Antwort schreiben 
Nominalisierungen im Japanischen
Verfasser Nachricht
Katharina
Unregistriert

 
Beitrag #1
Nominalisierungen im Japanischen
Hallo!

Ich bin Anglistin und schreibe eine sprachwissenschaftliche Arbeit über die Verwendung des Englischen durch Nicht-Muttersprachler. Dabei untersuche ich wissenschaftliche Fachtexte u.a. nach der Häufigkeit von Nominalisierungen, die beispielsweise im Deutschen sehr hoch ist, im Englischen dagegen gelten Nominalisierungen als schlechter Stil.

Ich habe auch einen Text in meinem Korpus, der von einem japanischen Autorenteam verfasst wurde (es geht darin um Messtechnik). Die Anzahl der Nominalisierungen ist im Vergleich zu meinen anderen Texten recht hoch. Jetzt stelle ich mir die Frage, woran das liegt. Ich spreche leider kein Japanisch und würde aber trotzdem gerne herausfinden, ob hier das Japanische als Muttersprache der Autoren durchscheint. Sind Nominalisierungen bzw. der Nominalstil im Japanischen in wissenschaftlichen Texten üblich?

Vielen herzlichen Dank.
07.01.11 12:38
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #2
RE: Nominalisierungen im Japanischen
Hallo Katharina, da es im Japanischen oft zu Situationen kommt, wo man ohne eine Nominalisierung kein geeignetes, eigentliches Nomen findet, kommen Nominalisierungen schon sehr häufig vor.
Vor allem, weil die meisten Nomen eigentlich sogar aus Nominalisierungen gebildet werden, jedoch von einem Muttersprachler wahrscheinlich nicht als solche empfunden werden.
(z.b. 買い物 Kaimono heißt "Einkauf" besteht aber aus den Teilen "Kaufen" als Verb in nominalisierter form und dem Wort "das Ding" also "Das Einkaufending" heißt "Der Einkauf)
Wie sie an diesem Beispiel sehen können (und es gibt noch zig. weitere) sind Nominalisierungen, zumindest meiner Meinung nach, unheimlich häufig in der Japanischen Sprache.
Bei Japanisch muss man sich allerdings fragen, was genau als Nominalisierung gilt und was man schon wieder als eigenes Wort betrachten sollte...

Gruß

Edit:
Zu Atomus beitrag:
Es werde auch sehr häufig (い形容詞)Adjektive nominalisiert、in dem man ihnen ein Sa(さ) hinten anfügt.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.01.11 16:52 von Horuslv6.)
07.01.11 15:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #3
RE: Nominalisierungen im Japanischen
Man kann im Japanischen Verben auch durch nachstehende Partikel (の/no und こと/koto) "nominalisieren" und das wird oft gemacht. Ich weiß nicht, ob das linguistisch als "Nominalisierung" im engeren Sinne gilt, aber bei der Übersetzung ins Deutsche würde jedenfalls meist eine herauskommen, das könnte auch eine Erklärung sein für das gehäufte Auftreten.

正義の味方
07.01.11 16:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Katharina
Unregistriert

 
Beitrag #4
RE: Nominalisierungen im Japanischen
Vielen, vielen Dank für die Auskunft. Das hilft mir schon sehr viel weiter.
07.01.11 17:12
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nominalisierungen im Japanischen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Kein "Hallo" im Japanischen? junti 24 6.143 05.08.13 10:10
Letzter Beitrag: junti
Muttersprachliche Fehler im Japanischen torquato 5 3.073 02.11.12 02:44
Letzter Beitrag: global mind
Lehnwörter in der japanischen Sprache L4D 128 23.718 04.03.11 10:08
Letzter Beitrag: zongoku