Antwort schreiben 
Wie ein Japaner die Deutschen sieht
Verfasser Nachricht
客人
Gast

 
Beitrag #31
RE: Wie ein Japaner die Deutschen sieht
(25.07.14 14:48)UnDroid schrieb:  
Zitat:Es ist schon ganz schön weltfremt, Griechenland mit einem Harz4-Empfänger zu vergleichen:
http://www.assetinum.com/de/vermoegen-gl....news.html
Im ganzen betrachtet ist es aber so. Dein Artikel beleuchtet ja nur das Vermögen der Bevölkerung und nicht des Staates. Und irgendwohin müssen ja die 50 Mrd. €, die Deutschland monatlich überweist verschwinden. Beim Staat selbst scheinen diese ja nicht anzukommen...
Ähm, da bringst Du was durcheinander. Amerika ist pro Kopf höher verschuldet als Griechenland. Die Bürgen für diese Schulden sind pro Kopf im Wesentlichen alle gleich reich. Entweder ich habe vor sieben Jahren im Fach Wirtschaft und Recht was falsch verstanden, oder Du musst mir mal Nachhilfe zum Thema Kreditwürdigkeit geben.

Nun ja, vielleicht sollte Griechenland auch einfach 600 Mrd. € jährlich in eine Armee pumpen und sich dann auf Rohstoffsicherungskriege begeben. Das scheint der beste Weg zu sein, sich kreditwürdeig zu machen. Dann träfe der Vergleich Griechenland:USA = Hartz4:Bill Gates in der Tat zu. Wo wir wieder bei meiner Kernkritik an Ausländerfeindlichkeit wären. Der Stärkere zerquetscht den Schwächeren.

Ich beschwere mich im Übrigen nicht, in eine extreme Ecke gestellt zu werden. Ich habe das nur vor ein paar Beiträgen vorausgesagt, das ist alles.

Was Deine Argumente hinsichtlich der Einwanderungspolitik in den USA angeht, wir in Deutschland brauchen genau wie die da drüben arme Ausländer, die uns für 2-3 €/h die Erdbeeren, Spargel, ... von den Felder holen, die sich für einen Hungerlohn in die Toiletten in den Biergärten setzen, ... . Oder warst Du mal Spargelstechen, hast schwarz auf einer Baustelle Fließen verlegt, ...? Die haben in den USA genau die gleichen Probleme, die zwei Beträge weiter oben in Deutschland kritisiert wurden. Sieh die mal Dir doch mal US-Filme über solche Bevölkerungsgruppen wie "187" an. Was ich an den USA im Übrigen sehr schätze ist, ihre für eine breite Bevölkerungsschicht verständlich verständliche Filmkultur, die auch vor der Thematisierung von Problemen nicht zurückschreckt. Das geht zwar manchmal an den Tatsachen vorbei, wie man an Last Samurai sieht, aber es ist wesentlich besser als unsere Informationskultur hier in Deutschland.
25.07.14 17:28
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.237
Beitrag #32
RE: Wie ein Japaner die Deutschen sieht
(25.07.14 17:28)客人 schrieb:  Was Deine Argumente hinsichtlich der Einwanderungspolitik in den USA angeht, wir in Deutschland brauchen genau wie die da drüben arme Ausländer, die uns für 2-3 €/h die Erdbeeren, Spargel, ... von den Felder holen, die sich für einen Hungerlohn in die Toiletten in den Biergärten setzen, ... .

Die Erdbeer- und Spargelernter sind meistens Saisonarbeiter die über die Grenze kommen aber häufig nach getaner Arbeit wieder zurück gehen weil das hier verdiente Geld dort wo sie herkommen viel mehr wert ist und sie damit zuhause viel weiter kommen. In den Biergärten die ich so kenne, sitzen keine Ausländer in den Toiletten. Höchstens als Benutzer. Ausserdem habe ich mir sagen lassen das die täglich anfallenden Trinkgelder für Toilettenfrauen an häufig frequentierten Orten gar nicht mal so gering sein sollen. Die meisten Toilettenfrauen die ich hier in Berlin so sehe, sind übrigends Deutsche. Eine Kopftuchfrau habe ich hier noch nie als Toilettenfrau gesehen.

