Antwort schreiben 
Was nicht in den Woerterbuechern steht!
Verfasser Nachricht
Yano


Beiträge: 2.328
Beitrag #11
RE: Was nicht in den Woerterbuechern steht!
(19.09.19 14:13)Phil. schrieb:  zB hier.
http://www.hans-von-der-au.de/cms2/index...Itemid=123
Danke, das ist eine sehr aufschlußreiche Seite, die kannte ich noch nicht. Allerdings hatte ich das Thema vorigen Sommer und mußte damals zu dem Thema unter Zeitdruck arbeiten.
Das, was ich für Hiuchi halte, ist in dieser Seite nicht zu erkennen. Anscheinend macht Schwertung ein Parallelogramm, und Hiuchi macht ein Dreieck.

Nochwas anderes:
Der altdeutsche Fachwerkbau macht eine steinerne Gründung, legt da Schwellen drauf, auf die aufgebaut wird. Der altjapanische, zumindest der Wohnbau, ist dem Gerüstbau ähnlicher. Er ständert auf irgendso einzelnen Minifundamentlein und wird in Kniehöhe horizontal verbunden. Leider habe ich vergessen, wie das auf Japanisch heißt, ich habe für den modernen Gerüstbau, wiewohl da genauso vorgegangen wird, keinen deutschen Begriff dafür gefunden und den japanischen Begriff wörtlich mit "Wurzelwerk" übersetzt. Wie heißt das Wurzelwerk eines modernen deutschen Baugerüsts?
Die Ingenieure einer führenden deutschen Gerüstbaufirma haben meine Übersetzung verstanden, fristgerecht bezahlt; und für die ständig in meinem Herzen lauernde Frage "wie heißt es denn eigentlich richtig?" hat der Dr. Ing. weder Verständnis noch Zeit. Ich finde das bedauerlich, und Du bestimmt auch.
19.09.19 18:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
olo


Beiträge: 58
Beitrag #12
RE: Was nicht in den Woerterbuechern steht!
Lieber Phil.,

ich kenne hiervon leider gar nichts, weil ich neu im Forum bin. Wenn es dir nichts ausmacht, könntest du in einigen Sätzen kurz zusammenfassen, was du machst, was das für eine Datenbank ist, was das Ziel ist, wie es aufgebaut ist?

"
Ich habe 13 WB abgearbeitet. Und in keinem stand das Gleche drin wie im anderen.
Daher die Masse an Daten die meine DB hat. Leider ist das nur 1-Mann-Arbeit. Und womoeglich wird das auch so bleiben, aber da sieht man schon, was Motivation fertigbringen kann.
Ich hab oft um etwaige Hilfe ersucht aber ausser dir kam keiner mir entgegen. Wo doch die Allgemeinheit von meinem Hobby profitieren kann und koennte, waere da noch viel mehr drin.
"
20.09.19 07:29
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.328
Beitrag #13
RE: Was nicht in den Woerterbuechern steht!
(20.09.19 07:29)olo schrieb:  ich kenne hiervon leider gar nichts, weil ich neu im Forum bin. Wenn es dir nichts ausmacht, könntest du in einigen Sätzen kurz zusammenfassen, was du machst, was das für eine Datenbank ist, was das Ziel ist, wie es aufgebaut ist?
Steht im Anhang von jedem seiner Beiträge, gucksu mal hin!
20.09.19 19:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
olo


Beiträge: 58
Beitrag #14
RE: Was nicht in den Woerterbuechern steht!
Lieber Yano,

"
Steht im Anhang von jedem seiner Beiträge, gucksu mal hin!
"

Also am Anfang von jedem Beitrag steht es nicht. Und selbsterklärend finde ich es auch nicht und werde deshalb auch nicht mal eben so auf einen Dropbox-Link klicken. Ich habe gestern und heute morgen mal etwas länger die Beiträge durchgelesen und versucht, mir das Wichtige zusammenzureimen.
Zentrale Fragen hat mir das aber nicht beantwortet: Wo etwa kommen die Beispiele in der Datenbank her: Sind diese selbst zusammengestellt, durch Eigenrecherche oder Zeitunglesen? Oder sind sie anderen Wörterbüchern entnommen? Wenn die Beispiele aus Wörterbüchern aus dem Handel stammen: Existieren Lizenzen dafür? Im Dropbox-Link stehen diese Dinge nicht, da gehören sie aber meiner Meinung nach schon hin. Dann kann man das Projekt schnell erfassen und sehen, ob es sich lohnt, zu helfen.
Wenn aber beispielsweise Rechtsfragen im Raum stehen, weil jemand die besten Beispiele von Apollon oder aus dem Schinzinger klaut (keine Unterstellung, hypothetischer Fall), dann würde ich damit nichts zu tun haben wollen.

