Antwort schreiben 
Totaler Anfänger sucht Hilfe
Verfasser Nachricht
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #11
RE: Totaler Anfänger sucht Hilfe
(18.07.07 06:39)Zelli schrieb:heute wenn ich z.B. れ sehe nicht etwa "re", sondern den Klang der japanischen Aussprache im Kopf.

......... wäre für mich interessant, wie man einen Klang sehen kann........... zunge

Zitat:Ich empfehle, erst Radikale lernen, dann stures Runterlernen zumindest der Lesungen der gängigsten 2000 Zeichen.

yepp. Warum nicht die 3000 gängigsten.......... zwinker
Das bedeutet ja im Umkehrschluss "lerne einfach alles".
Frage: warum nicht die 500 gängigsten, dann die nächsten 500?
Welche das sind, ist bekannt.
Gibt's nen Thread drüber...... müsste ich maa wieder aktivieren.... kratz

Ah: hier isser:
showthread.php?tid=4553
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.07.07 09:15 von icelinx.)
18.07.07 09:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Korosuke


Beiträge: 55
Beitrag #12
RE: Totaler Anfänger sucht Hilfe
(18.07.07 09:11)icelinx schrieb:yepp. Warum nicht die 3000 gängigsten.......... zwinker
Das bedeutet ja im Umkehrschluss "lerne einfach alles".
Frage: warum nicht die 500 gängigsten, dann die nächsten 500?

Wenn man zuerst die 500 gängigsten und dann die nächsten 500 lernt, kommt man auch irgenwann bei 2000 an oder? zunge

Ich kann mich der Meinung von Zelli nur anschließen, dass es sehr sinnvoll ist sich die Lesungen der ersten 2000 Zeichen in den Kopf "zu drücken". Auf welche Weise man diese dann wiederholt ist wohl vom Lerntyp abhängig. Aber die Lesungen der ersten 2000 sind einfach zu wichtig, als das man beim Lernen einige davon weglassen sollte. Wenn man da Lücken läßt, merkt man das spätestens beim Lesen von Texten oder Zeitungen. Und das Lernen von Lesungen für Zeichen die man eigentlich schon kennt ist sehr lästig.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.07.07 09:48 von Korosuke.)
18.07.07 09:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #13
RE: Totaler Anfänger sucht Hilfe
Schon klar, dass man irgendwann 2000 braucht um "flüssig" lesen zu können.
Die Frage ist, welche Reihenfolge wähle ich...... zwinker
Mal angenommen, ich brauche für 500 ca. 1 Jahr.
Dann kann ich, wenn ich "meine" Methode (nach Frequenz) wähle, nach einem Jahr bereits 80% des Inhalts gängiger Texte lesen, den Rest blättere ich nach oder kann's einigermaßen aus dem Kontext erschließen. Nach 2 Jahren (1000 insg.) kann ich bereits 95% lesen.
Daraus ergibt sich bereits der Vorteil, dass ich schnell Lektüre nutzen und dadurch das bereits Erlernte in der Praxis nutzen und somit festigen kann!

Nach der "100%-Methode" muss ich erstmal 2000 Zeichen erlernen (also 4 Jahre, bzw. die doppelte Zeit), um einigermaßen Lesen zu können, da ich nach der traditionellen Reihenfolge einen ganzen Schwung Kanjis am Anfang lerne, die sehr selten in Texten vorkommen.
Durch den dieser Methode anhaftenden Mangel an praktischer Wiederholung schlägt die "Vergessenskurve" unerbittlich zu. Was die effektive Lernzeit dadurch nochmal verlängern dürfte.
Ich nenne das nicht effektiv............ zwinker
18.07.07 18:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Korosuke


Beiträge: 55
Beitrag #14
RE: Totaler Anfänger sucht Hilfe
Ich hoffe wir gleiten hier nicht zu sehr vom eigentlichen Thema ab...
In welcher Reihenfolge man die ersten 2000 Kanji lernt sollte jedem selbst überlassen bleiben. Es ist natürlich sinnvoll häufig vorkommende Zeichen zuerst zu lernen. Ich würde mich aus diesem Grund an die Zeichen halten, die für die Schulklassen 1-4 usw. empfohlen werden. Damit deckt man in der Regel die häufigsten aller Zeichen ab.

