Antwort schreiben 
1 oder 2 Monate Japan
Verfasser Nachricht
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #31
RE: 1 oder 2 Monate Japan
(30.11.10 17:15)Kasu schrieb:  
(30.11.10 14:37)ILP schrieb:  Dachte ich mir auch. Es würde frühestens ab dem 4. Semester gehen, oder ?
Bist du auch an der HU ?

Ja, bin ich und es geht allerfrühestens ab dem 4. Semester aber afaik ist selbst das eigentlich schon nicht machbar (zumal ja die meisten ein Jahr lang weggehen und die Plätze dann im Sommersemester wahrscheinlich noch belegt sind).

Ich verstehe aber nicht, wieso man so früh nach Japan gehen sollte. Meiner Meinung nach wäre so spät wie möglich am besten, also 7. oder 9. Semester.
Dann kann man nämlich schon gut Japanisch und der Nutzen ist viel höher.
(Meine persönliche Meinung).

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
30.11.10 22:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kasu


Beiträge: 379
Beitrag #32
RE: 1 oder 2 Monate Japan
(30.11.10 22:59)Hellstorm schrieb:  Ich verstehe aber nicht, wieso man so früh nach Japan gehen sollte. Meiner Meinung nach wäre so spät wie möglich am besten, also 7. oder 9. Semester.
Dann kann man nämlich schon gut Japanisch und der Nutzen ist viel höher.
(Meine persönliche Meinung).

Die Regelstudienzeit beträgt überhaupt nur 6 Semester. Deiner Meinung nach sollte man im Bachelor also gar nicht weggehen?
Bei dem Programmen, die so für Leute im Bachelor angeboten werden, handelt es sich oft ohnehin um reine Sprachkurse. An manchen Unis besteht nicht einmal eine Möglichkeit, überhaupt etwas anderes als einen Sprachkurs zu belegen (das ist z.B. bei der Partneruni, die an die HU die meisten Plätze vergibt, so, wenn ich jetzt nicht total fehlinformiert bin)
Zudem ist es z.B. an meiner Uni so, dass der Sprachkurs während des Studiums nur vier Semester lang ist (das hat etwas mit der Ausrichtung des Studiengangs zu tun). Das heißt, wenn ich nach dem vierten Semester gehe, habe ich das gelernt was ich an der Uni so im normalen Sprachunterricht lernen kann und kann dann im Auslandsjahr daran anknüpfen. Das ist natürlich nicht unbedingt von Nachteil, was solche Sachen wie Bachelor-Arbeit oder M.A. betrifft.
Noch dazu glaube ich, dass ein Auslandsaufenthalt auch nachhaltig zur Persönlichkeitsentwicklung beiträgt und zumindest mit der kann man imho nicht früh genug anfangen.
Ich stecke deshalb gerade in der Bewerbungsphase fürs Auslandsjahr und hoffe ganz stark, dass ich einen Platz bekomme.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.12.10 08:49 von Kasu.)
01.12.10 08:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
konchikuwa


Beiträge: 951
Beitrag #33
RE: 1 oder 2 Monate Japan
Ja, es ist an vielen Unis so gedacht, dass man nach dem 4 Semestern Sprachkurs einen Auslandsaufenthalt anschließt, um seine Sprachkenntnisse zu erweitern. Ich halte es mittlerweile jedoch auch für sinnvoller, bereits in Deutschland so viel Japanisch wie möglich zu lernen (das kann man auch unabhängig von den Sprachkursen an der Uni tun), und dann einen Japanaufenthalt einzulegen. So etwas wie z.B. alle jôyô kanji finde ich sinnvoll, noch vor dem Aufenthalt zu lernen. Es bringt sicherlich mehr, wenn man die Grundlagen nicht mehr lernen muss und schon einigermaßen zurecht kommt.
01.12.10 09:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #34
RE: 1 oder 2 Monate Japan
Meisten enden aber doch zwar die allgemeinen Sprachkurse, aber es gibt doch in der Uni oft noch einige andere Kurse, oder nicht? Zumindest bei mir ist es so. Es gibt dann irgendwelche Textlektürekurse, Diskussionskurse usw.

Und man kann zuhause mehr lernen, als man denkt - Texte gibt es bei Wikipedia oder auf den Nachrichtenseiten, man kann Filme schauen, Youtube usw. Das ist doch alles unglaublich einfach erreichbar.

Ich denke, vor den Zeiten des Internets war es noch ganz sinnvoll, direkt nach dem Sprachkurs nach Japan zu gehen, aber mittlerweile kann man doch zuhause alles genauso gut wie in Japan lernen - bis auf Konversation. Aber die ist natürlich wesentlich produktiver, wenn man über komplexere Themen diskutieren kann, und nicht nur über "Hallo, ich heiße xyz. Freut mich dich kennenzulernen. Was sind deine Hobbys?" (jetzt mal überspitzt formuliert). Und nicht vergessen: Wenn dein Japanisch gut genug ist, kannst du dich in den normalen Unterricht hineinsetzen und dort auch teilnehmen. Das geht nach dem 4. Semester noch nicht so gut (soweit ich weiß, lassen sie einen ohne vorherigen Test auch gar nicht in solche Kurse).