Das war der Grund, weshalb ich mich über eine Erläuterung gefreut hätte. Wie aufgebaut, woraus aufgebaut, warum aufgebaut etc.
21.09.19 11:01
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.328
Beitrag #15
RE: Was nicht in den Woerterbuechern steht!
(21.09.19 11:01)olo schrieb:  Wenn aber beispielsweise Rechtsfragen im Raum stehen, weil jemand die besten Beispiele von Apollon oder aus dem Schinzinger klaut (keine Unterstellung, hypothetischer Fall), dann würde ich damit nichts zu tun haben wollen.
?
Bist Du ein Abmahnanwalt?
21.09.19 20:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
olo


Beiträge: 58
Beitrag #16
RE: Was nicht in den Woerterbuechern steht!
"Bist du ein Abmahnanwalt?"

Um Gottes willen nein, natürlich nicht. Aber ich fände es nicht richtig, wenn man die Arbeitsergebnisse anderer Leute in solch einer Form nutzen würde. Meiner Erfahrung nach geht es den japanischen Verlagen, die in der Regel diese Wörterbücher in den Handel bringen, finanziell auch nicht mehr so gut. Mit einigen Mitarbeitern habe ich persönlich gesprochen. Das Geld ist nicht mehr da. Es würde daher nicht leichter für sie, wenn man ihre Arbeitsergebnisse für umsonst ins Netz stellen würde. Sie leben eben einfach davon. Wer schon mal an einem Wörterbuch gearbeitet hat, weiß, wie viel Arbeit es macht, selbst Einträge zu erstellen, die richtig sind. Beispiele suchen, lesen und vergleichen. Das schreibt sich leider nicht von allein.

Die Frage ist auch nicht unberechtigt: Ich habe zu dem Thema hier schon Sätze gelesen wie "Ich habe bereits 13 Wörterbücher durchgearbeitet". Das klingt für mich ein bisschen wie "Die besten Stellen genommen und in meine Datenbank eingefügt". Wie gesagt: Ich möchte hier nichts unterstellen. Habe nur ein komisches Gefühl bei der Sache.
22.09.19 09:29
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.328
Beitrag #17
RE: Was nicht in den Woerterbuechern steht!
(22.09.19 09:29)olo schrieb:  Wer schon mal an einem Wörterbuch gearbeitet hat, weiß, wie viel Arbeit es macht, selbst Einträge zu erstellen, die richtig sind. Beispiele suchen, lesen und vergleichen. Das schreibt sich leider nicht von allein.

Die Frage ist auch nicht unberechtigt: Ich habe zu dem Thema hier schon Sätze gelesen wie "Ich habe bereits 13 Wörterbücher durchgearbeitet". Das klingt für mich ein bisschen wie "Die besten Stellen genommen und in meine Datenbank eingefügt". Wie gesagt: Ich möchte hier nichts unterstellen. Habe nur ein komisches Gefühl bei der Sache.
Wenn ich als Wörterbuchautor z.B. einen originellen Artikel über 山 Berg schreibe, in dem erklärt wird, daß da ein Zusammenhang mit dem Wort "Windjammer" für "Segelschiff" phonetisch nicht zu leugnen ist, und das Kanji sicherlich einen Dreimaster darstellt, der in früheren Jahrhunderten sogar noch mit einer Art Gaffeltakelung ausgeführt wurde usw..., dann habe ich wohl das Urheberrecht daran und will genannt werden, wenn mich jemand zitiert.
Wenn ich allerdings 山 einfach nur mit "Berg" übersetze, und jemand fragte mich, von wem ich das habe, kann ich dieses gar nicht wissen; diese bloße Wortzuordnung erhebt sich nicht über den (hier weit zu fassenden) allgemeinen Stand des Wissens auf eine signifikante Schöpfungshöhe.
Insofern sehe ich das Kompilieren eines Glossars (um mehr geht es hier nicht), und sei dieses noch so gigantisch, urheberrechtlich als unproblematisch an. Nur meine Privatmeinung, IANAL.
:
Edit
Und heute war ich ein wenig über Land unterwegs und habe ein paar Häuser mit sichtbarem Fachwerk gesehen. Da waren Hiuchis, aber die sind anscheinend eher so unelegante Notlösungen, man hat ja nicht immer passendes Bauholz in Hülle und Fülle.
Sehr kleine Ausfachungen macht ein besonders qualifizierter Maurer, nämlich der "Kübelmaurer", der alles, was er braucht, in ein, zwei, dreii Kübeln an die Stelle bringt/bringen läßt und dort höchst exakt arbeitet.
Wie heißt "Kübelmaurer" auf Japanisch? Im Festungsbau des 17, 18.. Jahrhunderts gab es welche.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.09.19 20:52 von Yano.)
22.09.19 17:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.