Icelinx, ich möchte Dich nicht desillusionieren aber ich kann aus Erfahrung sagen, dass Du mit den häufigsten 500 Kanji nicht annähernd 80% des Inhalts gängiger Texte lesen und vor allem verstehen kannst. Ich habe auch mal in diese Richtung gedacht und ebenso wie Du nach Häufigkeit gearbeitet um dann festzustellen, dass ich mit 500 perfekt gelernten Kanji immer noch nicht viel in "gängigen" Texten, wie etwa einem in sehr einfacher Sprache gehaltenen Roman, oder einfachen Zeitungsartikeln lesen konnte. Ständiges Nachschlagen blieb mir nicht erspart. Etwas enttäuscht habe ich mich dann entschlossen doch Japanologie zu studieren zwinker

Sicherlich ist es richtig wichtige Zeichen zuerst zu lernen und neben dem Schreiben von Kanji, dem Lernen der Lesungen auch immer einfache Texte zu lesen um das Gelernte nicht wieder zu vergessen. Aber aus Erfahrung kann ich sagen, dass lesen bevor man 1000-1500 Zeichen gelernt hat nicht sehr viel Freude bereitet. D.h. bis dahin durchhalten und weiter lernen, auch wenn man noch nicht viel von den gelernten Kanji profitieren kann. Wenn man einmal genug in seiner Sammlung im Kopf hat, läuft das Lesen dann auf einmal flüssiger und flüssiger und fängt auch an Spaß zu machen grins

Ich habe mich natürlich hier ganz auf Kanji konzentriert, Grammatik ist aber ebenso wichtig, weil man sonst mit 1000 gelernten Kanji immer noch nichts versteht zwinker
18.07.07 19:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.662
Beitrag #15
RE: Totaler Anfänger sucht Hilfe
Du kannst 5000 Zeichen mit allen Lesungen + Bedeutung kennen und trotzdem nix lesen geschweige denn sprechen können. Habe auch versucht, mir die 1945 Jōyō-Kanji in einem Rutsch reinzuziehen, mit verschiedenen Methoden: Heisig (Eselsbrücken / eindeutige Bedeutungen), Kanji ABC (nach Radikalen sortiert), ... hat alles nicht geklappt. Und dann ständig vor Augen, daß du selbst mit diesem Wissen in der Japanisch-Klausur 0 Punkte schreiben würdest, weil es einfach nicht das ist, was abgefragt wird. Denn gefragt und gebraucht werden nicht einzelne Kanji, sondern Vokabeln wie in jeder anderen Sprache auch.

Die einzige Methode, die bei mir klappt und daher auch die einzige Methode, die ich empfehlen kann, ist Vokabeln lernen und regelmäßig wiederholen, und zwar nicht irgendwelche, sondern die, die man braucht, sprich die einem in einem bestimmten Kontext im Lehrbuch oder im Alltag über den Weg laufen.

Also, entweder Karteikarten machen und nicht irgendwie, sondern mit System lernen und wiederholen (Leitner etc.) oder am PC mit einem Karteikartenprogramm wie z.B. Anki, siehe Thread im Elektronische Lernmaterialien-Forum.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
18.07.07 19:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dain


Beiträge: 36
Beitrag #16
RE: Totaler Anfänger sucht Hilfe
Also Hallo erstmal.

Und zwar hätte ich bezüglich der Vokabeln mal eine Frage. Ich habe jatzt schon zwei verschiedene Lehrbücher getestet.
Praktischer Sprachlehrgang Japanisch (Langenscheidt) habe ich wieder zurück gegeben, weil die Einführung in die Schrift (ab dem 3. Kapitel Hiragana Zeile für Zeile ab. 6. kap. je 2 Zeilen) zum einschlafen war.
Japanisch Intensiv hab ich wegen der unsystematischen Einführung der Kanji (es werden Kanji z.T. eingeführt in einem einzigen Wort benutzt und dann niewieder) wieder zurückgegeben.

