Antwort schreiben 
jap. Kampfsport
Verfasser Nachricht
Ehemaliges Mitglied -
Inaktiv

Beiträge: 19
Beitrag #71
RE: jap. Kampfsport
Hallo,
also ich mache zwar keinen Kampfsport, aber die meisten werden es verstehen, wenn ich hier als Ninjutsu-Schüler poste. ^^ Offiziel gilt Ninjutsu als Kriegskunst, und das was ich mache ist genauergesagt Bujinkan Budo Taijutsu (ehem. Bujinkan Ninpo Taijutsu) aber obwohl der Name Taijutsu (der meines Wissens normalerweise für die unbewaffneten Künste steht..) auftaucht beinhaltet diese Kriegskunst auch zig Waffensysteme (Tanto/Aikuchi, Wakizashi/Kodachi, Katana, Naginata, Yari, (Rokushaku)Bo, Hanbo, Kyuketsu shogei, manriki gusari, shuriken, ect. ect.). Das System enthält 9 verschiedene Kampfkunststile, 3 Ninjutsu (shinobi) ryu (Schulen) und 6 Samurai ryu.... der Verein dazu heißt Bujinkan (der ist auf der ganzen Welt vertreten und hat - nach älteren Angaben - über 10.000 Mitglieder ^^) und das Oberhaupt ist Soke Dr. Masaaki Hatsumi. Hatsumi Sensei ist Soke (Oberhaupt/Erbe/Großmeister) in allen 9 ryuha und sein Lehrer war Takamatsu Toshitsugu, demzuehren er den Verein Bujinkan genannt hat - die Halle des göttlichen Kriegers. So, ich denk ich sag nochn bissl was zur Kriegskunst an sich, weil ein KK-Ler kann sich nach oben genannten Info's nur ein Oberflächliches Bild davon machen.... BBT (Bujinkan Budo Taijutsu) lehrt einen sowohl Schläge, Tritte, Blocks und Hebel als auch Würger und Würfe, genauso wie bereits erwähnt den Umgang mit verschiedensten Waffen. Kurzum, meines Wissens gibts es im BBT nichts, was es sonst wo gibt zwinker wichtige Vertreter vom BBT sind: Steffen Fröhlich, Wolfgang Ettig, Michael Wedekind, Armin Dörfler, Bo F. Munthe, Stephen K. Hayes, ect. ect. so, jetzt is aber genug, also, mfg,

Kenshin
18.09.05 16:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Toru


Beiträge: 23
Beitrag #72
RE: jap. Kampfsport
Wer mal Lust hat, sich fernab vom Kendo ein bisschen Waffen-Kampfkunst anzuschaun bzw. ihn sogar selbst zu praktizieren, dem kann ich nur Kobudo oder sogar Iaido/-jutsu raten.
Kobudo ist dabei eine auf Karate aufgebaute Kampfkunst, die seinen Ursprung auf Okinawa hat und es von Bauern mit Wekrzeugen entwickelt wurde um ihren Besatzern zu trotzen.
Ich selbst bin desweiteren noch im Iaijutsu tätig. Sehr schöne Sache. Das Tolle ist, dass man (meiner Meinung nach) in keiner anderen Kampfsportart die enge Verbundenheit von Tradition und Wirkung sppürt. Selbst Zen kommt hierbei nicht zu kurz. Aber Achtung: Iaido wendet sich eher an diejenigen, die etwas K.k.-Erfahrung mitsichbringen-Es heißt nicht umsonst, Schwertkunst ist die Kunst aller Kampfkünste!!...unbedigt mal reinschnuppern!!
04.11.05 22:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #73
RE: jap. Kampfsport
kratz Mal abgesehen davon, dass dies ein 5 Jahre alter Thread ist - wie bringt uns das hier jetzt weiter?

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.03.11 21:04 von Shino.)
18.03.11 20:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
jap. Kampfsport
Antwort schreiben