Antwort schreiben 
Was hast du heute/gerade neu gelernt?
Verfasser Nachricht
vdrummer


Beiträge: 1.044
Beitrag #1571
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
@moustique:

Stimmt schon, normalerweise schreibt man das mit dem Wiederholungszeichen. Bei zwei sich wiederholenden Kanji nacheinander finde ich aber, dass das nicht so schön aussieht, weshalb ich die Wörter komplett in Kanji geschrieben habe.
Die deutschen Bedeutungen von 侃侃諤諤 und 喧喧囂囂 findest du auf wadoku; 喧喧諤諤 ist die Mischung der beiden.

@Nia:
Welches Wort für Obst meinst du? 水菓子? Das wird heutzutage nicht mehr wirklich verwendet, denke ich.
21.06.15 20:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.698
Beitrag #1572
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
Ja, das meinte ich.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
21.06.15 20:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #1573
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
@vdrummer,
Von dieser Ansicht bin ich auch, dass die Kanji alle dastehen sollten.
Bei mir findet man nur das Wiederholungszeichen als seine Erklaerung.

1 OBST furuutsu // Englische Bezeichnung von "fruits"
2 OBST ka // obst 果
3 OBST ka // obst 菓
4 OBST kabutsu // obst 果物
5 OBST kajitsu // obst 果実
6 OBST kudamono // obst 果物
7 OBST mizugashi // obst 水菓子
21.06.15 20:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Elsa


Beiträge: 83
Beitrag #1574
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
vdrummer schrieb:Mein bisheriger Studiengang (Informatik) hatte rein gar nichts mit den beiden Sprachen zu tun. Jetzt wechsele ich auf Computerlinguistik, weil ich auf jeden Fall mit natürlicher Sprache arbeiten möchte. Chinesisch hatte ich als berufsorientierte Kompetenz belegt, also nur ein ganz normaler Sprachkurs.

Woher kannst du dann dein Japanisch? Scheint mir doch auf recht hohem Niveau zu sein. Ich mein, ich bin auch Selbstlerner, will jetzt also nicht sagen, dass nur Japanologiestudenten ein hohes Niveau erreichen können ... aber na ja ... bei Selbstlernern ist das doch seltener, würde ich vermuten, oder?


Zitat:Meine bisherigen Kanbun-Erfahrungen belaufen sich auf das Lesen einfacher Sachen wie 矛盾. Für Kobun habe ich mal mit einem Buch von Rickmeyer auf Grundlage von 百人一首 gelernt, aber habe da auch nur Grundkenntnisse. Ich würde mich mit beiden gerne mehr beschäftigen, aber ich fürchte, das geht außerhalb darauf ausgerichteter Studiengänge nur schlecht.
Und ja, ich studiere hier in Deutschland hoho

Ich finde generell, dass es hier zum Thema Altjapanisch / Kanbun nur sehr wenig gibt. Würde mich auch freuen, mehr darüber zu erfahren

Einfache Sachen? Puh. Wenn du meinst.
Den Rickmeyer hab ich auch (mehr noch wegen den 百人一首 als wegen dem Grammatikteil), allerdings will ich erst mal normales Japanisch können XD Es ist nur so, ich habe ein paar wenige haiga Editionen dt-jap mit Kommentar, die ich sehr schön finde, würde dabei aber gerne die japanischen haiku, tanka, kyōka whatever besser verstehen. Aber der Altjapanisch-Bereich hier im Forum ist ja ziemlich ausgestorben. Wünschte auch, da würde sich mehr tun.


Zitat:Seit einiger Zeit gibt es hier ja vermehrt Vorstellungsthreads, aber als ich hier angefangen habe, war das noch nicht so in Mode zwinker Gibt es nicht sogar schon einen Vorstellungsthread?

An einen klassischen Vorstellungsthread dachte ich dabei nicht, eher an eine Art Steckbriefsystem für Langzeituser. Würde aber wahrscheinlich eh nicht auf viel Resonanz stoßen.
21.06.15 21:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.698
Beitrag #1575
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
Elsa schrieb:Aber der Altjapanisch-Bereich hier im Forum ist ja ziemlich ausgestorben. Wünschte auch, da würde sich mehr tun.

Dann musst du da eben mal Diskussionen etc. anregen. Vielleicht holst du ja dann die Experten hiterm Ofen vor. zwinker

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
21.06.15 21:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
vdrummer


Beiträge: 1.044
Beitrag #1576
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
(21.06.15 21:36)Elsa schrieb:  Woher kannst du dann dein Japanisch?

Ich bin Selbstlerner, genau so wie du.

Zitat:Scheint mir doch auf recht hohem Niveau zu sein. Ich mein, ich bin auch Selbstlerner, will jetzt also nicht sagen, dass nur Japanologiestudenten ein hohes Niveau erreichen können ... aber na ja ... bei Selbstlernern ist das doch seltener, würde ich vermuten, oder?