Na ja und Hollywoodfilme als Beweis für die Lebenswirklichkeit in den USA zu nehmen ist nun wirklich etwas albern. Die meisten Filmemacher in Hollywood sind heutzutage - ebenso wie in Europa - politisch eher linksgerichtet und solche Leute lieben es nun mal ihr sozialromantisch verkitschtes Weltbild auf Zelluloid zu bannen.

Truth sounds like hate to those who hate truth
25.07.14 17:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.773
Beitrag #33
RE: Wie ein Japaner die Deutschen sieht
yamaneko, die Wildkatze, erinnert daran, dass es das Wort OFF Thema gibt. Nun kann man nicht sagen, dass die Kritik am Video OT ist, aber es fehlt der Humor, den die Autoren gehabt haben. Ich mußte schmunzeln, habe überlegt, wer hinter so einem "Lausbubenstreich" stecken kann und habe mir Japanologiestudenten mit Humor vorgestellt, die nicht ganz mit der EU und der Rolle Deutschlands dabei einverstanden sind. Ich nehme auch an, dass die Autoren, (Studenten?) vermutlich angenommen haben, dass der japanische Text von den meisten Kollegen nicht verstanden wird, man zum Video mit Untertitel aber Kommentare abgeben wird. WIE JA AUCH HIER IM FORUM!



Verliert den Humor nicht, nicht im Forum JN und auch nicht in der EU.
Das meint yamaneko, eine Seniorin schon als Seniorenstudentin der Japanologie vor dreißig Jahrencool
gekürzt um die Bitte, man möge Details vom japanischen Text für mich suchen.

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.07.15 11:29 von yamaneko.)
26.07.14 08:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.148
Beitrag #34
RE: Wie ein Japaner die Deutschen sieht
(25.07.14 14:48)UnDroid schrieb:  
Zitat:Was mich in diesem Zusammenhang brennend heiss interessieren würde, wie geht denn eigentlich Japan mit straffällig in Erscheinung
getretenen Fremden um?
Yano? Der weiß doch sonst auch alleshoho

Wenn ich schon angesprochen werde, erzähle ich es halt:
Meiner Erfahrung nach ist die Entschließungsschwelle der Polizei höher als in D, wird sie aber überschritten, hat der Delinquent weniger Chancen als in D.
Einmal, als ich mit dem Motorrad nachts nachhause fuhr, hielt mich ein Polizist an und sagte ich sei betrunken. Das war eine zutreffende Feststellung. Dann fragte er, wo ich hinwill, ich deutete auf das große gelbe Haus kaum 200 Meter weiter, da wohnte ich. Da sagte der Polizist, bis dahin gehts, aber dann heute nicht mehr woandershin fahren sondern schlafengehen. So eine Szene halte ich in D für sehr unwahrscheinlich.
Ich bin in Japan während eines vorübergehenden Aufenthalts wegen einer Straftat verurteilt worden. Ich war im Besitz einer gültigen japanischen Fahrerlaubnis, hatte nur den Führerschein in D vergessen. Wurde aber wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verurteilt, 不携帯 wäre ja nur eine einfache ordnungswidrigkeit gewesen. Der Richter hat mir einfach nicht geglaubt. Verteidiger hatte ich keinen, der hätte vielleicht wirksamer darauf dringen können, daß man bei der Führerscheinstelle in Shinagawa nachfragt (vielleicht hätte so eine Nachforschung viele Wochen gedauert). Ich erhielt aber auch nicht die Gelegenheit, meinen japanischen Führerschein später dem Konsulat in D vorzulegen. Ich wurde gnadenlos verknackt, nix Ausländerbonus.
Ich habe auch schon in D für Japaner als Gerichtsdolmetscher gearbeitet und schließe aus dem Vergleich, daß es zumindest bei Verkehrsdelikten vor Gericht korrekter zugeht als in J.

