Antwort schreiben 
on-Lesung + Kanji = Chinesisch?
Verfasser Nachricht
Ioscius


Beiträge: 92
Beitrag #1
on-Lesung + Kanji = Chinesisch?
Hallo,

ich habe mich nun jetzt seit fast einem jahr etwas mit Japanisch beschäftigt und möchte deswegen fragen, ob folgende Annahmen von mir richtig sind.
(Meine Fragen somd etwas komplexer als die Überschrift vermuten lässt, diese Frage allein hätte ich natürlich auch in Google eingeben können)

Die Japaner haben die chinesischen Zeichen übernommen und wohl zuerst (zumindest hat man mir das bereits in irgendeinem Thread hier erklärt, den ich leider nicht mehr gefunden habe) dabei die Bedeutung übernommen. Sprich, Zeichen und Bedeutung sind identisch, die Aussprache der Zeichen ist jedoch rein japanisch.

In einem weiteren wichtigen Schritt wurde zusätzlich noch die japanische Aussprache* übernommen, d. h., neben der japanischen Lesung existierte also die Lesart, dass sowhl die Bedeutung als auch die chinesische Aussprache des chinesischen Zeichens koexistiert.

Bedeutet das nicht, dass die japanische Sprache mittels der on-Lesung dann quasi die chinesische Sprache vollkommen nachahmt (mit der Berücksichtigung, dass es sich bei der Übernahme des chinesischen Lauts um eine regionale Dialektvarianten o.Ä. handeln kann bzw. dass das zeichen Vereinfachungen erfuhr bzw. das die chinesischen Laute mit einem japanischem Akzent wiedergegeben werden)?
Um die Sache zu konkretisieren: Müsste dann im Chinesischen "Mensch" so geschrieben werden 人 und ungefähr "g(/j)in"/"nin" ausgesprochen werden? Würde ein Chinese die Tätigkeit "essen" verstehen, wenn man ihm das "tabe"-Zeichen zeigen würde?

Danke!
Ioscius
____
* Die davon separate Variante, dass lediglich die chinesische Lautung ohne Übernahme der Bedeutung verwendet wurde, spielt wohl eine geringere Rolle; diese Variante beschränkt sich auf folgende zwei Phänomene: 1. Enstehung der Kana-Zeichen 2. Kanji als phonetische Zeichen/ Ateji (bspw. bei "omoshiroi")
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.07.15 13:54 von Ioscius.)
30.07.15 13:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.892
Beitrag #2
RE: on-Lesung + Kanji = Chinesisch?
Ungefähr ja, aber in beiden Sprachen gab es auch Sprachwandel.

人 wird in Guoyu als rén ausgesprochen (r ist sowas wie j... schwer zu beschreiben).
食 hat im Chinesischen auch die Bedeutung essen, ist aber nicht das normale Verb, das wäre 吃.

Außerdem klappt das ganze auch nicht mit dem ganzen Wortschatz, der unterscheidet sich nämlich stark.

Japaner und Chinesen können schon zu einem gewissen Teil die andere Sprache lesen, aber das orientiert sich eher so, als ob man als Deutscher Holländisch oder Schwedisch lesen würde. Man weiß nur grob, worum es geht.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
30.07.15 16:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ioscius


Beiträge: 92
Beitrag #3
RE: on-Lesung + Kanji = Chinesisch?
Alles klar, dankeschön, Hellstorm !
02.08.15 16:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
on-Lesung + Kanji = Chinesisch?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wie liest man japanische Kanji? Kokujou 20 1.676 Heute 00:06
Letzter Beitrag: yamaneko
Suki warum Teils Kanji Mosquito 4 290 11.05.18 23:35
Letzter Beitrag: der Fremde
Kanji ohne Bedeutung? Firithfenion 12 567 01.03.18 21:36
Letzter Beitrag: moustique
Kennt jemand dieses Kanji KKruth 5 352 27.02.18 06:55
Letzter Beitrag: yamaneko
新常用漢字 - Neue Jōyō-Kanji ab 2010 Shino 51 20.716 06.04.17 09:46
Letzter Beitrag: yamaneko