Antwort schreiben 
1. Reise nach Japan
Verfasser Nachricht
MiR4y


Beiträge: 6
Beitrag #1
1. Reise nach Japan
Hey Leute,

meine Freundin und ich wollen Ende März/Anfang April 2016 für ca. drei Wochen nach Japan fliegen. (vor der Golden Week) Wir werden gern die ganze Reise in Eigenregie planen und durchführen, sind aber derzeit von den unzähligen (Schlaf-)Möglichkeiten schlichtweg überwältigt/überfordert.

Wir wollen natürlich viel von der japanischen Kultur erleben (Tempel, Ghibli-Museum etc.), jedoch nicht von einem Besichtigungsort zum nächsten hetzen (daher auch die ca. drei Wochen Aufenthalt).

Da es ein recht langer Zeitraum ist, haben wir uns überlegt, von einem Hotel abzusehen und uns eine Ferienwohnung anzumieten (z.B. Ferienwohnung vom Sakura House). Könnt ihr das Sakura House empfehlen – oder habt ihr bessere Ideen/Erfahrungen gemacht? Vor allem die Frage der Höhe der Kaution (und dem, was man davon zurückbekommt) wirft einige Fragen auf. Wir beabsichtigen nicht, bei Privatleuten zu übernachten (also nichts Couchsurfing-ähnliches), Kapselhotels wollen wir für ein, zwei Nächte mal ausprobieren, mehr aber auch nicht.

Macht es Sinn, drei Wochen eine Ferienwohnung in Tokio anzumieten und, falls man spontan ein wenig woanders umherreisen wollen würde, sich spontan woanders einzumieten? Allgemein wäre es uns natürlich lieb, die Ausgaben so gering wie möglich zu halten.

Gibt es Orte, die man bei seinem ersten Japan-Besuch unbedingt gesehen haben muss? Dazu muss gesagt werden, dass wir auf einen Mietwagen verzichten müssen, da wir uns an den Linksverkehr nicht herantrauen. Mobilität wäre also nur durch öffentliche Verkehrsmittel gegeben.

Das wären momentan die größten Fragezeichen, die uns noch bei der Planung im Weg stehen. Am liebsten würden wir sobald wie möglich die Flüge und die Unterkunft buchen, damit alles in trockenen Tüchern ist. Über jeden hilfreichen Beitrag würden wir uns riesig freuen!

MiR4y
08.06.15 11:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 850
Beitrag #2
RE: 1. Reise nach Japan
Man kann in Tokyo und Umgebung schon 3 Wochen verbringen, aber dann würde euch die ganze Kansai-Region (Kyoto, Osaka) entgehen. 1,5 Wochen Tokyo und 1,5 Wochen Kyoto bzw. 1,5 Tokyo, 1 Kyoto und dann noch ein paar Tage Hiroshima sollte sich auf jeden Fall ausgehen, ohne euch zu stressen.

Ich weiß jetzt natürlich nicht, wie euer Budget ist, d.h. viel ihr pro Nacht für die Unterkunft ausgeben könnt. Wenn es sich finanziell ausgeht, würde ich auf jeden Fall eine Nacht in einem Ryokan, einer traditionellen japanischen Unterkuft (am besten mit Onsen-Thermalbad) empfehlen.

Transport nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist in und um Tokyo garkein Problem, ebenso in der Kansai-Region.
08.06.15 12:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Rafaeru-san


Beiträge: 45
Beitrag #3
RE: 1. Reise nach Japan
Kommt auf Euer Budget drauf an

Mit 3 Wochen kann man so einiges machen.
Für den Raum Kansai (Osaka, Kobe, Kyoto, Nara, Himeji, usw.) bietet es sich auf jeden Fall an.
mMn kann man hier etwa die Hälfte der Zeit locker verbringen (und ist trotzdem ein wenig gestresst)

Für Kansai habe ich verdammt gute Erfahrungen mit dem Fraser Residence Nankai Osaka gemacht (wie der Name sagt ... Osaka).
Wir hatten mit einer kleinen Küche sowie einem Waschtrockner alles, was macht braucht.

