Antwort schreiben 
Wie war eure Auswanderung nach Japan?
Verfasser Nachricht
jp


Beiträge: 4
Beitrag #1
Wie war eure Auswanderung nach Japan?
Hallo liebe Nutzer,

ich bin 18 und mache zurzeit mein Abitur. Ich kann mich nicht genau dran erinnern, aber es war ca. in der 8.Klasse. In der Zeit, habe ich entschieden, nach Japan auszuwandern. Wann genau ich nach Japan will steht noch nicht fest, da es noch einige, ungeklärte Sachen gibt.

Zu allererst, möchte ich ein wenig über mich erzählen.(Ich überspringe vieles, also bitte nicht wundern grins )
Es hat alles angefangen mit Anime. Der eine oder andere möge mich jetzt für lächerlich halten, aber ich nehme dieses Thema sehr ernst und hoffe auf Verständnis grins
Wie die meisten, hatte auch ich ein komplett falsches Bild von Japan. Ich kannte "Japan" nur aus Anime, und bildete mir unrealistische Fantasien ein. Durch Zufall, stieß ich auf Videos von Leuten, die bereits nach japan ausgewandert sind oder ihre Erlebnisse über ihren Aufenthalt dort. Da wurde mir klar, dass was sich in meinem Kopf abspielt, wirklich nur Fantasien sind.
Ich komme Ursprünglich aus den Phillipinen und lebe seit ca. 13 Jahren hier in Deutschland. Stärken habe ich viele, vor allem meine Kreativität. Und wenn ich die Wahl hätte, dann würde ich einen Job annehmen, die in Richtung Medien und Gestaltung geht.

Sobald ich meinen Abschluss habe, möchte ich entweder direkt nach Japan oder work-and-travel nach Amerika, für ein Jahr. Hoffe ihr könnt mir ein bisschen weiterhelfen, zu dieser Entscheidung grins

Momentan habe ich einen Freund, mit dem ich geplant habe nach Japan zu ziehen. Mit ihm habe ich darüber geredet und waren uns auch einig, es zusammen zu machen. Wie auch ich, nimmt er diesen Plan sehr ernst.
Die Gruppe besteht nu aus 2. Ich möchte dies ändern und Suche Kontakte, die bereit wären, sich uns anzuschließen. Und bitte keine Scheu, wir sind sehr Kontakfreundlich grins (bitte schreibt mir eine Privatnachricht, fals ihr Interesse habt.

Und nun zu euch,

Ich würde gerne von euch wissen, wie euer Umzug nach Japan war?
Wie war euer erster Tag dort?
Welche Schwierigkeiten, stellten sich euch in den weg?
Und wenn ihr schon länger da seit, wie sieht es mit eurem aktuellen leben in Japan aus?
zb. Familie oder Freunde, wie habt ihr sie kennengelernt?
10.07.14 16:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Reizouko


Beiträge: 634
Beitrag #2
RE: Wie war eure Auswanderung nach Japan?
Geh erstmal in das Land und lebe dort fuer eine laengere Zeit, bevor du dich wirklich entscheidest auszuwandern. Egal, wie viele Videos du siehst und Buecher du liest, das ganze selbst zu erleben ist eine ganz andere Sache. Und wer weiss, vielleicht merkst du nach ein paar Monaten Japan, dass es dir doch nicht so gut gefaellt.
Du bist noch jung und hast viele Moeglichkeiten. Working Holiday, Sprachschule, Praktikum. Die Tueren fuer einen Mittellangen Japanaufenthalt stehen offen.

Ansonsten: Um ein Arbeitsvisum zu bekommen benoetigst du entweder 10 Jahre Berufserfahrung in dem Feld, in dem du in Japan arbeiten moechtest, oder einen Universitaetsabschluss. In deiner aktuellen Situation trifft wohl beides nicht auf dich zu, also nutz die Zeit, um herauszufinden, ob Japan wirklich das richtige Land fuer dich ist.

Um noch deine Fragen zu beantworten:
Mein "erster" Tag war ein normaler Tag. Wenn man alles plant und das Land ansatzweise kennt (was man, wie ich bereits sagte, tun sollte, wenn man wirklich auswandern will), dann wird da nichts besonderes passieren. Das Highlight war, dass ich aufgrund von Jetlag um 17 Uhr eingeschlafen bin und mitten in der Nacht aufgewacht bin. Es ist also nichts spannendes oder unerwartetes passiert.

