Antwort schreiben 
Westliche Namen ins Japanische Umsetzen
Verfasser Nachricht
KiaraXL
Unregistriert

 
Beitrag #1
Westliche Namen ins Japanische Umsetzen
Hallo zusammen,

Ich lerne seit einiger Zeit aus reinem Spaß heraus Japanisch. Und mittlerweile verstehe ich den grundsätzlichen Satz aufbau und die Funktion von Kanji, Hiragana und Katakana grins

Vorgestern kam ich dann auf die Überlegung "Wie setze ich eigentlich Deutsche namen ins Japanische um.. "

Nach einem langem "Google Studium" über verschiedenste Internet Seiten, unter anderem auch hier, habe ich nun Verstanden das es keine 1 zu 1 übersetzungen / umsetzungen gibt sondern Phonetisch übersetzt wird. Ausserdem habe ich verstanden das, je nach Aussprache des Namens, die umsetzung natürlich anders klingt, ein Deutsches Michael wird zu Mihaeru, Der Englischenaussprache folgend eher ein Maikeru

Nun meine Fragen:

Habe ich es richtig verstanden: Ich nehme den Namen und versuche den Klang, die aussprache, mittels der Kana nach zu bilden?

Gibt es wohl eine Liste die auflistet welches Kana wie ausgesprochen wird? Also in etwa so: Kana | Bedeutung | Aussprache ( あ | a | Wie das A in Apfel )

Es gibt wie man an meinem Namen schon sieht verschiedene verisonen der übersetzung.. gibt es denn eine art allgemeine Reglung wie bestimmte Deutsche Silben umgesetzt werden?
31.07.14 22:44
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.117
Beitrag #2
RE: Westliche Namen ins Japanische Umsetzen
Solche allgemeine Regeln gibt es nicht. Du kannst selber sagen, wie dein Name ausgesprochen werden soll. Das heißt, die Länge der Vokale.
Ich kenne eine Kiara, die spricht sich eher Kiyaara, das mag bei Dir anderst sein, vielleicht bist Du Kyara oder Kyalla usw., woher soll man das wissen? Mach Dir doch Dein Katakana, wie Du es für angemessen hältst. Jedenfalls ist zumindest für meinen Geschmack Dein Name geht schon, kann man so lassen, man hört aber nicht gescheit raus, ob Mann oder Frau.
01.08.14 01:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.219
Beitrag #3
RE: Westliche Namen ins Japanische Umsetzen
Bei bekannteren Namen gibt es eine einfache Möglichkeit. Suche bei Wikipedia einen Artikel über einen bekannten Träger dieses Namens und schau dann ob es in der linken Spalte mit den verschiedenen Sprachen ein japanisches Äquivalent dieses Artikels gibt. Da kannst du dann gleich sehen wie Japaner diesen Namen schreiben.

Beispiel:
Michael ---> Michael Schumacher
ミハエル・シューマッハ
Also wäre ミハエル die richtige Wahl für Michael

Truth sounds like hate to those who hate truth
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.08.14 11:34 von Firithfenion.)
01.08.14 11:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
NL
Unregistriert

 
Beitrag #4
RE: Westliche Namen ins Japanische Umsetzen
Hallo Kilala Exxu Eru,

das mit den Namen ist durchaus nicht ganz so einfach. Bei deinem Namen stellen sich davon jedoch nicht alle Probleme.

Prinzipiell kannst du jedoch deinen Namen so in Katakana schreiben, wie du magst und wie er der von dir gewünschen Aussprache am nächsten kommt. Außer, wenn es etwas blödes bedeutet.Im Internet wirst du für viele Namen mehrere Varianten finden, vielleicht auch für deinen. Davon kannst du dir eine aussuchen.

Wie das bei offiziellen Dokumenten aussieht kann ich nicht sagen. Ansonsten wird die Japaner die Schreibweise allerdings wenig stören, die werden dich nicht fragen wie den Namen geschrieben wird, sondern nehmen einfach die Variante, die ihnen am besten gefällt, wenn sie den Namen hören. Zumindest ist es mir bisher immer so gegangen.

Schlimmer noch, weil die meinen Nachnamen schlecht verstehen, werde ich immer mit Vornamen angesprochen. Bitten oder Aufklärung sind da nutzlos und haben eine maximale Wirkzeit von einigen Minuten, selbst wenn ich zu erkennen gebe, dass dies nun wirklich unhöflich ist.

