Antwort schreiben 
Zwei kleine Frage zu den Kanji
Verfasser Nachricht
Setsumei


Beiträge: 71
Beitrag #11
RE: Zwei kleine Frage zu den Kanji
Dann verliere ich meine Hoffnung nicht grins


ドイツ語と日本語は大好きわよ
doitsugo to nihongo wa daisuki wa yo!
23.09.12 11:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.901
Beitrag #12
RE: Zwei kleine Frage zu den Kanji
Besonders bei den meisten sinojapanischen Komposita funktioniert es doch recht zuverlässig.
Oft kennt man ja auch seine typischen Pappenheimer, bei denen Fallen lauern könnten. Bei allen anderen Kanji funktioniert es aber recht zuverlässig.

Trotzdem sollte man deswegen immer noch einmal explizit die Lesung überprüfen. Nur beim eintippen am PC ist es ganz praktisch, wenn man die Sachen später lesen kann. Spätestens dann fällt aber auch auf, ob man sie vielleicht nicht richtig lesen kann.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
23.09.12 11:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Saeko_Uchiha


Beiträge: 21
Beitrag #13
RE: Zwei kleine Frage zu den Kanji
Oje, nun bin ich noch tausendmal verwirrter, als ich es war, bevor ich hier meine Frage gestellt habe.... traurig

Habe die letzten Tage kaum Japanisch gemacht, weil ich einfach nicht weiter weiß... traurig

Das Grammatik und Vokabeln erstmal grundsätzlich den Vorrang haben, weiß ich.
Aber ich möchte dennoch hin und wieder ein neues Kanji einführen.

Manche von euch haben gerade in den ersten Posts gesagt,besonders Nephilim, dass ebendiese erste Aussage von mir zutrifft und man wirklich nicht jede Lesung einzeln lernen sollte, da das irgendwann zu Frust führen wird.
Stimmt, genau an der Stelle bin ich nun nämlich angelangt. traurig
Mir raucht irgendwie schon der Kopf von allen KAs, SHŌs und wie sie alle heißen...

Dann verstehe ich widerrum YANOs Aussage so, dass ich eben doch jede Lesung einzeln lernen soll.

Ich muss an dieser Stelle wirklich zugeben, dass mich diese "Widersprüche" total überfordert haben, obwohl es mir mit dem Japanisch mehr als ernst ist und ich sonst sehr diszipliniert lerne.

Klar muss jeder für sich abwägen, mit welcher Methode er besser lernen kann.
Aber das Problem ist, dass mir an dieser Stelle das logische Denken fehlt, um zu begreifen, welche Methode besser ist. traurig

Ich werde nun einfach versuchen, ein neues Kanji so zu lernen:

Methode 1:
1.)Ich merke mir das Kanji und die dazugehörige Strichfolge.
2.)Ich merke mir die Hauptbedeutung/en des Kanji.
3.)Und dann lerne ich die im "Kanji und Kana" aufgeführten Beispielwörter,Komposita, in denen die Lesung vorkommt.

Ob ich damit weiterkomme, weiß ich wirklich nicht...
Oder soll ich doch damit weitermachen, wie bisher?
So habe ich bisher meine ersten knapp 150 Kanji gelernt.:

Methode 2:
1.)Ich merke mir das Kanji und die dazugehörige Strichfolge.
2.)Ich merke mir die einzelnen Lesungen für jedes Kanji einzeln, also On-und Kun-Lesung
3.)Ich merke mir die Hauptbedeutung/en.
4.Und zum Schluß lerne ich noch die im "Kanji und Kana" aufgeführten Beispielwörter,Komposita, in denen die Lesung vorkommt.


