Antwort schreiben 
Von jdm. enttäuscht sein
Verfasser Nachricht
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #11
RE: Von jdm. enttäuscht sein
Oh ja, das Muttersprachler-Argument. Zumindest war es nicht die "Japanische Freundin" (übrigens mittlerweile eine geflügeltes Wort, wie ich meine).

Ugs. könnte man den obigen Satz auch so ausdrücken:

"[Name]/aitsu no koto gakkari".

Und wenn man schon den Kausativ benutzt, sollte man auch gleich das Passiv des Leidens mit einbauen.
> "kanojo ni shitsubou saserareta" ('aitsu' würde besser passen). Sehe keine bes. Anlass für eine -te-iru-Form.

PS: Merksatz: Passiv im Deutschen mit Passiv im Japanischen zu übersetzen, klingt mit hoher Wahrscheinlichkeit sehr seltsam und sollte vermieden werden.
22.03.06 09:21
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #12
RE: Von jdm. enttäuscht sein
"Die Antwort die von einem Muttersprachler kommt muss nicht unbedingt besser sein als von einem Ausländer."

Dies trifft nur selten zu.
Ich kenne da einen Spruch "Versuche es nicht einem Vater beizubringen ,wie man die Kinder zeugt.." .
Der Muttersprachler hat besseres Gefühl für die eigene
Sprache - das ist doch außer Frage - oder ?
Der Nativespeaker ist derjenige ,der berurteilen kann/darf ,wie "im wirklichem Leben" in seinem Heimatland gesprochen wird .
Wir alle wissen doch ,wie Praxisnah unser Schulenglish war.

@bikkuri
Ich gebe nur wieder ,was mir meine japanischen Kollegen
mitgeteilt haben :
[Name]/aitsu no koto gakkari - das würde kein Japaner so sagen (auch wenn es nicht falsch ist)

aitsu ni wa gakkari shita - wäre der Verbesserungsvorschlag

mfg
Micha
22.03.06 21:19
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cornix


Beiträge: 79
Beitrag #13
RE: Von jdm. enttäuscht sein
Naja Muttersprachler, meiner Erfahrung nach, koennen dir leider oft nicht sagen warum, sondern nur richtig falsch, oder was ich meistens hoere: ちょっと変です was wohl mit falsch gleich zu setzen ist hoho
Aber das ist andersrum genauso. Ich weiss zwar dass es falsch ist, aber fuer jede Einzelheit die passende Grammatikregel zu haben, ist immer so ne Sache augenrollen

The circle of hatred continues unless we react. [Zack De La Rocha]
22.03.06 21:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #14
RE: Von jdm. enttäuscht sein
Zitat: aitsu ni wa gakkari shita - wäre der Verbesserungsvorschlag

... womit wir wieder bei meinem bereits geposteten Vorschlag angekommen wären. zwinker Die von bikkuri gefallen mir übrigens auch sehr gut (ok, soll nix heissen, aber es klingt natürlich).

Was die Befragung von Muttersprachlern angeht, so sehe ich es ähnlich, dass man sich nicht immer darauf verlassen sollte. Bei manchen Fragen kann es sogar passieren, dass man von drei Muttersprachlern drei verschiedene Antworten bekommt.
Ist natürlich auch sehr von der Frage abhängig und vom Fragesteller (bringt er das Gewünschte auch richtig rüber? Hier hapert es auch oft).
22.03.06 21:45
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #15
RE: Von jdm. enttäuscht sein
Zitat:...
@bikkuri
Ich gebe nur wieder ,was mir meine japanischen Kollegen
mitgeteilt haben :
[Name]/aitsu no koto gakkari - das würde kein Japaner so sagen (auch wenn es nicht falsch ist)

