Antwort schreiben 
nake und dei (Literatur)
Verfasser Nachricht
gast7
Unregistriert

 
Beitrag #1
nake und dei (Literatur)
liebe User,
vielleicht könnt ihr mir helfen, ich habe folgendes Zitat aus Viktor Pelewins Roman "Buddhas kleiner Finger"

„'Soziale Verantwortung und natürliches Pflichtgefühl durchdringen einander', las Serdjuk, 'und erzeugen eine tiefe, dramatische Emotionalität.
Solcherart Befindlichkeit drückt sich für die Japaner in den Begriffen NAKE und DEI aus, die noch längst nicht der Vergangenheit angehören.
NAKE ist die bewusstgemachte ›Erkenntlichkeit‹ des Kindes gegenüber den Eltern, … des Bürgers gegenüber dem Staat.
DEI meint die ›Schuldigkeit‹ die jedermann dazu anhält, ein Leben gemäß seinem Stand und seiner Position in der Gesellschaft zu führen.
Dies schließt eine Schuldigkeit sich selbst gegenüber ein: die Ehre und Würde der eignen Person, des eignen Namens zu wahren.
Die Bereitschaft, sich für NAKE und DEI zu opfern, ist so etwas wie ein sozialer, professioneller und menschlicher Verhaltenskodex.'
Der Nebenmann hatte offenbar bemerkt, daß Serdjuk mitlas, er hob sein Buch knapp vor das Gesicht und deckte es noch dazu ab, so daß der Text nicht mehr einzusehen war.
Serdjuk schloss die Augen.“

Könnt ihr mir was zum Hintergrund der beiden Begriff sagen, ob sich das irgendwo wiederfindet oder ob es rein fiktional ist?

vielen Dank euch!
lgk
18.08.14 08:10
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
...
Unregistriert

 
Beitrag #2
RE: nake und dei (Literatur)
Beide Begriffe scheinen mir ausgedacht zu sein.
18.08.14 13:01
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.617
Beitrag #3
RE: nake und dei (Literatur)
Klingt wie *Nackedei* zwinker

Und erinnert mich ein wenig an etwas fiktionales aus einer Fantasyreihe: 'Ji'e'toh'. Das ist eine Art Pflicht/Ehrenkodex eines Wüstenvolks.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
18.08.14 20:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.189
Beitrag #4
RE: nake und dei (Literatur)
(18.08.14 20:02)Nia schrieb:  Klingt wie *Nackedei* zwinker

LOL, das ist mir gar nicht aufgefallen. Aber auch mir scheint, das diese Begriffe fiktiv sind. Zumindest entsprechen sie aber dem japanischen Lautsystem so das man sich prinzipiell vorstellen könnte das es japanische Wörter wären.

Truth sounds like hate to those who hate truth
18.08.14 21:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.617
Beitrag #5
RE: nake und dei (Literatur)
Einen starken Ehrenkodex gab es ja bei den Samurai. Somit könnte man diesen vermutlichen Spassvogelthread dazu misbrauchen, über den Ehrenkodex der Samurai zu sprechen und auch über dementsprechende Vokabeln. zwinker

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
18.08.14 21:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.189
Beitrag #6
RE: nake und dei (Literatur)
Ich glaube nicht das dies ein Spassvogelthread ist, die Fragestellung ist ja durchaus sinnvoll und ich hätte mir diese Frage auch gestellt wenn ich auf so eine Stelle in einem Roman gestossen wäre, aber ich glaube, das Viktor Pelewin hier etwas improvisiert hat, da er vielleicht keinen japanisch sprechenden Berater in der Nähe hatte, als er das Buch schrieb. Das Buch erschien zuerst 1996 und vielleicht war das Internet in Russland da noch nicht so allgemein verbreitet so das er sich da hätte kundig machen können als er das Buch schrieb. Es fällt unter die Rubrik "dichterische Freiheit".