Im Gegensatz zu anderen Namen solltest du aber kaum probleme haben. Außerdem bedeutet kirara wohl Glimmer oder so ähnlich.

Wie du aus der Anrede erkennen kannst, können die Japaner zwischen L und R nicht unterscheiden, es gibt für beies nur einen Laut, der manchmal L und manchmal R ausgesprochen wird und meistens irgendwo dazwischen liegt. Das ist vermutlich für dich nicht so toll, wird sich aber wohl kaum ändern lassen.
02.08.14 16:52
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #5
RE: Westliche Namen ins Japanische Umsetzen
(02.08.14 16:52)NL schrieb:  Wie das bei offiziellen Dokumenten aussieht kann ich nicht sagen.

Bei offiziellen Dokumenten wird einfach der Name in lateinischen Buchstaben genommen, so wie er im Pass steht hoho Katakana sind im Grunde nur für „inoffizielle“ Sachen gültig. Aber die Japaner übernehmen das schon so, wie man es Ihnen buchstabiert. Mein Nachname fängt beispielsweise mit Sa an, aber ein Japaner würde daraus natürlich ein サ machen. Passiert auch, wenn ich Ihnen nur die lateinischen Buchstaben gebe und sie daraus selber die Katakana bilden müssen. Wenn ich von selber die Katakana gebe, wird das aber auch problemlos übernommen (also mit ザ)

(02.08.14 16:52)NL schrieb:  Schlimmer noch, weil die meinen Nachnamen schlecht verstehen, werde ich immer mit Vornamen angesprochen. Bitten oder Aufklärung sind da nutzlos und haben eine maximale Wirkzeit von einigen Minuten, selbst wenn ich zu erkennen gebe, dass dies nun wirklich unhöflich ist.

Ist das so? Ich dachte am Anfang, dass man den Namen in der Reihenfolge Vorname・Nachname nutzen würde, aber das stimmt doch nicht. Wenn man den Namen japanisiert, d.h. Nachname Vorname, dann ist das eigentlich kein so großes Problem.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
02.08.14 19:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
NL
Unregistriert

 
Beitrag #6
RE: Westliche Namen ins Japanische Umsetzen
(02.08.14 19:45)Hellstorm schrieb:  
(02.08.14 16:52)NL schrieb:  Wie das bei offiziellen Dokumenten aussieht kann ich nicht sagen.

Bei offiziellen Dokumenten wird einfach der Name in lateinischen Buchstaben genommen, so wie er im Pass steht hoho Katakana sind im Grunde nur für „inoffizielle“ Sachen gültig. Aber die Japaner übernehmen das schon so, wie man es Ihnen buchstabiert. Mein Nachname fängt beispielsweise mit Sa an, aber ein Japaner würde daraus natürlich ein サ machen. Passiert auch, wenn ich Ihnen nur die lateinischen Buchstaben gebe und sie daraus selber die Katakana bilden müssen. Wenn ich von selber die Katakana gebe, wird das aber auch problemlos übernommen (also mit ザ)

(02.08.14 16:52)NL schrieb:  Schlimmer noch, weil die meinen Nachnamen schlecht verstehen, werde ich immer mit Vornamen angesprochen. Bitten oder Aufklärung sind da nutzlos und haben eine maximale Wirkzeit von einigen Minuten, selbst wenn ich zu erkennen gebe, dass dies nun wirklich unhöflich ist.

Ist das so? Ich dachte am Anfang, dass man den Namen in der Reihenfolge Vorname・Nachname nutzen würde, aber das stimmt doch nicht. Wenn man den Namen japanisiert, d.h. Nachname Vorname, dann ist das eigentlich kein so großes Problem.

Hallo Hellstorm,

weil ich nach der ersten Reise die Schnauze voll hatte und ich damals noch nicht so gut Japanisch konnte habe ich mir extra im Reisebüro aufschreiben lassen: Mein Vorname ist ... Mein Nachname ist ... Bitte sprechen Sie mich mit ... an.
Das hat man dann auch verstanden und sich entschuldigt. Nach zwei Minuten wurde ich dann wieder mit Vornamen angeredet! Leider hat sich das öfter wiederholt und hing nicht davon ab, ob es erklärt oder schriftlich vorgelegt habe. Ich habe es inzwischen aufgegeben.