Falls es preislich zu hoch wäre, dann auch kein Problem. Dann nehmt einfach das, was euch preislich zusagt.

3 Wochen sind relativ kurz ... da ist es nur wichtig, mit was ihr euch wohlfühlen könnt.
Für kurze Aufenthalte kann es auch ein Ryokan sein. Das ist zum Teil deutlich günstiger als Hotels und ist auch eine "geile" Erfahrung, so untergebracht zu sein hoho
Gibt aber auch natürlich teurere Ryokan mit mehr Luxus


Ich persönlich würde euch raten nur 2 - maximal 3 - Unterbringungen euch zu suchen.
Die eine Hälfte Großraum Tokyo und die andere Großraum Kansai. Es gibt überall unendlich viel zu entdecken (je nach Vorlieben)

Die dritte Alternative wäre, einen Kurzaufenthalt in Hiroshima zu wählen. Da reicht 1 billige Ryokan-Nacht im Grunde aus


Da ihr aber womöglich zur Kirschblütenzeit fährt, reichen wohl 2 Unterbringen aus.
Ihr wollt es eh gemütlicher angehen ... das ist gut so.
Gerade zur Hochblüte der Kirschblüte solltet ihr (je nach Wetter natürlich) euch unbedingt für 200 Yen euch eine (hässliche) Picknickdecke euch besorgen und schmeisst euch einfach mal 1 Tag unter das Volk.
Bisschen Dosenbier, bisschen Wein, ein wenig Verpflegung in Form von Bento und Knabbereien und vor allem Zeit. Bereits zur Mittagszeit sind die Parks und die Hanami-Plätze befüllt und je später, desto eher gleicht es einem gemütlichen Volksfest. Manch einer fragt euch die gewöhnlichen Touristenfragen (wo kommt ihr her, was tut ihr hier). Leider werden euch ein paar auch auf Japanisch ansprechen, aber die meisten beherrschen (sehr) gebrochenes Englisch. Das reicht auch für einen Smalltalk ...



Und zu Japan Allgemein
Gerade die beiden Großräume imponieren durch ein richtig gutes (und zum Teil sehr billiges) Öffentliches Nah- und Fernverkehrnetz.
Da braucht man wirklich kein Auto. Ihr kommt praktisch überall relativ flott hin (vieles in 1 Stunde erreichbar, ein paar wenige Dinge bräuchten länger)

Osaka (bzw. Kansai) und Tokyo haben große internationale Flughäfen.
Von dort ist es kein Problem ein Hin- bzw. Rückflug zu finden

In Tokyo bzw. Osaka kann man sich ermäßigte Pässe für die Verkehrslinien kaufen. Das lohnt sich oft (zB Kansai Thru Pass)


Und was soll man sich anschauen?
Es gibt so vieles

Großraum Tokyo
Tokyo selbst gibt es natürlich viel zu entdecken. Richtig schön, finde ich aber Tokyo nicht.
Asakusa hat einen schönen Tempel (Hieß der Sennoji? ... hab es vergessen) ansonsten natürlich die üblichen Verdächtigen wie Akihabara (als Nerd braucht man da sicher lange) sowie Shibuya, Ginza, Shinjuku, Kaiserpalast usw.
Für Außerhalb kann ich Nikko sowie Kamakura empfehlen.
Da habt ihr quasi eh viel zu tun


Großraum Kansai
Da gibt es noch viel mehr Möglichkeiten. Hier werdet ihr oft den Zug nach Kyoto besteigen (sehr günstig ... in 45 Min seit ihr von Osaka aus in Kyoto ... wirklich nicht lange und der Hauptbahnhof in Kyoto ist wahrhaftig schön)

Kyoto selbst ... damit wird man wohl nie fertig werden.
Hier solltet ihr mMn unbedingt zu Beginn hin um beim Philosophenweg sich mit anderen durchzuquetschen. Wunderschön. Beginnen sollte man am Ginkaku-ji und geht dann südwärts
Kyoto hat so viele Tempel (Kiyomizu-dera sowie Fushimi Inari sind auch noch sehr schöne Tempelanlagen)

