Antwort schreiben 
"möchten" / "wollen"
Verfasser Nachricht
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #1
"möchten" / "wollen"
Wer erklärt bitte ´mal den Unterschied zwischen:
(J = Grundform, z.B. "taberu")

~tai
~tai + desu
~tai + no desu ga
~tai + to omotte imasu / omoimasu
~ ga + hoshii (desu)
~ ga + hoshii no desu ga
~ ga + hoshii no da kedo
~ ga + hoshii to omoimasu
~te + iru no desu

Diese Satzendungen habe ich alle gefunden im Zusammenhang mit "Ich möchte/will ... "
08.08.04 13:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
usagi


Beiträge: 487
Beitrag #2
RE: "möchten" / "wollen"
Ich möchte Die gerne weiter helfen, aber ich verstehe das Problem nicht so ganz.
Übersetzen kannst Du es ja schon..
Ich würde sagen der Untersched liegt darin, dass man einmal etwas tun möchte und das andere mal etwas haben möchte oder etwas gerne in einer bestimmten Art und Weise haben möchte. (Eine Gegebenheit)

pan ga tabetai = Ich möchte Brot essen
pan ga hoshii desu = Ich möchte gerne Brot haben

Aber das alles erklärt sich ja eigentlich von selbst..
Ich glaube mit der Beantwortung deiner Frage bin ich auf dem völlig falschen Dampfer was?
08.08.04 13:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #3
RE: "möchten" / "wollen"
Meine kleinen Überlegungen dazu, auf "essen" bezogen:

~tai
~tai + desu
"Ich will essen", mit "desu" in der höflicheren Form, das einfache "~tai" wäre neutral. Beides ist ziemlich direkt und sollte in der höflicheren Sprache eher vermieden werden.

~tai + no desu ga
svw. "Es ist so, daß ich essen will, aber...", eine Art stilistisches Mittel, um den eigenen Wunsch etwas zurückzunehmen oder ein "Gegenargument" anzudeuten, wenn man das Angebotene höflich ablehnen möchte, je nach Situation.

~tai + to omotte imasu / omoimasu
"Ich denke, daß ich essen will" Dämpft ebenfalls die Direktheit der Aussage. Mit "omotte imasu" wird meist eine dritte Partei als Handelnde bezeichnet: "Er (denkt, er) will essen"

~ ga + hoshii (desu)
~ ga + hoshii no desu ga
~ ga + hoshii no da kedo
~ ga + hoshii to omoimasu
Ist mir bisher nur so bekannt, daß du dir wünschst, daß dein Gegenüber oder ein Dritter etwas tun, also hier: essen soll. "Ga" und "kedo" dämpfen wieder etwas, "..., aber...", während "omoimasu" wieder "Ich denke, daß..." lauten kann, aber wohl auch hier keine so überaus sinntragende Funktion hat, ist eher stilistisch.

~te + iru no desu
Ist mir als Ausdruck des Wunsches noch nicht aufgestoßen, mag aber sein, daß es ebenfalls eine ziemlich direkte Aufforderung an den Gegenüber ist, etwa wenn der Lehrer sagt, was die Hausaufgaben für den nächsten Tag sind.

gokiburi, der hofft, daß nicht allzuviele Korrekturen und monkus kommen... rot

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.08.04 18:29 von gokiburi.)
08.08.04 18:14
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #4
RE: "möchten" / "wollen"
:l0a_d1v: Beitrag von:"Sonne" Das Hilfsverb -tai flektiert ja adjektivisch.
Das heisst GANZ genau genommen würde pan ga tabetai "Das Brot hat die Eigenschaft, dass ich es essen will" heissen. Hihi, na, ja, man sollte es halt nicht immer so ganz genau nehmen zunge
08.08.04 18:18
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
halx


Beiträge: 101
Beitrag #5
RE: "möchten" / "wollen"
Zitat:Meine kleinen Überlegungen dazu, auf "essen" bezogen:
~ ga + hoshii (desu)
~ ga + hoshii no desu ga
~ ga + hoshii no da kedo
~ ga + hoshii to omoimasu
Ist mir bisher nur so bekannt, daß du dir wünschst, daß dein Gegenüber oder ein Dritter etwas tun, also hier: essen soll.rot

Wenn man einen anderen etwas machen lassen will, ist das doch ~te hoshii, oder?
09.08.04 08:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #6
RE: "möchten" / "wollen"
Zitat: Wenn man einen anderen etwas machen lassen will, ist das doch ~te hoshii, oder?

