Antwort schreiben 
Wissen über Japan: Kabuki
Verfasser Nachricht
Shinja


Beiträge: 636
Beitrag #1
Wissen über Japan: Kabuki
Kabuki ist das traditionelle japanische Theater. Es entstand um 1603, als eine Tanzgruppe von Mädchen, geführt von einer gewissen Izumo-no-Okuni, nach Kyoto kam. Ihre Tänze waren eine Sensation (negativ gemeint) und wurden kabuki genannt, was zu dieser Zeit "unorthodox" oder "exzentrisch" bedeutete. Solche Gruppen tanzender Mädchen wurden, ebenso wie ihnen folgende Jungengruppen, verboten.

Ersetzt wurden sie durch Gruppen erwachsener Männer. Deren Darbietungen entwickelten sich nach und nach zu de modernen Theater.

Das Wort Kabuki änderte seine Bedeutung, und soll nun angeblich aus Ka (Lied) Bu (Tanz) und Ki (Technik, Fähigkeit) zusammengesetzt sein.

Anfangs waren Kabuki-Darbietungen nur kurze Tänze, aber heutzutage ist das Kabuki-Theater eine große Ansammlung sowohl von Tänzen als auch von Theaterstücken.

Kabuki ist auch heute noch sehr beliebt.

EDIT: hier der Link, von dem die Infos stammen (immer noch der gleiche wie bei den andern "Wissen über Japan"-Themen):
http://www.redbrick.dcu.ie/~melmoth/japan/k.html#kabuki

Hatte den letztes mal noch nicht eingefügt, weil ich schnell weg musste. Wie immer gilt auch: Angaben ohne Gewähr.

"Knowing is not enough we must apply. Willing is not enough we must do" (Bruce Lee)
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder ob du nicht glaubst etwas erreichen zu können du hast immer recht.
"The world has enough for everybody's need, but not for everybody's greed" (Mahatma Ghandi)
From the moment you wake you shall seek the perfection of whatever you pursue.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.04.05 16:48 von Shinja.)
29.04.05 19:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
filter


Beiträge: 343
Beitrag #2
RE: Wissen über Japan: Kabuki
Vielleicht sollte noch angemerkt werden, daß Kabuki genauso wie das No-Theater eigentlich nicht als Unterhaltung zu Hofe entstand, sondern aus dem nicht besonders lange bestehendem Japanischen Bürgertum hervorging. Also eine Unterhaltungsform der Mittelschicht (die zumeist aus Händlern bestand) war.
29.04.05 23:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #3
RE: Wissen über Japan: Kabuki
Nun, soweit ich mich erinnern kann, was gerade Nou eine Theaterform, in der die Mittelschicht dem Herrn ihre Sorgen und Noete entgegenbringen konnten.

If you have further questions ...
30.04.05 00:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dietomaa


Beiträge: 87
Beitrag #4
RE: Wissen über Japan: Kabuki
Hier zwei Bilder vom Kabuki-za in Tokyo:

[Bild: kabuki-za_1s.jpg] [Bild: kabuki-za_2s.jpg]

Für die - vermutliche - Gründerin, die Shinto-Tänzerin Okuni vom Izumo-Taisha, steht in Kyoto ein Denkmal:

[Bild: okuni_1s.jpg]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.04.05 00:33 von Dietomaa.)
30.04.05 00:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #5
RE: Wissen über Japan: Kabuki
Ja, das ist in Tokyo in der Naehe der Ginza. Ist sehr schoen dort und vor allem kann man sich dort Kabuki auf Englisch ansehen. Ich wuerde es zwar nicht unbedingt empfehlen aber es ist fuer Japanischlaien allemal besser, bevor man gar nichts versteht.

If you have further questions ...
30.04.05 00:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dietomaa


Beiträge: 87
Beitrag #6
RE: Wissen über Japan: Kabuki
Für meine nächste Reise habe ich auch fest einen Besuch im Kabuki-za (oder im Minami-za in Kyoto) eingeplant.

Vor einiger Zeit kam auf arte ein wirklich faszinierender Beitrag über die onnagata - das hat mich sehr beeindruckt.
30.04.05 01:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shinja


Beiträge: 636
Beitrag #7
RE: Wissen über Japan: Kabuki
Hmm, weiß jemand über die speziellen Merkmale des Kabuki bescheid? Also z.B ob Gestik besonders wichtig ist und ähnliches.

"Knowing is not enough we must apply. Willing is not enough we must do" (Bruce Lee)
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder ob du nicht glaubst etwas erreichen zu können du hast immer recht.
"The world has enough for everybody's need, but not for everybody's greed" (Mahatma Ghandi)
From the moment you wake you shall seek the perfection of whatever you pursue.
30.04.05 16:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #8
RE: Wissen über Japan: Kabuki
Ich habe mal ein Hauptseminar über japanisches Theater besucht und dementsprechend noch viele Texte dazu daheim. Außerdem habe ich von Ayu mal eine wunderschöne Zeitschrift zum traditionellen Theater geschickt bekommen. Ich werde mal sehen, daß ich aus diesen vielen hundert Seiten ein Resumé zusammenbastle.

Vorweg: Gesten und Bewegungen spielen eine wichtige Rolle.:
30.04.05 17:52
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shinja


Beiträge: 636
Beitrag #9
RE: Wissen über Japan: Kabuki
Oh, das wird interessant. Ich hoffe, du kannst da wirklich etwas kurzfassen... Auch wenn es vermutlich viel Arbeit für dich ist...