Oder nimm zum Beispiel diesen Namen: スウェン; スベン; スヴェン; シュヴェン; シュベン; スエン http://www.weblio.jp/content/Sven
Mein Name hat ähnlich viele Varianten, auffallend viele Leute schreiben meinen Namen wie sie es wollen, nachdem ich erklärt habe, welche Schreibweise ich bevorzuge. Deutliches Buchstabieren, Visitankarten, es half nichts. Das würde ich in Deutschland schlichtweg als Beleidigung werten, wenn ich mich deutlich als Meyer mit y vorgestellt habe und mein Name unmittelbar danach mit ei notiert wird oder falsch von der Visitenkarte abgeschrieben wird.

Ich denke mal Kirara wird diese Probleme nicht haben.

Es freut mich auch zu hören, wenn andere da weniger Probleme haben. Bei mir verlaufen die aber leider immer so. Ich glaube da schon fast an eine japanische Eigenart, die immer nach folgendem Muster abläuft:

Nachdem ich im Hotel nach einem preiswerten Friseur gefragt habe, habe ich einen Föhn bekommen.
Dann habe ich es mit einem Synonym für Friseur versucht und wieder einen Föhn bekommen.
Schließlich relativ deutlich gesagt: Kein Föhn! Haare Schneiden! Und wieder der Föhn!
Dann mit Haaren und einer Scherengeste und schließlich einer Schere erklärt. Wieder der Föhn.
In Kombination hat das dann aber auch irgendwann geholfen.
Nachdem man mir dann alles bereitwillig erklärt hatte, bin ich gefragt worden, ob ich nicht doch lieber einen Föhn möchte.
Sorry, das war wirklich so!

In vielen anderen Situationen - wenn vielleicht auch nicht so extrem - war es dann leider trotz inzwischen wesentlich besserer Ausdrucksmöglichkeiten auch nicht anders.
Mein absoluter Favorit ist der Fahrkartenkauf.

Aber wie gesagt, es freut mich natürlich für jeden, der andere Erfahrungen macht.
04.08.14 19:17
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #7
RE: Westliche Namen ins Japanische Umsetzen
(04.08.14 19:17)NL schrieb:  Oder nimm zum Beispiel diesen Namen: スウェン; スベン; スヴェン; シュヴェン; シュベン; スエン http://www.weblio.jp/content/Sven
Mein Name hat ähnlich viele Varianten, auffallend viele Leute schreiben meinen Namen wie sie es wollen, nachdem ich erklärt habe, welche Schreibweise ich bevorzuge. Deutliches Buchstabieren, Visitankarten, es half nichts. Das würde ich in Deutschland schlichtweg als Beleidigung werten, wenn ich mich deutlich als Meyer mit y vorgestellt habe und mein Name unmittelbar danach mit ei notiert wird oder falsch von der Visitenkarte abgeschrieben wird.

Dann versuch mal in Deutschland einen Namen wie Sejjed Alī Chāmene’ī zu benutzen. Mal sehen wie viele Leute den richtig schreiben können zwinker

(04.08.14 19:17)NL schrieb:  Nachdem ich im Hotel nach einem preiswerten Friseur gefragt habe, habe ich einen Föhn bekommen.
Dann habe ich es mit einem Synonym für Friseur versucht und wieder einen Föhn bekommen.
Schließlich relativ deutlich gesagt: Kein Föhn! Haare Schneiden! Und wieder der Föhn!
Dann mit Haaren und einer Scherengeste und schließlich einer Schere erklärt. Wieder der Föhn.
In Kombination hat das dann aber auch irgendwann geholfen.
Nachdem man mir dann alles bereitwillig erklärt hatte, bin ich gefragt worden, ob ich nicht doch lieber einen Föhn möchte.
Sorry, das war wirklich so!

Kann ich natürlich nicht viel zu sagen, aber meistens ist das immer ein untrübliches Zeichen, dass die eigenen Sprachkenntnisse noch zu schlecht sind.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
04.08.14 20:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
NL
Unregistriert

 
Beitrag #8
RE: Westliche Namen ins Japanische Umsetzen
(04.08.14 20:19)Hellstorm schrieb:  Dann versuch mal in Deutschland einen Namen wie Sejjed Alī Chāmene’ī zu benutzen. Mal sehen wie viele Leute den richtig schreiben können

Kann ich natürlich nicht viel zu sagen, aber meistens ist das immer ein untrübliches Zeichen, dass die eigenen Sprachkenntnisse noch zu schlecht sind.