Ja, und das ist mir wesentlich geläufiger!

Nachtrag: mit GA sollte es dann vielleicht auch eher heißen: "Taberu NO GA hoshii" (Substantivierung!)

Aber auch das würd ich nach Möglichkeit vermeiden.

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
09.08.04 08:27
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
halx


Beiträge: 101
Beitrag #7
RE: "möchten" / "wollen"
Zitat:
Zitat: Wenn man einen anderen etwas machen lassen will, ist das doch ~te hoshii, oder?

Ja, und das ist mir wesentlich geläufiger!

Und dann war da noch hoshigaru/hoshigatte iru, wenn man ausdruecken will, dass jemand anderer was will.
09.08.04 08:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #8
RE: "möchten" / "wollen"
Zitat:Und dann war da noch hoshigaru/hoshigatte iru, wenn man ausdruecken will, dass jemand anderer was will.

Stimmt, aber ich wollte nicht vorpreschen, um nicht zusätzlich Verwirrung zu stiften...

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
09.08.04 08:51
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koorineko


Beiträge: 913
Beitrag #9
RE: "möchten" / "wollen"
Zitat:~tai + no desu ga
svw. "Es ist so, daß ich essen will, aber...", eine Art stilistisches Mittel, um den eigenen Wunsch etwas zurückzunehmen oder ein "Gegenargument" anzudeuten, wenn man das Angebotene höflich ablehnen möchte, je nach Situation.

[...]

gokiburi, der hofft, daß nicht allzuviele Korrekturen und monkus kommen... rot

goki, wenn ich eine eigene Einschätzung machen darf:

~tai + no desu ga
schränkt keinen Wunsch ein sondern gibt (glaube ich) dem Gegenüber die Möglichkeit eine eigene Meinung zu äussern.

Etwa so: 町に行きたいのですが。"machi ni ikitai no desu ga"
Ich möchte in die Stadt gehen (aber ist das ok für dich?).
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.08.04 23:49 von Koorineko.)
18.08.04 23:45
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #10
RE: "möchten" / "wollen"
:l0a_d1v: Beitrag von:"Gast" Hallo,

die hoshii-Formen (mal von Vte hoshii (desu) abgesehen) sind extrem stark, also mehr wie ein "Ich will jetzt aber xxx." Ich wuerde sie daher extrem vorsichtig oder im Zweifelsfalle gar nicht verwenden und lieber Vtai (desu) oder Vte morau/itadaku verwenden.

Wenn an die Formen ein GA/KEDO/KEREDO/KEREDOMO angehaengt wird, muss das Woertchen auch zoegernd ausgesprochen werden, damit angedeutet wird, dass der Satz weitergeht. Und m.E. kann dieses GA etc. mit "aber wenn es dir / Ihnen nicht passt, dann kann ich es aus sein lassen." umschrieben werden. Insofern wird ein Wunsch weniger direkt und somit sanfter und hoeflicher.

Uebrigens sind diese -garu-Formen eher formelle oder Schriftsprache. Umgangssprachlich ist -rashii, Vmasu-sou da oder -mitai viel haeufiger.

Die Vte iru no da -Form als Wunschform verwirrt mit allerdings auch ein bisschen. Ich habe zwar mal in Anime Omae ga xxx wo suru no da. gehoert, aber das ist weniger ein Wunsch, als denn ein Befehl gewesen. Und im normalen Alltag habe ich das noch nie gehoert. Vielleicht, weil es einfach ein zu direkter und damit unhoeflicher Befehl ist.
Ich wuerde diese Forma lieber nicht verwenden wollen.

Viele Gruesse

Emiko
25.08.04 10:23
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
"möchten" / "wollen"
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Vergangenheitsform von -tai (wollen)? Anonymer User 10 3.594 17.02.04 16:19
Letzter Beitrag: sacha