Ich finde, man muss sich zuhause nur motivieren.

Wenn man das mit Englisch vergleicht: Es geht ja niemand nach dem 6. Schuljahr für ein Jahr nach England oder Amerika. Da macht man höchstens ein- oder zweiwöchige Schüleraustausche, um mal ein wenig in Kontakt mit der Sprache zu kommen. Das richtige Austauschjahr macht man doch erst in der 11. Klasse, wenn das eigene Englisch schon gut genug ist, um so ziemlich jedes Alltagsgespräch zu verstehen.

Ich finde, das ist bei Japanisch ähnlich.
Ich habe übrigens nach dem 4. Semester einen dieser Sommersprachkurse, inkl. Homestay, gemacht. Ich finde, das war ganz praktisch. Das Problem bei Austauschsemestern ist ja, dass man das meistens nur 1x macht - deswegen sollte man wirklich einen guten Zeitpunkt auswählen.

Und zum Thema Bachelor: Ich bin immer davon ausgegangen, dass sowieso jeder den Master macht.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
01.12.10 11:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kasu


Beiträge: 379
Beitrag #35
RE: 1 oder 2 Monate Japan
(01.12.10 11:49)Hellstorm schrieb:  Und man kann zuhause mehr lernen, als man denkt - Texte gibt es bei Wikipedia oder auf den Nachrichtenseiten, man kann Filme schauen, Youtube usw. Das ist doch alles unglaublich einfach erreichbar.
[...]
Ich finde, man muss sich zuhause nur motivieren.
Naja, wer sagt denn, dass ich mich zu Hause nicht motiviere und nichts mache? Trotzdem möchte ich im nächsten Jahr nach Japan gehen und bin mir auch ziemlich sicher, dass es mir sehr viel bringen wird.
Gerade was Persönlichkeitsentwicklung betrifft. Und ja, vor allem auch deshalb möchte ich einen Auslandsaufenthalt möglichst bald und nicht erst in drei Jahren.

Ganz im Ernst aber mal, wenn ich zu Hause nichts machen und den ganzen Tag nur faul rumsitzen würde ohne etwas für meine Sprachkenntnisse zu tun, hätte ich entweder das Studium schon längst abbrechen müssen oder würde mich mit Sicherheit nicht trauen, mich überhaupt für einen Auslandsaufenthalt zu bewerben.

(01.12.10 11:49)Hellstorm schrieb:  Und zum Thema Bachelor: Ich bin immer davon ausgegangen, dass sowieso jeder den Master macht.
Ich habe es zwar vor, glaube aber, dass es tatsächlich leichter wird, jetzt im Bachelor nach Japan zu kommen als nachher im Master, es sei denn ich lande in einem Masterprogramm, das ohnehin zum Teil in Japan stattfindet. Und ich kenne auch mehr als nur eine Person, die keinen Master machen möchten oder nur unter Vorbehalt.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.12.10 14:20 von Kasu.)
01.12.10 14:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
konchikuwa


Beiträge: 951
Beitrag #36
RE: 1 oder 2 Monate Japan
(01.12.10 11:49)Hellstorm schrieb:  Meisten enden aber doch zwar die allgemeinen Sprachkurse, aber es gibt doch in der Uni oft noch einige andere Kurse, oder nicht? Zumindest bei mir ist es so. Es gibt dann irgendwelche Textlektürekurse, Diskussionskurse usw.

Und man kann zuhause mehr lernen, als man denkt - Texte gibt es bei Wikipedia oder auf den Nachrichtenseiten, man kann Filme schauen, Youtube usw. Das ist doch alles unglaublich einfach erreichbar.

Genau, vor allem finde ich, dass man zu Hause viel mehr lernen kann, als den (sorry) langweiligen Kram, den man in der Uni vorgesetzt kriegt...
Bei uns gab es 6 Semester Sprachkurs und danach nur noch einen Diskussionskurs (oder so), den ich aber nicht besucht habe (habe nach Bachelor aufgehört).

Zitat:Und zum Thema Bachelor: Ich bin immer davon ausgegangen, dass sowieso jeder den Master macht.

Master evtl. schon, aber nicht in Japanologie... das ist das Gute am Bachelor/Master-System, dass man im Master etwas anderen wählen kann.
01.12.10 20:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ILP


Beiträge: 157
Beitrag #37
RE: 1 oder 2 Monate Japan
Kasu, in welchem Semester bist du gerade ?
02.12.10 09:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
1 oder 2 Monate Japan
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man? Kokujou 121 2.908 20.09.18 20:26
Letzter Beitrag: Hachiko
Anschlussflug oder Hochgeschwindigkeitszug? Samoth 7 346 01.06.18 07:51
Letzter Beitrag: vdrummer
5 Monate Aufenhalt Japan ohne Visum?? Smog_sprinkles 13 737 06.12.17 19:14
Letzter Beitrag: Smog_sprinkles
4 Monate Arbeiten in Japan mit Touristenvisum, Frage zur Einreise Alex92 7 866 27.06.17 22:18
Letzter Beitrag: Michael854
Schulpflichtige Kinder auf Japanische oder Internationale Schule? Sasa.S 23 2.405 06.06.17 10:50
Letzter Beitrag: Yano