Ach Mensch, ich weiß nicht weiter, bei euch hört sich das so einfach an... traurig
Könntet ihr mir einfach Methode 1 oder 2 nennen, wonach ich mich jetzt in Zukunft richten soll...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.09.12 00:23 von Saeko_Uchiha.)
26.09.12 00:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MaliceMizer


Beiträge: 226
Beitrag #14
RE: Zwei kleine Frage zu den Kanji
(26.09.12 00:10)Saeko_Uchiha schrieb:  Habe die letzten Tage kaum Japanisch gemacht, weil ich einfach nicht weiter weiß... traurig

Japanisch kann man machen? hoho


Ne, im Ernst, ich würd Kanji nicht SO ernst nehmen. Das tat ich am Anfang auch, ich hab für ca 15 Kanji tagelang gebüffelt, um sie perfekt runterreihern zu können, und war danach voll fertig, nur 15 Kanji zu können. Einige Wochen später hab ich mit zum Spaß eine App für die Kanji der JLPT Stufe 5 runtergeladen (103 Kanji), hab sie einfach mal ausprobiert und war erschrocken, dass ich 100 davon auf Anhieb wusste. (und das lustige war, 2 der 3 Kanjis, die ich nicht konnte, hab ich schon 'gelernt' gehabt^^). Ich weiss zwar nicht ob ich sie schreiben könnte, und deren Lesungen kann ich auch nicht, aber in der ersten Lernphase ist es glaub ich nicht die Tragik, nicht alle Lesungen zu können zwinker

Aber wenn du schon so fragst, eindeutig Methode 1.


Ganbatte~

ADD ME ON LANG-8: http://lang-8.com/566418
_________________________________



Mana<3
26.09.12 06:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Saeko_Uchiha


Beiträge: 21
Beitrag #15
RE: Zwei kleine Frage zu den Kanji
Guten Morgen.

Japs, bei mir heißts genau wie bei den Hausaufgaben. ^___^
Englisch, Japanisch ... hohoaugenrollen
Wird bei mir gemacht.
Also Japanisch machen. zwinker

Mmmmh, ich habe -wenn auch nicht ganz freiwillig- den Hang zum Perfektionismus... augenrollen

Nur "lesen können" und nicht schreiben können, also in meinen Augen nur so halbe Sachen, liegt mir leider gar nicht... traurig
Da werde ich innerlich nur total unruhig von.

Das ich mich damit völlig übernehme, weiß ich auch, aber wie gesagt, ich kann nichts dagegen machen... traurig

Ja, Methode 1 will ich auch unbedingt mal ausprobieren, je nachdem was die anderen hier noch sagen. hoho
26.09.12 07:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MaliceMizer


Beiträge: 226
Beitrag #16
RE: Zwei kleine Frage zu den Kanji
Oh, das mit dem Perfektionismus hab ich auch :/
Ist mir aber nach paar Wochen/Monaten ausgetrieben worden, lass dich am nicht von Kanjis stressen, das legt sich im Laufe der Zeit hoho

Die Zeit wird das dahingehend schon regeln (wie unpassend das klingt), an Kanjis wird dein Japanischlernen sicher nicht scheitern!

Viel Glück hoho

ADD ME ON LANG-8: http://lang-8.com/566418
_________________________________



Mana<3
26.09.12 07:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
komarunda


Beiträge: 243
Beitrag #17
RE: Zwei kleine Frage zu den Kanji
Ich würde auch eher für Methode 1 stimmen.

Natürlich kann man erst einmal "alle Lesungen lernen", nur wenn man sie danach nicht mehr gebraucht, vergisst man sie entweder, oder sie verbrauchen nur "Kapazität im Gehirn" bzw. Zeit (wenn man sie ständig wiederholt). Was bringt es dir, eine super seltene Lesung von 生 zu kennen, wenn du sie im Alltag kaum benutzen wirst? Erst mal nichts, höchstens einen Ego-Boost, weil du ja so eine total seltene Lesung kennst. Japanisch ist eben eine Sprache, die vorrangig zum Sprechen, nicht zum Kanji pauken gedacht ist.

Zitat:Das Grammatik und Vokabeln erstmal grundsätzlich den Vorrang haben, weiß ich.
Aber ich möchte dennoch hin und wieder ein neues Kanji einführen.

OK, ich gebe zu, am Anfang ist das ein bisschen schwer, aber du musst doch beides nicht getrennt betreiben. Also auf der einen Seite irgendeine Liste von Kanji "abarbeiten" und auf der anderen die "normalen" Vokabeln lernen. Man kann die Komposita auch vor die Kanji selbst stellen, wie Nephilim schön gezeigt hat. Wenn du einem neuen (und nicht zu komplizierten) Kanji begegnest, führe es doch einfach ein. Wenn du die Lesungen zusammen mit den Vokabeln lernst, weißt du vielleicht nicht "auf einen Schlag" alle Lesungen der dazugehörigen Kanji, aber dafür ein nützliches Wort - und wenn du die Vokabel eingebettet in einem Satz lernst, gleich einen Kontext, in dem es genutzt wird.