Beiträge: 430
Beitrag #18
RE: Was nicht in den Woerterbuechern steht!
Ich bin nicht immer hier, komme nur gelegentlich ins Forum.
Woerterbuecher gibt es zu Hauf.
imsgesamt hab ich ueber 50 Stueck.
Von dieser Webseite, hab ich in etwa 30 Stueck.
https://archive.org/

Was ist falsch daran, sich diese anzusehen und in eine Datenbank zu pressen?
Kein Buch gleicht dem anderen.
Weblio hat bereits 11 Milionen Begriffe. Und es sind immer noch nicht alle.
Ein WB hat in etwa 100.000 Begriffe.
Jedes weitere hat auch Begriffe vom ersten, aber da ich alle Beispiele uebernehme und auch deren verschiedenen Uebersetzungen, ergab jedes weitere WB, weitere 100.000 Begriffe, bzw. Datensaetze.

Wenn ich nun sagen wuerde, ich hab es aus diesem Buch, und wuerde die Daten verkaufen, die in diesem Buch stehen, ist das ein Copyright Bruch.
Ich sage daher nicht aus welchem Buch sie stammen. Es wuerde die Datei sprengen.
Und ich benoetige das fuer andere Zwecke.

Ich picke auch nicht die Rosinen aus den Werken, sondern arbeite ein Vokabel nach dem anderen ab.
Wohl gesehen, vervollstaendige ich die Beispiele und lasse, fuer mich unwichtiges weg. So zB. "der die das". und schreibe die Abkuerzungen ganz aus. etwas und so weiter. Dabei aendern sich die Uebersetzungen, wenn "der, die, das" nicht mehr vorhanden sind.

Es gibt auch keine Gross und Kleinschreibung. Und die Umlaute, sind wie die Schreibweise, bei den Raetselaufgaben gehalten.
Besonderheiten wie ookii steht noch einmal o-okii dahinter. Um zu zeigen, dass es kein langes o mit der Tilde oben drauf ist. Also habe ich doch einiges anders hier drin stehen, als es in den WB steht. Und somit man nicht sagen kann es ist zu 100% kopiert worden.

Wer nun aber das auch nicht haben will, ist ja frei, zu entscheiden, ob er oder sie es benutzen will oder nicht.
Es ist einmalig, da ein WB nur 1 Dimension hat. Japanisch-Deutsch. FERTIG.
Meines hat mehrere Dimensionen. Denn was in den WB j-d bedeutet, muss umgekehrt auch fuer d-j herhalten.
Ansonsten stimmt j-d auch nicht.

Es kann jedoch vergleichen, oder nach aehnlichen Uebersetzungen suchen, die man in einem WB ueber seine 1800 Seiten versteckt verteilt sind.
Oder man sucht nach 山 oder sonst einer Komponenten und erhaelt allerlei Beispielsaetze dazu.
Das kann ein WB auch nicht.
Oder man sucht mal wie alle Schulen bezeichnet werden. Oder sonst einen Begriff.
Wer nicht damit arbeitet, wird seine Staerken und auch Schwaechen niemals erkennen koennen.