"Knowing is not enough we must apply. Willing is not enough we must do" (Bruce Lee)
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder ob du nicht glaubst etwas erreichen zu können du hast immer recht.
"The world has enough for everybody's need, but not for everybody's greed" (Mahatma Ghandi)
From the moment you wake you shall seek the perfection of whatever you pursue.
30.04.05 22:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #10
RE: Wissen über Japan: Kabuki
So, zuerst mal ein kurzer geschichtlicher Übebrlick über Kabuki. Mehr zu den Rollen, den Stilmitteln und Fachausdrücken das nächste Mal:

Kabuki 歌舞伎
(Gesang - Tanz - Kunstfertigkeit) gehört zu den traditionellen japanischen Bühnenkünsten (伝統芸能 dentougeinou). Es entstand Anfang des 17. Jahrhunderts. Als Begründerin wird immer die 巫女 (Miko) Izumo no Okuni (出雲阿国) genannt, die in einem trockenen Flußbett in Kyoto tanzte. Wahrscheinlich ist, daß sich mit einer größeren Gruppe von Gauklern und Akrobaten dort niederließ, nicht, daß sie allein alles bestritten hat. Näheres ist über sie aber leider nicht bekannt.
Diese ersten Tanzaufführungen waren weiterentwicklungen der Fuuryuu 風流, prachtvolle Umzüge mit Tanzeinlagen. Als sich die allgemeine Situation im 17. Jahrundert nach dem Ende des Bürgerkrieges zu normalisieren begann, wollten sich die Leute auch mehr unterhalten lassen - die Chance für Izumo no Okuni (und ihrer sehr wahrscheinlichen Truppe). Thomas Leims vertritt die These, daß für ihren Erfolg auch die Exotik der Kämpfe verantwortlich waren: Zum einen boten sie eine Alternative zu den religiösen Kagura und dem hermetischen Nou, zum anderen - meint Leims - seien in die Kabuki-Tänze Elemente europäischer, besonders portugiesischer Kultur eingeflossen.

Die Tänze wurden erotischer und lasziver, die meisten Darsteller auf der Bühne waren bald Freudenmädchen und Lustknaben, deren Gunst man nur mit viel Geld erringen konnte. Der Regierung gefiel das gar nicht. Wohl weniger aus christlich-moralischen Überlegungen als aus der Tatsache, daß im Kabuki die Ständereihenfolge durcheinander gebracht wurde: die am niedrigsten stehenden Kaufleute hatten ihres Geldes wegen die besten Chancen. Außerdem hatte man schon genug Schwierigkeiten damit, die bewaffneten Kräfte nach Ende der langen Kriegszeit komplett unter Kontrolle zu halten. Es gab ab 1629 kurzfristige Verbote, schließlich wurden 1652 alle erotischen Tänze verboten und Frauen sowie Jünglinge von der Bühne verbannt, was eigentlich das Aus für das Kabuki bedeutete. Aus dieser Notlage wandte man sich der Dramatik zu und erweiterte die bisher sehr kurzen Rezitativsequenzen nach Joururi-Vorbild. Stoff besorgte man sich dementsprechend bei Joururi, Bunraku und - aber eher selten - beim Nou. Professionelle Schauspieler kamen hinzu, meist vom Kyougen.
Frauenrollen wurden vom Onnagata (女形) übernommen. Es handelt sich dabei nicht einfach um einen Mann in Frauenkleidern, der eine Frau spielt. Bei Onnagata wird das Weibliche überhöht und stilisiert. (dazu später mehr).
Nun wurden auch eigene Kabuki-Bühnen gebaut (davor hatte man meist Noubühnen als Spielort genommen. Die Bühnen haben zwei Besonderheiten: zum einen besitzen sie eine feine Mechanik für Tricktechnik: Dreh- und Hebebühnen, Kräne etc., die Szenenwechsel und Effekte ermöglichten. Hier war die Entwicklung der europäischen weit voraus. Zum anderen den Hanamichi 花道, ein Steg, der vom Ende des Zuschauerraumes auf die Bühne führt und über den der Schauspieler auftritt. Schon aus den Anfangszeiten ist überliefert, daß die Schauspieler durch die Zuschauer hindurch auf die Bühne gingen. Wahrscheinlich haben wir es beim Hanamichi mit den shirasu bashigo, den Stufen, die von der Noubühne hinabführten zu tun.

Im Kabuki gibt es wie im Nou und im Kyougen Theaterfamilien, die ihr Stückrepertoire und ihre Rollen weitervererben.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.05.05 18:23 von Ma-kun.)
15.05.05 18:14
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wissen über Japan: Kabuki
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wie akkurat ist dieses Video über die japanische Geschichte? history of japan 1 600 24.06.17 18:01
Letzter Beitrag: Michael854
Ihr habt fragen über die japanische Küche? Ryu-kochtDE 6 1.851 20.01.17 23:58
Letzter Beitrag: Idonotlive
Clans und Fürsten regierend über japans Provinzen? SamuraiHoney 13 2.098 04.09.15 07:48
Letzter Beitrag: moustique
Suche Buchtipp etc. über Aktuelle Kultur Jabadu 4 1.021 01.09.15 14:09
Letzter Beitrag: cat
Unko, unchi oder wie man auch über fehlende Tabus stolpern kann Nora 10 2.692 14.10.13 15:12
Letzter Beitrag: oojika