Antwort schreiben 
Okinawa, Tipps und Empfehlungen
Verfasser Nachricht
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #11
RE: Okinawa, Tipps und Empfehlungen
Neinnein, vielen Dank! grins
Denke, das hat mir alles schon sehr viel geholfen, nun brauch ich nur noch ein paar Tage Zeit, um die dort totzuschlagen. Von Iriomote hab ich schon irgendwann mal was im TV gesehen, der Ausflug soll wirklich zu empfehlen sein.

Also, noch mal vielen Dank an alle Tipgeber, werd zusehen, daß ich auch wirklich hinkomme! grins

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
12.02.05 18:22
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #12
RE: Okinawa, Tipps und Empfehlungen
Da ich nunmehr auch "mein Okinawa-Projekt" näher ins Auge fassen möchte und hier eine Menge neue Mitglieder rumschwirren, werfe ich den Thread einfach wieder mal nach oben, verbunden mit der Frage nach (Geheim-)Tipps und Tricks auf Okinawa.

Schön wäre es, wenn der ein oder andere über seine Erfahrungen berichten könnte (Goki wie wär's?).
Wer gar eine Familie dort kennt, die Interesse daran hätte eine (homestay-erfahrene) Gaijin-Lady für ein paar Tage bei sich aufzunehmen, umso besser zunge

Bitte nicht falsch verstehen: Es ginge mir i. S. Homestay nicht ums Geld sparen, sondern vielmehr um die einzigartigen Erlebnisse, die man eben nur innerhalb einer dort ansässigen Familie machen kann.

Also schreibt was dazu, wenn ihr könnt ...
yoroshiku o-negai shimasu

AU
18.04.06 19:16
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #13
RE: Okinawa, Tipps und Empfehlungen
Hallo,

ich bin plane ebenfalls eine Okinawareise, werde mich Ende Juli au dem Yaeyama-Inseln aufhalten.

Zu den Flügen: versuch deinen Japanflug gleich als OpenJaw nach Okinawa zu buchen, viel billiger als separate Inlandsflüge dorthin.

Als günstige Unterkunft wurde mir von verschiedenen Seiten das Rakutenya Guest House empfohlen:

http://www3.big.or.jp/~erm8p3gi/english/english.html

Interressante Orte dort:

Kabirawan -> Bucht
Iriomote -> die besagten Dschungelinsel

Mehr kann ich dir Ende Juli mitteilen.

Jonas

[AUT] Jonas Veya [/b]
19.04.06 09:53
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #14
RE: Okinawa, Tipps und Empfehlungen
Die Yaeyamas kann ich auch nur wärmstens empfehlen! grins
Dazu aber später ausführlicher, wenn ich mehr Zeit hab... augenrollen

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
19.04.06 11:02
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #15
RE: Okinawa, Tipps und Empfehlungen
Zitat: Dazu aber später ausführlicher, wenn ich mehr Zeit hab...

Sehr gerne grins
20.04.06 20:42
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #16
RE: Okinawa, Tipps und Empfehlungen
Ja, letztes jahr war ich im November gut 5 Tage auf Ishigaki, kann es eigentlich nur wärmstens empfehlen! grins
Zugegeben, so viel an Kultur gibt es da nicht (ist mir zumindest nicht aufgefallen), dafür aber wars noch mollig warm, während es hier in Deutschland schon recht frisch war. Was sehr lohnenswert ist, ist ein Ausflug nach Iriomote, in den Dschungel. Man sieht zwar überall Schilder, die vor den berühmten Iriomote-Wildkatzen warnen, aber außer auf den Schildern sieht man die Biester nirgends...
Es werden zwar verschiedene Tagestouren nach Iriomote angeboten, doch ist es wahrscheinlich wesentlich spannender, dort zwei, drei Tage zu bleiben, sich ein Kanu auszuleihen und dann selber durch die Mangroven zu paddeln. Oder das südlichste Onsen Japans zu besuchen. Oder zum Strand mit dem berühmten sternförmigen Sand zu fahren. Oder mit dem Wasserbüffelkarren zu fahren und sich dabei Lieder auf der Okinawa-Shamisen vorspielen zu lassen... (Weiß übrigens wer, ob man diese Dinger mitbringen darf? Die sind ja immerhin mit Schlangenhaut bespannt, und man will ja am Fliegerhorst in der Heimat keinen Ärger bekommen... traurig )

Zum Baden geeignet sein soll z.B. der Kondoi-Strand auf der nahegelegenen kleinen Insel Taketomi-jima. Wenn es nicht grad heftig regnet, wie an dem Tag, als ich grad da war... grr
Fahrradleihe ist möglich, aber zu Fuß kommt man auch recht schnell überall hin. Hat auch den Vorteil, daß man den Verleiher nicht ewig lange wieder suchen muß, weil die Häuschen und Straßen im Dorf zwar sehr romantisch, aber auch alle irgendwie gleich aussehen! grr

