Antwort schreiben 
Ärgernisse mit einem Traum
Verfasser Nachricht
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #1
Ärgernisse mit einem Traum
Hallo liebe Freunde!

Nun möchte ich auch mal eure Übersetzungskünste in Anspruch nehmen. Ich habe hier drei verschiedene, von einander unabhängige Sätze, die mir Schwierigkeiten bereiten. Besonders der erste (von links) bleibt mir ein wenig rätselhaft.

[Bild: hm.jpg]

Ganz rechts verstehe ich die Worte, aber der Sinn bleibt mir unerfindlich...
(Yume = Traum
Meiwaku = Ärgernis)
Das Problem ist eigentlich, daß die ganze Geschichte in einem Traum spielt und deswegen für mich sehr schwer zu übersetzen ist, weil die Sätze recht zusammenhanglos aneinandergereiht sind. Also, für Hilfe wäre ich sehr dankbar!
28.08.03 19:28
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aikou


Beiträge: 311
Beitrag #2
RE: Ärgernisse mit einem Traum
Ich weiß zwar nicht, ob ich auch nur annähernd richtig liege, aber ich versuche mal mein Glück mit den Sätzen, wenn's ok ist.

doko made mo meiwaku na yume deshita.
Wie lange doch hat sich dieser ärgervolle (grässliche?) Traum hingezogen...
Vielleicht im Sinne von:
War das aber ein langer und ärgerhafter Traum!

Ich habe mir überlegt, dass deshita eigentlich nicht kakaru ist, aber hier doch in der Reduktion ähnlich ausgelegt werden könnte.

Omae no serifu ga shashoku nano ga totemo fushigi da.

Erstmal Wortklärung: Serife = In der Antiqua-Schrift diese abschließenden Strichelchen an den Buchstaben.
Shashoku = Photoschriftsetzung (phototypesetting)

Deine (entweder persönlich oder abwertend) Serife in deiner Photoschriftsetzung sind ein Wunder (sind wundervoll? oder eher seltsam? was passt in den Kontext?).

Gemeint sind also die Serife der Schriftart, die zum Phototypesetting benutzt werden.

Taikou kisayou shisen kyacchisensaa tousai.

Die ersten vier Kanji:
gegen
vorher, hinterher
???
Geschäft, Benutzung

"Blick、jemandes Auge" "Fangsensor" "an Bord holen".

Mehr kann ich dazu nicht sagen, ist mir ein Rätsel....

Muss jetzt essen gehen...hoffe, es hat ei bissi geholfen.

- Aikou
28.08.03 21:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #3
RE: Ärgernisse mit einem Traum
Hallo Aikou!

Danke für Deine Hilfe. Was das erste angeht, hast Du wahrscheinlich recht, diese Übersetzung scheint mir stimmig. Das andere paßt zumindest mit dieser Wortwahl überhaupt nicht in den Kontext. Eher noch könnte ich mir vorstellen, daß es so etwas wie "Deine Druckschrift läßt sehr zu wünschen übrig." oder ähnliches könnte ich mir vorstellen. Vielleicht hat Serife im Japanischen eine etwas andere Bedeutung? kratz
Was das Letzte betrifft, stehe ich auch vor einem Rätsel. Vielleicht am ehesten so etwas wie "er zieht den Blick auf sich", aber sehr blumig beschrieben? Hach. Ich würde das wirklich gern verstehen. Aber schon mal vielen Dank!

Nora
28.08.03 22:23
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #4
RE: Ärgernisse mit einem Traum
"dokomademo" gibt es als feststehenden Ausdruck für "auf der ganzen Linie, hartnäckig, beharrlich, überall". Der erste Satz ist also "Ein gänzlich unangenehmer Traum". "Meiwaku" ist etwas, was zur Last fällt, also nicht nur lästig sondern eben auch unangenehm, belastend oder, wie Aikou vorgeschlagen hat, grässlich ist.
Im zweiten Satz ist das "nanoga" wichtig. "Nano de aru" ist eine schließende Wendung. Hier mit "ga" denke ich, ist eine Konstruktion mit "obwohl" gemeint. "Serifu" in Katakana ist auf jeden Fall die Serife. Daneben gäbe es noch 台詞 im Sinne von Text z.B. eines Schauspielers. "Fushigi" wird meist mit "wunderbar" übersetzt, es gibt aber noch eine andere Bedeutung. "Shigi" ist veraltet für etwas, worüber man seine Gedanken austauscht. "Fushigi" ist also etwas. über das man nicht diskutieren kann. Die Bedeutung ist ursprünglich also eher "mysteriös, unklar, geheimnisvoll".
Der zweite Satz könnte also vielleicht (vielleicht!) lauten: Dein Text (hier absichtlich freigelassen, ob Serife oder "Text" gemeint ist) ist zwar in Phototype (= lesbar), aber geheimisvoll. Also ungefähr: Ich versteh's nicht, das liegt aber nicht daran, daß ich's nicht lesen kann.

Beim letzten steige ich leider auch aus. Könnte es sich bei den Kanjiwörtern um Ateji handeln?
Könntest Du uns vielleicht ein bißchen mehr zum Kontext erzählen?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.08.03 22:45 von Ma-kun.)
28.08.03 22:43
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aikou


Beiträge: 311
Beitrag #5
RE: Ärgernisse mit einem Traum
ah, gut geschmeckt hoho.

Nora, kann ich mal (per Mail?) eine besser auflösende Version dieses Blattes haben? Ich kenne nämlich das 3te Kanji im linken Text nicht und kann es wegen der schlechten Auflösung auch nicht nachsehen...