Schwierigkeiten? Arbeit finden. Das ist aber in keinem Land einfach, also keine Besonderheit von Japan.

Wie lernst du denn in Deutschland Freunde kennen? Das ist in Japan nicht anders, vorausgesetzt, du kannst mit den Menschen hier kommunizieren, also Japanisch sprechen. Wenn du kein Japanisch sprechen kannst bist du begrenzt auf gaijin lover, die gebrochenes Englisch sprechen, Auslaender und "das Ausland" lieben und unbedingt im Ausland leben wollen, obwohl sie noch nie Japan verlassen haben. Kennst du vielleicht irgendwoher zwinker Nicht boese nehmen. Aber solche Leute gibt es eben ueberall, auch in Japan.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.07.14 17:10 von Reizouko.)
10.07.14 17:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
jp


Beiträge: 4
Beitrag #3
RE: Wie war eure Auswanderung nach Japan?
Danke für deine Antwort grins

Japan zu besuchen haben wir auch schon geplant, wenn es klappt dann Nächstes Jahr im Frühling grins

hätte da noch frage wenn es dich nicht stört, unzwar zum arbeitsvisum und 10 jahre arbeitserfahrung. Die 3 Jahre aus einer Ausbildung sollten auch zählen oder ?
Mein Englisch ist sehr gut und möchte eventuell als lehrer einen teilzeitjob machen, bevor ich mit etwas "permant" anfange. weißt du vielleicht wie viel so ein Lehrer verdient?

Wie ist die Chance dort eine Staatsangehörigkeit zu kriegen, wenn man Verwandte in japan hat? in meinem fall, habe ich eine Tante in Japan.
10.07.14 18:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.901
Beitrag #4
RE: Wie war eure Auswanderung nach Japan?
(10.07.14 18:00)jp schrieb:  Danke für deine Antwort grins

Japan zu besuchen haben wir auch schon geplant, wenn es klappt dann Nächstes Jahr im Frühling grins

hätte da noch frage wenn es dich nicht stört, unzwar zum arbeitsvisum und 10 jahre arbeitserfahrung. Die 3 Jahre aus einer Ausbildung sollten auch zählen oder ?

Naja, mag schon sein, aber dann brauchst du doch trotzdem noch 7 weitere Jahre. Ob du dann nach 10 Jahren Arbeit in Deutschland noch Lust hast, nach Japan auszuwandern?

(10.07.14 18:00)jp schrieb:  Mein Englisch ist sehr gut und möchte eventuell als lehrer einen teilzeitjob machen, bevor ich mit etwas "permant" anfange. weißt du vielleicht wie viel so ein Lehrer verdient?

Eine hier aus dem Forum hat einen Blog und genau über das Thema geschrieben:
http://zoomingjapan.com/life-in-japan/te...s-eikaiwa/

Bist du denn englischer Muttersprachler oder hast du irgendeine pädagogische Ausbildung o.ä.? Ich glaube kaum, dass „ich kann gut Schulenglisch“ reicht.

(10.07.14 18:00)jp schrieb:  Wie ist die Chance dort eine Staatsangehörigkeit zu kriegen, wenn man Verwandte in japan hat? in meinem fall, habe ich eine Tante in Japan.

Du willst direkt die japanische Staatsangehörigkeit obwohl du noch nie in Japan warst? huch Hm...

Einfachste Möglichkeit für ein Visum wäre wahrscheinlich einen japanischen Eingeborenen zu heiraten.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.07.14 18:17 von Hellstorm.)
10.07.14 18:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.145
Beitrag #5
RE: Wie war eure Auswanderung nach Japan?
@UP
Das ist ein bissi unstrukturiert, was Du da sagst.
Abitur 2014 ist jetzt nicht, sondern war schon.
10.07.14 20:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chochajin


Beiträge: 359
Beitrag #6
RE: Wie war eure Auswanderung nach Japan?
"Nur" mit Abitur in der Tasche, wirst du nicht lange in Japan bleiben können.
Komm erstmal auf einen kurzen Besuch hierher. Falls es dir gefällt, dann mach ein Working Holiday.

Falls du nach dem 1 Jahr immer noch das Gefühl hast, dass du länger in Japan bleiben möchtest, studiere.
Ein richtiges Arbeitsvisum wirst du in aller Regel nur bekommen, wenn du mindestens einen "BA / BS" Abschluss hast.