Dann gibt es da noch Nara mit einer wunderbaren Tempelanlage

Auch Himeji, Kobe und Koya-san sind Ziele, die man gesehen haben muss.
Wenn man will, kann man dann per Shinkansen nach Hiroshima auch fahren ... wenn es die Zeit erlaubt


Ich gebe euch einfach den Tipp, geht bei jedem Ort am Hauptbahnhof zur Touristeninformation.
Holt euch die Broschüren und fragt, was man sich ansehen soll ... die geben auch einem Tipp, wenn wo interessante Fester sind. Ich kann es nur empfehlen


Wollt ihr am Abend auch was unternehmen?
Informiert euch vorher, wo sich die Pubs befinden bzw. sucht unbedingt Izakayas auf
Die sind nicht immer für uns Europäer sichtbar, wo sich einer aufhält. Wenn man das Schriftzeichen für Alkohol kann (was nicht schwierig ist) ... dann findet man eigentlich immer recht zuverlässig kleine Pubs oder Izakayas, bei denen man wirklich zu guten Preisen satt Essen kann und auch ein wenig Trinken kann
08.06.15 14:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ILP


Beiträge: 157
Beitrag #4
RE: 1. Reise nach Japan
Meiner Meinung nach weniger Tokyo und dafür mehr Land und Leute. Das hinterlässt eine bleibende Erfahrung. Drei Wochen sind nicht viel und da sollte man seine Zeit nicht unnötig in Tokyo vergeuden. (...bin nicht gerade Tokyo-Liebhaber zwinker)

Man kann die meisten Sehenswürdigkeiten Tokyos und Umgebung schon in 5 Tagen abklappern.
Wenn ihr erst im März nächsten Jahres losfahrt, spart noch ein bisschen und holt euch auf jeden Fall einen JR-Pass. 300 Euro für zwei Wochen durchs ganze Land fahren lohnen sich ungemein.
08.06.15 20:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chochajin


Beiträge: 357
Beitrag #5
RE: 1. Reise nach Japan
(08.06.15 11:43)MiR4y schrieb:  Ende März/Anfang April 2016 für ca. drei Wochen nach Japan fliegen. (vor der Golden Week)

Sehr gute Entscheidung!

Zitat:Macht es Sinn, drei Wochen eine Ferienwohnung in Tokio anzumieten und, falls man spontan ein wenig woanders umherreisen wollen würde, sich spontan woanders einzumieten?

Meiner Meinung nach macht das keinen Sinn.
Es macht übrigens auch keinen Sinn, 3 Wochen in Tokio zu verbringen. Selbst mit vielen Tagesausflügen würde ich wohl durchdrehen.
Selbst wenn ihr nicht so viel Geld habt, würde ich mir doch mal überlegen, noch eine andere Region zu erkunden.
Üblich ist ja oft die Kansai-Region (Kyoto, Osaka). So teuer ist es jetzt auch nicht da einmal mit dem Shinkansen hin- und zurück zu fahren.
Ihr könntet euch natürlich auch das Seishun 18 Kippu besorgen.

Zitat:Gibt es Orte, die man bei seinem ersten Japan-Besuch unbedingt gesehen haben muss?

Ja, natürlich. Aber viel zu viele als dass man sie in 3 Wochen alle sehen könnte. zwinker
Ihr kommt zur Kirschblüte, da gibt es schon genug Schönes zu sehen. Mit den üblichen Touristenattraktionen kann man beim 1. Besuch nicht viel falsch machen.
Ich würde euch dennoch raten, nicht nur in Tokio und näherer Umgebung zu bleiben.

Zitat:Dazu muss gesagt werden, dass wir auf einen Mietwagen verzichten müssen, da wir uns an den Linksverkehr nicht herantrauen.

Dabei ist das überhaupt kein Problem! ^^
Ihr dürftet aber eh nicht einfach so losfahren. Ihr braucht eine Übersetzung eures Führerscheins (sofern ihr die deutsche Staatsbürgerschaft habt).

Für die "Standad-Touristenattraktionen" braucht ihr auch kein Auto. zwinker

Zitat:Am liebsten würden wir sobald wie möglich die Flüge und die Unterkunft buchen,

Flug mag klappen, aber Unterkünfte könnte schwierig werden. Viele Hotels erlauben keine Buchungen, die mehr als 6 Monate in der Zukunft liegen.