Ich denke bei Selbstlernern ist die Motivation ein Problem. Ich hatte früher auch schon mal mit Japanisch angefangen aber wieder aufgehört. Japanalogiestudenten müssen das ja quasi lernen und erreichen deshalb ein gewisses Niveau eher als Autodidakten. Das Sprachniveau der Japanologen hat hier im Forum allerdings keinen sonderlich guten Ruf, glaube ich hoho

Zitat:Einfache Sachen? Puh. Wenn du meinst.

Na ja, einfach für Kanbun halt. Was immer noch ziemlich schwierig ist hoho
Als ich das zum ersten Mal gelesen habe, kannte ich noch nicht mal das Wort 曰く und habe mich gefragt, was das 日 da zu suchen hat...

Zitat:Den Rickmeyer hab ich auch (mehr noch wegen den 百人一首 als wegen dem Grammatikteil), allerdings will ich erst mal normales Japanisch können XD

Der Rickmeyer ist ja wohl die Morphosyntax, oder? Aber freut mich endlich mal jemanden gefunden zu haben, der auch das 百人一首 von ihm hat.
Was heißt denn normales Japanisch "können" deiner Meinung nach? Fertig sein wird man damit nie hoho Aber ich finde auch, dass man "normales" Japanisch erst mal auf einem gewissen Niveau beherrschen sollte, bevor man sich an Chinesisch, Kanbun, Kobun etc. wagt. Dann kann man die neuen Sachen auch viel besser verstehen.

Zitat:An einen klassischen Vorstellungsthread dachte ich dabei nicht, eher an eine Art Steckbriefsystem für Langzeituser. Würde aber wahrscheinlich eh nicht auf viel Resonanz stoßen.

Wie genau würde sich denn ein Steckbrief von einer Vorstellung unterscheiden (mal abgesehen davon, dass bei einem Steckbrief jeder die gleichen Angaben macht)?
Wenn man hier regelmäßig liest und lang genug dabei ist, erfährt man schon einiges über die Stammuser, finde ich. So ein Steckbrief-Thread könnte bei entsprechender Beteiligung aber auch interessant sein. Mach doch einfach mal einen auf und schau wie der angenommen wird. Ich wäre dabei.
22.06.15 11:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Elsa


Beiträge: 83
Beitrag #1577
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
vdrummer schrieb:Ich denke bei Selbstlernern ist die Motivation ein Problem. Ich hatte früher auch schon mal mit Japanisch angefangen aber wieder aufgehört. Japanalogiestudenten müssen das ja quasi lernen und erreichen deshalb ein gewisses Niveau eher als Autodidakten. Das Sprachniveau der Japanologen hat hier im Forum allerdings keinen sonderlich guten Ruf, glaube ich

Dasselbe bei mir. Hatte auch mal angefangen, wieder aufgehört, jetzt wieder angefangen …
Das ist wohl wahr. Bei denen ist die Motivation einfach eine andere, bzw. es besteht halt ein Erfolgsdruck, den Selbstlerner nicht haben.
Ach wirklich? Nun, viele Studenten haben wir wohl wirklich nicht im Forum, das hab ich auch schon so gedacht, aber dass der Tenor dahin geht, dass die nicht gut Japanisch können, kann ich mir gar nicht vorstellen. Schließlich lernen die das ja sozusagen professionell und müssen auch wissenschaftlich mit japanischen Texten arbeiten …


Zitat:Der Rickmeyer ist ja wohl die Morphosyntax, oder? Aber freut mich endlich mal jemanden gefunden zu haben, der auch das 百人一首 von ihm hat.
Was heißt denn normales Japanisch "können" deiner Meinung nach? Fertig sein wird man damit nie Aber ich finde auch, dass man "normales" Japanisch erst mal auf einem gewissen Niveau beherrschen sollte, bevor man sich an Chinesisch, Kanbun, Kobun etc. wagt. Dann kann man die neuen Sachen auch viel besser verstehen.

Ja, der Rickmeyer ist wohl eher die Morphosyntax, aber ich glaube seine Einführung ins klassische Japanisch ist auch das Standardwerk im deutschen Sprachraum, oder?
„Können“ klingt wirklich ein bisschen stark. Ich meine so das Niveau, wo man einfach ein Buch (z.B. Roman) aufschlagen kann und lesen kann, ohne jede zweite Vokabel und jedes dritte Kanji nachzuschlagen. Ich meine also kein „Beherrschen“ oder „Bezwingen“ der Sprache, da bin ich auch deiner Meinung, dass das Erforschen und Erfahren einer Sprache doch ein lange, lange, wenn nicht lebenslängliche Aufgabe ist. Online kann ich ganz gut lesen, dank Rikaichan, aber in der realen Welt der Bücher … Aber ich fang schon wieder an und schiebe die Kanji vor mir her: es ist zum Kotzen.
Aber bevor ich nicht halbwegs dieses Niveau habe, fang ich nicht mit klassischem Japanisch an, obwohl es mich halt auch wirklich interessiert cool


