Antwort schreiben 
Womit hast du Probleme?
Verfasser Nachricht
Netheral


Beiträge: 249
Beitrag #21
RE: Womit hast du Probleme?
(11.08.13 19:52)Yano schrieb:  er hat ein wenig die Stimme gehoben, wenn wenn er wichtiges betonen wollte. Das wirkt auf Japaner befremdlich, so entwickeln sie nach dem Gespräch mit einem Gaijin das unbestimmte Gefühl, irgendwie geschimpft worden zu sein.

Wenn du glaubst es sei im Deutschen schlimm hoho Es gibt Sprachen, da ist diese Artikulation viel ausgeprägter. Ich muss meinen
Freunden immer erklären das ich und meine Mutter uns nicht grundsätzlich anschreien und streiten wenn wir ungarisch reden.

It's in our nature to want to forget truths that keep us awake at night
11.08.13 19:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mel


Beiträge: 14
Beitrag #22
RE: Womit hast du Probleme?
Zitat:Das wirkt auf Japaner befremdlich, so entwickeln sie nach dem Gespräch mit einem Gaijin das unbestimmte Gefühl, irgendwie geschimpft worden zu sein.

Das wusste ich bis jetzt auch noch nicht.
Ich meine, ich wusste schon, dass unsere sehr harte deutsche Art zu reden für Japaner sehr befremdlich ist, aber dass ein Heben der Stimme schon dieses Gefühl auslösen kann, war mir nicht bekannt. Ich will bei mir mal versuchen, auf die Betonung zu achten, wenn ich auch ganz ehrlich zugeben muss: So etwas ist richtig schwer. Denn die Betonung von Silben ist ein Prozess, der unterbewusst abläuft. Das Gehirn hingegen ist schon sehr damit beschäftigt, sich auf die korrekte Grammatik, Vokabeln und Aussprache zu konzentrieren.
Ich denke, darin liegt der Grund, warum es so schwer ist. ^^
11.08.13 21:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kasu


Beiträge: 380
Beitrag #23
RE: Womit hast du Probleme?
(11.08.13 19:52)Yano schrieb:  Was deutschen Japanisch-Studenten, auch wenn sie ein fortgeschrittenes Niveau erreicht haben, anscheinend kaum eingebleut werden kann, ist die flache Intonation, wie sie oft als die ruhige Art der Japaner interpretiert wird.
Uns wurde das schon mehr oder weniger eingebläut, das Problem ist nur, dass die jungen Japaner, mit denen man als Student dann so spricht, eben ziemlich viel betonen. Nicht wichtige Sachen, aber z.B. die Stimme heben bei Partikeln oder bei der te-Form. Da kann ich den meisten nicht übel nehmen, dass es für sie schwierig ist, auseinander zu halten, wann so etwas ok ist und wann nicht bzw. an welchen Stellen im Satz. Die Art der Betonung unterscheidet sich mit Sicherheit auch, aber es ist halt auch nicht so, als würden alle Japaner immer total flach sprechen. Im Gegensatz zu mir als Lernendem wissen sie aber wahrscheinlich besser, wann eben so flach gesprochen werden muss und wann nicht.

Was mir immer auffällt bei Kommilitonen und Profs (aber das ist bei mir bestimmt genau so, ich höre mich bloß nicht selbst), ist dass viele Vokale einfach zu deutsch klingen, vor allem das e.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.08.13 22:53 von Kasu.)
11.08.13 22:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.028
Beitrag #24
RE: Womit hast du Probleme?
Das Partikelbetonen ist mir erstmalig so richtig aufgefallen bei Nakasone: TO watakushiHA kangaeTE oriMASu. Das fand ich damals richtig gut, es erwies sich aber nicht als sehr vielseitig verwendbar.
Es ist nicht schwer nachzumachen, ja, auch das Zerdehnen der te-Form und anderer Partikel wie es viele aber nicht alle jungen Japaner zeigen - zumindest solange man weiß, wovon man spricht, also nicht von exotischen Wortfindungsstörungen geplagt wird.
Solange ich thematisch sattelfest bin, werde ich am Telefon für einen Japaner gehalten, inklusive der Betonung und allem, aber sobald der Inhalt irgendwie ergreifend wird, will meine germanisch-keltische Seele mit wallender Wucht die wichtigen Wortstämme betonen, da gibt es kein Halten mehr.
Das mit den Vokalen könnte meiner laienhaften Ansicht nach etwas mit dem Weißwurst-Äquator zu tun haben. Im Süden haben wir eine große Auswahl an Vokalen und können sie rein halten. Im Norden wie auch in den USA muß man die Vokale verschmieren. Das führt zu meiner alten Theorie, wonach es phonetisch reiche und arme Sprachen gibt, und eine phonetisch reiche Muttersprache (z.B. Bairisch) einen Startvorteil birgt für das Erlernen einer phonetisch armen Sprache (z.B. Japanisch).
12.08.13 00:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.658
Beitrag #25
RE: Womit hast du Probleme?
(12.08.13 00:34)Yano schrieb:  Das mit den Vokalen könnte meiner laienhaften Ansicht nach etwas mit dem Weißwurst-Äquator zu tun haben. Im Süden haben wir eine große Auswahl an Vokalen und können sie rein halten. Im Norden ... muß man die Vokale verschmieren.