Das ist alles Jahrzehnte her. Heutzutage sind Ausländer nicht mehr selten in J, und eine (unfallfreie) Trunkenheitsfahrt kann 100 Man kosten (die Beifahrer müssen auch Strafe zahlen).
26.07.14 09:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.237
Beitrag #35
RE: Wie ein Japaner die Deutschen sieht
Also, viele Einzelwörter kann ich erkennen, aber noch nicht ganz zu kompletten Sätzen zusammenfügen, dafür sprechen sie noch etwas zu schnell.

Wichtigste wiederkehrende Schlüsselwörter die ich erkenne sind
中国 ちゅうごく und
核兵器 かくへいき Kernwaffen
Dann höre ich verschiedene Zahlen die ich aber mangels komplettverständnis noch nicht zuordnen kann.

Als er ihr das Dokument zeigt, sagt sie
怖いですね! Das ist ja erschreckend! und er antwortet ebenso, "ja das ist erschreckend"

Der Titel des Dokuments lautet
中国の核弾頭は3000発 学生...く  推計大きく上回る司能性
Das eine Kanji hinter gakusei kann ich nicht ganz erkennen
核弾頭 sind Kernsprengköpfe
発 bedeutet Schuss, könnte aber hier vielleicht auch das Zählwort für Sprengköpfe sein?
推計 Schätzung
上回る beträgt mehr als...
司能性 keine Ahnung, ergibt nichts bei Wadoku

Truth sounds like hate to those who hate truth
26.07.14 09:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #36
RE: Wie ein Japaner die Deutschen sieht
(26.07.14 09:15)Yano schrieb:  [quote='UnDroid' pid='117314' dateline='1406296102']

Zitat:Was mich in diesem Zusammenhang brennend heiss interessieren würde, wie geht denn eigentlich Japan mit straffällig in Erscheinung
getretenen Fremden um?

Das ist alles Jahrzehnte her. Heutzutage sind Ausländer nicht mehr selten in J, und eine (unfallfreie) Trunkenheitsfahrt kann 100 Man kosten (die Beifahrer müssen auch Strafe zahlen).

Bei der ursprünglich gestellten Frage waren eher Delikte wie Mord und Totschlag, Raub, Erpressung, Betrug, Einbruch und Diebstahl
gemeint und wie die japanische Justiz damit umgeht, wenn sie von einem Gaijin begangen wurden.
Und da ein Waseda-Jurist zu den ehrenwerten Mitgliedern deiner Familie zählt, wärest du sozusagen die beste und letzte Instanz,
die da Auskunft erteilen könnte.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.07.14 09:38 von Hachiko.)
26.07.14 09:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
undvogel


Beiträge: 467
Beitrag #37
RE: Wie ein Japaner die Deutschen sieht
(26.07.14 09:24)Firithfenion schrieb:  Der Titel des Dokuments lautet
中国の核弾頭は3000発 学生...く  推計大きく上回る司能性
Das eine Kanji hinter gakusei kann ich nicht ganz erkennen
......
司能性 keine Ahnung, ergibt nichts bei Wadoku
学生暴く
暴く ans Licht bringen
......
nicht 司能性, sondern 可能性
可能性 Wahrscheinlichkeit
26.07.14 09:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.237
Beitrag #38
RE: Wie ein Japaner die Deutschen sieht
(26.07.14 09:44)undvogel schrieb:  
(26.07.14 09:24)Firithfenion schrieb:  Der Titel des Dokuments lautet
中国の核弾頭は3000発 学生...く  推計大きく上回る司能性
Das eine Kanji hinter gakusei kann ich nicht ganz erkennen
......
司能性 keine Ahnung, ergibt nichts bei Wadoku
学生暴く
暴く ans Licht bringen
......
nicht 司能性, sondern 可能性
可能性 Wahrscheinlichkeit

Ah ja, immer diese Flüchtigkeitsfehler. Und der komplette Titel würde dann also ungefähr lauten "Ein Student oder Studenten bringt/bringen ans Licht das China mit hoher Wahrscheinlichkeit wesentlich mehr als 3000 Atomsprengköpfe besitzt"?