Wenn man auf den Yaeyamas ist, sich ausreichend fit fühlt und einen halben Tag Zeit hat, ist Tauchen unbedingt zu empfehlen! Für Anfänger werden "Schnupperkurse" (体験ダイビング) angeboten, bei denen man von fachkundigem Personal erstmal mit Schnorchel und dann mit Flasche unter Wasser geleitet wird. Hinterläßt in den Korallenbänken mit all den kleinen Nemos und Kollegen einen bleibenden Eindruck! Wenn man größeres Glück hat, sieht man gelegentlich auch Seeschildkröten, Seeschlangen oder Mantarochen... grins

Zu den Yaeyama-Inseln gehört auch die Insel Yonaguni, die bekannt geworden ist durch die Unterwasser-"Ruinen", die so aussehen, als wären sie von Menschenhand geschaffen worden, und das vor mehreren tausend Jahren. Egal, ob nun natürlich oder künstlich, die Bilder davon wirken schon sehr beeindruckend, so ein Tauchgang ist garantiert ein Erlebnis!

Das Essen ist regionaltypisch und -wie nicht anders zu erwarten- lecker. augenrollen
Will jetzt hier nicht alles aufzählen und beschreiben, aber es lohnt sich durchaus, sich durch sämtliche Speisekarten zu naschen. Dabei auf keinen Fall "jimâmî-dôfu" auslassen: Tôfu aus Erdnüssen! Ein Gedicht! zwinker

Gewohnt hab ich im Hotel, aber es gibt auch Zeltplätze und mietbare Appartements. Weiß jetzt jedoch nicht die Preise, da müßte man sich bei Bedarf erkundigen.

Hmm, eigentlich wollte ich ja dieses Jahr mal nicht nach Japan in den Urlaub, aber da mir die Yaeyamas so gefallen haben, werde ich mich wohl diesen Herbst etwas länger dort rumtreiben und dabei auch die Insel Miyako-jima zu besuchen, die noch um einiges schöner sein soll.
Interessant wäre es, mit der Fähre von Taiwan (etwa 200 km von Ishigaki) zu kommen bzw. wieder dorthin zu fahren, dann könnte man sich dort auch ein wenig umsehen. Über die Verbindungen muß ich mich aber noch genauer informieren...

Ja, das solls erstmal gewesen sein, vielleicht fällt mir ja noch was ein, später... grins

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
21.04.06 00:01
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #17
RE: Okinawa, Tipps und Empfehlungen
Goki, vielen vielen Dank für Deinen Report!

Zitat: Zugegeben, so viel an Kultur gibt es da nicht

Och wirklich? Sicherlich ist es kein Kyôto, aber ein bisschen was gibt's da schon auf das man sich freuen kann, oder? Aber sicherlich hast Du Recht, dass primär die Lebensart das Abenteuer ausmacht. Ich habe mir sagen lassen, dass der ein oder andere Okinawaner ganz gerne o-sake im Garten vergräbt (warum ist mir bis jetzt verborgen geblieben), aber es hört sich spannend an zunge

Ja ja, die Wildkätzchen ... als Naturfreund bin ich ja auch immer auf der Suche nach dem echten Wildlife. Aber wenn es Dir mal begegnet, dann kann einem schon leicht mulmig werden. Könnte ja sein, dass das liebe Tierchen noch kein Frühstück hatte hoho Aber auf Touri-Trampelpfaden ist ein Zusammentreffen eher unwahrscheinlich.

Zu der Shamisen: Hm, also wenn es offensichtlich ist, dass das Schlangenhaut ist (habe das Teil noch nicht gesehen, aber ich vermute mal, dass es sehr offensichtlich ist), dann stehen Deine Chancen eher schlecht. Auch wenn es kein geschütztes Tier sein sollte ... die Herrschaften am Airport sind da gnadenlos (zum Teil auch, weil sie eben keine Ahnung haben und grundsätzlich erst einmal alles was sie nicht kennen für gefährlich, eine geschützte Art, oder unschätzbar teuer halten ... von dem Kuchen wollen sie dann natürlich auch was abhaben). Wohlgemerkt rede ich hier eher von dead als von alive, denn alles was lebt, bekommst Du ohne Papiere normalerweise ohnehin von nirgendwoher importiert und das ist gut so. Aber es gibt sicherlich -wie immer- auch Ausnahmen und Glückstreffer. Kommt darauf an, was Dir der Thrill wert ist.

Tauchen, ja, das hatte ich mir auch auf den Plan gerufen. Und ich bin sehr erleichtert, dass man dort nicht die Sorte Tauchlehrer antrifft, die einem wie in anderen Ländern die Flasche auf den Rücken knallen, eine kleinen Schupps geben und sowas Ähnliches wie "enjoy yourself" hinterherrufen.

Zum Thema "Essen" bitte ich hier sogar ganz ausdrücklich um leckere Tipps. Diesbezüglich bist Du das Mitglied meines Vertrauens zunge und wenn Du Lust hast etwas zu schreiben, würde ich mich sehr freuen!