Da muß ich als Nordlicht, jenseits des Äquators (aus Deiner Sicht) natürlich heftigst protestieren. Die Schwaben können noch nicht einmal ein scharfes S von einem weichen unterscheiden! Wie phonetisch ärmlich ist das denn bitte!? Die wären doch schon bei so einfachen Sachen wie さ und ざ heillos überfordert. grins

Lassen wir doch bitte mal die Vokale und Konsonanten im richtigen Dorf hoho

Aber Du hast natürlich recht. Phonetisch ist für uns Deutsche Japanisch insgesamt wesentlich einfacher als für die Japaner Deutsch.
12.08.13 00:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.529
Beitrag #26
RE: Womit hast du Probleme?
(12.08.13 00:48)torquato schrieb:  
(12.08.13 00:34)Yano schrieb:  Das mit den Vokalen könnte meiner laienhaften Ansicht nach etwas mit dem Weißwurst-Äquator zu tun haben. Im Süden haben wir eine große Auswahl an Vokalen und können sie rein halten. Im Norden ... muß man die Vokale verschmieren.

Aber Du hast natürlich recht. Phonetisch ist für uns Deutsche Japanisch insgesamt wesentlich einfacher als für die Japaner Deutsch.

Wobei die japanische Sprache rappelvoll von Vokalen ist, nur dass sie nicht in derselben Tonhöhe wie im Bayrischen ausgesprochen
werden, womit sich deren bescheidene phonetische Wahrnemung erklären liesse.
12.08.13 01:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kasu


Beiträge: 380
Beitrag #27
RE: Womit hast du Probleme?
(12.08.13 00:34)Yano schrieb:  Das mit den Vokalen könnte meiner laienhaften Ansicht nach etwas mit dem Weißwurst-Äquator zu tun haben. Im Süden haben wir eine große Auswahl an Vokalen und können sie rein halten. Im Norden wie auch in den USA muß man die Vokale verschmieren. Das führt zu meiner alten Theorie, wonach es phonetisch reiche und arme Sprachen gibt, und eine phonetisch reiche Muttersprache (z.B. Bairisch) einen Startvorteil birgt für das Erlernen einer phonetisch armen Sprache (z.B. Japanisch).
Da muss ich auch gleich widersprechen, da mir das bei Mitstudierenden aus sämtlichen Bundesländern auffällt, sowohl aus dem Süden, als auch dem Norden, Osten, Westen und der Mitte. Und ich bin mir wie gesagt auch sicher, dass das bei mir genauso klingt, obwohl mein Dialekt recht vokalreich ist.
12.08.13 06:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Animator


Beiträge: 31
Beitrag #28
RE: Womit hast du Probleme?
Ich habe mit der Aussprache die geringsten Probleme, wobei ich behaupte, dass es deutsche Muttersprachler ohnehin leicht haben, das Japanische richtig auszusprechen. Alle Vokale beispielsweise werden in etwa wie im deutschen ausgesprochen (bis auf das U vielleicht, welches eher wie ein Ü ausgesprochen wird, aber auch den Laut kennt man als Deutscher), weshalb man hier grundsätzlich keine Probleme haben sollte. Das einzige, was mir anfangs probleme bereitete, war das "r", mit dem auch viele andere Probleme Anfänger zu kämpfen hatten. Aber das hat Problem hat sich schnell gelöst, als ich ein bisschen weiter gelernt und gelesen habe.
12.08.13 09:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.539
Beitrag #29
RE: Womit hast du Probleme?
Und die Nasale bereiten dir auch keine Probleme? せんいん usw.
12.08.13 13:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.890
Beitrag #30
RE: Womit hast du Probleme?
Also das u kennt man als Deutscher wohl eher nicht, würde ich behaupten. Das mit einem ü gleichzusetzen stimmt wohl nicht.

Ich finde, die japanische Aussprache hat einige Fallen.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
12.08.13 13:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Womit hast du Probleme?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Probleme mit teiru und tearu Nephilim 1 868 01.04.12 18:38
Letzter Beitrag: furupi
Ich habe, probleme diei Bedeutung in einem Satz herauszufinden Nephilim 5 1.528 25.03.12 04:23
Letzter Beitrag: Pinkys.Brain
Probleme mit ni und de Peer 3 1.692 10.06.04 20:52
Letzter Beitrag: Peer