Jetzt bin ich dazu übergegangen, Kanji nach der Reihenfolge von 漢字とかな zu lernen und mir die Grammatik aus dem "Japanese guide to japanese grammer" zu erlernen.
So sind die eigentlich einzigen Vokabeln die ich lerne die Kun-Lesungen und die Komposita.
Nun ist die Frage, ob es irgendeine Internetseite (wegen mir auch englisch) gibt, die eine vernüftige Vokabelsammlumg gibt?
19.07.07 10:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.662
Beitrag #17
RE: Totaler Anfänger sucht Hilfe
Internetseite nicht, aber was reine Vokabelsammlung angeht, gefällt mir der "Grundwortschatz Japanisch für junge Leute" von Genenz/Schneider sehr gut. Vokabeln sind nützlich, alphabetisch und nach Themengebieten sortiert, Beispielsätze zu jeder Vokabel, Buch ist für den Umfang zu einem sehr fairen Preis zu haben.

Ich würde dir trotzdem auch ein richtiges Textbuch empfehlen... Empfehlungen stehen schon in diesem Thread.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
19.07.07 10:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dain


Beiträge: 36
Beitrag #18
RE: Totaler Anfänger sucht Hilfe
Ich mache das sowieso bloß um die Zeit bis zum VHS Kurs zu überbrücken, und werde mir dann das Lehrbuch anschaffen, was dort verwendet wird.
19.07.07 13:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Asgalor


Beiträge: 2
Beitrag #19
RE: Totaler Anfänger sucht Hilfe
Erstmal danke für die ganzen Tips. Hat ein bisschn gedauert, weil ich nach der ersten Antwort dachte das mir keiner glaubt das man japanisch aus aus Bühern lernen kann(was für mich sogar einfacher ist als wenns mir jmd erklärt) zwinker Deswegen hab ich erstmal eine ganze Weile nicht mehr reingeschaut. In der zwischenzeit hab ich jemanden gefragt, der auch grad japanisch lernt, und da wurd mir Pons Powerkurs für Anfänger empfohlen. Ich habs mir dann auch geholt und muss sagen, das die Grundlagen sehr verständlich vermittelt werden, allerdings sind es wie gesagt nur die Grundlagen. Da muss ih mich danach wohl mal nach einem weiterfürhrenden Buch umschauen. Jetzt lerne ich fast jeden Tag ca. 1 Stunde und hab eig nur das eine Problem, das es mir schwer fällt mir die Vokabeln zu merken. Hat da jemand einen Tip für mich, odr hilft bei den Anfangsvokabeln nur stumpfes auswendig lernen?
25.07.07 15:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.662
Beitrag #20
RE: Totaler Anfänger sucht Hilfe
(25.07.07 15:41)Asgalor schrieb:Jetzt lerne ich fast jeden Tag ca. 1 Stunde und hab eig nur das eine Problem, das es mir schwer fällt mir die Vokabeln zu merken. Hat da jemand einen Tip für mich, odr hilft bei den Anfangsvokabeln nur stumpfes auswendig lernen?

Die Antwort dazu steht schon in diesem Thread, siehe oben. (Karteikarten, regelmäßig wiederholen).

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
25.07.07 18:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Totaler Anfänger sucht Hilfe
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Lehrmaterial (speziell Bücher) für Anfänger mit Chinesisch-Vorkenntnis BadNose 4 886 05.04.17 12:57
Letzter Beitrag: retikulum
Autodidakt sucht Bücher die noch erhältlich sind Lausebengel 6 890 14.03.17 17:35
Letzter Beitrag: cat
Erbitte um Hilfe (Tipps,Tricks,Ratschläge) Psidias 22 4.117 12.01.17 17:42
Letzter Beitrag: 客人
Wie lerne ich am besten Japanisch als totaler Anfänger? marbo 18 3.283 19.02.16 01:21
Letzter Beitrag: moustique
Anfänger sucht Mange アレックス 10 2.340 15.12.14 21:42
Letzter Beitrag: Nia