Als Kind war ich ein Fan der amerikanischen Science Fiction Serie Time Tunnel. In einer Folge besuchten die Zeitreisenden Russland. Obwohl ich die Serie sonst durchaus glaubwürdig fand, musste ich in dieser Folge schmunzeln. Wir hatten ja im Osten in der Schule Russischunterricht und da konnte ich erkennen, das man bei der Beschriftung von Geschäften und Schaufenstern einfach planlos Kyrillische Buchstaben aneinandergereiht hatte, ohne das sie etwas annähernd sinnvolles oder aussprechbares ergaben. Vermutlich fanden die Dreharbeiten für die einzelnen Folgen unter Zeitdruck statt und ausser einer russischen Alphabetvorlage für die Dekorateure konnte man wohl nichts auftreiben und dachte sich "das wird eh keiner merken".

Truth sounds like hate to those who hate truth
18.08.14 22:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.021
Beitrag #7
RE: nake und dei (Literatur)
Den Roman kenne ich sogar. Ich denke, das ist die Episode, in der jemand zufällig einen "Job" als Samurai bei der Taira-Firma bekommt und wenig später zum Selbstmord aufgefordert wird, nachdem die Minamoto-Konkurrenz ihnen an der Börse große Verluste beschehert hat (oder war's umgekehrt und er wurde von den Minamono angeheuert?). Behalte im Hinterkopf, das diese Geschichte von jemanden erzählt wird, der möglicherweise in einer psychiatrischen Klinik einsitzt und dort zuhört, wie ein anderer Patient erzählt, wovon er geträumt hat - eben davon, bei einer japanischen Firma anzuheuern. Oder der in Wirklichkeit während der russischen Revolution lebt und dann und wann davon träumt, in einer Klinik aufzuwachen, wo er den Traumerzählungen anderer Patienten zuhört.

Pelewin spielt einfach gern mit Fetzen von Mythen, Historie und Popkultur. Es würde mich nicht wundern, wenn das "Nake" und "Dei" im Russischen ein sinnvolles Wortspiel ergibt, das es nicht ins Deutsche geschafft hat.
19.08.14 10:26
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #8
RE: nake und dei (Literatur)
http://home.wtnet.de/~hekrueger/sprachen...phabet.htm
mit folgender Seite erstellt aus den Buchstaben nake dei

НАКЕ ДЕИ

schreibt man dies zum Beispiel auf japanisch なけでい und laesst es mit google uebersetzen kommt auf russisch folgendes heraus.

Не плачь

was Google dann folgendermassen ins deutsche uebersetzt.

nicht weinen

ob dem aber so ist... da koennte yamaneko helfen. Die lernt russisch.
Bestimmt liest sie hier mit.
Dann wollen wir doch mal abwarten, was dabei herauskommt.
19.08.14 10:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vlad


Beiträge: 98
Beitrag #9
RE: nake und dei (Literatur)
НАКЕ ДЕИ sagt mir im russischen nichts (genauso wenig im japnischen), nicht weinen würde im japanischen ja heißen なかない... Entweder tut Google was dummes übersetzen oder weiß auch nicht..."Не плачь" heißt wie moustique schon geschrieben hat "nicht weinen", aber ob es vom japanischen richtig übersetzt worden ist, weiß ich nicht... Vielleicht ist es auch vom russischen ins deutsche falsch übersetzt worden..?!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.08.14 16:50 von Vlad.)
19.08.14 16:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.626
Beitrag #10
RE: nake und dei (Literatur)
Google Translate sieht das で als Partikel, wenn man ihn weglässt wird aus なけ い auch "nicht weinen".

Google versucht halt auf Teufel komm raus eine Übersetzung zu produzieren...

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
19.08.14 17:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nake und dei (Literatur)
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanische Literatur: Das Beste aus 2012 hikari 0 945 10.09.12 12:37
Letzter Beitrag: hikari
literatur zur Genealogie? solitude 4 1.338 20.08.05 16:21
Letzter Beitrag: shijin
Literatur Lesestoff fuer unsere jap. Freunde. zongoku 6 1.648 25.10.04 19:08
Letzter Beitrag: MIFFY
Literatur aoi 12 2.908 11.09.03 00:18
Letzter Beitrag: foxglove