Wenn alles nix hilft, schick ich das Ding an Yumiko (meine Brieffreundin), dann hätte ich die Antwort morgen Abend...sag' mal, wie du's willst. Oder wir rätseln noch ein bissi rum , ist schließlich auch lustig ^_^.

- Aikou
28.08.03 23:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #6
RE: Ärgernisse mit einem Traum
Im Moment bin ich leider Scannerlos, deswegen kann ich nichts besser einscannen. Aber das Zeichen heißt ki und steht für "Basis/Zählsuffix für Maschinen". So sieht es aus: 基. (Kannst Du Dir ja vielleicht über die Schriftgröße im Browser leserlicher machen.)
Ma-kuns Idee was den zweiten Satz betrifft könnte stimmen. Übrigens könnte ich mir gut vorstellen, daß es Ateji sind, die Autorin schreibt sowas öfter.
Was den Kontext betrifft, ist es wirklich nicht so einfach. Es ist ein reiner Phantasietext, in denen wirklich die Sätze kaum zueinander passen. Der Text links war mit einem Pfeil auf eine Person geschrieben.
28.08.03 23:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aikou


Beiträge: 311
Beitrag #7
RE: Ärgernisse mit einem Traum
Dammnit! Ich hab's!!!

Taikou ist ein Vorname!!!!! *lol* Und Kiyou ein Nachname!
Also heißt der Typ, auf den der Pfeil zeigt so, meinst du nicht?
Das erklärt auch, warum die Zeile nicht zuendegeführt ist.
...
Über den Rest grüble ich nochmal.

- Aikou
28.08.03 23:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aikou


Beiträge: 311
Beitrag #8
RE: Ärgernisse mit einem Traum
wie wäre es mit:
"Mit einem Blick durch den "Catch-Sensor" habe ich/hat er die Ladung/das Aufgeladene/das Aufladen erkannt/gesehen/entdeckt"

- Aikou
29.08.03 00:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nanashi


Beiträge: 198
Beitrag #9
RE: Ärgernisse mit einem Traum
1. Auf jeden Fall war es ein sehr lästiger Traum. (dokomademo im Sinne von "in jeder Hinsicht".)
2. Faszinierend, daß dein Text in Fotosatz-Technik ist.
(Hier wäre der Kontext sehr hilfreich gewesen. Meine Übersetzung steht und fällt, je nachdem, ob ich den Kontext richtig eingeschätzt habe. Frage an Nora: Ist es ein Comic? Meine Theorie ist, daß hier eine Figur die Sprechblase einer anderen Figur kommentiert. Kommt ja vor, daß die Figuren im Comic sich der Sprechblasen bewußt sind, gerade in einem Traum. Serifu heißt sicher Text, im Sinne von Text, den man sagt. Also den Inhalt der Sprechblase, die anscheinend mit einem ausgefallenen Font geschrieben ist.)
3. Ausgestattet mit Anti-Licht-Basiertem Blick-Detektor
(Da der Text mit Pfeil auf eine Person zeigt, ist es wohl eine stichwortartige Beschreibung dieser Person. Tai- bedeutet Gegen-, Anti-. Kôki bedeutet optisch/Licht basiert, ist ein recht neues Wort, hab es in keinem Wörterbuch gefunden, aber bei Google im Zusammenhang mit optischen Speichermedien, sogenannten kôkiban/光基盤. -yô wird an Substantive angehängt und heißt "zum Gebrauch für/mit", Shisen heißt Blick, kyatchi sensâ ist dann ein Sensor, der etwas einfängt, also ein Blick-Detektor. Tôsai heißt einfach "ausgestattet mit". Also zusammen "Ausgestattet mit Blick-Detektor zum Gebrauch gegen lichtbasierte Systeme." Allerdings ergibt das immer noch nicht soviel Sinn. ^^; Es ist extrem schwer einen so komprimierten Satz richtig zu übersetzen, ohne die ganze Geschichte zu kennen. Sorry.)
29.08.03 03:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #10
RE: Ärgernisse mit einem Traum
Oh, ich Depp. Kouki ist natürlich der Name des einen Charakters. Damit ist wahrscheinlich einiges an Verwirrung gelöst. -_- Man verzeihe mir mein spätes Schalten; ich habe das in die Kanji eingeschlossen gar nicht erkannt.
Die Sätze sind tatsächlich aus einem Comic (wer hätt's geahnt) und waren die einzigen, die ich nicht verstanden habe und mir deswegen ständig im Kopf rumgingen. Was Deinen zweiten Tip anging, nanashi, so ist das wahrscheinlich des Rätsels Lösung, denn die Schrift in der anderen Sprechblase ist tatsächlich extrem krakelig geschrieben. Vielen Dank!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.08.03 11:43 von Nora.)
29.08.03 08:45
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ärgernisse mit einem Traum
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
3 Sätze in einem Yaoi Video (30 Sek) Suchender 5 369 27.10.17 02:41
Letzter Beitrag: Reizouko
Übersetzung einer Stelle in einem Song Shinjo Kei 6 843 13.12.16 13:05
Letzter Beitrag: Shinjo Kei
Übersetzung aus einem Video (Rurouni Kenshin) Minarai 4 1.317 05.09.16 17:37
Letzter Beitrag: Yera
Brauche Übersetzung zu einem Lied Luffy 14 4.215 05.03.16 22:14
Letzter Beitrag: yamaneko
Alte japanische Zeichen als Ornament in einem kreisrunden Fenster atomu 8 4.334 02.09.15 10:53
Letzter Beitrag: queue