal. Und falls ich doch mal online einen japanischen Text vor mir habe, ist rikaichan für mich bislang völlig ausreichend gewesen. Und das geht viel schneller als http://www.bibiko.de/kanji . Allerdings nur über firefox/thunderbird.

Im Forum gibt es einen kleinen Thread über rikaixul/rikaichan.

Edit: Link korrigiert.

正義の味方
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.04.06 09:10 von atomu.)
15.04.06 09:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #5
RE: Neues Kanji-Lexikon mit 7106 Zeichen online
Ich find´s klasse, endlich so etwas auf Deutsch im inet - obwohl ich die Seite von Jim Breen recht häufig frequentiere und mich inzwischen dran gewöhnt habe.

Eine Frage zu den SVG-Animationen: Die funktionieren bei mir - trotz installiertem Adobe SVG-Viewer - nicht, weiß jemand Rat?

Grüße

Shino

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
22.07.06 01:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.619
Beitrag #6
RE: Neues Kanji-Lexikon mit 7106 Zeichen online
Ich habe diesen Link ausprobiert und er gefällt mir, obwohl ich die Internetbearbeitung des großen Langenscheidt im KanjiQuick mit den 214 Radikalen sehr schätze.
Nicht gefunden habe ich die beiden Zeichen im Avatar des shinobi. Dazu gibt es eine Lösung mit einem Link, den ich in Noras Link-ABC nicht gefunden habe.
http://wiktionary.us/index.php/wiki/Wikt...#9_strokes
Was ich gefunden habe, steht unter AVATAR
yamaneko

24.07.06 07:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #7
RE: Neues Kanji-Lexikon mit 7106 Zeichen online
Das erste Zeichen von shinobi ist kein japanisches Kanji.
Und das andere wohl auch nicht. Deshalb wirst du diese auch nicht in japanischen Lexika's finden.
24.07.06 10:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #8
RE: Neues Kanji-Lexikon mit 7106 Zeichen online
Zitat:Das erste Zeichen von shinobi ist kein japanisches Kanji.

Es dürfte auch nur relativ wenige japanische Kanji geben.
24.07.06 23:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.619
Beitrag #9
RE: Neues Kanji-Lexikon mit 7106 Zeichen online
@shinobi
Zitat:Es dürfte auch nur relativ wenige japanische Kanji geben.
Ja, das sind die "Kanji", die nur eine Kun-lesung haben. Sie sind aber auch Anleihen aus dem Chinesischen.
So ein Irrtum ist auch in Wien im Ministerium passiert. Man wollte sparen und die Vorlesung über "Etymologie der chinesischen Schriftzeichen im Japanischen" streichen, weil es ja für Chinesisch ein eigenes Institut gibt. zunge hoho
erinnert sich yamaneko
P.S. vielleich nimmt Hans Jörg Bibiko deine beiden Kanji in sein ausgezeichnetes Wörterbuch auf!

25.07.06 07:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Datenshi


Beiträge: 819
Beitrag #10
RE: Neues Kanji-Lexikon mit 7106 Zeichen online
Zitat:Das erste Zeichen von shinobi ist kein japanisches Kanji.
Und das andere wohl auch nicht. Deshalb wirst du diese auch nicht in japanischen Lexika's finden.
Beide Zeichen lassen sich problemlos (!) in jedem ordentlichen kanwa jiten finden. Sehe das Problem überhaupt nicht (und wenn man sich die Lesungen dann anschaut, dürfte auch klar werden, warum gerade diese Zeichen verwendet wurden).

Hadamitzky (sp?) und Breen/Bibiko/...-Online-Zeichenlexika sind für solche Sachen offenbar nur bedingt brauchbar, aber in richtigen "japanischen Lexika's [sic]" hat man keine Probleme.

種種求生剥逆剥阿離溝埋屎戸上通通婚馬婚牛婚鷄婚犬婚之罪類
25.07.06 11:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neues Kanji-Lexikon mit 7106 Zeichen online
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Nihongo Otsu - ein neues Online Japan Magazin aretan 136 17.120 09.03.18 21:08
Letzter Beitrag: Nia
Animierte Kanji mit AniKanjiVG pcs 1 714 24.03.16 18:27
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Webseite zum Üben der Kanji-Strichfolgen Shino 5 7.528 31.10.13 14:04
Letzter Beitrag: kintopp
Japanisches TV Online DigiFox2012 24 7.218 13.04.13 12:57
Letzter Beitrag: Firithfenion
Kanji Japan / Kanji China icelinx 6 2.329 19.09.12 19:36
Letzter Beitrag: Hellstorm