Am besten ist es wenn man die unkorrekten Untertitel mit irgend etwas überdeckt da sie einen stark irreführen. Das ist so ein ähnliches psychologisches Phänomen wie mit diesen misheard lyrics. Als Hot Chocolate ihren Hit "You sexy thing" heraus brachten, glaubten viele hier im Osten (mangels Englischkenntnisse) die Zeile "I believe in miracle" zu verstehen als "Alle lieben Mirko". Unter diesem inoffiziellen Titel wurde das Lied dann hier in den Ostdeutschen Diskos bekannt ("Hey DJ, spiel mal "alle lieben Mirko")
https://www.youtube.com/watch?v=E3fX2_bxEkg

Ein anderes lustiges misheard lyric war der Olympiasong zu den Olympischen Spielen in den USA "Reach out for the medal". Da glaubten viele zu verstehen "Richard und das Mädel".......

Truth sounds like hate to those who hate truth
26.07.14 10:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.148
Beitrag #39
RE: Wie ein Japaner die Deutschen sieht
(26.07.14 09:30)Hachiko schrieb:  Und da ein Waseda-Jurist zu den ehrenwerten Mitgliedern deiner Familie zählt, wärest du sozusagen die beste und letzte Instanz,
die da Auskunft erteilen könnte.
Naja, der hat weder in D studiert, noch ist er (wie ich) sowohl in D als auch in J wegen Straftaten belangt worden. Zu seinen speziellen Interessengebieten gehört "J, D - Polizeipraxis im interkulturellen Vergleich" nicht. Obwohl, das wäre wieder so ein Thema für eine Doktorarbeit in kontemporärer Japanologie.

(26.07.14 10:44)Firithfenion schrieb:  Ostdeutschen Diskos bekannt ("Hey DJ, spiel mal "alle lieben Mirko")
You Saxophone!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.07.14 12:05 von Yano.)
26.07.14 12:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
undvogel


Beiträge: 467
Beitrag #40
RE: Wie ein Japaner die Deutschen sieht
(26.07.14 10:44)Firithfenion schrieb:  Und der komplette Titel würde dann also ungefähr lauten "Ein Student oder Studenten bringt/bringen ans Licht das China mit hoher Wahrscheinlichkeit wesentlich mehr als 3000 Atomsprengköpfe besitzt"?
Ja, genau.
Aber die Wahrhaftigkeit des Artikels könnte ich nicht versichern...
Jedenfalls scheinen die beiden Parteimitglieder das Gespräch auf Grund einer Vermutung zu führen.
26.07.14 14:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wie ein Japaner die Deutschen sieht
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wie empfinden Japaner, die Deutsche Sprache? moustique 36 12.734 11.08.18 07:12
Letzter Beitrag: yamaneko
Haben die Japaner andere Kopfkissen? Kopfkissen 5 378 22.12.17 09:26
Letzter Beitrag: yamaneko
Wie schreiben Japaner? SnowyGlitzerding 13 837 31.07.17 19:57
Letzter Beitrag: SnowyGlitzerding
Physiknobelpreis 2014 für drei Japaner Reedmace Star 13 2.948 07.10.15 21:07
Letzter Beitrag: Firithfenion
Japaner sucht Wohnung in Berlin remikun 8 1.799 07.09.15 16:08
Letzter Beitrag: remikun