aitsu ni wa gakkari shita - wäre der Verbesserungsvorschlag

Das ist genau das, was ich meine. Irgend jemand, der sich noch selbst nicht so richtig mit der Sprache zurecht findet, frägt einen Muttersprachler und nimmt dann alles für bare Münze.
Den Satz, so wie ich ihn widergab, hört man sehr oft und liest man sehr oft. Ich denk mir hier nicht irgend welche Sätze aus und poste sie dann.
Muttersprachler, die sich selbst ihrer Sprache nicht bewusst sind, stellen den Großteil dar. Da hilft es wenig diese danach zu fragen, ob etwas richtig klingt oder richtig ist. Denn abhängig von Alter, Geschlecht und Bildungshintergrund etc. wird man immer verschiedene und oft sich widersprechende Antworten erhalten. Wenn du einen älteren Herren höheren Bildung frägst, ob der Satz: ここのラーメンってまじでやっばいだろう richtig sei, so wird er das höchstwahrscheinlich verneinen, sofern er nicht in der Jugendsprache versiert ist. V.V. ein alter Mann kommt aus der Provinz in die Stadt und stellt sich irgend jemand vor: おいらは山下と申す者でござるべ. Der Großstädter wird sich auch denken, aus welcher Zeit dieses Relikt von Mann stammt.
Fazit: Die Pragmatik in einer Sprache, besonders der des Japanischen, ist so divers und breit gefächert, dass es keine eindeutige Antwort gibt. "Kein Japaner würde so etwas sagen" sind für den Ausländer zurecht geschnitzte Aussagen, aus welchen Motiven und Gründen sie auch immer entspringen mögen.
22.03.06 22:13
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #16
RE: Von jdm. enttäuscht sein
Zitat:aitsu no koto gakkari

Den Satz, so wie ich ihn widergab, hört man sehr oft und liest man sehr oft.

Wie witzig, eine Googlesuche findet den Satz genau 0!!! mal hoho Egal in welcher Schreibweise.

Aber das hat vermutlich nichts zu bedeuten zunge
22.03.06 22:34
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #17
RE: Von jdm. enttäuscht sein
Da hilft korrekt eingeben, evtl. "aitsu" (das ist hier nebensächlich) weglassen.

Und ja, es hat nichts zu bedeuten, ob Google was ausspuckt oder nicht augenrollen
22.03.06 23:14
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #18
RE: Von jdm. enttäuscht sein
Oh ja, Google, ich bin beeindruckt. Sag bloß bei Wikipedia war auch nichts zu finden?
22.03.06 23:35
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #19
RE: Von jdm. enttäuscht sein
@alle
ich wollte hier eigentlich nicht für "Kleinkrieg" verantwortlich sein.
Japanisch ist meine fünfte Fremdsprache und schon aus meiner Erfahrung heraus mein Motto wird immer lauten "vertraue dem Muttersprachler".

@bikkuri
...wegen dem Bildungsstand ....ich habe ja keine Putzfrau
gefragt...

mfg
Micha
22.03.06 23:55
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hyoubyou


Beiträge: 434
Beitrag #20
RE: Von jdm. enttäuscht sein
Zitat:Japanisch ist meine fünfte Fremdsprache und schon aus meiner Erfahrung heraus mein Motto wird immer lauten "vertraue dem Muttersprachler".

Ich frage mich an diesem Punkt, warum man sich ins Forum bemüht, wenn man doch die vertrauten "Muttersprachler" um sich hat.
Was nützt dir der Muttersprachler? Meistens nicht viel, wenn er sich in deiner nicht genauso behende bewegt!
Es klang bereits an, ein Muttersprachler kann dir sagen, ob ein Satz generell korrekt ist, aber nicht, ob es das aussagt, was man (auf deutsch) sucht.
Ich habe schon öfters das Vergnügen mit Muttersprachlern gehabt, die nicht lehrend tätig sind!
bikkuri hat es schön beschrieben und ich könnte noch 2-3 Anekdoten beifügen.
Letztgenannter verdient sein Geld mit der Sprache, kennt sich wohl mit der Materie aus. Aber ich kenn das von anderen Foren: Frage stellen, unzufrieden mit der Anwort und dann sich selbst (obwohl keine Ahnung) irgendetwas zurechtphilosophieren.
Aber was soll's. Wer nicht mag, der hat schon.

没有銭的人是快笑的人
23.03.06 00:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Von jdm. enttäuscht sein
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
krank sein Bolek 8 3.941 18.03.10 20:20
Letzter Beitrag: Ablïarsec
sei / sein Taka 5 2.120 11.03.07 23:50
Letzter Beitrag: Taka
Fett sein VS. zunehmen Sa-Sha 15 3.255 10.12.06 06:53
Letzter Beitrag: L4D