Antwort schreiben 
Sind Japanischlehrbücher gut?
Verfasser Nachricht
Hachiko


Beiträge: 2.575
Beitrag #51
RE: Sind Japanischlehrbücher gut?
Nach dem Hochmut kommt bekanntlich der Fall, wobei ich bei China so meine Bedenken habe.
27.02.13 17:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sanyuu


Beiträge: 104
Beitrag #52
RE: Sind Japanischlehrbücher gut?
Fortunae rota volvertur.

Naja alle Weltreiche gehen unter (und alle Diktaturen sind gefallen), wobei ich die Vorstellung jetzt erst mal ein halbes Jahrhundert von China beherrscht zu werden nicht unbedingt gut finde, besonders solange es die Chinesen nicht schaffen sich mal zu demokratisieren. Da währen mir die Japaner dann doch lieber.

神は昊から土に降る。
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.02.13 17:36 von Sanyuu.)
27.02.13 17:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.575
Beitrag #53
RE: Sind Japanischlehrbücher gut?
China hat eine 4000-jährige Geschichte vorzuweisen, was da alles schon an Herrschern gekommen und gegangen ist,
kann man kaum noch aufzählen, da sind die Jahre von 1949-dato im Vergleich in kleiner Tropfen auf dem
heissen Stein.
27.02.13 17:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sanyuu


Beiträge: 104
Beitrag #54
RE: Sind Japanischlehrbücher gut?
Worauf genau willst du hinaus. Diese 4000 Jahre waren natürlich auch überzogen mit Fremdherrschafts und Zerrsplitterungsperioden, aber auch der Zeit wo China die Vorherrschaft in Ostasien besaß.

神は昊から土に降る。
27.02.13 18:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.575
Beitrag #55
RE: Sind Japanischlehrbücher gut?
Worauf ich hinaus will, nun ja, dass auch diese kommunistische Herrschaft einmal zu Ende gehen wird.
27.02.13 18:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sanyuu


Beiträge: 104
Beitrag #56
RE: Sind Japanischlehrbücher gut?
(27.02.13 18:31)Hachiko schrieb:  Worauf ich hinaus will, nun ja, dass auch diese kommunistische Herrschaft einmal zu Ende gehen wird.

Das ist mir schon klar. Hat ich oben mein ich angedeutet.

神は昊から土に降る。
27.02.13 18:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Naru4ever


Beiträge: 61
Beitrag #57
RE: Sind Japanischlehrbücher gut?
So ich beziehe mich jetzt mit dieser Antwort auf die Japanischlehrbücher und nicht auf China ... zwinker

Also wenn du (Norojika) noch ein Japanisch Lehrbuch erstellen willst, dann habe ich hier noch ein paar Ideen/Wünsche von mir:

- Hiragana und Katakana: In vielen Lehrbüchern ist es so das es nur eine Tabelle gibt mit dem Alphabet, aber keine (oder wenige) Übungen. Ich fände es besser wenn man sich in der 1. Lektion nur auf die beiden Alphabete bezieht und danach sich dem eigentlichen Japanisch zu zuwenden.

- ganz wichtig fände ich es, dass es KEIN Romaji gibt. Ich habe ein Lehrbuch mit Romaji (Pons Power Sprachkurs) und bin sehr unzufrieden mit ihm. (Romaji ist nicht das einzige was mich stört.) Ich finde es wichtig, dass man die Schrift lesen und schreiben kann und nicht nur sprechen und verstehen

- Grammatik sollte separat zu finden sein: "Grammatik-Felder" (zB. Mit Ausrufezeichen gekennzeichnet). Zudem wäre ein Grammatik "Register" am Ende des Buches nicht schlecht, das gleiche gilt für Vokabeln

- Vokabeln bitte nicht verstreut durch die Lektionen setzen. Es ist umständlich ständig vor uns zurück zu blättern bis man die Seiten gefunden hat. Am besten am Anfang eine lange liste Anfertigen, oder die Vokabelliste an das Ende setzen und dann lektionenunterteilt.