Leben und Reisen in Japan: https://zoomingjapan.com

Verkaufe mehrere 100 Sachen direkt aus Japan: http://chochajin.livejournal.com/261458.html
08.06.15 22:32
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MiR4y


Beiträge: 6
Beitrag #6
RE: 1. Reise nach Japan
Wow, wir hätten echt nicht damit gerechnet, dass so schnell so viel Rückmeldung kommt! Vielen Dank dafür!

Die Aufteilung 1,5 Wochen Tokyo, und 1,5 Wochen Kyoto/Osaka gefällt uns sehr gut. Dann sieht man vermutlich genug von Tokio und bekommt noch einen Eindruck von Kyoto und Osaka

Dass die Hotels so unglaublich teuer sind, hätte ich echt nicht gedacht. Ein, zwei Nächte in einem Ryokan wollen wir auf jeden Fall mitnehmen^_____^

Und das mit dem Nahverkehrsnetz ist mehr als erleichternd. Die Vorstellung, mit einem Auto durch Japan zu irren, hat uns ein wenig beunruhigt. Ich habe auch gehört, dass es ein bestimmtes Ticket sehr günstig gibt, wenn man es vorher und außerhalb Japans kauft (ich komm grad nicht auf den Namen, vielleicht ist damit auch das Seishun 18 Kippu gemeint?). Dass man eine Übersetzung vom Führerschein braucht, wusste ich auch nicht o___o

Die Tempel-Tipps klingen sehr vielversprechend! Vor allem auch ein ganz großes Danke für die konkreten Namen der Tempel. Momentan sind wir mit allem ein wenig überfordert. Und ja, am Abend wollen wir auch sehr gern etwas unternehmen Vielleicht nicht jeden Abend, weil wir vermutlich (vor allem anfangs) sehr kaputt sein werden, aber allgemein sind wir sehr gesellig und erkundungsaffin.

Ist es eigentlich richtig, dass man sich am besten alles an Bargeld direkt mitnehmen sollte und am besten nichts vor Ort abhebt? Und habt ihr Tipps gegen den Jetlag am Anfang des Urlaubs? Es wäre schade, wenn uns dadurch gleich mehrere Tage verloren gingen. Und falls ihr Empfehlungen für konkrete Unterkünfte in Tokio habt, wäre das auch toll, denn die Ferienwohnungvariante, die wir bisher ins Auge gefasst hatten, lohnt sich bei 1,5 Wochen nicht (da man immer für einen ganzen Monat mieten muss).

Danke auf jeden Fall schon einmal für eure Antworten!
14.06.15 20:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.890
Beitrag #7
RE: 1. Reise nach Japan
(14.06.15 20:51)MiR4y schrieb:  Die Vorstellung, mit einem Auto durch Japan zu irren, hat uns ein wenig beunruhigt.
Leider verpasst man da auch sehr viel von Japan. Ich bin ja immer für ein Mietauto, weil man da viel von Japan sieht, nicht nur von den Großstädten. Auf dem japanischen Land kommt man ungefähr so gut herum wie in Deutschland abseits der Großstädte.

(14.06.15 20:51)MiR4y schrieb:  Ist es eigentlich richtig, dass man sich am besten alles an Bargeld direkt mitnehmen sollte und am besten nichts vor Ort abhebt?

„Am besten“ würde ich nicht sagen. Es gibt eben aktuell (naja, schon seit mehreren Jahren) das Problem, dass man nicht mit Maestro-Karten abheben kann, aber allgemein ist das besser, als sich mehrere tausend Euro in bar mitzunehmen (Einmal nicht aufpassen und weg ist es). Mit Kreditkarten kann man aber gut abheben.
Nichtsdestotrotz sollte man aber für den Anfang natürlich einiges an Bargeld mitnehmen.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
14.06.15 21:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mayavulkan


Beiträge: 511
Beitrag #8
RE: 1. Reise nach Japan
(08.06.15 11:43)MiR4y schrieb:  Hey Leute,

meine Freundin und ich wollen Ende März/Anfang April 2016 für ca. drei Wochen nach Japan fliegen. (vor der Golden Week) Wir werden gern die ganze Reise in Eigenregie planen und durchführen, sind aber derzeit von den unzähligen (Schlaf-)Möglichkeiten schlichtweg überwältigt/überfordert.


