Antwort schreiben 
Unbekanntes Kana-Zeichen
Verfasser Nachricht
Botchan


Beiträge: 642
Beitrag #11
RE: Unbekanntes Kana-Zeichen
Ja, ich persönlich halte mich auch ans Kôjien. Zum einen, weil das auch das Buch sein dürfte, in dem die Japaner selbst am meisten nachschlagen, wenn sie mal etwas wissen wollen, und zum anderen, weil ich den Schinken ja schließlich nutzen muß, wenn ich ihn schon dahabe. zwinker

Ein Buch mit "verbindlichen Regeln für die Rechtschreibung" (so, wie es bei uns einst der Duden war) gibt es in Japan ja nicht. Aber de facto orientiert man sich doch sehr am Kôjien und am Daijirin. Und so ist es dann auch kein Wunder, daß auch die Google-Treffer den tatsächlichen Sprachgebrauch widerspiegeln. "Richtig" oder "falsch" gibt es nicht, es gibt nur "gebräuchlich" oder "ungebräuchlich". Und ich denke 11 Millionen zu 40 Tausend sprechen eine deutliche Sprache, was "gebräuchlich" ist.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.08.04 14:12 von Botchan.)
05.08.04 14:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #12
RE: Unbekanntes Kana-Zeichen
Besten Dank für die schnelle Antwort.

Ich darf also zusammenfassend schlussfolgern, daß das Zeichen eine "Erfindung" der Neuzeit ist, die ausschließlich der Transkription von Fremdwörtern dient und in hiragana keine Entsprechung hat, da der japanische Lautbestand kein [v] aufweist?

Tante Daniel
05.08.04 15:59
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #13
RE: Unbekanntes Kana-Zeichen
Auch danke, das war sehr aufschlußreich!
Zum einen bin ich überrascht, daß man evt. vorsichtig mit dem wadoku umgehen muß (?), zum anderen erleichtert, daß vielleicht doch etwas größere Flexibilität, im Vergleich zum Deutschen, herrscht.
05.08.04 16:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Botchan


Beiträge: 642
Beitrag #14
RE: Unbekanntes Kana-Zeichen
Zum Thema Wadoku sei noch angemerkt, daß das Teil wirklich etwas Tolles ist - und ich schaue auch sehr gern dort nach... vor allem, weil es schnell geht und man auch seeeehr viel findet.
Aber wenn ich's genau wissen will/muß, checke ich das noch einmal in den Standardwerken bzw. suche gleich dort.

Die Macher vom Wadoku stecken einen Haufen Arbeit da hinein, aber - wie Bikkuri schon sagte - mit der Exaktheit der Einträge hapert es doch so manches Mal. Das liegt m. E. vor allem auch daran, daß Wadoku ja ein offenes Datenbanksystem ist und von allen möglichen Leuten ergänzt wird. So kommt es dann auch, daß man des öfteren Wörter zwar findet, daß aber die angegebene Übersetzung absolut nicht in den eigenen Kontext paßt... Das liegt dann einfach daran, daß derjenige, der den Eintrag erstellt hat, eine Übersetzung angegeben hat, die an SEINER Textstelle vermutlich sinnvoll war, die aber an anderen Stellen überhaupt nicht paßt. Mit einem Wort: Man hat nicht darauf geachtet, die Semantik der Vokabel (möglichst) vollständig zu erfassen. Schaut man dann z. B. ins Kôjien, ins Daijirin oder ins Kenyûsha, dann stellt man plötzlich fest, daß mit der betreffenden Vokabel eben doch weit mehr gemeint sein kann als das, was man im Wadoku findet.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.08.04 17:03 von Botchan.)
05.08.04 16:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Unbekanntes Kana-Zeichen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Übersetzung für "der" als schönes Zeichen Mike01 5 485 11.12.17 10:39
Letzter Beitrag: NL
Finde in Langenscheidts Kanji und Kana 1 zwei Kanji nicht GE 4 1.992 23.02.15 11:48
Letzter Beitrag: Koumori
japanische zeichen für wohnung Anonymer User 19 6.068 04.06.11 00:56
Letzter Beitrag: Natsuko Horinouchi
Zeichen für Leben, Glück, Hoffnung, Glaube und Liebe! Anonymer User 7 9.014 15.05.11 17:41
Letzter Beitrag: Shino
Zeichen für Tatoo Anonymer User 58 10.861 01.11.06 13:51
Letzter Beitrag: Ma-kun