Ohh, ich glaube es gibt gute Gründe das besser nicht zu versuchen, aber es wäre extrem peinlich, den Namen falsch zu schreiben.

Ich würde es ja auch gerne auf die Sprachkenntnisse schieben. Wenn Erwartungen, Verhaltensweisen, Eigenarten und Vorstellungen oder gar Voreingenommenheiten im Spiel sind, ist das jedoch mit Sprachkenntnissen alleine nicht getan. Natürlich sind in solchen Situationen bessere Sprachkenntnisse erforderlich, die Frage die ich mir allerdings stelle ist, welche Sprachkenntnisse man in einer nicht seltenen Zahl von Fällen denn so braucht um in Japan zum Friseur zu kommen oder die richtige Fahrkarte zu erhalten A1, A2, B1, B2, C1, C2, oder vielleicht doch D4.
05.08.14 20:20
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #9
RE: Westliche Namen ins Japanische Umsetzen
Ich sehe dort wirklich nicht das Problem. Ich glaube wirklich nicht, dass der Japaner/die Japanerin dich absichtlich nicht versteht. Das macht doch für den Japaner selber mehr Aufwand als dich zu Beginn korrekt zu verstehen.

Ich sehe das Problem ungefähr so, als wenn ein Japaner mit Katakana-Deutsch oder Katakana-Englisch etwas in Nicht-Japan bestellt. Man hat einfach keine Ahnung was die Person von einem will. Da kann man nichts machen. Insbesondere nicht, wenn man nicht ständig mit Ausländern zu tun hat und deren Aussprachbesonderheit kennt.

Ich habe z.B. arge Probleme, einen マックフルーリーzu bestellen. Diese Ansammlung von f und r sind für mich einfach unmöglich korrekt auszusprechen. Daher haben die Kassiererinnen oft auch schon mal ein komplett anderes Menü eingegeben und ich musste die gesamte Bestellung stornieren weil es komplett falsch war und alles von vorne sagen. War das die Schuld der Kassiererin? Garantiert nicht. Es war nur meine Schuld, das ganze richtig auszusprechen. Ein 味噌カツ定食 kann ich nämlich ohne Probleme bestellen.

Ich hatte wirklich noch nie das Problem in Japan, dass ich trotz guter Aussprache absichtlich nicht verstanden wurde. Wenn, dann lag es höchstens an meiner Aussprache, meinem schlechten Satzbau oder auch dass ich schlicht und einfach die falschen Wörter verwendet habe (obwohl ich mir sicher war, die richtigen zu benutzen). Das kannst du auch nicht als A1 oder C2 kategorisieren, sondern du musst Japanisch in der Situation einfach korrekt können.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.08.14 21:53 von Hellstorm.)
05.08.14 21:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #10
RE: Westliche Namen ins Japanische Umsetzen
Kann mich da Hellstorm nur anschließen.
Ich kenne Japaner eigentlich nur entgegenkommend beim Verstehen.
Und es kommt oft vor, dass man (egal auf welchem Sprachlevel) sich ziemlich sicher ist, dass etwas stimmt, oder man es richtig sagt, es aber einfach nicht tut, und es eben genau deshalb falsch verstanden wird.
Neben der Aussprache kommt da eben hinzu, dass einfach viele Vokabeln sich nicht uebertragen lassen oder eine andere Bedeutung/Nuance bekommen.

http://www.flickr.com/photos/junti/
06.08.14 00:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Westliche Namen ins Japanische Umsetzen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Email an japanische Gastfamilie meines Sohnes Ludwig 3 794 22.06.16 21:31
Letzter Beitrag: Nia
Japanische Automobil Aufkleber SnapHots 6 1.095 23.02.16 06:11
Letzter Beitrag: tachibana
Hautfleisch ins japanische uebersetzen. moustique 95 13.581 27.02.15 03:03
Letzter Beitrag: ...
japanische schrift übersetzen ningyo Doll Puppe ningyo 10 2.621 14.11.14 14:14
Letzter Beitrag: ningyo
Abart + Filme ins Japanische oOOo 9 2.039 07.10.14 21:41
Letzter Beitrag: oOOo