Und die Wiedergabe der japanischen Begriffe mit ihrer Kanji-Hiragana/Katakana Schreibweise, wird bei mir ignoriert.
Lediglich die Kanji bleiben, welche in einem Wort, oder Beispielsatz vorhanden sind.
Darueber hinaus habe ich mir die Muehe gemacht, so ziemlich alle Sonderlesungen von Kanji, zu sammeln.
Das findet man auch nirgendwo. Alles in allem ist es etwas ganz Neuartiges.
Und hat nichts mehr mit all den 50 WB gemeinsam.

Zumal man auch nach aehnlichen Begriffen suchen kann. Ich nehm ein Beispiel.
Vater: Wie viele Vater gibt es?
Und gibt es auch noch andere Bezeichnungen zu Vater?
Gibt es Beispielsaetze ueber Vater?
Und wenn ich nun einen Begriff habe, kann ich den ueber ein Querlink im Japanischen finden?

Die Datei kann das. Ein WB kann das nicht.


Ein Update lade ich nun hoch.
Es hat nun 1.3 Mio Datensaetze.

Es ist ein Offline Programm und funktioniert sowohl bei Windows XP, Linux, Unix, Mac.
Es ist in Java geschrieben und seine Quelldateien sind auch vorhanden, fuer etwaige Programmierer, welche noch anderes einbauen wollen.
Es funktioniert auff einem Rechner der Java abspielen kann.
Es hat 2 waehlbare Ausgaben, mit 15 Zeilen und Kanji-Lesungen zu jedem aktiven Kanji oder mit 500 Zeilen ohne die Kanji Lesungen.
Es hat Suchallgorithmen der Kanji,Radikal,Strichzahl,und Position des Radikals und der Lesung und Endlesugen.
Und es hat 3 Schriftgroessen.

Aber einjeder muss sich nicht damit abgeben, wenn man etwas gegen dies oder jenes hat. Man kann sich ja auch mal 40 Jahre hinsetzen und selber etwas auf den Weg bringen.


Weitere Richtlinien zu dieser DB.
Ich halte mich an meine eigene Regel, wie es auch andere Autoren mit ihrem Werk tun.
shi ist shi und kein zi. oder si.
wo Partikel, ist ein einzelnes o mit Leerzeichen davor und dahinter.
ha als Partikel ist wa.
Verben in der te-Form bekommen ein Leerzeichen. zB mite iru.
o mit Tilde gibt es nicht sondern wird oo geschrieben.
ou wird bei Verben beibehalten und ist ou wie bei omou.
Sonderlesungen wo ein laengeres o verwendet wird, zB. ookii steht dahinter noch einmal mit o-okii.
Es gibt noch andere Beispiele.

Es ist egal ob Verb oder Nomen, im Deutschen ist alles in Grossbuchstaben geschrieben.
Es gibt kein Geschlechtswoerter, m,s,w und sonstige Abkuerzungen wurden weggelassen.

Die Kanji-Auflistung erfolgt auch nach eigenen Regeln.
Beginnend mit dem Radikal, das dann auf 9.00H, 12.00H 3.00H und 6.00H steht.
Beginnend mit einem Strich bis zu allen Strichen.
Sonderlesungen steht dann ganz hinten.

Ich weiss wirklich nicht was man da noch verbessern kann? Aber selber kann ich das nicht tun, ich kann kein Java programmieren.

23.9.2019 Offline Datenbank mit 1.3 Mio. Datensaetzen. wadoku-4.jar = Prg.
Japanisch Suche mit Kleinbuchstaben, Deutschsuche mit erstem Buchstaben Gross geschrieben. Alles Romaji, ausser Kanji.
https://www.japanisch-netzwerk.de/attachment.php?aid=1313
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.09.19 16:36 von Phil..)
23.09.19 14:24
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.


Beiträge: 430
Beitrag #19
RE: Was nicht in den Woerterbuechern steht!
Ich vermisse einen ganzen Haufen an Begriffen die wohl ein Positiv darstellen aber kein Hantaigo mit 不 oder 非 erklaert werden.
Es gibt sehr viele Begriffe die mit einem dieser Kanji geschrieben werden.
Doch sehr oft findet man keine Uebersetzung oder man wird in andere Teile verwiesen.

Da wollt ihr sicher einige sehen.
Ich hab von diesen aber das Gegenteil nicht ueberprueft, es dient lediglich zur Anschauung. Und auch was es damit auf sich hat.