Leben und Reisen in Japan: https://zoomingjapan.com

Verkaufe mehrere 100 Sachen direkt aus Japan: http://chochajin.livejournal.com/261458.html
11.07.14 02:16
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mayavulkan


Beiträge: 525
Beitrag #7
RE: Wie war eure Auswanderung nach Japan?
Hallo, Auswanderer,

ein großes Ziel ist keine schlechte Idee. Manchmal muß man auch einfach ins kalte Wasser springen.
Mit 18 will man sowieso noch die ganze Welt - besser das ganze Universum - retten.

Unabhängig davon, fahr vor dem Beginn der großen Rettungsaktion wirklich einmal hin. Das wird auf alle Fälle
eine faszinierende Reise. Du wirst sehen, Japan ist anders, als das Bild, das Du Dir aus sekundären Informations-
quellen aufgebaut hast. Wie anders ist ganz schlecht zu sagen, vielleicht noch faszinierender als erwartet,
vielleicht auch total enttäuschend.
Ist nicht so teuer, wie man gemeinhin glaubt. Am Flug kommt man kaum vorbei, die Verpflegung ist insgesamt
günstiger als in Deutschland, zur allergrößten Not kann man auch zum omnipräsenten McDonalds flüchten.
Übernachtung per Airbnb wäre nicht nur wegen des Preises, sondern vor allem wegen der Ratschläge der
Gastgeber eine gute Idee.

Wenn Du mich fragst ...
Am liebsten würde ich gleich zur nächsten Reise ins nächste Flugzeug springen, aber in Japan dauerhaft
wohnen und arbeiten (nun ja, nicht mehr so lange)? Nein.
11.07.14 13:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
jp


Beiträge: 4
Beitrag #8
RE: Wie war eure Auswanderung nach Japan?
Ich danke euch für eure Antworten grins

es hilft mir sehr darüber nachzudenken, was genau ich noch alles beachten muss, dafür bin ich euch dankbar grins

das Japan nicht so ist, wie man es oft in den medien sieht, bin ich mir bewusst. Ich kenne natürlich auch die Schattenseiten aus diesem land. Aber ich persönlich möchte mich an die schönen Sachen konzentrieren, da Japan sehr viel davon anbietet, meiner Meinung nach.

und wie ich bereits geschrieben habe, übersprang ich einiges in meinem Beitrag :b
11.07.14 15:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.145
Beitrag #9
RE: Wie war eure Auswanderung nach Japan?
(11.07.14 15:05)jp schrieb:  und wie ich bereits geschrieben habe, übersprang ich einiges in meinem Beitrag :b
Überspringe bitte mal ein bißchen weniger.
Ich verstehe das so, Du möchtest eine Art Kommune versammeln, die zusammen nach J auswandert und die Staatsbürgerschaft erlangt. Das soll jetzt einigermaßen schnell gehen, weil Du schon vier Jahre in die Vorbereitungen investiert hast. Wie ist denn der Stand Deiner Vorbereitungen? Vier Jahre sind für einen Teenager eine lange Zeit, und Du bist jetzt ungeduldig.
Was die Staatsbürgerschaft anbelangt, wäre vielleicht ein Besuch beim japanischen Konsulat gut. Meiner Einschätzung nach befindet sich unter den Teilnehmern an diesem Forum nicht einmal eine handvoll Deutscher, die absehbar Aussichten darauf haben.
12.07.14 12:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #10
RE: Wie war eure Auswanderung nach Japan?
Lass der jp doch ihre Träume, soll sie nach Japan reisen, dort leiben und leben, ihren Traumprinzen finden, vielleicht verleiht ihr
Abe sogar die japanische Staatsbürgerschaft wegen herausragender Leistungen, wie etwa Sumokämpfern und Fussballspielern, und wenn sie dann nicht gestorben ist, dann lebt sie heute noch.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.07.14 13:47 von Hachiko.)
12.07.14 13:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wie war eure Auswanderung nach Japan?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Doppelter Nachnamen nach Hochzeit in Jpn WiFi 7 191 07.11.18 18:57
Letzter Beitrag: Namensgeber
Geldumtausch von Yen nach Euro jees45 1 289 26.06.18 22:45
Letzter Beitrag: Phil.
Als Geschäftsführer nach Japan Tom R. 3 434 04.01.18 04:00
Letzter Beitrag: Reizouko
Sprachreise nach Japan Beratung? Rinnn 10 1.108 12.10.17 09:11
Letzter Beitrag: davinago
Nach Japan auswandern.(?) Maurice 48 4.809 06.07.17 16:25
Letzter Beitrag: Reizouko