MiR4y

Also ich kannn nach wie vor nur einen festen Wohnsitz in Kyoto und Ausflüge von dort aus empfehlen. Nun gut Nikko bleibt dann aussen vor, aber das wars. Vieles andere liegt in bequemer Reisereichweite, auch der Fujisan, für den man sich per Webcam den besten Tag aussuchen kann. Ich sehe das natürlich aus der Sicht alter Leute: kein Kofferpacken.
JR-Pass braucht man natürlich.
Die Unterkünfte in Kyoto sind teuer, es gibt freilich auch Airbnb.
14.06.15 21:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Rafaeru-san


Beiträge: 45
Beitrag #9
RE: 1. Reise nach Japan
(14.06.15 21:32)Mayavulkan schrieb:  Also ich kannn nach wie vor nur einen festen Wohnsitz in Kyoto und Ausflüge von dort aus empfehlen.

Naja
In Kyoto ist aber das Nachtleben nicht so interessant.

Ich kann wie gesagt die Region um Namba/Umeda/Shinsaibashi in Osaka empfehlen.
Alle Ziele sind dort schnell erreichbar und wenn man da das Hotel/Apartement hat, ist man nach dem Abschließen der Zimmertür in etwa 1 Stunde am Hauptbahnhof in Kyoto.

Vor allem wenn man das Nachtleben genießen will, finde ich da Osaka schon viel gemütlicher


Wie gesagt
Unbedingt auch Izakayas rein gehen
Meistens erkennt man Läden, in denen Alkohol ausgeschenkt an diesen Lampions
Das heißt auch Izakaya. Ganz wichtig ist das zweite Zeichen. Das ist das Zeichen für Alkohol hoho

Eines sei aber gesagt.
Erstens muss man bei so gut wie allen draußen die Schuhe ausziehen und man zieht hässliche Hausschuhe an (wobei ... man gewohnt sich daran)
Das größere Problem ist eher, dass in manchen Gegenden die Leute wirklich nur überaus schlecht Englisch reden hoho
In manchen Izakayas bestellt man die Getränke und das Essen über ein kleines Gerät mit Touchscreen. Klickt euch einfach durch. So gut wie alle Produkte (bis auf manche Getränke) sind bebildert. Speisekarten sowieso. Da kann man einfach draufzeigen.
14.06.15 22:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
dandan


Beiträge: 70
Beitrag #10
RE: 1. Reise nach Japan
Ihr könnt auch eine Nacht auf dem koyasan übernachten. Dort gibt es viele tempelanlagen wo man traditionell übernachten kann. Allerdings macht der Berg einen stark Sekten mäßigen Eindruck und auch die Mönche bezeichnen sich als Sekte, außerdem war es in der Nacht recht kalt da die Unterkunft eben traditionell mit Papierwänden war. Und den Gas Ofen wollte ich auch nicht an lassen. (war Anfang April dort)
Weiterer Nachteil ist, dass ganze Gepäck bis zum Berg zu bekommen da der Weg dorthin auch nicht ganz ohne ist. Oft umsteigen, Zug, Bus und raupenbahn oder wie man es nennt.
15.06.15 09:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
1. Reise nach Japan
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Als Geschäftsführer nach Japan Tom R. 3 311 04.01.18 05:00
Letzter Beitrag: Reizouko
Japan reise kosten Faulischlumpf 11 1.510 25.11.17 02:40
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Sprachreise nach Japan Beratung? Rinnn 10 962 12.10.17 10:11
Letzter Beitrag: davinago
Nach Japan auswandern.(?) Maurice 48 4.308 06.07.17 17:25
Letzter Beitrag: Reizouko
Reise nach Japan und zurück, Kind binational Integral 11 1.206 28.06.17 12:00
Letzter Beitrag: Hachiko