Zitat:Wie genau würde sich denn ein Steckbrief von einer Vorstellung unterscheiden (mal abgesehen davon, dass bei einem Steckbrief jeder die gleichen Angaben macht)?
Wenn man hier regelmäßig liest und lang genug dabei ist, erfährt man schon einiges über die Stammuser, finde ich. So ein Steckbrief-Thread könnte bei entsprechender Beteiligung aber auch interessant sein. Mach doch einfach mal einen auf und schau wie der angenommen wird. Ich wäre dabei.

Vielleicht hast du Recht. Probieren kann man es ja mal und so ein Thread kann ja auch wieder gelöscht werden. Werde mir vll. am Wochenende mal ein bisschen was ausdenken, was man da alles ein packen kann.
Dachte halt so in die Richtung:
Selbstlerner oder nicht
wie lange lernt jemand schon
lebt/lebte in Japan + wie lang
Selbsteinschätzung Jap.-Niveau (CEF-Skala)
ggf. Lernmethoden (wenn das nicht den Rahmen sprengt)



Nia schrieb:Dann musst du da eben mal Diskussionen etc. anregen. Vielleicht holst du ja dann die Experten hiterm Ofen vor.

Da hast du nicht ganz Unrecht hoho Zumindest eine Idee für einen hübschen Thread in dem Bereich hätte. Das mach ich vll. am WE, wenn ich etwas mehr Zeit habe.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.06.15 21:22 von Elsa.)
22.06.15 21:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.698
Beitrag #1578
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
@Lernmethoden: Dazu gibt es glaube ich mehrere Threads.

Wenn du den Steckbrief erstellst, dann denk aber dran den Thread dafür im 'geschlossen Bereich' zu parken. Wobei da auch jeder hin kann, der sich anmeldet.
Einen extra Bereich in dem nur von den mods zu 'Stammusern' Auserkorene beschreiben dürfen haben wir ja nicht.
Vielleicht würde das ja Sinn machen?

Oder das man sich das erst erarbeiten muss, in den 'Stammuser'-Bereich zu dürfen?

Nur so ein paar Gedanken dazu.

---------

Weiß nicht, ob das hier bleiben soll oder ob man das abspalten sollte...

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.06.15 21:25 von Nia.)
22.06.15 21:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Reizouko


Beiträge: 634
Beitrag #1579
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
(22.06.15 21:19)Elsa schrieb:  Ach wirklich? Nun, viele Studenten haben wir wohl wirklich nicht im Forum, das hab ich auch schon so gedacht, aber dass der Tenor dahin geht, dass die nicht gut Japanisch können, kann ich mir gar nicht vorstellen. Schließlich lernen die das ja sozusagen professionell und müssen auch wissenschaftlich mit japanischen Texten arbeiten …

Schaetzungsweise 80% wuerden nach ihrem Japanologie Bachelor den JLPT3 nicht schaffen, und den wuerde ich jetzt spontan etwa mit A2 gleichsetzen, ist also noch Anfaengerstufe. Im Master lernt man dann ja eigentlich weniger Japanisch, da geht es dann eher darum die gelernten Kenntnisse (haha) zu nutzen um wissenschaftliche Texte auf Japanisch zu lesen. Master habe ich selbst nie gemacht, aber ich kenne einige, die einen Japnologie Master machen. Im Bachelor musste ich kaum wissenschaftliche Texte auf Japanisch lesen. Die Dozenten wissen ja, wie das Niveau ihrer Studenten ist, also halten sie das auf einem minimum.

Das ganze gilt natuerlich nur fuer meine Uni. Wobei ich von anderen Unis teilweise noch schlimmere Sachen gehoert habe.
Aber in den Geisteswissenschaften gilt generell, dass die Leute einfach mitgezogen werden. Das ist in Japanologie nicht anders.


Ich finde die Idee mit einem Stammuser Bereich uebrigens gut. Eine Art Off Topic nur fuer "uns", wo man sich auch ueber Sachen austauschen kann, die nicht mit Japan zu tun hat und die Leute ein bisschen kennenlernen kann.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.06.15 03:53 von Reizouko.)
23.06.15 03:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mrlambda


Beiträge: 88
Beitrag #1580
RE: Was hast du heute/gerade neu gelernt?
(23.06.15 03:51)Reizouko schrieb:  [...]
Das ganze gilt natuerlich nur fuer meine Uni. [..]

Wie hat den der Unterricht bei dir an der Uni ausgesehen?
23.06.15 13:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Was hast du heute/gerade neu gelernt?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Kana gelernt was nun? Lupos 6 1.336 19.01.16 15:32
Letzter Beitrag: Yakuwari