- bitte Kanji's mit einbauen. Diese vollkommen außen vor zu lassen, wäre zwar einfacher, in Japan aber nutzlos. Eigentlich wird fast alles mit Kanji's geschrieben, deswegen fände ich einen frühen einstieg gut.

- Lektionen bitte strukturieren! zB. in: 1. Lektionstext (am besten auch auf CD)(auch Dialoge, welche man dann alleine oder mit anderen sprechen kann) 2. Vokabelliste 3. Grammatikalische Phänomene 4. Übungen 5. Test

- ganz wichtig: Lektor! In meinem Pons-Sprachkurs gibt es viele Fehler und Ungereimtheiten. Dies hat mich vom lernen abgehalten, weil ich nichts falsches lernen will.

- Sachen die schon genannt wurden, ich aber auch gerne sehen würde wären: Arbeitsheft, CD's, Lösungen, Story (kein muss, wäre aber schön)(deine Idee ist gut ^^)

Ich hoffe ich konnte dir einige Idee geben und sie waren dir hilfreich.

Grüße

Naru4ever

PS: Falls ich irgendwie helfen könnte, würde ich mich bereitstellen. Bin aber erst Japanischanfänger ... >.<

Lernfortschritt Japanisch Intensiv 1: 15%
28.05.13 16:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 873
Beitrag #58
RE: Sind Japanischlehrbücher gut?
Interessant, die verschiedenen Meinungen. Ich mag z.B. keine Lehrbücher, die separate Übungsbücher haben, ich mag gern alles in einem. Auch ist es mir lieber, wenn es in einer Lektion mehrere kurze Text oder Dialoge gibt, zu denen sogleich Vokabel und Übungen folgen.
28.05.13 16:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sanyuu


Beiträge: 104
Beitrag #59
RE: Sind Japanischlehrbücher gut?
Also ich vertrete im Großen und Ganzen die Meinungen von Naru4ever. Wie gesagt, bei den Sachen mit dem Schriftsystem ist es wichtig, das du den Leser auch dazu zwingst es zu benutzten, weil die Menschen neigen unbewusst dazu den "schnellen" Weg zu gehen (der dann bekanntlich zur "Dunklen Seite der Macht" führt.). Das heißt Romaji sollte eigentlich nur dazu dienen die Kana beizubringen und vielleicht um dem Leser bei den ersten 5 Standardsätzen zu helfen. Kanjis kannst du schon recht früh einführen und sie dann konsequent mit Furigana versehen (mit Kana allein Schreiben ist wegen der fehlenden Leerzeichen wenig elegant und eigentlich auch sehr wirklichkeitsfremd.), wenn nach ein paar Lektionen die beiden Kana (Katakana sollte in irgendeiner Weise auch essenziell genutzt werden, z.B. teilweise für die Furigana) sitzen sollten, solltest du die Furigana auch mal bei Kanjis, die sitzen sollten, weglassen, damit man sich nicht zu sehr auf die Aussprachehilfen verlässt.
Vokabeln bevorzuge ich auch lieber am Ende in einer Lektionsweisen Aufzählung, das erleichtert es die Vokabeln portionsweise zu lernen und Wörter aus vorhergehenden Episoden zu wiederholen. Natürlich sollst du zusätzlich auch noch eine Kanji-Liste sowie eine zweisprachiges Wörterbuch aller Vokabeln beifügen.
Ansonsten wäre wie gesagt bei einem Lehrbuch für Autodidakten eine Audio-CD ziemlich wichtig damit die Aussprache wenigstens halbwegs richtig ist.

神は昊から土に降る。
02.06.13 23:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #60
RE: Sind Japanischlehrbücher gut?
Wo ist jetzt genau das Problem? Gibt's doch alles schon...
03.06.13 05:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sind Japanischlehrbücher gut?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japaner will Deutsch lernen - welche Lehrmaterialien sind sinnvoll? nomin 12 4.886 23.04.18 19:11
Letzter Beitrag: Nia