Antwort schreiben 
was gesagt ist, muß nicht gehört sein
Verfasser Nachricht
GeNeTiX


Beiträge: 456
Beitrag #41
RE: was gesagt ist, muß nicht gehört sein
Zitat:Sorry, aber das ist keine hohe Sprachwissenschaft sondern Schulgrammatik.
Passiv = Konstruktion mit "werden + Partizip Perfekt"
Partizip Perfekt kann aber auch als ein Adjektiv benutzt werden:
Ein gesagter Satz. Der Satz ist gesagt.
Ein gehörter Satz. Der Satz ist gehört.
Vergleiche Passiv:
Der Satz wird gesagt.
Der Satz wird gehört.

Nö, so einfach ist es nicht. Es gibt durchaus ein Passiv mit "sein". Das nennt sich Zustandspassiv im Gegensatz zum Vorgangspassiv mit "werden". So habe ich es zumindest in der Schule gelernt und so ist es auch online zu finden. vgl: http://www.canoo.net/services/OnlineGram...spass.html

Den wichtigsten Teil kopiere ich hier mal rein:

Das Zustandspassiv
Das sein-Passiv

Das Zustandspassiv ist die Form des Passivs, das mit sein und dem Partizip Perfekt gebildet wird:

Die Tür ist geöffnet.
Die Angehörigen sind bereits informiert.

Im Gegensatz zum Aktiv und zum Vorgangspassiv beschreibt das Zustandspassiv nicht einen Vorgang, sondern das Resultat eines Vorganges, einen statischen Zustand.


Meiner Meinung als Nicht-Sprachwissenschaftlerin nach liegt hier genau dieses Zustandspassiv vor.

Tschüssi,
Anja
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.03.05 13:09 von GeNeTiX.)
13.03.05 13:07
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
X7Hell


Beiträge: 671
Beitrag #42
RE: was gesagt ist, muß nicht gehört sein
@GeNeTiX
Danke für den Hinweis. Natürlich kann man es so betrachten, im Endeffekt ist es nur eine Frage der Bezeichnung, ob man das lieber als Adjektiv oder Zustandspassiv auffaßt. Bloß läßt sich vom Zustandspassiv nicht so einfach und mechanisch eine Aktivform bilden wie vom regulären Passiv. Deswegen war es mir oben wohl lieber, das ganze als Adjektiv zu bezeichnen. Naja, mein Fehler.
Bei genauer Betrachtung ist die (aktivische) Formulierung der aU (a) auch sehr ähnlich wie die von Ma-kun (b):
a)
Zitat:Was jemand sagt, muß man nicht (unbedingt auch) hören
b)
Zitat:Was jemand gesagt hat, muß der Andere nicht unbedingt gehört haben,
Bei der von Ma-kun hatte ich keinerlei Einwände, aber a) war mir zu mißverständlich. a) kann genau dasselbe wie b) bedeuten, aber eben auch noch etwas anderes. Von daher ist Ma-kuns Formulierung im Perfekt eindeutiger, die der aU aber mit gutem Willen auch okay.
13.03.05 13:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
GeNeTiX


Beiträge: 456
Beitrag #43
RE: was gesagt ist, muß nicht gehört sein
@X7: Sorry, hatte ich irgendwie nicht gemerkt, daß ich vorher als aU geschrieben habe... (irgendwie verschwindet mein Cookie ständig auf mysteriöse Art und Weise) Außerdem hatte ich offensichtlich übersehen, daß der Thread schon eine zweite Seite hatte, als ich den ersten Beitrag geschrieben habe und daß das Problem schon gelöst war. Du hast Recht, die Formulierung von Ma-Kun ist korrekter, meine Sätze kann man falsch verstehen im Sinne von "braucht man nicht..." oder "ist nicht notwendig..." und das Präsens stimmt natürlich auch nicht !
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.03.05 13:46 von GeNeTiX.)
13.03.05 13:43
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
was gesagt ist, muß nicht gehört sein
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Du und Sie. Irgendwas passt da nicht Thomas_R. 3 449 21.10.17 08:46
Letzter Beitrag: yamaneko
Das Messer und sein Besitzer Kuni 8 875 29.08.17 21:18
Letzter Beitrag: Yano
einen Absatz kann ich nicht verstehen Binka 6 596 05.07.17 05:58
Letzter Beitrag: Binka
Finde in Langenscheidts Kanji und Kana 1 zwei Kanji nicht GE 4 2.032 23.02.15 11:48
Letzter Beitrag: Koumori
"Wann wird der Artikel wieder lieferbar sein?" WedgeAntilles 3 1.237 24.05.14 14:37
Letzter Beitrag: WedgeAntilles