Zu dem Hotel: Hast Du da mal einen Link oder einen Adresse parat? Wäre klasse!

Zitat: Hmm, eigentlich wollte ich ja dieses Jahr mal nicht nach Japan in den Urlaub

Wieso kommt mir das nur so bekannt vor? kratz

Zitat:Interessant wäre es, mit der Fähre von Taiwan (etwa 200 km von Ishigaki) zu kommen bzw. wieder dorthin zu fahren, dann könnte man sich dort auch ein wenig umsehen. Über die Verbindungen muß ich mich aber noch genauer informieren...

Hört sich sehr interessant an ... wenn Du mehr darüber erfahren hast, dann kannst Du es bei Lust und Laune auch gerne hier posten!

Vielen Dank,
dieser und andere Beiträge sind der Grund dafür, warum ich dieses Forum liebe grins

Grüsse
AU
22.04.06 19:26
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ayu


Beiträge: 257
Beitrag #18
RE: Okinawa, Tipps und Empfehlungen
Hallo gokiburi, willkommen in meiner Heimat! Ich komme aus Naha, Shuri und bin in der Grundschule bei Schloss Shuri aufgewachsen grins

Hier gibt es eine interessante Informationsquelle, in der viele Mundpropaganda gegeben sind.
"TI-DA": http://www.ti-da.net/

TI-DA(てぃーだ) bedeutet "Sonne" auf Okinawanisch.

Jiimaami-dofu esse ich auch sehr gern! Hast du Okinawa-soba schon probiert? Das ist auch sehr empfehlenswert.

"Tu was du willst!" - M. Ende: Die unendliche Geschichte
08.05.06 12:41
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #19
RE: Okinawa, Tipps und Empfehlungen
Hmm, eigentlich hab ich schon lange eine Fortsetzung schreiben wollen, aber immer wieder vor mir hergeschoben... rot
Aber morgen abend sollte sie stehen! grins

@Ayu
Danke erstmal für den Link, der ist sicher sehr hilfreich!
Wenn die Soba auf Yaeyama dieselben sind wie die Okinawa-Soba, dann hab ich sie gegessen, war wirklich lecker!

Und da wir grad dabei sind, empfehle ich auch umi-budô (eine Algenart, die wie kleine grüne Weintrauben aussieht), rafutî (erinnerte mich irgendwie an kaku-ni aus Schweinebauch), chanpuru mit Gôya-Bittermelonen oder mit Schweinsohren...

Unbedingt probieren sollte man auch den regional üblichen Alkohol "Yaesen", der z.T. ähnlich wie Whisky über Jahre zum Reifen gelagert wird! Ist mal was ganz anderes als z.B. Shôchû... zwinker

So, soweit bis hierher, demnächst such ich auch noch ein paar Links raus. Versprochen... augenrollen

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
08.05.06 13:40
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aera


Beiträge: 13
Beitrag #20
RE: Okinawa, Tipps und Empfehlungen
Der Thread kommt mir gelegen. Hatte mir naemlich in den Kopf gesetzt zum Ende meines Japan-Aufenthalts nochmal eine laengere Rundreise zu machen.
(ehrlich gesagt beisse ich mir grade regelmaessig in den Allerwertesten, weil ich dieses Forum erst jetzt entdeckt habe. Hier gibts soviel nuetzliches >.<)

Was hier geschrieben steht, hoert sich so gut an, dass ich am liebsten gleich Schwimmflossen und Schnorchel einpacken wuerde um nach Okinawa zu fliegen hoho Trotz Regenzeit...

Aber ich habe noch eine Frage zum 'Wie komme ich hin'
Wie gesagt, ich hatte eine Rundreise fuer Mitte/Ende April geplant. Diese sollte mich ueber Kyoto, Hiroshima (vllt Fukuoaka und noch irgendwas auf Kyushu) zum Schluss nach Okinawa fuehren.
Wie komme ich von Kyushu am guenstigsten nach Okinawa? Gibt es Faehren? Oder sollte ich mir doch lieber einen kleinen Flughafen suchen? kratz
Naja und zurueck waere wahrscheinlich sowieso das Flugzeug nach Tokyo am besten oder?

Aera >'__'<
26.05.06 14:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Okinawa, Tipps und Empfehlungen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Empfehlungen nötig! jeanluc 10 575 09.01.18 00:55
Letzter Beitrag: jeanluc
Tipps für Tokyo Neulinge Azrael 3 1.310 07.02.17 11:04
Letzter Beitrag: Azrael
Müll entsorgen als reisender - irgendwelche Tipps? Azrael 23 2.624 05.09.16 20:31
Letzter Beitrag: 客人
Okinawa Bus Tour dandan 1 511 02.05.16 22:54
Letzter Beitrag: chochajin
Flug nach Kyushu / Fähre nach Okinawa gojira 10 3.250 25.12.13 04:13
Letzter Beitrag: Trauminsel