Code:
502 hidoochookuuchuusen UNABGESTIMMTE ANTENNE // RADIO 非同調空中線 
503 hidoojisei ASYNCHRONISMUS // ELEKTR 非同時性 
504 hidoojisei no ASYNCHROM // MED + 非同時性 
505 hidooki ASYNCHRONISMUS // ELEKTR 非同期 
506 hidooki NICHT GLEICHZEITIG // ELEKTR 非同期 
507 hidooki no ASYNCHRON // ELEKTR 非同期 
508 hidooki no ASYNCHRONISCH // ELEKTR 非同期 
509 hidooki to dooki ASYNCHRON UND SYNCHRON // HANTAIGO 非同期同期 
510 hidookidendooki ASYNCHRONMOTOR //  非同期電動機 
511 hidookiki ASYNCHRONMASCHINE // ENGENEER 非同期機 
512 hidookishiki no ASYNCHRON //  非同期式 
513 hidookishikikeisanki ASYNCHRONRECHENANLAGE // COMPUTER 非同期式計算機 
514 hidookishikikeisanki ASYNCHRONRECHNER // COMPUTER 非同期式計算機 
515 hidookitsuushin ASYNCHRONISCHE VERBINDUNG // ELEKTR 非同期通信 
516 hidookuteki UNMORALISCH // KRIMI 非道徳的 
517 hidookuteki UNSITTLICH //  非道徳的 
518 hidootokuteki GEGEN DIE MORAL VERSTOSSEND // PHILOSOP 非道徳的 
519 hidootokuteki GEGEN SITTE UND MORAL VERSTOSSEND // PHILOSOP 非道徳的 
520 hidootokuteki UNMORAL // PHILOSOP 非道徳的 
521 hidootokuteki UNMORALISCH // PHILOSOP 非道徳的 
522 hidootokuteki UNSITTLICH // PHILOSOP 非道徳的 

Alle 2.000 will ich hier aber nicht auflisten.

Zieht man das hi 非 weg, hat man dann die Positive Bedeutung des Begriffs.
Aber sie werden oft gar nich in WB erwaehnt.

Manchmal kommt es sogar vor, dass der Autor darauf verzichtet eine Uebersetzung zu geben und verweist dann auf das Positive Wort, wo es aber dort nicht erklaert wird.
Das gleiche ist auch der Fall mit dem Kanji 不.

23.9.2019 Offline Datenbank mit 1.3 Mio. Datensaetzen. wadoku-4.jar = Prg.
Japanisch Suche mit Kleinbuchstaben, Deutschsuche mit erstem Buchstaben Gross geschrieben. Alles Romaji, ausser Kanji.
https://www.japanisch-netzwerk.de/attachment.php?aid=1313
26.11.19 16:40
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 3.068
Beitrag #20
RE: Was nicht in den Woerterbuechern steht!
Hallo Phil. Zongoku von EINST, ich freue mich, dass ich mir deinen Geburtstag gemerkt habe, auch das Jahr, weil wir bei WIE ALT SEID IHR? so viel darüber geschrieben haben, auch mit Rätseln.

Bei deinen interessanten Vokabeln habe ich überlegt, ob wir auch ein Kanji-Silbenrätsel machen könnten?

Ratest du nicht mit, weil du so viel zu tun hast, oder weil deine Megadatei dir Freude macht, auch wenn du nicht verstehen kannst, dass niemand eine Menge gleicher Bedeutungen zu einer einzigen Frage finden will.
Lass dir deine Freude mit deiner Art der Beschäftigung mit der japanischen Sprache nicht nehmen. Romane zu lesen, fremde und erdachte Schicksale aus dicken Büchern zu erfahren, das wird weniger interessant, wenn man in seiner Umgebung reale Abschiede von dieser Welt miterleben muss.
Lg yamaneko

26.11.19 17:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Was nicht in den Woerterbuechern steht!
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Ein Verb das ich nicht finde 見す Phil. 9 575 17.06.19 08:57
Letzter Beitrag: Phil.
Nebenbedeutung von 言ったら (nicht konditional) tomijitsusei 4 1.393 14.05.04 10:38
Letzter Beitrag: Datenshi