Das ist meine Meinung, aber allgemein würde ich raten: Mach dir nicht so viele Gedanken. In Foren wird viel geschrieben und jeder hat seine eigene Meinung, wie man es "richtig" macht. Vielleicht ist es schwierig, sich für eine Lernmethode zu entscheiden, aber solange du dich nicht entscheidest, kommst du auch nicht weiter. Ich war in der Hinsicht auch schon mal perfektionistischer, aber man kann eben nicht alles auf einmal machen - wenn du "keine halben Sachen" machen wolltest, müsstest du jedes neue Kanji bzw. Wort nicht nur lesen und schreiben, sondern auch beim Hören verstehen, korrekt sprechen und beim Schreiben im richtigen Kontext benutzen können. Alles gleich richtig machen zu wollen, kostet einfach zu viel Zeit und ist abgesehen davon unmöglich. Aus Fehlern lernt man schließlich, und wenn man sich vor dem Fehlermachen drückt, lähmt das einen nur. Lerne weniger auf einmal, aber dafür in einem breiterem Spektrum. Wie schon gesagt, es geht immerhin um eine Sprache, nicht um ein Gedächtnis-Spiel.

総天然色の青春グラフィティや一億総プチブルを私が許さないことくらいオセアニアじゃあ常識なんだよ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.09.12 09:57 von komarunda.)
26.09.12 09:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Saeko_Uchiha


Beiträge: 21
Beitrag #18
RE: Zwei kleine Frage zu den Kanji
@ komarunda

WOW, vielen Dank für deine Antwort.

So langsam kommt wirklich mein Mut, meine Motivation zurück und ich entwickel dank euch eine völlig andere, sinnvollere Methode.
*mich brav vor euch verbeug* zwinkerzwinkerzwinker

Ich werde die Sache dann nun nach Methode 1, also ganz anders wie bisher, angehen.
Auch wenn es etwas schwierig wird, das plötzlich umzuändern.

Doch mit meiner neuen Zuversicht werde ich noch heute direkt mit der neuen Herangehensweise beginnen und mir nicht hoffentlich wieder das Leben (bzw. das Lernen ^^) schwerer machen als nötig. hoho
26.09.12 10:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #19
RE: Zwei kleine Frage zu den Kanji
Du kannst natürlich auch ein wenig darauf achten, welche Kanjiteile, welche Lesung tragen. Manchmal steht ein Teil eines Kanji für eine ON lesung, die man dann so auf andere Kanji übertragen kann. Das funktioniert nich zu 100%, aber man kann es als so eine Gefühlssache mit der Zeit erlernen. Hier sind ein paar Beispiele beidenen immer ein Teil des Kanji den Laut trägt.

・其基期旗箕
・幾畿機
・希稀
・季悸
・木樹机
・己忌


・古湖個故固涸鈷姑糊胡枯

ショウ
・小称少省抄
・正症証鉦
・召招沼

フク
・副福幅
・複腹覆復


Außerdem gibt es Lesungen, die oft zusammen auftreten, wie ショウ häufig auch eine Lesung von einem Kanji ist, das auch セイ gelesen wird.
Solche Paare bleiben einem im Kopf.
26.09.12 10:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zwei kleine Frage zu den Kanji
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wie liest man japanische Kanji? Kokujou 20 1.964 16.07.18 23:06
Letzter Beitrag: yamaneko
Suki warum Teils Kanji Mosquito 4 365 11.05.18 22:35
Letzter Beitrag: der Fremde
Kanji ohne Bedeutung? Firithfenion 12 685 01.03.18 20:26
Letzter Beitrag: moustique
Kennt jemand dieses Kanji KKruth 5 421 27.02.18 05:55
Letzter Beitrag: yamaneko
新常用漢字 - Neue Jōyō-Kanji ab 2010 Shino 51 21.075 06.04.17 08:46
Letzter Beitrag: yamaneko